Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
782
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Kay B, Kroes, Analog-Freak, Mathias Volta, Manager., Robert S., Terranus, BetacamSP, mor_, Kranitz, ... und 82 weitere

Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen? (Aktuell: Roßberg und Konstanz)

Startbeitrag von Kroes am 27.05.2007 11:48

Ziel des Threads soll es sein, dass der Datenbestand der TV-Senderliste mal kontrolliert wird (falls der Listenbearbeiter mal Zeit zur Korrektur findet ;) ). Vielleicht ist das ein oder andere ja schon abgeschaltet oder es senden noch Programme terrestrisch, die gar nicht aufgeführt sind.

Daher: Welche analogen TV-Programme außer den öffentlich-rechtlichen Sendern (also lokales Privat-TV, Soldatensender usw), die aus Deutschland senden, sind bei euch noch so zu empfangen? Für welche Programme könnt ihr eine sichere Abschaltung in den letzten Monaten bestätigen?

Ich fang mal direkt - sehr klein - an:

noch zu empfangen: BFBS K53 Niederkrüchten
sicher weg: BFBS K27 Krefeld

Die 50 interessantesten Antworten:

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen?

@Robert / Kroes:

Danke ! Hoffe mal, daß uns AFN analog noch eine Weile erhalten bleiben wird.

Hier einige Bilder, die ich beim spontanen Schlenker nach Geilenkirchen nähe der Hauptwache der NATO-Airbase Teveren gemacht habe. War übrigens der 20.05.2007 und nicht der 13.05. - sorry !



Fast kaum anders zu erwarten: Es lief Baseball. :-)

Habe bekanntlich den Silver wegen sporadic-e in der Freizeit häufiger auch unterwegs batteriebetrieben bei.
Hatte den Silver ja in 2005 von einem hier im Forum bekannten Hobbyfreund aus dem bergischen Land abgekauft.
Positiv überrascht hat mich nun, daß das Gerät problemlos das NTSC - Bild darstellen konnte. Wenn ihr genauer hinschaut, seht ihr lediglich oben und unten jeweils die schwarzen Balken der fehlenden 100 Zeilen.
Mit etwas Trickserei durch Drehen des Senderwahlknopfes konnte etwas verschoben zum Bild auch der Ton angekratzt gehört werden.

Grüße,
Matze

von Mathias Volta - am 01.06.2007 16:01

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen?

@ Robert S.

Zitat

Laut anderem Thread von Kay B. sendet AFN in Bamberg auf der 39 auch noch.


Ja, und das seit einigen Monaten sogar mit höherer Leistung um die DVB-T-Interferenzen vom Heidelstein wieder wettzumachen. Ich vermute fast, daß man den alten Sender aus Frankfurt (60 Watt) laufen hat, denn diese Leistung käme meiner Schätzung nach ungefähr hin.


@ KlausD

Zitat

AFN Prime Atlantic vom Army Airfield Wiesbaden-Erbenheim (Kanal 42, 2kW). Wobei es in 2008 ( oder später ) wohl wieder einen Kanalwechsel geben wird ( wegen DVB-T Bouquet Rhein-Main auf K42 )


Was? Den Sender hat man doch schon für DVB-T vom E22 verjagt. Soll der schon wieder den Kanal wechseln?



OT:

@ Mathias Volta

Zitat

Fast kaum anders zu erwarten: Es lief Baseball.


Ja, AFN Prime hat inhaltlich sehr nachgelassen. Entweder läuft Sport oder seichte Unterhaltung für die Hausfrau (Oprah, Passions...). Neue Serien und Filme laufen vorwiegend auf den Spartenkanälen. Man versucht die Zuschauer also wirklich zum Satempfang zu zwingen.


Zitat

Positiv überrascht hat mich nun, daß das Gerät problemlos das NTSC - Bild darstellen konnte. Wenn ihr genauer hinschaut, seht ihr lediglich oben und unten jeweils die schwarzen Balken der fehlenden 100 Zeilen.


Ja, Schwarz-Weiß-Fernseher sind da sehr tolerant, was Zeilenzahl und Framerate angeht. Bisher hab' ich noch keinen Schwarz-Weiß-Fernseher gesehen, der 525 Zeilen @ 29.97 fps nicht verarbeiten konnte.


Zitat

Mit etwas Trickserei durch Drehen des Senderwahlknopfes konnte etwas verschoben zum Bild auch der Ton angekratzt gehört werden.


Das zeugt für reinste Analogtechnik. :D


von Kay B - am 06.06.2007 14:51

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen?

So weit ich das hier schon öfters gelesen habe, merkt man wohl einen digitalen Störer nicht unbedingt beim Analogempfang - wobei ich aus meiner Erinnerung nicht sagen würde, dass das Bild vor "ein paar Jahren" besser war.
Was man aber merkt, ist das die Empfangsqualität deutlich schwankt.
Habe auch schon mal ein paar Stunden vorher ein Foto gemacht - da sieht man deutlich weniger Schnee.

Aber auch zu Analogzeiten kamen hier die niederländischen Programme so gut wie nie an - und wenn dann nicht mal in Farbe und mit so viel Schnee, dass man nur erahnen konnte, dass das NOS1, 2 oder 3 war.Jetzt bei DVB-T ist die Sendeleistung (vor allem Richtung Deutschland) ja wohl auch deutlich geringer.
Die Antenne ist halt auch unterm Dach und hat nicht sonderlich viele Elemente (wobei ich jetzt nicht auf den Dachboden gehen werde und ein Foto davon mache oder nachzähle ;-)) - wurde halt Anfang der 80er für den Empfang der Programme aus dem Baumbergen da hin gesetzt. Und dafür hat das immer gereicht.
Selbst RTL, VOX und besonders SAT.1 (Gleichkanalstörer: NDR aus OS (???)) waren angerauscht.

von Tobias Peper - am 11.06.2007 21:04

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen?

Danke soweit für die Mitarbeitet. Dann hier mal eine kleine "Bestandsaufnahme" und Vergleich mit unserer TV-Senderliste.

Bestätigungen fehlen noch für
- BFBS in Niedersachsen: Hohne, Fallingbostel, Rinteln, Hameln (dürften ziemlich sicher alle noch senden - zu Rinteln: dort gibt es noch eine Schule, http://www.princerupert.de/ )
- Werra TV: Schmalkalden, Roßdorf (aber vermutlich noch aktiv)
- AFN in Hessen (Butzbach und Bad Nauheim im DF-Forum bestätigt): Gießen, Kirch-Göns, Gelnhausen, Büdingen, Friedberg, Hanau, Babenhausen, Darmstadt (vermutlich alle aktiv)
- BFBS in NRW: Goch, Rheindahlen, Mönchengladbach, Wulfen, Dülmen, 2x Gütersloh, Herford, Paderborn, Birgelen (auch hier wohl alle noch aktiv, Dülmen eventuell etwas unsicher)
- AFN in NRW: Geilenkirchen (bestimmt noch da)
- AFN in Rheinland-Pfalz: Bitburg, Idar-Oberstein, Dexheim, Landstuhl, Miesau, Ruppertsweiler, Worms, Germersheim (Worms und Ruppertsweiler aus meiner Sicht sehr zweifelhaft, der Rest dürfte noch senden)
- AFN in Baden-Württemberg: Mannheim-Sandhofen, Schwetzingen, 2x Heidelberg, 3x Stuttgart, Böblingen (sendet wohl alles noch)
- AFN in Bayern: Ansbach, Katterbach, Würzburg, Schweinfurt, Grafenwöhr, Vilseck (senden wohl alle noch)

Abgeschaltet sind (wenn nur vermutet, dann zusätzlich so vermerkt)
- AFN: Pirmasens, Aschaffenburg, Giebelstadt (alle sicher), Kitzingen, Bad Kissingen, Amberg (alle vermutlich)
- BFBS: Geilenkirchen (angeblich sicher...ich bezweifle es aber immer noch ;) )
- RTL: Heidelberg (schon länger, aber noch in der Liste drin)
- R.TV: Sindelfingen (sicher)

von Kroes - am 15.06.2007 21:20

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen?

Gestern habe ich mich mal auf die Suche nach dem BFBS-Sendeturm in Goch gemacht. Es wird nicht vom inzwischen aufgegebenen Kasernengelände (hauptsächlich aber sowieso Bundeswehr) an der Pfalzdorfer Straße gesendet, sondern von einem kleinen Türmchen in der Stadt. Eine solche Konstruktion habe ich als Sendeanlage bislang in Deutschland noch nicht gesehen. Im Bereich der Straße Hunsberg, Abzweigung Moyländer Straße (dort in der Ecke befinden sich ca. 50 Engländer-Wohnungen) steht ein ca. 15m hohes Häuschen mit Glasfenstern und innen erkennbaren Treppenaufgängen. Oben drauf gibt es dann eine Sat-Schüssel - und als Sendeantennen zwei vertikal ausgerichtete LogPers im "Schutzmantel". Da die Ausrichtung mit den Wittsmoor-Daten 0° und 250° übereinstimmt und die vertikalen UHF-Yagis der Engländer-Wohnungen genau auf diesen Turm ausgerichtet sind, wird das wirklich der Sendeturm sein. Leider hatte ich keine Kamera dabei, um diese eigenartige Konstruktion zu fotografieren - und auch eine weitere Nutzung kann ich nicht bestätigen, da ich keinen tragbaren TV-Empfänger besitze. Da aber die Engländer-Häuser noch einen sehr bewohnten Eindruck machten und auch die Empfangs-Yagis noch allesamt montiert sind, gehe ich schon davon aus, dass man dort noch sendet.

von Kroes - am 07.07.2007 11:13

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen?

So dürfte es wohl sein...ebenso wie viele andere Stationen. Hier jetzt nochmal ein Überblick zu allen zu überprüfenden Daten:

AFN-Stationen (mit geplantem Abzug, wo bekannt)
NRW bestätigt: Geilenkirchen
Hessen bestätigt: Butzbach, Bad Nauheim, Büdingen (alle noch in diesem Jahr), Gelnhausen (2008), Hanau (2009), Darmstadt (2009 fast komplett), Wiesbaden
Hessen nicht bestätigt: Gießen, Kirch-Göns, Friedberg (alle noch in diesem Jahr), Babenhausen (bereits zurückgegeben -> wohl abgeschaltet)
Rheinland-Pfalz bestätigt: Birkenfeld, 2x Baumholder, Neubrücke, Kaiserslautern, Germersheim
Rheinland-Pfalz nicht bestätigt: Bitburg, Idar-Oberstein, Dexheim (2008-2010), Landstuhl, Miesau, Ruppertsweiler (noch vorhanden?), Worms (schon aufgegeben?)
Rheinland-Pfalz sicher abgeschaltet: Pirmasens
Baden-Württemberg bestätigt: Mannheim-Käfertal
Baden-Württemberg nicht bestätigt: Mannheim-Sandhofen, Schwetzingen, 2x Heidelberg, 3x Stuttgart, Böblingen
Bayern bestätigt: Büttelberg, Bamberg (2012), Hohenfels
Bayern nicht bestätigt: Ansbach, Katterbach, Würzburg (2008), Schweinfurt, Grafenwöhr, Vilseck
Bayern sicher abgeschaltet: Aschaffenburg, Giebelstadt, Kitzingen, Bad Kissingen, Amberg

Außerdem fehlen jetzt noch folgende Bestätigungen (wohl aber eher alles noch aktiv)
BFBS: Rinteln, Hameln, Goch, Wulfen, Dülmen, 2x Gütersloh, Paderborn, Birgelen
Werra TV: Schmalkalden, Roßdorf

von Kroes - am 13.07.2007 16:50

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen?

