Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
36
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
PADDY66, Analog-Freak, Seltener Besucher, PowerAM, Radiofritze, Chief Wiggum, BBCer, LeipzigNewsMan74, ts01, Wiesbadener, ... und 4 weitere

DVB - T in Polen

Startbeitrag von PADDY66 am 04.06.2007 06:22

Radiopolska

Zitat

Poznań: TVP również testuje DVB-T
Jak informuje satkurier.pl, testy DVB-T z Radiowo-Telewizyjnego Centrum Nadawczego Poznań Śrem rozpoczęła również Telewizja Polska. Emisja prowadzona jest na kanale 39. Uzupełnienie tej informacji można znaleźć w serwisie digital-tv.pl. Testy odbywają się przy użyciu kompresji MPEG-4/AVC. W multipleksie nadawane są programy TVP 1, TVP 2 i TVP 3.
Odbiorniki przystosowane do dekodowania sygnału w MPEG-2 mogą wykrywać jedynie dźwięk programów, których wizja kompresowana jest w MPEG-4/AVC. /satkurier.pl, digital-tv.pl/


Ich versuche es mal zu übersetzen:

Posen: TVP testet DVB-T
Wie satkurier.pl informiert, werden die Tests von DVB-T aus dem Haupt Radio und TV Umsetzer Poznan Srem ausgetrahlt.
Diese Emmision wird auf dem Kanal 39 augestrahlt. Den nächsten Satz kann ich nur schwer Übersetzen, aber ich kann aus dem Satz sagen, dass im MPEG-4/ACV Format gesendet wird.
Im Multiplex sind die Programme TVP1, TVP2 und TVP3 vorhanden.
Empfänger mit MPEG-2 können allein nur den Ton der MPEG-4/AVC Programme Empfangen.
Ich hoffe ihr versteht die Sätze einigermaßen.

mfg Patrick

Antworten:

Für Übersetzungen aus dem Polnischen bietet sich www.poltran.com an, da gibt es wenigstens eine englische Übersetzung.

von Wiesbadener - am 04.06.2007 07:15
Und noch eine weitere Meldung:

Zitat

Warszawa, Poznań: TVN, Polsat i TV 4 w DVB-T
Jak informuje serwis digital-tv.pl, w czwartek 31 maja o godzinie 14:00 rozpoczęła się testowa emisja programów TVN, Polsat i TV 4 w systemie DVB-T z użyciem kompresji MPEG-2. Sygnał nadawany jest z Pałacu Kultury i Nauki w Warszawie na kanale 55 oraz z Radiowo-Telewizyjnego Centrum Nadawczego Poznań Śrem na kanale 23. Dla widzów Wielkopolski to pierwszy cyfrowy multipleks, natomiast mieszkańcy Warszawy posiadający set-top-box DVB-T mają teraz możliwość odbioru programów TVP 1, TVP 2, TVP 3 Warszawa, TV Test (wizja TVP 1, fonia Polskie Radio Wrocław), Polsat, TVN i TV 4 oraz Radiowej Jedynki i Dwójki. Odbiornik identyfikuje również Radiową Trójkę i Radio RAM, jednak stacje te nie są słyszalne. Emisja TVN odbywa się w systemie AC3. /ks, digital-tv.pl/

(Quelle: Radiopolska.pl)


Jetzt wieder meine schlechte Übersetzung ;D

Warschau, Posen: TVN, Polsat und TV4 über DVB-T
Wie der Service digital-tv.pl informiert, starteten am Donnerstag den 31. Mai um 14.00 Uhr die Tests der Programme TVN , Polsat und TV4 im DVB-T System. Genutzt wird der MPEG-2 Format.
Gesendet wird ,aus dem Palast der Kutur und Bildung in Warschau, auf dem Kanal 55 und aus dem Haupt Umsetzer in Poznan Srem auf dem Kanal 23. (Der Rest ist nicht so wichtig. )

Mfg Patrick :)


von PADDY66 - am 04.06.2007 08:00
Wie weit reichen denn die analogen polnischen Sender nach Deutschland rein ? Ist in z.B. Berlin noch was polnisches mit einer Dachantennenanlage zu empfangen ? Und wie sieht es weiter im Süden aus ? Sachsen und Thüringen, vor allem auf den Höhen des Erzgebirges und des Thüringer Waldes ? Kommt da noch etwas aus Polen an ?

von Toto_Pfalz - am 10.06.2007 17:52
Also hier in Berlin Reinickendorf kommen am besten die Sender TVP2 und Polsat (beide mit 600 kW) aus Szczecin (Stettin) rein. Etwas Schnee aber mit Farbe. Die aus Zielona Gora (Grünberg) nur bei Tropo. Das alles nur mit einer Zimmerantenne.

