Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Wochen, 1 Tag
Beteiligte Autoren:
102.1, Göttelborn, MainMan, mor_, RheinMain701, Wolfgang R, ulionken, DH0GHU

DVB T in Stuttgart ( Frauenkopf)

Startbeitrag von 102.1 am 01.04.2007 19:21

Hallo in die Runde.

Lt Wikipedia ( http://de.wikipedia.org/wiki/Stuttgarter_Fernmeldeturm ) sind in Stuttgart beim Frauenkopf fuer DVB zwei weitere Kanaele fuer Privatfernsehen vorgesehen, und zwar:

Kanal 23
Kanal 56

jeweils mit 100kW.

Weis jemand naeheres dazu?

etwa: Welche Programme?
Ab wann man auf Sendung gehen moechte?

Antworten:

schau mal in den Baden Württembergthread - dort ist alles ausdiskutiert

von mor_ - am 01.04.2007 19:28
dort konnte ich nur unklare Informationen finden, deshalb meine Frage.

von 102.1 - am 01.04.2007 20:38
Auch auf der Webseite der Lfk ist kein Hinweis auf eine Ausschreibung, demnach meine Verwunderung und Unklarheit umso groesser....

von 102.1 - am 01.04.2007 20:46
Zitat

konnte ich nur unklare Informationen finden,

Ist dir mal in den Sinn gekommen das es keine klaren Infos gibt :)
Jedenfalls ist dieser Thread und der Mitteldeutschland Thread die beste Infoquelle zu der Thematik . Kannst mir glauben :)
Und falls du mir nicht glaubst frage Terranus .

von mor_ - am 01.04.2007 20:47
Ich habe in meinen Unterlagen in Sachen analog TV in Stuttgart etwas gestöbert und dabei ist mir folgendes am Frauenkopf aufgefallen:

K26 ZDF 404 kW
K39 SW3 330 kW
K45 RTL 2kW
K36 Sat1 2kW
K37 BTV 2kW

alle rund auf ca 180m.

und unter der Bezeichnung Stuttgart-Ost mit Richtstrahlung Nord auf 68m:
K47 ZDF 10 W


Kann hier jmd aus der Region was sagen, warum nur für ZDF (und nicht SW3) noch zusätzlich ein Füllsender auf niedrigerer Höhe in Betrieb genommen wurde ?

Das ZDF hatte 1db mehr Leistung als SW3 und dazu die niedrigere Frequenz. Die Empfangbarkeit müsste also sogar einfacher gewesen sein als SW3 oder gab es Überstreuungen?

Wie war denn die Empfangbarkeit der Privaten im Stuttgarter Talkessel?

Selbst die ÖR mit den Brummern,a ber auch die ARD(SWR) vom Degerlochen haben ja etliche Füllsender in Betrieb (Mitte, Münster, Feuerbach, Obertürkheim ...)

Meines Wissen wurden die Privaten analog in Stuttgart und allgemein im Ländle relativ früh abgeschaltet. Hat hier jmd ein Abschaltdatum zur Hand?

von Göttelborn - am 01.11.2017 14:21
Zitat
Göttelborn
Meines Wissen wurden die Privaten analog in Stuttgart und allgemein im Ländle relativ früh abgeschaltet. Hat hier jmd ein Abschaltdatum zur Hand?


Es gab kein einheitliches Abschaltdatum. SAT.1 hat seine komplette Senderkette im Sommer 2002 an die LfK zurück gegeben, B.TV sendete bis zum Lizenzentzug zum Jahresende 2004 terrestrisch und RTL schaltete seinen letzten analogen Sender am Königstuhl (K36) erst im Juni 2007 ab.
Dieser wurde am Ende nur noch für die Kabelzuführung des Regionalfensters RNF genutzt, die ÖR waren in Heidelberg schon im Mai 2006 zu DVB-T gewechselt.

von MainMan - am 01.11.2017 16:07
Zitat
MainMan
Zitat
Göttelborn
Meines Wissen wurden die Privaten analog in Stuttgart und allgemein im Ländle relativ früh abgeschaltet. Hat hier jmd ein Abschaltdatum zur Hand?


Es gab kein einheitliches Abschaltdatum. SAT.1 hat seine komplette Senderkette im Sommer 2002 an die LfK zurück gegeben, B.TV sendete bis zum Lizenzentzug zum Jahresende 2004 terrestrisch und RTL schaltete seinen letzten analogen Sender am Königstuhl (K36) erst im Juni 2007 ab.
Dieser wurde am Ende nur noch für die Kabelzuführung des Regionalfensters RNF genutzt, die ÖR waren in Heidelberg schon im Mai 2006 zu DVB-T gewechselt.