Habe mich heute dann für Amberg entschieden. AFN-TV sicher abgeschaltet. Die Kaserne neben dem ehemaligen Fluggelände in der Kennedystraße ist komplett zu einem Wohngebiet umgebaut worden. Tests an verschiedenen Stellen dort ergaben nichts.

Noch ein paar Bemerkungen, wen's interessiert: Auf einem verlassenen Verwaltungsgebäude steht noch eine horizontale UHF-Yagi, die ziemlich genau in das alte Kasernengelände zeigt. Dort finden man diesen leeren Mast (alle Bilder leider nur Handy-Qualität):

http://www.hostpix.de/file.php?dat=Sk98sgGp.jpg

Da waren wohl die TV-Antennen und bis vor kurzem ganz bestimmt auch die UKW-Antennen drauf. Steht ja auch in verschiedenen Zeitungsartikeln so, daß die jetzt von einem Haus auf einen Mast umgesetzt wurden.

Der neue "Nur-Radio-Mast" steht ca. 150m Meter weg von dort direkt an der Kennedystraße. So sieht der aus:

http://www.hostpix.de/file.php?dat=cxTJupuU.jpg
http://www.hostpix.de/file.php?dat=Pwr4cUCq.jpg

Man sieht die Antennen schlecht, aber es sind nur 2 einfache Dipole überkreuz angebracht und unten die SAT-Schüssel.

von Kranitz - am 19.07.2007 18:07

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen?

Und mal wieder "Bestandsaufnahme". ;)

@3 Südwest: Warst du denn in einem Teil des Ortes, wo Empfang möglich sein müsste? Anscheinend wird (oder wurde) vom Bismarckstein stark gerichtet auf eine Einrichtung(?) am westlichsten Rand von Ruppertsweiler gesendet. Kann ja dann sein, dass am östlichen Ende noch nie Empfang möglich war. Zusammen mit der Abschaltung in Pirmasens scheint aber ein Ende der Ausstrahlung in Ruppertsweiler schon wahrscheinlich zu sein.

@FM100: Kam der Hinweis zu Birgelen in letzter Zeit nochmal? Wurde ein genauer Termin genannt? Eine "Zwangsrückgabe" kann es ja nicht sein, der K49 wird da in der Region ja nicht für DVB-T benötigt (Lokalbouquet Köln/Bonn).


Hier jetzt nochmal eine Übersicht zu allem, was noch nicht bestätigt wurde - Ergänzungen sind immer noch gerne gesehen.

BFBS: Rinteln, Hameln, Goch, Wulfen, Dülmen, 2x Gütersloh, Paderborn (Birgelen wird abgeschaltet, Geilenkirchen ist schon weg)
AFN in Hessen: Gießen, Kirch-Göns, Friedberg (Babenhausen wahrscheinlich weg)
AFN in Rheinland-Pfalz: Bitburg, Idar-Oberstein, Dexheim, Landstuhl, Miesau (Ruppertsweiler und Worms wahrscheinlich weg)
AFN in Baden-Württemberg: Mannheim-Sandhofen, Schwetzingen, 2x Heidelberg, 3x Stuttgart, Böblingen
AFN in Bayern: Ansbach, Katterbach, Schweinfurt, Grafenwöhr, Vilseck (Giebelstadt, Kitzingen, Bad Kissingen wohl sicher weg)
plus.tv Südwestthüringen (ehemals Werra-TV): Famberg, Roßberg

von Kroes - am 10.08.2007 14:36

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen?

Hier mal alle Pirmasens/Rocklandbetonmastfotos von mir vom 23.03.2003:
[0] [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9]

Zitat

Weiter westlich warten mehrere komplett ausgeweidete Häuserblocks auf die Abrissbirne

Vor einigen Monaten herrschte in diesen Häuserblocks noch reger "Verkehr" und es standen diverse Schrottautos rum. Ich denke mal, dass dort Studenten ein- und ausgingen. Ist nun komplett tote Hose?

von Natrium - am 11.09.2007 16:48

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen?

Und mal wieder die monatliche Bestandsaufnahme. ;)

Inzwischen soll BFBS Düsseldorf weg sein, ebenso plus.tv K28 Kulpenberg.

Noch immer fehlen Bestätigungen für folgende Sender:

BFBS: Rinteln, Hameln - Goch, Wulfen, 2x Gütersloh, Paderborn, Birgelen (falls noch aktiv, soll ja abgeschaltet werden) (Abschaltung Geilenkirchen wohl sicher)
AFN in Hessen: Friedberg
AFN in Rheinland-Pfalz: Bitburg, Idar-Oberstein, Dexheim, Landstuhl, Miesau (Abschaltung Ruppertsweiler und Worms wohl sicher)
AFN in Baden-Württemberg: Mannheim-Sandhofen, Heidelberg Campbell, 3x Stuttgart, Böblingen
AFN in Bayern: Ansbach, Katterbach, Schweinfurt
plus.tv Südwest (falls es noch sendet): Famberg, Roßberg

Dazu stehen dann demnächst Kanalwechsel in Verbindung mit dem DVB-T-Start an...noch hat sich hier aber nichts getan, oder?

Heidelberg Campbell Barracks: von K30 auf K47
Heidelberg P H Village (aber warum?): von K35 auf K39
Kaiserslautern Vogelweh: von K30 auf K26
Idar Oberstein Strassburg: von K44 auf K47
Wiesbaden (aber wohl später): von K42 auf K29

von Kroes - am 22.10.2007 11:51

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen?

Zitat

Und mal wieder die monatliche Bestandsaufnahme.



Beobachtungen von heute Nachmittag:


Zitat

46 Böblingen V 3

Hier ist AFN in der Panzerkaserne weiterhin on air.

Das Signal kommt von diesem Turm...

...innnerhalb des militärischen Sperrgebietes.
Die Koordinaten sind => 48°41'02'' / 09°03'08''


Zitat

41 Stuttgart-Möhringen (Kelley Barracks) H 20

Auch hier gibt es weiterhin AFN-TV:

Den Sendemast kann man leider nur aus der Ferne fotographieren.

Die Koordinaten sind => 48°43'26'' / 09°10'43''


Zitat

48 Stuttgart-Vaihingen (Patch Barracks) 1,5

Auch dieser Sender ist weiterhin on air:

Gesendet wird von diesem Turm:


Die Koordinaten sind => 48°44'04'' / 09°05'03''


Zitat

55 Stuttgart-Feuerbach (Robinson Barracks) V 50

Auch von diesem Sender...

...sendet weiterhin AFN-TV.

Die Koordinaten sind => 48°49'11'' / 09°11'37''


Empfänger: NEXT BASE TVM57-D (analog PAL und NTSC sowie DVB-T)


von Manager. - am 27.10.2007 18:39

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen?

@Guido Helbig: Friedberg/Ockstadt ist ein falscher Eintrag, der aus dem Rätselraten um den Standort entstand. Da die Amis auf dem Winterstein einen Übungsplatz hatten, wäre der Steinkopf als Senderstandort nicht völlig utopisch gewesen, was aber sicher zu schön gewesen wäre. Dagegen spricht ja nicht nur, dass es ein ziviler Turm der T-Systems ist und AFN praktisch immer eigene Türmchen hat...

Den wahren Senderstandort habe ich hierletzt recht zweifelsfrei ausgemacht - ein unscheinbares Türmchen auf zivilem Gelände, das durch eine Straße von der ehemaligen Kaserne getrennt ist und nach dort auch Richtstrahlung betreibt. Das Türmchen ist in den Google-Satellitenbildern nicht zu finden - aber es befindet sich kurz vor der scharfen Kurve in der südlichen Verlängerung ("Görbelheimer Hohl") der Raiffeisenstraße, wenn du in Google Maps nachguckst. Nicht wundern, meine Wegbeschreibung kommt von der anderen Seite her, denn durch Friedberg fahren ist ein ziemlicher Krampf.

Für die Anfahrt empfehle ich dir die A5, Abfahrt Friedberg. Du biegst dann an der Einmündung der Ausfahrt nach rechts ab und bleibst dann auf der B455. Die Strecke zieht sich mit vielen Ampeln und großteils Tempo 70 wie Kaugummi, aber eine brauchbare Alternative gibt es (noch) keine.

Am Ortseingang von Friedberg landest du direkt in einem Kreisel, den du gleich an der 1. Ausfahrt wieder verlässt (falls du dich lieber nach Schildern orientierst: du folgst ab jetzt der B275 nach Lauterbach). Nach einer Weile kommt eine Einmündung mit Ampel, dort fährst du rechts und dann an der 2. Ampel links ins Industriegebiet Süd ("Pfingstweide"). Dort folgst du der Vorfahrt und verlässt recht bald das Industriegebiet. Die Route geht jetzt eine ganze Zeit parallel zur Bahnstrecke, bis links eine Straße abzweigt. Nun fährst du unter der besagten Bahnstrecke durch und nimmst erstmal eine Links-Rechts-Kombination, um dann parallel zum Kasernenzaun zu fahren. Nach einer Kurve ist linkerhand ein großes Tor, irgendwo rechterhand dürftest du den kleinen Mast finden.

Kleiner Tipp bei der Sendersuche: Es könnte sein, dass DVB-T auf Kanal 32 (horizontal wie AFN) vom Sender Angelburg oder Rimberg den Empfang dieser 1-Watt-Funzel stört, versuche das also auszuschließen, wenn möglich. Und wenn du nicht mal das Türmchen findest, sag unbedingt hier im Thread Bescheid. Ich statte ihm dann bei meinem nächsten Auto-Ausflug nach Friedberg - ich gehe zwar dort zur Schule, aber am Nordende der Stadt und ich fahre immer mit dem Bus - nen kleinen Besuch ab und schau nach ob man es schon abgerissen hat :D

von Hagbard Celine - am 03.12.2007 21:50

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen?

Huch, das Teil kenn ich ja noch gar nicht? Ok, ist auch schwer möglich, war ja noch nie auf dem Gelände. Wenn das tatsächlich der Standort sein sollte, dann wäre er ziemlich im Nordwesten der Kaserne (Lageplan hier) auf dem Gebäude 3611. Am ehesten Empfang wäre dann in den Straßen "Friedensstraße" und "Im Wingert", da empfehle ich aber keinem Ortsfremden hinzufahren, er würde aus der Ecke nur schwer wieder rausfinden. Ist ein grausames Wohngebiet, teilweise mit Einbahnstraßen, die Sackgassenlage durch die Kaserne tut ihr Übriges.

Ich wüsste zu gerne, wie weit der 1-Watt-Sender tatsächlich reichen könnte, zumindest der Teil Friedbergs östlich der B3 ist recht flach. Glück könnte man noch an der höchsten Stelle der Frankfurter Straße/B3 haben (Einmündung Grüner Weg) wo unglücklicherweise ne Ampel aber nix Gescheites zum Anhalten ist, höchstens der ATU-Parkplatz. Südlich davon fällt die Straße deutlich unterhalb des Kasernengeländes ab, da könnte es schlechter aussehen.

Die Chancen, aufs Kasernengelände zu kommen, sind übrigens unter Null, trotz Abzug der Amis. Derzeit gehört das alles der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben und die lässt da absolut niemanden von außerhalb rein.

von Hagbard Celine - am 03.12.2007 22:53

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen?