Mfg Patrick

von PADDY66 - am 10.06.2007 18:02
In Thüringen ist nix mehr aus Polen zu empfangen,in Sachsen wohl nur in der Lausitz und an günstigen Punkten der sächsichen Schweiz bzw des östlichen Erzgebirges.

von Robert S. - am 10.06.2007 18:06
Ich möchte demnächst auch mal auf DVB Schau aus Polen oder Tchechien gehen. Was ist denn bei denen in der Zukunft geplant, außer, was es schon bei mir in Görlitz auch analog zu empfangen wäre?

mankmill

von mankmill - am 10.06.2007 20:23

-

-

von Seltener Besucher - am 10.06.2007 21:47
In Wandlitz (15 km von der nördlichen Berliner Stadtgrenze entfernt) ist die Situation anders! Analog kommt je nach Wetterlage mal Zielona Gora (Grünberg) und mal Szecein (Stettin) besser. Meist ist hier Zielona Gora stärker. Andere polnische Standorte bekomme ich nur mit Tropo-Unterstützung.

von PowerAM - am 10.06.2007 23:02
@PADDY66

Hallo Patrick,

Du schreibst, dass Du in Berlin Reinickendorf TVP 2 und Polsat (beide mit 600 kW) aus Szczecin (Stettin) empfängst. Meinst Du damit Frohnau, Tegel oder Heiligensee?

Viele Grüße vom Radiofritze

von Radiofritze - am 11.06.2007 03:40
Hallo Radiofritze,

nein ich meine damit in Wittenau;)



von PADDY66 - am 11.06.2007 14:25
Hallo Patrick,

soweit mir bekannt ist, stehen in Wittenau, insbsondere im Märkischen Viertel, Hochhäuser. Da kann ich mir gut vorstellen, dass der Empfang aus Stettin recht stabil sein müsste.

Empfängst Du im Auto auch regelmäßig RMF FM (UKW 106.4 MHz) und Radio ZET (UKW 88.3 MHz) aus Zielona Gora?

Grüße vom Radiofritze

von Radiofritze - am 12.06.2007 05:09
Hallo Radiofritze,

ja, also Hochhäuser gibt es hier viele. Das könnte sein wieso der Empfang hier stabil ist.
Also da ich noch Schüler bin besitze ich natürlich kein Auto, aber meine mam hat ein Auto und dort kommen deine genannten Stationen regelmäßig rein!;) Sie hat ein Nissan Almera Tino den neueren. Das Radio scheint von Nissan zu sein, da es in einem LCD Display intrigiert ist.


Mfg Patrick :)

von PADDY66 - am 12.06.2007 07:04

-

-

von Seltener Besucher - am 12.06.2007 09:37
@ Seltener Besucher

Woher weißt du,dass der Kanal 39 mit 50 kW sendet? Meiner Information nach sendet,Kanal 23 mit 50 kW aus Poznan;). Bei der Senderliste auf Radiopolska.pl sieht man unter Kanal 39 nur 0,000 kW.

Mfg Patrick

von PADDY66 - am 12.06.2007 11:23

-

-

von Seltener Besucher - am 12.06.2007 12:05
Echt ?
Und woher hast du das erfahren??


mfg Patrick

von PADDY66 - am 12.06.2007 12:18
In den Ruhner Bergen kommen analog schon bei angehobenen Bedingungen:
Szczecin-Kolowo: tvn K36, TVP3 K38, Polsat K48 (K30 kaum wegen DVB-T Hamburg-Lübeck)
Bialogard-Slawoborze: tvn K32, TVP1 K 60 (K28: Problem mit DVB-T aus SHS)
Z.Góra-Jemilow: TVP1 K32, machmal noch TVP2 K29)

Poznan kam analog auch öfter mal herein (Polsat K50,TVP3 K52 lieferte sich Samstg früh ein gefecht mit TV2 (DNK) aus Nakskov).

