Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Mr. DABelina, digifreak, Stephan Großklaß, Wasat, PeterSchwarz, Markus,DO1HBK

Wer kennt ein Radio mit guten Mittelwellenempfang?

Startbeitrag von Markus,DO1HBK am 27.01.2007 17:33

Ich suche für die Küche ein gutes Radio mit Mittelwellenempfang. Dachte zu erst an das Sangean PRD 3, was schon etwas veraltet aussieht. Nun gibt es das PRD4 in weiß.
Laut Sangean Werbung mit sehr guten Empfangsleistungen.

Mag aber der Werbung nicht trauen und wollte fragen, ob jemand hier im Forum eines der beiden Radios hat und mit dem Mittelwellenempfang zufrieden ist?

Hier bei Prag will ich damit Sender hören wie NDR Info aus Niedersachsen (hier recht gut zu empfangen) oder DLF.

Danke für Eure Tipps!
Schönen Gruß aus Böhmen,

Antworten:

Am besten suchst Du nach einem älteren Gerät.
Einen fast unerreichten MW-Empfang hatte der alte Schiffsempfänger, der bei DX183 als Küchenradio läuft, keine Ahnung welche Marke und Typ.
Auch der Kenwood-Tuner von Jürgen in Lünen hatte einen recht respektablen Empfang und vor allem einen super Sound auf MW hingezaubert.
Bei neueren Geräten sind die AM-Bereiche oft Beiwerk.
Selbst der Sangy und auch der Satellit 700 sind auf MW taube Schüsseln.
Schliess ne Extern-Antenne an. Der Martens-Rahmen leistet gute Dienste, wenn es geht natürlich Langdraht im Freien.


von PeterSchwarz - am 27.01.2007 17:43
Zitat

Selbst der Sangy und auch der Satellit 700 sind auf MW taube Schüsseln.

Kann ich bestätigen. Auch die alten Satellit-Kisten (3400) konnten nur mit guter Erdung bzw. Rahmenantenne gute Empfangsergebnisse bringen.

Wir hatten einmal ein sehr einfaches Küchenradio aus den 1970ern, das hervorragende MW-Empfangseigenschaften besaß. Ich habe diesem Ding mein Interesse am Fernempfang zu verdanken. Leider wurde es vor etlíchen Jahren entsorgt, sodass ich den Typ nicht mehr weiß.

Ich besitze jedoch noch so ein einfaches Gerät aus den frühen 1980ern, das auf MW gar nicht übel ist: Grundig Music Boy 165a.(total analog und urprimitiv, aber guter Empfang).

von Wasat - am 28.01.2007 04:29
Den PR-D3 gibt es in den Staaten als Super CCRadio von C.Crane, dazu findet sich sicher etwas mehr.

Ich hatte bis dato nicht so furchtbar viel Glück mit "großen" Radios und der MW, jedenfalls war nichts dabei, was meinen ICF-7600A in Sachen Rauscharmut bei schwachen Stationen hätte schlagen können. Der Roadstar (TRA-2350P) ist schon sehr gut, aber trotzdem nicht ganz so rauscharm, und da er keine größere Ferritantenne hat, kann er sich in der Hinsicht nicht absetzen. (Dafür sind die zwei Bandbreiten sehr gut, und der Lautsprecherklang ist auch nicht ohne. Die 1-kHz-Schritte kann man auf der MW durchaus auch mal brauchen.)

Solche Schiffsempfänger (inkl. Peilempfänger) haben wohl tatsächlich oft einen sehr guten MW-Empfang - die Schaltungen dürften etwas aufwendiger ausfallen, dazu evtl. noch eine große drehbare Ferritantenne (das ist wie mit dem Hubraum). In Sachen Kofferradios liegt man in der Zeit um 1980 mal gar nicht mal so verkehrt. Was mir immer wieder auffällt: Die in ICs zu findenden AM-Detektoren sind nicht immer, aber oft ziemlich gut in Sachen Verzerrungsarmut auch bei kleineren Pegeln, während so manches Gerät mit diskret (aber lieblos?) aufgebautem Dioden-Detektor da seine Probleme hat. Und wenn dann noch der AGC-Regelbereich (bzw. die maximale Verstärkung) zu klein ist, ist es ganz aus. Es gibt ja auch bessere Detektortypen, wobei man wohl auch bei Diodendemodulatoren mancherlei flsahc machen kann.

von Stephan Großklaß - am 02.02.2007 17:43
Für den MW/LW Empfang geht nix über die Röhrenempfänger der frühen 60er Jahre (bis ca 65). Mit der steigenden Popularität von UKW sind die Empfänger in den AM Bereichen leider immer schlechter geworden. Leider sind die Kisten etwas groß für die Küche ...

von Mr. DABelina - am 02.02.2007 19:02
Die Spitzengeräte aus den 60er Jahren hatten eine drehbare Ferritantenne und regelbare ZF-Filter eingebaut. So etwas gibt es seit langem nicht mehr. Selbst die AM-Stereo Receiver von harman-kardon aus den USA kommen da nicht mehr mit.

von digifreak - am 02.02.2007 20:05
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.