Beobachtungen von gestern (sorry vorab für die miserablen Empfangsfotos; hatte vergessen meine aktive Magnetfußantenne einzupacken):

Zitat

39 Heidelberg II (Eppelheim) V 50

Hier ist AFN weiter on air.
---> http://s5.directupload.net/file/d/1320/g3m56u29_jpg.htm
Der Sender steht am nördlichen Ende der Patrick-Henry-Village (und damit gerade noch in Heidelberg; nur wenige Meter von Eppelheim entfernt) bei 49°23'08'' / 08°37'59''. Die Straße "Stückerweg" führt direkt daran vorbei. Hier zu sehen aus Richtung Eppelheim:
---> http://s5.directupload.net/file/d/1320/aqzouhdm_jpg.htm
Auch von der A 5 aus ist der Mast zwischen Kreuz Heidelberg und Heidelberg/Schwetzingen auf der Westseite gut zu sehen (auf der Ostseite steht ein großer Mobilfunkmast).


Zitat

42 Schwetzingen V 4

Hier musste ich erst einmal etwas suchen, denn für diesen Sender waren in der letzten Wittsmoorliste keine Koordinaten eingetragen. Im Norden der Stadt wurde ich dann fündig.
---> http://s5.directupload.net/file/d/1320/u5h3ccaa_jpg.htm
Auch hier sendet AFN also munter weiter. Das Signal kommt höchstwahrscheinlich von diesem Mast...
---> http://s6.directupload.net/file/d/1320/gmxzrm97_jpg.htm
...bei 49°24'26'' / 08°33'35'' an der Friedrichsfelder Landstraße (am Stadtausgang auf der Westseite Richtung MA-Friedrichsfeld).


Zitat

56 Mannheim-Käfertal (Hayes Street) V 150

Hier musste ich den Sender nicht mehr suchen, da ich schon einmal wegen UKW 107,3 dort war.
---> http://s3.directupload.net/file/d/1320/lvpjdblv_jpg.htm
Er steht bei 49°31'29'' / 08°31'17'' und die TV-Antennen sind ganz oben auf diesem Archivfoto zu sehen. Man erreicht den Sender am besten über die Straße "Alter Postweg".
---> http://s4.directupload.net/file/d/1320/qxugkyeh_jpg.htm
AFN-TV ist auch hier weiterhin on air.
---> http://s1.directupload.net/file/d/1320/clldapd6_jpg.htm


Zitat

38 Mannheim-Sandhofen (Coleman Barracks) V 30

Hier konnte ich keine Fotos vom Sendemast schießen; nur Beweisfotos vom Sendebetrieb. :-)
---> http://s4.directupload.net/file/d/1320/4n3lcxu4_jpg.htm

---> http://s1.directupload.net/file/d/1320/wk9ditsm_jpg.htm

---> http://s5.directupload.net/file/d/1320/9kj8sjri_jpg.htm

---> http://s1.directupload.net/file/d/1320/ayrmisla_jpg.htm


Zitat

47 Heidelberg I (Weststadt-Shopping Center) V 20

Und auch der fünfte AFN-TV Sender in der Region Rhein-Neckar ist noch in Betrieb. Für Fotos war es hier am späten Nachmittag leider schon zu dunkel.


Fazit: Alle gelisteten AFN-Sender in der TV-Sendertabelle BaWü sind noch on air.


von Manager. - am 27.01.2008 14:49

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen?

Beobachtungen von heute Mittag aus Ansbach:

Zitat

22 Ansbach (Bleidorn Kaserne) H 2

Auf dem Gelände der noch aus dem Reich stammenden Bleidorn Kaserne sind keine Militärverbände mehr anzutreffen. Ein großer Teil des Areals wird inzwischen von der Polizei und deutschen Behörden genutzt. Nur die Wohnblocks nördlich und östlich des Haupttracks werden noch teilweise von den Amis genutzt und sind entsprechend gesichert.
Der AFN-Sender bei 49°17'28'' / 10°34'37'' ...
---> http://s4.directupload.net/file/d/1326/o4afwpu9_jpg.htm
...steht am Kopfende des riesigen Polizei-Parkplatzes (früherer Innenhof der Kaserne) und war heute Mittag off !
Da in den (teilweise leerstehenden) Ami-Wohnblocks in der Umgebung alles nach Auflösung aussieht, ist hier AFN-TV wohl auch schon abgeschaltet.


Zitat

51 Katterbach H 3,5

Hier wissen wir ja bereits dank Kollege TerranusI, dass AFN von diesem Sender (Archivfoto)...
---> http://s3.directupload.net/file/d/1326/3c3lj7xa_jpg.htm
...noch on air ist. So auch heute Mittag...
---> http://s3.directupload.net/file/d/1326/9ojqconp_jpg.htm
...bei knapp über 0° C und einsetzendem Schneeregen.


von Manager. - am 02.02.2008 18:15

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen?

Abschaltbestätigung:
AFN-Sender Worms Kanal 48V
---> http://s1.directupload.net/file/d/1369/h9j9tzcd_jpg.htm
Der Sendemast steht am Ende der Heidenhainstraße...
---> http://s7.directupload.net/file/d/1369/vo493fw7_jpg.htm
...bei 49°38'29'' / 08°22'05'' und ist längst off air.


Zitat

31 Landstuhl V 2

Der Sender in Landstuhl ist wie erwartet...
---> http://s7.directupload.net/file/d/1369/m8eik23i_jpg.htm
...weiterhin on air.
---> http://s2.directupload.net/file/d/1369/k2m5a66e_jpg.htm


Zitat

22 Birkenfeld (Brückener Straße) H 1,5

In Birkenfeld konnte ich kein analoges TV-Signal empfangen. Dieser AFN-Sender scheint abgeschaltet worden zu sein.


Zitat

39 Hoppstädten-Weiersbach-Neubrücke V 1

In Neubrücke zeigte mein TV-Receiver nur folgendes an:
---> http://s1.directupload.net/file/d/1369/4fsr6dl3_jpg.htm
Komisch. Mein NextBase hat keine analoge Frequenzanzeige, aber dann diese Anzeige mit "Channel 19". :confused: Ob das wohl ein Testbild vom AFN-Sender war?

Der Sender steht ortsausgangs Richtung Birkenfeld...
---> http://s7.directupload.net/file/d/1369/seihpywf_jpg.htm
...bei 49°36'39'' / 07°09'48''.


Zitat

29 Miesau H 0,5

Und auch in Miesau ist AFN weiterhin on air.
---> http://s3.directupload.net/file/d/1369/kqbmlhjh_jpg.htm

---> http://s6.directupload.net/file/d/1369/xgi5ffzm_jpg.htm

---> http://s5.directupload.net/file/d/1369/dfezj9zd_jpg.htm


von Manager. - am 16.03.2008 13:05

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen?

Auf verschiedenen Seiten habe ich heute mal versucht zusammzutragen, welche US-Einrichtungen in letzter Zeit geschlossen wurden. So wurde die Birkenfeld Housing Area bereits im April 2007 geschlossen, die Coleman Village Family Housing in Gelnhausen im November 2007. Hier dürfte also AFN - bei Birkenfeld hat der Manager das ja schon fast bestätigt - wohl auch off-air sein. Ebenso in Ruppertsweiler, wo der NATO-Bunker wohl schon seit mehreren Jahren geschlossen ist und Ende letzten Jahres endgültig abgeriegelt wurde. Von AFN dürfte somit im TV-Bereich noch senden:

USAG Wiesbaden: Wiesbaden, Dexheim
USAG Darmstadt (meiste Einrichtungen, insbesondere die Cambrai Fritsch Kaserne, werden demnächst geschlossen, USAG wird Wiesbaden zugeschlagen): Darmstadt...aber sicher nicht mehr lange wegen Schließung und Nutzung des K25 am Pfaffenberg
USAG Hessen (Schließung im nächsten Jahr): Hanau
USAG Baumholder: 2x Baumholder, Idar-Oberstein, Neubrücke
USAG Kaiserslautern: Kaiserslautern, Landstuhl, Miesau
Air Force Bitburg: Bitburg
USAG Stuttgart: 3x Stuttgart, Böblingen
USAG Baden-Wuerttemberg: 2x Heidelberg, Schwetzingen, Germersheim
USAG Mannheim: 2x Mannheim
USAG Ansbach: Ansbach, Katterbach, Büttelberg
USAG Bamberg: Bamberg
USAG Schweinfurt: Schweinfurt, evtl noch Würzburg (laut anderem Thread aber auch weg)
USAG Grafenwoehr: Grafenwöhr, Vilseck
USAG Hohenfels: Hohenfels

von Kroes - am 06.04.2008 18:06

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen?

Beobachtungen von heute Nachmittag:

Zitat
Sender-Tabelle
22 Ansbach (Bleidorn Kaserne) H 2

Hab mich heute nochmals in Sendernähe umgesehen und musste feststellen, dass da doch mehr Amis in Ansbach sind, als ich es nach meinem letzten Besuch vermutet hatte.
Und der TV-Sender ist auch weiterhin on air.
---> http://s7.directupload.net/file/d/1393/wve9jv69_jpg.htm
War also nur ein Ausfall, den ich zuletzt beobachtet hatte.
---> http://s3.directupload.net/file/d/1393/xtiy2uwh_jpg.htm
K22 Ansbach kann also in der Sender-Tabelle bleiben.
---> http://s1.directupload.net/file/d/1393/lkrp44wt_jpg.htm


Zitat
Sender-Tabelle
47 Würzburg (Frankenwarte) V 500

Zitat
Kroes
evtl noch Würzburg (laut anderem Thread aber auch weg)

K 47 Würzburg ist noch on air!
---> http://s1.directupload.net/file/d/1393/2vopk22u_jpg.htm
Die Spekulationen im anderen Thread über eine evt. Abschaltung kann also ich hiermit beenden.
---> http://s4.directupload.net/file/d/1393/8rqbgoex_jpg.htm
Vielleicht wurde nur die Leistung reduziert und die Kollegen können ihn deshalb nicht mehr empfangen?
---> http://www.directupload.net/file/d/1393/2mhrhe3e_jpg.htm
"Unten" nähe Stadtmitte ist der Empfang jedenfalls top.
---> http://s1.directupload.net/file/d/1393/p97wbmbo_jpg.htm
Und etwas weiter "oben", wo die Amis sind sowieso.
---> http://s4.directupload.net/file/d/1393/ebt2tlzw_jpg.htm
Also kann auch K47 Würzburg weiterhin in der Sender-Tabelle aufgeführt werden.
---> http://s7.directupload.net/file/d/1393/sf2fz5vb_jpg.htm


von Manager. - am 09.04.2008 17:03

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen?

Beobachtungen von gestern:

Zitat
Sender-Tabelle
47 Würzburg (Leighton Barracks) V 500 AFN Bavaria


Allen Unkenrufen zu Trotz sendet AFN immer noch in Würzburg.

---> http://s4.directupload.net/file/d/1489/nl2b6wx4_jpg.htm

Der Sender steht bei 49°47'26'' / 09°58'21''.

---> http://s2.directupload.net/file/d/1489/2rsmmdkc_jpg.htm


Zitat
Sender-Tabelle
23 Büttelberg/Frankenhöhe (AFN-Mast) V 100 AFN Bavaria


In unmittelbarer Nachbarschaft des bekannten BR-Senders betreibt auch AFN einen Sender auf dem Büttelberg.

---> http://s4.directupload.net/file/d/1489/bil8dwz8_jpg.htm

Der AFN-typische Gitterturm steht bei 49°24'55'' / 10°22'42''.

---> http://s5.directupload.net/file/d/1489/qhad5sv9_jpg.htm

AFN ist hier natürlich weiterhin on air...

---> http://s7.directupload.net/file/d/1489/42fitk5v_jpg.htm

...zur Versorgung einiger Einheiten in der Umgebung.

---> http://s8.directupload.net/file/d/1489/q8o9usoo_jpg.htm


von Manager. - am 13.07.2008 14:50

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen?

Zitat
Kay B
@ Kroes 150%

Zitat

Weil es seit Mitte / Ende der 90er nicht mehr empfangbar gewesen sein soll...Einzig die UKW-Ausstrahlung war bislang noch bekannt und sicher.