Zu DVB-T Poznan (falls wirklich bald mit je 50 kW ERP gezündet wird):
K23: Keine Chance! Grund: Auf K23 machen sich Hamburg-Lübeck und Helpterberg, bei Tropo auch noch Hannover (alle ZDF-Bouquet) bereits gegenseitig platt :mad:
K39: Keine Chance! Grund: Dieses völlig unnütze Mäusekino namens "DVB-H" aus Berlin, welches auch noch aus exakt derselben Richtung mit derselben Polarisation ankommt :mad:
@MABB: Bitte jegliche Förderung für DVB-H sofort einstellen! ;-)



von Analog-Freak - am 12.06.2007 15:57

-

-

von Seltener Besucher - am 12.06.2007 17:09


von (gesperrt) - am 12.06.2007 20:05
Laut www.radiopolska.pl (Änderungsprotokoll TV-Liste) werden seit heute beide Bouquets aus Poznan mit je 50 kW gezündet.

von Analog-Freak - am 26.06.2007 17:08
@ SeeBastian

Der Müllberg (Lübars) ist gar nicht weit weg von mir. Ich wohne in Wittenau (MV). Vielleicht könnte ich dort mal scannen, aber leider hab ich nur ein Degen1102. Ist jetzt nicht grad das Profi- Equipment...Aber es wäre doch auch mal interessant, in einem Hochhaus ganz oben zu scannen. Das höchste Haus hat 18 Stockwerke glaub ich;).


Schönen Tag noch:D

Patrick

von PADDY66 - am 26.06.2007 17:42
Die Hochhäuser am Märkischen Viertel sind schon recht hoch. Zudem stehen sie rundum frei und für Nordwest-Berlin gesehen dazu auch noch recht hoch. Wenn Du mit deiner Antenne aus den Stahbetonwänden nach außen kommst, dann ist durch die Höhe ein Reichweitengewinn auch für den Empfang machbar. Leider ist im Märkischen Viertel in einigen Straßen der UKW-Empfang durch Kabellecks doch beeinträchtigt. Das muß in größerer Hohe nicht mehr störend sein, ist aber im Zweifel zu prüfen.

Für den UKW-Empfang sehe ich gute Möglichkeiten. Beim Fernsehempfang geht bei Wohnlage Richtung Norden problemlos DVB-T vom Helpterberg. Analog wäre mit größerem Aufwand Analogempfang von Stettin oder Zielona Gora möglich. Posen (poln.: Poznan) ist auf UKW nur mit Tropounterstützung an ein paar Tagen im Jahr möglich - keinesfalls aber stabil und ständig machbar. Für den Fernsehempfang sieht es ähnlich aus. 50 kW für DVB-T sind an sich schon mal nicht gerade wenig, auf diese Entfernung aber hier nicht mehr nutzbar.

von PowerAM - am 26.06.2007 18:47
250km sind auch für 50kW zuviel....zumal ja der Kanal 39 hier belegt ist.

von Chief Wiggum - am 26.06.2007 19:30
@Power AM

hey,

ja also ich hab hier im 4ten Stock einen guten Empfang der starken Sender aus Stettin(TVP2 und Polsat) mit einer Zimmerantenne. Hab aber nur freie Sicht richtung West und Nordwest. Zielona Gora kommt nur bei tropo vorbei (TV). Die Radiosender sind hier ständig zu Empfangen ,vorallem Radio Zet.