Ich denke, die Sender wurden deswegen so frueh abgeschaltet, da in BW und im Raum Stuttgart Kabelfernsehen recht verbreitet war und RTL sowie SAT1 ohnehin nie oder fast nie terrestrisch gesehen wurden. Ausser DXer wusste kaum jemand von der terrestrischen Verbreitung. Der Empfang im Kessel duerfte auch nicht immer gut gewesen sein, ein weiterer Grund fuer Kabel oder SAT.

Ich meine, dass RTL zum gleichen Zeitpunkt wie SAT1 off air ging.

von 102.1 - am 01.11.2017 16:25
Gerade mal nachgeschaut:
in Freiburg lief RTL analog bis April 2004, in Bruchsal bis Januar 2005 und in Heidelberg bis Juni 2007.
Für RTL in Stuttgart habe ich keine Notiz.

von MainMan - am 01.11.2017 16:51
Zu der Doppelausstrahlung des ZDF weiß niemand etwas?

von Göttelborn - am 01.11.2017 17:35
Wo war denn der Füllsender Stuttgart-Mitte? Münster dürfte dann auch oben auf dem Schornstein vom Heizkraftwerk gewesen sein, wo heute auch noch UKW ist?

von DH0GHU - am 01.11.2017 19:25
Auf dem Hasenberg gerichtet nach 110° (Osten)

von Göttelborn - am 01.11.2017 19:46
Zitat
DH0GHU
Wo war denn der Füllsender Stuttgart-Mitte?


Auf dem Hasenberg oberhalb von Heslach, https://goo.gl/maps/9eWqF9mqwNs . Dorthin zeigen heute noch viele UHF-Antennen in der City, in Heslach und in Stuttgart-West. In meiner Fernpendlerzeit ging meine Jogging-Strecke dort vorbei. Der Mast steht (glaube ich) immer noch.

73 de Uli

von ulionken - am 01.11.2017 19:47
Zitat
MainMan
Gerade mal nachgeschaut:
in Freiburg lief RTL analog bis April 2004, in Bruchsal bis Januar 2005 und in Heidelberg bis Juni 2007.
Für RTL in Stuttgart habe ich keine Notiz.


Ach ja, der E45 in Stuttgart. Immer wieder für was neues gut. RTL wurde Anfang Oktober 2004 abgeschaltet, ziemlich abrupt, es gab keine Laufbänder, nichts. Erst war man komplett off-air, ein paar Wochen später schaltete man den Sender wieder an, mit einem Standbild: "Wir arbeiten daran, baldmöglichst ein neues Programm auf diesem Kanal zu senden". Wer dieses Testbild und diese Stromverschwendung finanziert hat, ist mir bis heute nicht bekannt.

Baldmöglichst war im übrigen ein sehr dehnbarer Begriff, in dem Fall 5 Jahre.

Am 15. Oktober 2009 startete mit Viseo+ die mittlerweile gefloppte PayTV-Plattform und sendete unter Ausschluss der Öffentlichkeit, also weiterhin sinnlose Stromverschwendung.

Dies endete erst ziemlich genau 8 Jahre nach der Abschaltung von RTL, am 15. Oktober 2012. Da wurde auf dem E45 der Privat-Mux (DVB-T) u.a. mit Tele5 aufgeschaltet, genau so plötzlich, wie RTL damals verschwunden ist.

Die zahlreichen Füllsender in und auch um Stuttgart sind der Topografie geschuldet, für jemanden, der wie ich hier aufgewachsen ist, ziemlich normal. Mehrwegeempfang und analoges Fernsehen vertragen sich nicht so gut.

Wolfgang

von Wolfgang R - am 02.11.2017 15:19
Zitat
DH0GHU
Münster dürfte dann auch oben auf dem Schornstein vom Heizkraftwerk gewesen sein, wo heute auch noch UKW ist?

Nö. Der ex-TVU Stuttgart-Münster befindet sich an der Straße Am Scharrenberg auf einem Weinberg oberhalb des Neckar.

von RheinMain701 - am 02.11.2017 16:49
Das entspricht auch meinen Aufzeichnungen.

Warum, das ZDF aber doppelt ausgestrahlt wurde, hat immer noch keiner eine Idee?

von Göttelborn - am 03.11.2017 19:31
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.