Achso, du meinst AFN TV auf E22 aus Bonn-Plittersdorf. Ja, da liegen mir auch einmal 1995 und 2000 als Abschaltdaten vor.

Aber wohnt nicht Sebastian Dohrmann ganz in der Nähe? Der könnte das ja zur Sicherheit nochmal überprüfen.

Wenn Sebastian das könnte wäre es sehr nett. Denn im DF liegt der post eines Users benedikt17 vor
Zitat
benedikt17=simpel
Geht aber gut so 3 KM weit. aber nich den rhein rauf.
Vorgestern habe ich vor Ort ganz ähnliche Erfahrungen gemacht:

Völlig rauschfreier Empfang mit kleinsten Antennen, aber immer wieder mit leichtem Moiré in Farbflächen:
50m - im Innenhof der ehemaligen Botschaft - heute Ernährungs(etc)ministerium
400m - an der Fähre nach Königswinter, aber mangels Sichtkontakt eher gestört.
700m - an der Fähre in Königswinter
3000m - Godesburg - also Richtung Nordwest.

Problem ist unser Scheinpapst+1 Benedikt17 ist der user simpelsat ....

von mor_ - am 14.07.2008 12:10

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen?

Heute ist zwar noch nicht Donnerstag, aber da es ab morgen schlechtes Wetter geben soll, habe ich die Chance gerade genutzt und mich auf's Rad gesetzt. Die, wahrscheinlich sensationelle Nachricht: AFN-TV in Bonn sendet noch! Ich habe eindeutig ein Nicht-PAL-Signal (zappelnde s/w-Darstellung) empfangen und konnte in einem Trailer die Buchstaben "AFN" erkennen. Soweit ich das an dem kleinen TV abschätzen konnte, könnte es Kanal 22 sein. Auch waren sämtliche Einbledungen in Englisch.

Standort ist mit ziemlicher Sicherheit der von Dir, mor_, genannte. Denn dort vor dem Gebäude, auf dem auch die UKW-Antennen für den "Achmedinejad is part of Al Quida/Pro McCain"-UKW-Propagandaschleuder sitzen, war das Signal mit eingefahrener Antenne einwandfrei zu sehen:

Beweisbilder zu schießen war ziemlich schwierig. Zum einen fühlte ich mich dort sehr unwohl, wurde ich doch von Wachpersonal beobachtet, das sich gefragt haben dürte, warum ich meinen Rucksack fotografiere, zum anderen ist das Display sehr klein und schlecht zu erkennen. Zuerst dennoch ein unbearbeitetes Foto, unten rechts ist "WEEKDAYS" zu lesen:


Jetzt ein bearbeitetes Foto, um den Schriftzug "Sightseeing" erkennbar zu machen:


Ein Foto der Antennenanlage, vergrößerbar, aufgenommen vom Empfangsstandort. Die UHF-Antenne ist evtl. in dem grauen Rohr untergebracht, daneben die Ringdipole für den UKW-Sender.


Danach bin ich noch ein wenig gefahren um das schöne Wetter zu genießen. Und zwar bis zur Landesgrenze und habe dort nochmal den Mini-TV eingeschaltet. Auch dort war noch ein zappelndes Signal zu erkennen, das nicht mit ARD, ZDF oder SWR identisch war (überprüft wegen Bad Marienberg K21 und ungenauer Kanalanzeige).

Noch ein nettes Kuriosum von der B9, 20 Meter hinter der Grenze:


von Thomas R. - am 15.07.2008 16:38

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen?

Zitat
venusberg
Heute ist zwar noch nicht Donnerstag, aber da es ab morgen schlechtes Wetter geben soll, habe ich die Chance gerade genutzt und mich auf's Rad gesetzt. Die, wahrscheinlich sensationelle Nachricht: AFN-TV in Bonn sendet noch! Ich habe eindeutig ein Nicht-PAL-Signal (zappelnde s/w-Darstellung) empfangen und konnte in einem Trailer die Buchstaben "AFN" erkennen. Soweit ich das an dem kleinen TV abschätzen konnte, könnte es Kanal 22 sein. Auch waren sämtliche Einbledungen in Englisch.

Standort ist mit ziemlicher Sicherheit der von Dir, mor_, genannte. Denn dort vor dem Gebäude, auf dem auch die UKW-Antennen für den "Achmedinejad is part of Al Quida/Pro McCain"-UKW-Propagandaschleuder sitzen, war das Signal mit eingefahrener Antenne einwandfrei zu sehen:

Beweisbilder zu schießen war ziemlich schwierig. Zum einen fühlte ich mich dort sehr unwohl, wurde ich doch von Wachpersonal beobachtet, das sich gefragt haben dürte, warum ich meinen Rucksack fotografiere, zum anderen ist das Display sehr klein und schlecht zu erkennen. Zuerst dennoch ein unbearbeitetes Foto, unten rechts ist "WEEKDAYS" zu lesen:


Jetzt ein bearbeitetes Foto, um den Schriftzug "Sightseeing" erkennbar zu machen:


Ein Foto der Antennenanlage, vergrößerbar, aufgenommen vom Empfangsstandort. Die UHF-Antenne ist evtl. in dem grauen Rohr untergebracht, daneben die Ringdipole für den UKW-Sender.


Danach bin ich noch ein wenig gefahren um das schöne Wetter zu genießen. Und zwar bis zur Landesgrenze und habe dort nochmal den Mini-TV eingeschaltet. Auch dort war noch ein zappelndes Signal zu erkennen, das nicht mit ARD, ZDF oder SWR identisch war (überprüft wegen Bad Marienberg K21 und ungenauer Kanalanzeige).

Noch ein nettes Kuriosum von der B9, 20 Meter hinter der Grenze:


:eek: HOLLA!!

Ich hab's gestern Abend mal getestet. Auf K22 kommt bei mir ein ganz schwacher Bildträger an. Ich hab das bisher für 'ne Kabel-Inteferrenz gehalten. Für ein Bild ist es viel zu schwach. Es zappelt nur. Also kann das durchaus AFN sein.

von Sebastian Dohrmann - am 16.07.2008 13:49

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen?

Zitat
Kay B
Die Glotze kenn' ich. Den Casio habe ich als NTSC-Version und der Tuner ist auch relativ empfindlich. Da die Kanäle nur als vertikaler roter bzw. grüner Strich angezeigt werden, ist eine Kanalidentifikation nicht einfach.

Die Empfindlichkeit kann ich bestätigen. Habe vor einigen Jahren nicht schlecht gestaunt, als ich im Siegerland an irgendeinem Hang, ich glaube Nähe Siegerland-Flughafen, damit das Bayerische Fernsehen empfangen konnte!
Nur auf VHF1 ist er wegen der zu kleinen Antenne nicht zu gebrauchen. Selbst als hier im Dezember glasklar Canvas aus Belgien empfangbar war, kam der Kanal 3 aus Liège nicht an.

Zitat

Auf der von mor_ verlinkten Seite sieht man, das an der Stelle, wo heute dieses "Rohr" montiert ist, zwei Plastikkästen montiert waren, die wie typische UHF-Antennen ausschauen.

Die Aufnahmen sind von unterschiedlichen Standorten entstanden, etwa 120° versetzt. Meine Aufnahme stammt von der Straße (Deichmanns Aue, von der Rheinfähre aus gesehen am zweiten Linksknick), die andere Aufnahme muss vom nichtmilitärischen Teil des Geländes aufgenommen worden sein. Dort ist tatsächlich eine Art Amt für Ernährung und Bauwesen untergebracht (jedoch kein Ministerium). Den TV-Mast sieht man also auf meiner Aufnahme gar nicht, sollte er in dieser Form noch exisiteren.

Zitat
mor_
danke @ venusberg für deine Recherche und den interessanten Bericht mit Bildern.
Das mit AFN Bonn ist schon eine Überraschung !

Gerne! Hat mich auch gejuckt, nachzuprüfen, ob dieser längst abgeschriebene Sender noch lebt.

Zitat
Sebastian Dohrmann
Ich hab's gestern Abend mal getestet. Auf K22 kommt bei mir ein ganz schwacher Bildträger an. Ich hab das bisher für 'ne Kabel-Inteferrenz gehalten. Für ein Bild ist es viel zu schwach. Es zappelt nur. Also kann das durchaus AFN sein.

Habe das gerade mal (mit 10 Watt) durch Radio Mobile gejagt. Du hättest in Bad Honnef durchaus Chancen, mit einer guten Antenne was zu empfangen. Und zumindest in KöWi an der Rheinfähre dürfte das Signal auch auf Deiner Rheinseite sehr stark sein. Die Karte suggeriert auch, dass auf dem Venusberg "hinter" der Klinik noch was zu empfangen ist. Das werde ich bei Gelegenheit mal testen.

(Karte von openstreetmap.org unter CC-BY-SA-2.0-Lizenz)

von Thomas R. - am 16.07.2008 17:55

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen?

@ March

Zitat

Seit wann kommt der Würzburger AFN von diesem Mast?


Laut einem Telkom-Mitarbeiter, den ich auf der Frankenwarte antraf, wurde AFN TV dort entweder mit der Abschaltung der privaten TV-Sender oder mit der Umstellung der anderen Programme auf DVB-T abgeschaltet. AFN TV muß also ca. 2005 oder 2006 auf den Gittermast in den Leighton Barracks umgezogen sein.

Ich fande es auch sehr verwunderlich, wieso man da nochmal umgezogen ist. Aber das erklärt natürlich, warum bei mir daheim auf dem Kleinen Gleichberg AFN TV auf E47 nicht mehr empfangbar ist.


Zitat

Bist du dir sicher, dass AFN TV von diesem Mast kommt - Ich kann auf diese Entfernung keine UHF-Sendeantennen erkennen


AFN TV geht im Bereich der Leighton Barracks bombig, und das unter der rechten oberen Richtfunkantenne (siehe oben verlinkter Beitrag) schaut auch sehr nach UHF-Antennen aus.


Zitat

Vor ca. 1 Jahr (wie vermutlich auch jetzt noch, wegen Kabel-Versorgung) waren sämtliche UHF-Antennen in der Housing Area noch auf die Frankenwarte ausgerichtet...


Ja, es ist sehr fraglich, ob man da nochmal die Dachantennen umjustiert hat. Terrestrisch wird AFN vermutlich nur noch für Zimmerantennenempfang benutzt, wenn halt kein zweiter Scientific Atlanta im Haushalt steht.


von Kay B - am 19.07.2008 11:05

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen?

@ venusberg

Zitat

Nur auf VHF1 ist er wegen der zu kleinen Antenne nicht zu gebrauchen. Selbst als hier im Dezember glasklar Canvas aus Belgien empfangbar war, kam der Kanal 3 aus Liège nicht an.


Ja, das stimmt. Aber die NTSC-Version hat statt einem Videoeingang einen Antenneneingang.


Zitat

Die Aufnahmen sind von unterschiedlichen Standorten entstanden, etwa 120° versetzt. Meine Aufnahme stammt von der Straße (Deichmanns Aue, von der Rheinfähre aus gesehen am zweiten Linksknick), die andere Aufnahme muss vom nichtmilitärischen Teil des Geländes aufgenommen worden sein. Dort ist tatsächlich eine Art Amt für Ernährung und Bauwesen untergebracht (jedoch kein Ministerium). Den TV-Mast sieht man also auf meiner Aufnahme gar nicht, sollte er in dieser Form noch exisiteren.