Mfg Patrick:D

von PADDY66 - am 26.06.2007 19:39
Das deckt sich mit meinen Beobachtungen im (deutlich tiefer liegenden) Lübars.

von PowerAM - am 26.06.2007 22:39

Radio ZET auf welcher Frequenz geht bei dir ständig bitte, PADDY66 ?

von BBCer - am 27.06.2007 09:27
Wenn schon die TV Sender aus Szczecin bei ihm gut zu empfangen sind, dann dürfte es doch RadioZET auf der 95,2 ebenfalls schaffen und bei ihm "ständig" empfangbar sein. Die 88,3 aus Zielona Gora/Jemiolow wird wahrscheinlich auch noch mit ausreichender Signalstärke empfangbar sein.



von Chief Wiggum - am 27.06.2007 10:09
Meine Meinung: Wahlweise 88,30 MHz von Grünberg (poln.: Zielona Gora) oder 95,20 MHz von Stettin (poln.: Szceczin).

Der Standort Grünberg geht ohne Probleme für Mobilempfang bis an die Berliner Stadtgrenze heran. Wer das mit seinem Autoradio nicht mehr empfangen kann, der hat mehr als taube Technik im Einsatz. Im Stadtgebiet ist bei entsprechend hoher und freier Wohnlage Zielona Gora stabil und dauerhaft hörbar. Dafür langt ein entsprechend empfindlicher Weltempfänger wie der Lextronics E5 oder einer aus der Degen-Familie und die Teleskopantenne.

Stettin ist mit gerichteter Antenne ebenfalls noch weitgehend stabil aufzunehmen und könnte (!) am nördlichen Berliner Stadtrand sogar in einigen Ecken die bessere Wahl sein. Allein schon, weil Paddy schrieb, daß die Stettiner TV-Sender bei ihm schon mit geringem Aufwand empfangbar sind. Bereits in meinem Wohnort ist Grünberg aber deutlich stärker und auf Stettin greift man z. B. nur bei Interesse am musikalisch sehr interessanten Nachtprogramm von Polskie Radio Szeczin (92,00 MHz) zurück.

von PowerAM - am 27.06.2007 11:11
Also hab jetzt mal 2 Bilder gemacht:

beide Polsat aus Stettin 600kW




Das nochmal zur Bildqualität in Wittenau. 4 Stockwerk mit Zimmerantenne auf dem Balkon;)

Achso wie ich gesehen habe senden die aus Stettin nicht rund. Wieviel geht nach Deutschland denn noch rein?

von PADDY66 - am 25.07.2007 10:59
Der 29er 1000KW Klopper aus Zielona Gora geht scatternd ständig seit dem ich meine neue Antenne umgestellt (versetzt) hab. Falls eine Dachantenne mit ordentlich-rauscharmem Verstärker wirklich mehr bring geht der hier wirklich ständig, genau wie CT2 aus Trutnov.

von LeipzigNewsMan74 - am 07.08.2007 23:24
Auch wenn's eher zu analog passt: Wieso hat "TVP Info" (seit diesem Jahr?) die Tesbild-ID "TVP WARSZAWA" ? Bis Ende 2007 war jeweils der richtige Name im Testbild.

von Analog-Freak - am 28.04.2008 19:31
Über welchen Weg empfängst du das Programm?
Meines Wissens ist TVP Info das Rahmenprogramm für die regionalen TVP-Programme. Evtl. empfängst du das regionale TVP Warschau mit seinem Testbild und hast beim durchzappen immer das Rahmenprogramm gesehen?

Zu DVB-T: Kann jemand einen MPEG4-USB-Stick empfehlen, sinnvollerweise mit richtigem Antennenanschluss? Ich bin recht zuversichtlich, dass bei mir DVB-T von Zagan empfangbar ist. Es kann auch eine normale STB sein, wenn ähnliche Auswertungen wie mit dem TSReader möglich sind.

von ts01 - am 29.04.2008 08:35
Zitat
ts01
Über welchen Weg empfängst du das Programm?

Analog terrestrisch (bei Überreichweiten) via Szczecin-Kolowo K38 und Jemiolow K49. Statt "TVP INFO" wie Ende 2007 lautet die TB-Ident jetzt "TVP WARSZAWA".

Zum DVB-T-Empfang: Gibt es eine preisgünstige (bitte keine schlechte und billige) MPEG-4-taugliche, DX-freundliche DVB-T-Box mit 12V-Anschluss für den Betrieb an einem analogen TV-Apparat? Der DigiPal1 ist zwar sehr hochwertig, kann aber nur MPEG-2.

von Analog-Freak - am 29.04.2008 19:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.