Sebastian Dohrmann hat vor einigen Jahren Photos von dem Sender gemacht, die aus der gleichen Perspektive aufgenommen wurden, wie die von Patrick Breloehr. Auf den jüngeren Photos von Sebastian Dohrmann ist statt den zwei UHF-Plastikantennen schon dieses Rohr - wie auch auf deinem Bild - zu sehen. Da könnte sehr gut eine UHF-Schmetterlingsantenne reinpassen.




@ Peadbam

Danke, dann wissen wir ja jetzt entgültig, daß der Sender noch on air ist.

Könntest du davon mal was mitschneiden und hier posten, wenn du eine TV-Karte hast? :D


von Kay B - am 19.07.2008 11:09

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen?

Zitat
Sender-Tabelle
52 Baumholder I (Fir Street) H 15 AFN Kaiserslautern
47 Baumholder II (Forest Street) H 4 AFN Kaiserslautern


In Baumholder ist AFN Prime (natürlich) weiterhin on air.

---> http://s8.directupload.net/file/d/1559/cl3zk4k8_jpg.htm

---> http://s8.directupload.net/file/d/1559/jr68oewo_jpg.htm


---> http://s5.directupload.net/file/d/1559/c7zz42nl_jpg.htm
Den Sendemast von Baumholder I (Koordinaten vermutlich: 49°38'08'' / 07°19'07'') kann man am Horizont gerade noch so erkennen (Mast ragt aus dem Wald hervor).


---> http://s5.directupload.net/file/d/1559/navfnxsf_jpg.htm
Etwas besser zu erkennen ist der Mast von Baumholder II (Koordinaten vermutlich: 49°37'19'' / 07°19'59''), von dem auch UKW 106,1 kommen soll.


Zitat
Sender-Tabelle
47 Idar-Oberstein (Strassburg Kaserne) H 0,5 AFN Kaiserslautern


In der Straßburg-Kaserne ist es gespenstisch ruhig. Zwar wird das Gelände noch bewacht, aber in der Housing Area ist fast niemand zu sehen. Die Transitstraße durch die Housings zu den Edelsteinminen und zum Südeingang des Zentralfriedhofes kann ohne Kontrollen passiert und befahren werden. Daher ist es auch möglich den Sendemast (Koordinaten: 49 °43'23'' / 07°17'01'')
zu fotographieren.

---> http://s1.directupload.net/file/d/1559/gprvyh7c_jpg.htm

---> http://s1.directupload.net/file/d/1559/bwnp67g8_jpg.htm

Trotz mehrerer Suchläufe konnte ich ca. 300 m von Sendemast entfernt kein AFN-Signal empfangen. Der Sender ist also vorübergehend oder gar schon endgültig abgeschaltet.



Später am Nachmittag war ich dann noch in Birkenfeld. Der Mast von dem früher AFN Prime auf Kanal 22 H (sowie UKW 98,7) ausgestrahlt wurde (Koordinaten: 49°38'45'' / 07°09'15'') steht noch.

---> http://s1.directupload.net/file/d/1559/mh9odtgz_jpg.htm


von Manager. - am 21.09.2008 17:02

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen? (Aktuell: K23 Rheindahlen)

Beobachtungen von gestern:

Zitat
Sender-Tabelle
39 Neubrücke / Hoppst.-Weiersb. (Birkenfelder Str.) V 1 AFN Kaiserslautern


---> http://s9.directupload.net/file/d/1608/rvxohek4_jpg.htm

Der Sender in Neubrücke ist weiterhin on air.

---> http://s9.directupload.net/file/d/1608/3dqetc8n_jpg.htm



Zitat
Sender-Tabelle
47 Idar-Oberstein (Strassburg Kaserne) H 0,5 AFN Kaiserslautern


Die Strassburg Kaserne ist nahezu leergeräumt. Die Häuser stehen leer, in der Schule gehen keine Schüler mehr und auf dem Spielplatz spielt kein Kind mehr. Militär sieht man auch nicht mehr. Nur ein kleiner Teil des Areals wird noch von von einem zivilen Wachdienst gesichert.

Und TV gibt's auch nicht mehr.


---> http://s9.directupload.net/file/d/1608/lxheyf3y_jpg.htm

Hier ein Blick aus Süden mit dem Sendeturm (und UHF-Antenne) im Hintergrund.

Hab gestern an drei verschiedenen Stellen (nördl., südl., östl. des Mastes) mit zwei verschiedenen Antennen getestet.

Aber...
---> http://s9.directupload.net/file/d/1608/awu8lwdw_jpg.htm

=> Idar-Oberstein Kanal 47 ist definitiv off!


Nach soviel AFN-Beobachtungen hatte ich Hunger bekommen und war passenderweise auch amerikanisch essen. Dort wurde aber nicht AFN gehört, sondern Radio IO. :)

---> http://s9b.directupload.net/file/d/1608/max7nxa3_jpg.htm


von Manager. - am 09.11.2008 09:59

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen? (Aktuell: Darmstadt, Würzburg, Osnabrück)

Anscheinend lohnt sich ja mal wieder eine Bestandsaufnahme...mit der Bitte um Information, falls irgendwas davon nicht mehr sendet oder noch weitere Sender irgendwo aktiv sind:

PRIVAT-TV
Brandenburg: K49 Angermünde TVAL
Sachsen-Anhalt: K54 Dessau RAN 1, K51 Bitterfeld RBW
Sachsen: K6 Görlitz euro-Regional tv, K59 Dresden Fernsehen, K60 Leipzig Fernsehen, K47 Chemnitz Sachsen Fernsehen, K30 TeleVision Zwickau, K58 Auerbach und K51 Plauen VRF
Thüringen: K26 Famberg und K58 Rossberg inzwischen wieder aktiv?
Baden-Württemberg: K60 Konstanz Euro 3

AFN
Hessen: K29 Wiesbaden
NRW: K22 Bonn, K28 Geilenkirchen
Rheinland-Pfalz: K51 Bitburg, K52 und K47 Baumholder, K39 Neubrücke, K26 Kaiserslautern, K31 Landstuhl, K29 Miesau, K55 Germersheim, K26 Dexheim
Baden-Württemberg: K38 Mannheim-Sandhofen, K56 Mannheim-Käfertal, K58 Schwetzingen, K47 und K39 Heidelberg, K55 Stuttgart-Feuerbach, K48 Stuttgart-Vaihingen, K41 Stuttgart-Möhringen, K46 Böblingen
Bayern: K59 Schweinfurt, K39 Bamberg, K38 Büttelberg, K22 Ansbach, K51 Katterbach, K31 Grafenwöhr, K45 Vilseck, K56 Hohenfels

BFBS: seit der Abschaltung in Osnabrück nicht mehr terrestrisch in Deutschland aktiv

von Kroes - am 23.03.2009 17:47

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen? (Aktuell: Darmstadt, Würzburg, Osnabrück)

Letzte Osnabrücker Kaserne am 26. März übergeben:

Zitat

Abschied von der „Oase Osnabrück“

„Sie kamen als Befreier und Besatzer, sie gehen als Freunde.“ Auf diese Formel brachte gestern Oberbürgermeister Boris Pistorius 64 Jahre der britischen Garnison in Osnabrück. Gestern Punkt 15.10 Uhr wurde am Tor zur Imphal Kaserne am Limberg zum letzten Mal die britische Flagge eingeholt: Die britische Garnison in Osnabrück ist damit Geschichte.

Im strömenden Regen versanken die Zuschauer unter einem Meer von Regenschirmen. An die 150 Veteranen und frühere Zivilangestellte hatten sich zu diesem denkwürdigen Ereignis eingefunden. Verbindungsoffizier Chris Linaker trug Bowlerhut und seine Ordenschnalle auf dem Wollmantel, während Kapellmeister John Lindie in Kilt und Paradejacket erbärmlich fror. Ob dieses Wetter nun „typisch britisch“ oder „typisch osnabrückisch“ sei, darüber gingen die Meinungen stark auseinander.

Aber so oder so war es ein wehmütiger Moment, als zwei Soldaten die Flagge am Wachgebäude einholten. Ein eigens aus Mönchengladbach herbeizitierter Stabstrompeter in scharlachroter Uniform blies das Signal zum letzten Zapfenstreich.[...]


http://www.neue-oz.de/information/noz_print/stadt_osnabrueck/22065611.html

von Manfred Z - am 27.03.2009 18:59

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen? (Aktuell: Darmstadt, Würzburg, Osnabrück)

Nunja...die Base zu versorgen ist ja auch nie Sinn der Sache. Da sollen die Soldaten arbeiten und nicht fernsehen. ;) Versorgt werden sollen aber die Wohngebiete drumherum. In Neu-Teveren gibt es aber anscheinend inzwischen einige Verkäufe der Armeewohnungen an Privatnutzer, Brunssum müsste aber sicherlich noch versorgungs"fähig" sein. Was also noch möglich wäre: Nur die vertikale Ausstrahlung nach Nordosten wurde eingestellt, die horizontale Ausstrahlung nach Südosten bis Osten für Brunssum usw dagegen läuft noch weiter. Oder aber, die verarschen uns mal wieder. Schade nur, dass das im DF-Forum von den Verantwortlichen keiner merken will und entsprechend reagiert. Stattdessen habe _nur_ ich für meinen plumpen Provokationsversuch eine Verwarnung erhalten. So langsam kann man die Verschwörungstheorien (wir sind UKWTV und damit die böse Konkurrenz, die nicht erwähnt werden darf...dummerweise ist hier ja auch noch alles kostenlos und nicht auf Kommerz getrimmt, wie beim DF-Produkt, sowas kann bei fallenden Werbepreisen schon mal durchaus nerven) wieder auspacken. ;) Aber Terranus wird sicher was dazu sagen können...BigPapa reagiert ja auf meine Beschwerde nicht.

von Kroes - am 31.03.2009 18:40

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen? (Aktuell: Dexheim, Neubrücke)

Zu Roßberg K58 - eine Uralt-PM der TLM (aber noch online):

Zitat
http://www.tlm.de/tlm/aktuelles_service/presse/index.php?jahr=2001&pm_id=187
„Werratal-TV“ begann sein Programm im Oktober 1997. Seitdem wird es in die Kabelnetze von Meiningen, Bad Salzungen und Umgebung eingespeist. Darüber hinaus wird es seit Juli 1999 auch über die Sender K26/200 W (Famberg) und K 58/300 W (Roßberg) terrestrisch verbreitet.


Zitat
http://www.tlm.de/webEdition/we_cmd.php?we_cmd%5B0%5D=show&we_cmd%5B1%5D=465&we_cmd%5B4%5D=111
Werratal-TV GmbH nutzt seit 1999 die terrestrische Verbreitung über die beiden Sender in Famberg und Rossberg. Sie bringen das Sendesignal in die Kabelnetze zwischen Meiningen, Schmalkalden, Bad Salzungen und Eisenach. Die technische Reichweite des Programms steigert sich dadurch auf rund 75.000 Haushalte.


Warscheinlich dient der analoge noch K58 zur Kabelzuführung (darum ist der noch in Betrieb).

@KayB: Kam auch noch etwas auf K26 (Famberg) an?

Da ich nun schon mal hier poste, kurz die Info: Heute früh (DX-Scan) war auch TVAL wieder da. Der sendet auch noch :-)


von Analog-Freak - am 30.04.2010 20:38

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen? (Aktuell: Dexheim, Neubrücke)

@ Diehler

Zitat

Trotz intensivem googeln habe ich nicht herausfinden können, welches Fernseh-Programm zurzeit vom Roßberg (bei Roßdorf u. Hümpfershausen) analog auf Kanal 58 ausgestrahlt wird. Wer kann helfen ? Auch die Strahlungsleistung wäre für mich interessant.


Ich habe am Mittwoch und am Freitag da reingeschaut und immer lief nur Homeshopping.



@ Analog-Freak

Zitat

Kam auch noch etwas auf K26 (Famberg) an?


Nein, bei E26 blieb der Sendersuchlauf nicht stehen, obwohl der Casio sehr empfindlich ist.

Der E58 ist wohl auf dem Kleinen Gleichberg auch erst seit der Abschaltung des TV-Umsetzers Scheßlitz-Giechburg (E28 ZDF und E58 Bayerisches Fernsehen) möglich, denn diese Funzel ging hier rund 60 km nördlich noch sehr gut.

Der quappi aus Suhl könnte vielleicht den E26 und den E58 empfangen, denn er wohnt am nähesten dran. Oder ist hier sonst noch jemand aus der Gegend aktiv?



@ TerranusI

Zitat

genau, die Terrestrikfunzeln im Osten werden gerne wegen der Kabelzuführung weiterbetrieben.


Du alter Franz Josef Strauß, du! :D


von Kay B - am 01.05.2010 10:58

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen? (Aktuell: Dexheim, Neubrücke)

Die stehen beide natürlich noch in der BNetzA Datei drin:
Zitat

Famberg 26 511.250KT 10E2311 50N4332 TH 381 20G P+0 25N 23.0 5.5 135.7421F20HD

17.0 20.0 20.0 20.0 20.0 20.0 20.0 20.0 20.0 20.0 20.0 20.0 20.0 20.0 20.0 20.0 20.0 20.0 20.0 20.0 20.0 20.0 20.0 20.0 20.0 20.0 20.0 20.0 20.0 20.0 21.0 23.0 23.0 23.0 21.0 17.0

Rossberg 58 767.250KT 10E1104 50N4029 TH 698 40G P+1 1325N 24.8 5.5 135.7421F20HD

16.8 18.8 19.8 19.8 19.8 19.8 21.8 23.8 24.8 24.8 24.8 23.8 21.8 19.8 19.8 19.8 19.8 19.8 19.8 19.8 19.8 19.8 19.8 19.8 19.8 19.8 19.8 19.8 19.8 19.8 18.8 17.8 10.8 4.8 9.8 13.8


Wenn man genau hinsieht, kann man den Mast erkennen: http://maps.google.de/maps?f=q&source=s_q&hl=de&geocode=&q=50%C2%B0+40%27+25%27%27,10%C2%B0+11%27+00%27%27&sll=50.673482,10.185785&sspn=0.006935,0.021973&ie=UTF8&ll=50.667525,10.183811&spn=0.055489,0.175781&t=h&z=13


von Terranus - am 01.05.2010 13:02

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen? (Aktuell: Dexheim, Neubrücke)

@ TerranusI

Zitat

Die Sender waren bereits weg, ich hatte an der selben Stelle vor einem Jahr schon mal getestet, da ging nix. Ich kann mir nur denken, dass da irgend ein neuer Lokalsender testet und Channel 21 (hieß früher RTL Shop) als Rahmenprogramm nutzt.


Da müßte man wahrscheinlich mal abends reinschauen, ob da dann irgend ein richtiges Programm läuft. Wäre ja echt seltsam, wenn da 24/7 nur Channel 21 laufen würde. Wer sollte denn das finanzieren?


Zitat

In Meiningen zB ist aber kein Lokalprogramm im KDG Netz...


Gibt es denn dieses Werratal TV nicht mehr? Ob man ins Meiniger Kabelnetz auch per Famberg oder Roßberg zugeführt hat, wenn's dieses Werratal TV dort auch gegeben haben sollte? Eigentlich geistert doch immer irgend ein Regionaler TV-Anbieter in den Thüringer Kabelnetzen rum. In Hildburghausen und Sonneberg müßte das Rennstein TV oder so sein.


Zitat

Hier noch ein Beweisfoto:
...
für über 100km Entfernung und unter 200W Leistung kein schlechter Empfang mit der AA200 und denkbar schlechten Bedingungen (Regen, Windböen).


Der geht echt ordentlich bei dir.




@ Diehler



Danke. Das sieht aus wie so ein DDR-Lichtmast, der oftmals als Antennenträger bei Antennengemeinschaften eingesetzt wurde.


von Kay B - am 05.05.2010 02:41

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen? (Aktuell: Dexheim, Neubrücke)

Ein paar aktuelle Bilder von vorhin:







Auf dem E58 vom Roßberg wird immer noch fleißig geshoppt. Fragt sich nur, wer diese Ausstrahlungen finanziert. Ob die Thüringer Landesmedienanstalt mehr weiß?


von Kay B - am 10.05.2010 18:56

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen? (Aktuell: Dexheim, Neubrücke)

@ cybertorte

Zitat

ja klar, war der 26er > tippfehler. aber die berechnung war mit 767MHz


KLUGSCHEISSMODUS AN:
E26 = 767 MHz ??? Doch eher 511,25 MHz Bild und 516,75 MHz Ton.
KLUGSCHEISSMODUS AUS.



@ Diehler

Zitat

Nach Süden geht dieser Sender sogar bis in die Rhön (Gangolfsberg, Heidelstein) und nach Südosten im Thüringer Wald zwischen Suhl und Schmiedefeld a.R. (Gr.Eisenberg, Gr.Adlersberg).


Ja, auf dem Heidelstein geht der E58 auch. Das kann ich bestätigen.


Zitat

Diese Prognosekarten sind schon eine tolle Sache, zumal sie sehr realitätsnah sind.


Stimmt. Die Karten, die cybertorte für E58 (Werratal TV... oder was auch immer) und E59 (AFN TV Schweinfurt) angefertigt hat, entsprechen meinen Empfangstest auf dem Kleinen Gleichberg.



@ Robert S.

Zitat

Einen der analogen Sender konnten wir mal vor 4 Jahren auf dem Kieferle empfangen,weiß aber net mehr ob es der E 26 oder der E 58 gewesn ist.
Empfang war mit O=3 bis 4
Antenne war irgendein Monsterrechen von JackD :D


Dann probiere doch mal, ob der mit deiner slowenischen UHF-Antenne (oder wo die nochmal her ist) auch geht.


Zitat

Es ging damit auch auf E 64 ein Franzose aus Straßbourg


Überreichweite oder permanent?


Zitat

Man müßte den Sender halt mal den ganzen Tag beobachten,wer erklärt sich bereit :D


Da müßte man mal an einem Standort, wo der empfangbar ist, zelten. :D


Zitat

Das nenn ich mal ne Reichweite


Ja, das ist der dxbruelhart-Modus bei Radio Mobile. :D (Das war jetzt böse!) :D



@ Kroes

Zitat

Offiziell wird der schon sein...aber es ist hier anscheinend niemandem offiziell bekannt, wer für die Ausstrahlung verantwortlich ist.
(...)
Also lieber robi: Du informierst dich am Besten mal bei der TLM, was es mit der Ausstrahlung auf sich hat...und wenn du dann gesicherte Erkenntnisse hast, dann wird der Sender auch gerne gelistet. Genau aus diesem Grund habe ich ja auch vor Ewigkeiten diesen Thread hier mal erstellt...


Also in die Sendertabelle sollten der E26 und der E58 trotzdem rein, weil sie halt nunmal (wie du schreibst offiziell) on air sind und es sich ja auch nicht um Piratensender handeln dürfte.


von Kay B - am 19.05.2010 14:32

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen? (Aktuell: Dexheim, Neubrücke)

so mädelz, hier ganz frische bilder + video vom sender roßberg & dem E58:







°°°VIDEO vom SENDER°°°
°°°MITSCHNITT vom SENDER°°°

zuführung erfolgt also per ball! vor ort ist keine sat-analge sichtbar. die zwillings-ballempfangsantennen sind auf ~10,5° ausgerichtet, laut karte ist aber nichts auf der linie. nur genau nach 128km trifft man torfhaus... ein analog-scan mit der stummelantenn brachte aber nur den E58 zum vorschein!
die zuwegung ist schwierig & "eigentlich nur per fuß zu erreichen". auf den roßberg ist noch ein baugleicher mast (letztes bild), auf den ist aber nur BOS vertreten.
im wald liegen noch paar alte holz-strommasten rum, es sind aber nur noch artefakte erkennbar, aber wie gut, dass stahl fast nicht verrottet.

line der ballempfangsantennen (10,5°):



der E26 vom farmberg läuft nicht! zumindest konnte ich in 300m entfernung keinen empfang feststellen, wie auch, wenn dort keine antennen mehr vorhanden sind:



von Tesco.live - am 01.06.2010 15:14

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen? (Aktuell: Dexheim, Neubrücke)

@ cybertorte

Sehr schöne Bilder. :D

Der Roßberg ist ja TV-mäßig noch ordentlich bestückt. Wird der E58 von den oberen vier UHF-Antennen; von den unteren zwei UHF-Antennen oder von allen sechs UHF-Antennen abgestrahlt?

Wer ist denn nun der Betreiber dieses Senderstandortes? Die ganzen ehemaligen TV-Umsetzer in den neuen Bundesländern gehören doch normalerweise jetzt der Deutschen Funkturm. Und seit sich Media & Broadcast bei der Deutschen Funkturm einmieten muß, verschwinden doch nicht benötigte Antennen immer recht schnell. Ist das vielleicht 'ne gemeindeeigene Sendeanlage? Oder hat gar Channel 21 den Senderstandort aufgekauft? :D


Zitat

zuführung erfolgt also per ball! vor ort ist keine sat-analge sichtbar. die zwillings-ballempfangsantennen sind auf ~10,5° ausgerichtet, laut karte ist aber nichts auf der linie. nur genau nach 128km trifft man torfhaus...


Das macht die ohnehin schon seltsame Sache ja noch seltsamer. Woher soll denn der Ballempfang kommen?

Wie ist denn früher dieses Werratal TV aus Meiningen zum Roßberg gekommen? Eine Möglichkeit wäre ja, wenn man Breitbandkabel zum Sender verlegt hat und damit aus dem Kabel zugeführt hat. Ist Channel 21 vielleicht sogar jetzt zufälligerweise auf dem selben Kanal wie früher Werratal TV im Kabelnetz von Schmalkalden?


Zitat

ein analog-scan mit der stummelantenn brachte aber nur den E56 zum vorschein!


Was soll den da analog auf E56 senden? Oder meintest du den E58?



Zitat

der E26 vom farmberg läuft nicht! zumindest konnte ich in 300m entfernung keinen empfang feststellen, wie auch, wenn dort keine antennen mehr vorhanden sind


Sehr seltsam. Der Terranus hat ja auf dem E26 einen Tonträger bei sich geloggt. Dann kann der aus der Sendertabelle ja wieder raus.

Wie weit sind denn die beiden Masten auf dem Roßberg auseinander? Und warum stehen da überhaupt zwei Masten?




@ TerranusI

Könntest du bei Gelegenheit mal abklären, was auf dem Tonträger vom E26 da bei dir reinkommt, wenn's nicht der Famberg ist?


von Kay B - am 01.06.2010 19:28

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen? (Aktuell: Roßberg, Auerbach)

hier ein aktueller mischnitt von "channel21" und "VRF" (Vogtland Regional Fernsehen). beide senden auf E58. empfang war auf den bleßberg (aussichtsturm). VRF kommt mit 1kW von auerbach & ist 102km entfernt:

http://www.youtube.com/watch?v=gMk2w_p83z4

das sagt übrigends die TLM zum E58 rossberg:

Zitat
Thüringer Landesmedienanstalt
Sehr geehrter Herr [...],

den Sender Roßberg (K58) diente der Programmverbreitung von Werratal TV. Hierfür hat die Röhner KG aus dem hessischen Tann bei der Bundesnetzagentur (BNetzA) eine Lizenz erhalten.

Nachdem Werratal-TV in Insolvenz gegangen ist, hat sich die Röhner KG um eine Nachmietung bemüht. So wie Sie uns Schreiben wird nunmehr ein Shoppingkanal verbreitet. Über den Senderbetrieb bestimmt die BNetzA. So wie ich informiert bin, werden für alle analogen Sender die fernmelderechtlichen Zulassungen durch die BNetzA zum Jahresende entzogen.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

Thomas [...]
Bereichsleiter
Medientechnologie, Lokalfernsehen und Medienwirtschaft


von Tesco.live - am 09.06.2010 18:38

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen? (Aktuell: Roßberg, Famberg)

Ah, merci bien.
Wer sagt's Wikipedia?

Zitat
Wikipedia
Die Abkürzung ATO steht für:

According To Our Records, ein Sub-Plattenlabel von RCA Records.
African Timber Organization, eine Internationale Organisation zum Schutz afrikanischer Wälder mit Sitz in Libreville, Gabun.
Air Tasking Order, Ablaufplan für Luftkriegsoperationen; wird in der Regel von einem Luftwaffen-Hauptquartier erstellt und dient den unterstellten Luftstreitkräften zur Planung eigener Einsätze im Rahmen größerer Operationen.
Alternative Trade Organization, alternative Handelsorganisation, die sich in der Regel dem fairen Handel verpflichtet und in Deutschland auch durch den Weltladen-Dachverband (WLDV) im sogenannten ATO-TÜV bewertet wird.
Assemble To Order, eine Produktionsstrategie bei der Bestellpunkt zwischen Produktion und Montage liegt; basierend auf der kundenindividuellen Konfiguration wird auftragsbezogen CTO (Configure To Order) gefertigt - z. B. in der Automobilindustrie.
Associatie Technologie Overdracht, die Niederländische Gesellschaft für Technologiertransfer
Automatic Train Operation, ein seit 1969 eingesetztes System der Londoner U-Bahn, welches es ermöglicht einen Zug per Knopfdruck vollautomatisch zur nächsten Station fahren zu lassen.
Automotive Technology Organization, ein eingetragenes Warenzeichen für elektrische Flachsteck-Schmelzsicherungen in Kraftfahrzeugen
AT/O steht für:

Wiederausfuhr einer zuvor summarisch angemeldeten Ware, Belegnummer in der Zollabfertigung.
Ato steht für:

Abeto Hun, Titel am Hof des Negus Negest, dem äthiopischen Kaiser.
ein Dorf in Osttimor, siehe Abani (Osttimor)


von Christian_66 - am 28.09.2010 20:10

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen? (Aktuell: Roßberg, Famberg)

Terrestrisch-analoges TV aus deutschen Landen lebt immer noch !! :-)
"Dresden Fernsehen" auf UHF K59 aus Dresden (Wachwitz) ist immer noch in der Luft:

http://s7.directupload.net/file/u/9084/iae6z8qj_jpg.htm

Viele Grüße aus Dresden:
Schickt bitte mal einen Antenneninstallateur vorbei - hier kommt immer noch kein ZDF ran !! ;-)
PAL-fähiges Gerät für West-TV vorhanden ! :D

http://s7.directupload.net/file/u/9084/k7igjvet_jpg.htm

Zitat
Analog-Freak
Zitat
Mathias Volta
Autobahnparkplatz unweit vom Flughafen Halle/Leipzig

Hieß der Rastpatz zufällig Köcken/West oder Köcken/Ost?


Ja, ich denke, das war er.
Dieses Mal habe ich aus Zeitmangel nicht getestet und auch morgen nacht auf der Rückfahrt wird es eher eng. Da ich aber ab Februar 2012 auch regelmäßig im Raum Leipzig bin, werde ich das Ganze nochmal genauer checken.

Zitat
Analog-Freak
Dort dürfte auf K54 auch RAN1 ankommen. Sendet der noch? Hatte den bei zwei Tropos mit RBW-Empfang in den Ruhner Bergennicht mehr geloggt.

RAN1 konnte ich nicht empfangen, den hatte ich zuletzt im November 2010 im Raum Wolfen geloggt (siehe diesen Thread). Aber auch das werde ich im Februar / März nochmal unter die Lupe nehmen.

von Mathias Volta - am 30.12.2011 02:07

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen? (Aktuell: Roßberg, Famberg)

Zum E-06 Görlitz (Landeskrone)
Zitat
TerranusI
In der Wittsmoorliste anno 2000 war er noch für die ARD(MDR) mit 1kW ND gelistet.

Ebenso gelistet im MDR-Senderverzeichnis (1998; konnte man sich damals vom MDR zuschicken lassen) sowie in der Wittsmoorliste 2001 (1 kW, Offset 1P, V, Haupstrahlrichtung war mit "000" angegeben). Wann wurde der E6 an das Privatfernsehen abgegeben?

Folgende analoge Sender dürften noch in der Luft sein:

E-06: Euro-Regional TV, Görlitz-Landeskrone, 1 kW V

K43: UM TV, Angermünde, 2,45 kW H
K47: Sachsen Fernsehen, Chemnitz 0,5 kW H
K51: RBW, Bitterfeld, 3,2 kW V
K51: TV Zwickau, Zwickau-Reinsdorf, 0,5 kW V
K51: VRF, Plauen-Neuendorf, 1 kW V
K54: RAN1, Dessau, 5 kW V (noch auf Sendung?)
K58: VRF, Auerbach (Carlsturm), 0,5 kW V
K58: Channel21, Schmalkalden-Rossberg, 0,3 kW V - ist der noch auf Sendung???
K59: Dresden Fernsehen, Dresden-Wachwitz, 0,5 kW H
K60: Regio TV Euro 3, Konstanz, 0,1 kW V

Wackelig sind aber insbesondere Schmalkalden und Konstanz. Sind die wirklich noch da?
Hoffen wir, dass diese 2012 noch nicht gänzlich aus der Luft gehen...

EDIT 21:33 Uhr: K59 AFN, Schweinfurt nach Info von TerranusI (weiter unten) herausgenommen

von Analog-Freak - am 31.12.2011 20:16

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen? (Aktuell: Roßberg, Famberg)

Zitat
andimik
Deutschland hat 2012 noch analoge TV-Sender :D


Wie war das nochmal mit Asterix und dem gallischen Dorf? :-)

Zitat
Kay B
Könntest du mal ein Bild von dem Sharp-Fernseher machen?


Den Sharp-Fernseher hatte ich ohnehin schon geknipst, weil er so kultig war.
Als ich Deinen Text las, habe ich Dir das Typenschild fotografiert, falls Du damit etwas anfangen kannst:

http://s7.directupload.net/file/u/9084/xgg3c8ks_jpg.htm

http://s7.directupload.net/file/u/9084/tun6avzj_jpg.htm

Ein Indiz, daß es sich um ein eigens für die DDR hergestelltest Gerät handeln könnte, könnte neben der deutschen Information auf dem Typenschild (hätte ja auch auf griechisch, farsi oder was sonst noch in anderen Secam B/G-Ländern gesprochen wurde, sein können) das vor "Pal" vorangestellte "Secam" sein.
Bei West-Geräten, welche für DDR-Empfang auch mit Secam B/G ausgerüstet waren, führte die alternative Bezeichnung "Secam-Ost" bekanntlich eher ein kleingedrucktes Schattendasein, zumal das DDR-TV trotz der leistungsstarken Sender längst nicht überall in der Alt-BRD empfangbar war. Und ich habe auch nie ein eigentlich für den Westen hergestelltes Pal-B/G-Gerät gesehen, welches so aufdringlich für alternativen Secam-Empfang wirbt, daß in riesigen Lettern auf dem Gerät "Secam" vor "Pal" vorangestellt wird.
Hier noch ein schöner "Iris" - TV-Schrank aus DDR-Produktion vermutlich aus den 50er Jahren, den mein Gastwirt noch in der der Pension angeschlossenen Kneipe stehen hatte:

http://s14.directupload.net/file/u/9084/4omquuyy_jpg.htm

http://s7.directupload.net/file/u/9084/as5tdyjt_jpg.htm

Da war nix mit Plauderein über abenteuerliche Antennenkonstruktionen, zum UHF-Konverter meinte mein Dresdener Gastwirt nur bescheiden: "der war für 'unser' 2. Programm". :D

...und ein bekloppter Hund, der ich nun mal bin:

http://s7.directupload.net/file/u/9084/g2ox6fo5_jpg.htm

"Wo isses ZDF???" :D

von Mathias Volta - am 03.01.2012 23:03

Re: Analog-TV: Welche "Nicht-Öffis" sind noch zu empfangen? (Aktuell: Roßberg, Famberg)

Zitat
Kroes
Hab gerade mal die aktuelle BNetzA-Analog-TV-Liste durchgesehen. Von den noch aktiven Sendern fehlen dort ein paar Einträge, obwohl diese wohl noch aktiv sein sollten: K54 RAN 1 Dessau (Bestätigung aus dem Januar siehe oben) und K51 TeleVision Zwickau. Auf den jeweiligen Webseiten der Betreiber wird die Ausstrahlung jedenfalls auch noch beworben.


Vor drei Tagen am 29.11.2012 gab es diese schöne QSL-Karte von TeleVision Zwickau, bestätigt wurde mir der Empfang vom 20.03.2012 / 14:53 CET auf UHF ch 51 während des Fluges von Amsterdam nach Bangkok:

http://s7.directupload.net/file/u/9084/re2mh3xe_jpg.htm

http://s14.directupload.net/file/u/9084/fus4h48z_jpg.htm

Video:
http://www.youtube.com/watch?v=Uu7G7v4NsHg

Wie mir auf Anfrage vom Sender mitgeteilt wurde, kann es mit etwas Glück passieren, daß es ab 2013 sogar eine Sondergenehmigung der Bundesnetzagentur gibt für den vorläufigen Weiterbetrieb des analogen UHF K 51 - wäre ja nett ! :cool:

Zitat
Jana N. - TeleVision Zwickau
...
Wie lang unser analoges Signal ausgestrahlt wird, können wir leider auch nicht so genau sagen. Theoretisch bis Ende des Jahres, aber es kann sein, dass es eine Sondergenehmigung der Bundesnetzagentur gibt.
...


von Mathias Volta - am 02.12.2012 16:30
Zitat
BetacamSP
Dennoch denke ich dass diese letzten verbliebenen Analogfunzeln noch dieses Jahr abgeschaltet werden so dass es ab 2014 keine einzige analoge TV Ausstrahlung mehr auf deutschem Boden gibt.


Schade.
Aber mit Anfang 2013 dürfte Deutschland mit Abstand der Rekordhalter Westeuropas sein, der sogar den ATO in Italien und in einigen osteuropäischen Ländern überlebt haben dürfte (sofern es dort nicht auch noch einzelne lokale Ausnahmesituationen geben sollte). :cool:

Zitat
BetacamSP
Aber seien wir mal ehrlich, es ist doch auch wirklich überfällig diese analogen Ausstrahlungen entweder einzustellen oder auf DVB-T umzustellen, für wen senden die denn noch. Die meisten werden diese Lokalprogramme über Kabel sehen.


Überfällig ist im Hinblick auf eine Abschaltung gar nichts:
Diese analogen Ausstrahlungen dien(t)en zuletzt einzig und allein der Zuführung zu den Kabelkopfstationen und ob diese nun analog oder digital erfolgt, ist zumindest momentan schnurz. Aus meiner Sicht könnten diese Zuführungen gerne weiterhin analog verbeiben, denn diese vergleichsweise geringen Sendeleistungen stören mit Sicherheit nicht im ohnehin vorgesehenen Bereich für TV-Ausstrahlungen, zumal es für den betreffenden Lokalsender wohl eine kostengünstigere Möglichkeit zu sein scheint (ohne daß ich da viel Ahnung von habe).
Die Nutzer- bzw. Zuschauerzahl der analogen Ausstrahlungen düfte andererseits in unserem verkabelten Land und in Anbetracht des kleinen lokalen Sendegebietes in der Tat eher überschaubar sein. Den Sender noch irgendwo in einem DVB-T Packet unterzubekommen ist natürlich eine andere Geschichte, die in der heutigen Zeit der Flachbildschirme sicher auch für den terrestrisch schauenden Zuschauer wesentlich effizienter und komfortabler sein sollte, aber hier spielt natürlich auch die Wirtschaftlichkeit seitens des Lokalsenders eine wesentliche Rolle.
Aber wie gesagt, ich bin kein Experte auf diesem Gebiet und spekuliere auch nur. ;-)

von Mathias Volta - am 12.01.2013 17:05
aus der heutigen Sächsichen Zeitung:

Zitat

Euro-Regional-TV bald wieder zu empfangen

Görlitz. Euro-Regional-TV ist seit Februar auf terrestrischem Wege nicht mehr zu empfangen, und auch aus den Kabelnetzen hat er sich vor Kurzem verabschiedet. Das haben viele treue Zuschauer des lokalen Fernsehsenders in den vergangenen Tagen festgestellt. Die Vermutung, er sei in Schieflage geraten und deshalb abgeschaltet worden, trifft aber nicht zu. Vielmehr dürften nach europäischen Richtlinien ab 2013 keine analogen Sendeanalagen mehr betrieben werden, sagte eRTV-Geschäftsführer Ingo Goschütz der SZ. Deshalb habe man den Sender auf der Landeskrone am 29. Januar abschalten müssen.

Die neue Sendeanlage werde jetzt auf dem Dach des ehemaligen Kondensatorenwerkes an der Girbigsdorfer Straße errichtet. Die Mugler AG erhielt im Zuge eines Ausschreibungsverfahrens der Bundesnetzagentur die Frequenzzuweisungen für die DVB-T-Versorgung in der Region Görlitz. Ingo Goschütz rechnet damit, dass das Programm zwischen dem 15. und 20. Februar wieder zu empfangen sein wird, sowohl im digitalen als auch im analogen Bereich. „Mehrere Firmen arbeiten zielstrebig an der Umstellung“, versichert der Geschäftsführer. Der Sender eRTV sei dann digital im Kabelnetz in Görlitz, Niesky, Bautzen, Zittau und Löbau zu empfangen. (SZ)


von Schlesier - am 06.02.2013 05:05
@Schlesier: Die Sächsische Zeitung hat zwar größtenteils die eRTV-eigene PM abgetippt, dennoch aber den wichtigsten Fakt vergessen.

Zitat
http://www.ertv.de/nachrichten/euro_Regional_tv_wird_digital-2790.html
Ab dem 2. Quartal 2013 wird das Programm von „euro-Regional tv“ per DVB-T auf Kanal 24 digital ausgestrahlt. Bereits 2010 wurde die DVB-T Lizenz für Görlitz durch die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien vergeben. Nach europäischen Richtlinien dürfen ab 2013 keine analogen Sendeanalagen mehr betrieben werden. Deshalb musste der Sender auf der Landeskrone am 29. Januar abgeschaltet werden. Die neue Sendeanlage wird auf dem Dach des ehemaligen Kondensatorenwerkes an der Girbigsdorfer Straße errichtet. Die MUGLER AG erhielt im Zuge eines Ausschreibungsverfahrens der Bundesnetzagentur die Frequenzzuweisungen für die DVB-T-Versorgung in den 4 Regionen Dresden, Chemnitz, Zwickau und Görlitz. Das digitale Antennenfernsehen DVB-T (Digital Video Broadcasting – Terrestrial) kann in vielen Fällen mit einer einfachen Zimmerantenne oder mit mobilen Geräten empfangen werden.


euro-Regional tv ist darüber hinaus ab Februar 2013 auch digital im Kabelnetz der Kabel Deutschland und von Videopro in Görlitz, Niesky, Bautzen, Zittau und Löbau sowie in diversen anderen Kabelnetzen in Görlitz und dem Landkreis zu empfangen.



Die Stadtratsitzungen werden via live-stream im Internet auf der Seite www.goerlitz.de zu sehen sein.


Wurde eRTV von der BNetzA hinsichtlich des analogen E6 unter Druck gesetzt? :mad:

von Analog-Freak - am 06.02.2013 05:59
Ich habe handfeste Neuigkeiten:
TeleVision Zwickau beendet die analoge Ausstrahlung auf UHF Kanal 51 definitiv am 01.07.2013 um 10:00 Uhr.
Wie in unten stehender Mail von Media Broadcast zu entnehmen ist, geht auch VRF aus Plauen am 01.07. per DVB-T auf Sendung. Unklar ist der Sendebetrieb von RBW, hier habe ich allerdings auch nicht gezielt angefragt, da es mit speziell um den ATO in Zwickau ging, zu dem es nach Rücksprache mit dem TeleVision Zwickau-Mitarbeiter Udo R. am kommenden Montag um 10:00 Uhr einen Abschieds-Countdown geben wird, bevor der Schalter umgelegt wird. Man sollte aber davon ausgehen, daß wahrscheinlich auch hier ein zeitnaher ATO stattfindet.
Ich werde auf jeden Fall im Rahmen einer ATO-Pilgerfahrt (@Kay B.: mit dem "Honecker-Volvo" ;-) )dabei sein, den ATO auf Videokassette aufzeichnen und später (2-3 Wochen) hochladen.
Die Ära des analogen Fernsehens in Deutschland und ganz Mittel- und Westeuropa dürfte damit dann - leider - beendet sein.

Zitat
Media Broadcast
Lieber Herr Volta,

vielen Dank für die Anfrage und die interessanten beigefügten Informationen. Tatsächlich wird einem in solchen Momenten immer die Massenwirksamkeit und vielleicht auch Geschichtsträchtigkeit der Technik bewusst, die ansonsten relativ grau und unscheinbar in Technikräumen voller 19“ Gestelle vor sich hinrauscht. Die Zeiten der beeindruckenden glänzenden, leuchtenden und heizenden Röhrensender in riesigen Sendesälen sind ja schon einige Jahrzehnte zuvor zu Ende gegangen.

Dass es ein Interesse an den letzten analogen TV-Sendern gibt, hatte mir Ende des vergangenen Jahres auch schon der Geschäftsführer von Sachsen Fernsehen erzählt, für den wir bis Anfang Januar 2013 noch Sender in Dresden und Chemnitz betrieben haben. Dort gingen zum Schluss fast täglich Wünsche nach QSL-Karten ein, weil die Reichweite in dem leer gewordenen Frequenzbereich teils recht beachtlich war. Auch dieses Phänomen endet wohl mit der Digitalisierung: Diese Signale lassen sich bei Überreichweiten außerhalb des Guard-Intervalls nicht mehr decodieren, so dass maximal eine Feldstärke (bzw. Träger), aber kein Programminhalt mehr nachweisbar ist.

Nach unserer Abschaltung der analogen Sender in Dresden, Chemnitz und Görlitz (euro-regional TV) waren im Januar außer Zwickau noch Plauen/Auerbach (VRF) sowie Dessau/Bitterfeld (RBW) in Betrieb. In dem letztgenannten Gebiet wird nach meinen aktuellen Informationen am 01.07.2013 DVB-T aufgeschaltet. Ob momentan außer Zwickau noch ein analoger Sender in Betrieb ist, weiß ich nicht genau.

Zu Ihrer Frage: Unsere Kollegen haben sich die Abschaltung für den 01.07.2013 um 10:00 Uhr vorgenommen. Dies ist der rein technische Vorgang. Mit welchem Inhalt TV Zwickau sich aus dem analogen Äther verabschieden möchte, überlassen wir dem Programmanbieter.

Falls Sie etwas aufzeichnen und über YouTube zugänglich machen, würde ich mich über eine kurze Info freuen.

Viel Erfolg!

Freundliche Grüße

H. H.

MEDIA BROADCAST GmbH


von Mathias Volta - am 26.06.2013 22:59
Hier ist ein schöner Bericht von TeleVision Zwickau inklusive ATO, viel Spaß ! :-) Ohne Maske und ungeschminkt, wie es sich gehört. :cool:
Meinen Clip und einige Bilder lade ich die kommenden Tage hoch.

Zitat
BetacamSP
Kann mir durchaus vorstellen dass VRF weiter sendet. Gibts vielleicht jemanden der das prüfen kann?


TVZ war definitiv nicht der letzte analoge Sender:
Ich konnte VRT gegen 13:00 Uhr in Höhe Ronneburg und gegen 14:20 kurz vor Schleiz noch empfangen. Wann die ATO gehen, kann ich nicht sagen, auf zwei Hochzeiten kann man bekanntlich schlecht tanzen. ;-)

Zitat
BetacamSP
Was ist mit RAN 1? Und RBW?


RAN und RBW konnte ich weder gestern, noch heute im Großraum Halle / Leipzig empfangen, obwohl ich drei Parkplätze angesteuert habe, wo ich mal unter angehobenen Bedingungen Signal hatte. Aber das hat nix zu sagen. Vielleicht können die Jungs darüber Auskunft geben, die vor Ort wohnen und hier schon mal berichtet haben.

Zitat
BetacamSP
Und Schmalkalden-Meiningen?


Krass, die waren auch noch analog??

von Mathias Volta - am 01.07.2013 21:37
@Robert / BetacamSP:

Zitat
BetacamSP
WTF? Du in dem Video? Man hats mich vom Hocker gerissen ^^ Naja nette Aktion von denen.


Quasi die ungeschminkte Wahrheit, hatte mal wieder Lust auf eine abgefahrene Aktion. :cool:

Zitat
BetacamSP
Würde mich brennend interessieren ob RAN1, RBW und Schmalkalden noch on air sind!


Das müßte einer von denen überprüfen, die halbwegs vor Ort bzw. im Empfangsbereich wohnen und hier bereits Infos gegeben haben.

@all:

Hier ist wie versprochen das Video: http://youtu.be/o3FMYQsvhCw

Die VHS-Version muß ich demnächst mal zum digitalisieren bringen, habe dazu selbt nicht die Möglichkeit, kann also dauern. Das Echtzeit-Video von Casio ist ebenso ausreichend.

An dieser Stelle nocheinmal ein HERZLICHES DANKESCHÖN an Udo Rupkalwis (Chefredakteur TeleVision Zwickau), das gesamte Team von TeleVision Zwickau und an die zuständigen Mitarbeiter von Media Broadcast !

...und einige Bilder:

VRF: 01.07.2013 - 01:00h:
http://s1.directupload.net/file/u/9084/sgpapbhu_jpg.htm

Das letzte analoge Bild:
TVZ: 01.07.2013 - 09:59h:
http://s14.directupload.net/file/u/9084/jm6yeogk_jpg.htm

Am Sender:
http://s14.directupload.net/file/u/9084/j5dbtqvj_jpg.htm

http://s14.directupload.net/file/u/9084/z4pjo2hb_jpg.htm

http://s7.directupload.net/file/u/9084/vonaq54n_jpg.htm

http://s1.directupload.net/file/u/9084/5otdtsck_jpg.htm

http://s14.directupload.net/file/u/9084/hmon952x_jpg.htm

http://s14.directupload.net/file/u/9084/pc3poiqe_jpg.htm

http://s7.directupload.net/file/u/9084/yemzwudy_jpg.htm

http://s7.directupload.net/file/u/9084/re84qnqs_jpg.htm

http://s14.directupload.net/file/u/9084/a2ixiatr_jpg.htm

von Mathias Volta - am 03.07.2013 08:22
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.