Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
29
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Rolf, der Frequenzenfänger, Mathias Volta, Kay B, S/W-DX, Jassy, Bengelbenny, Vorverstaerker, Der Korken, Robert S., digifreak, ... und 5 weitere

Frage zu Antennen - Band 1

Startbeitrag von S/W-DX am 04.06.2007 15:53

Hallo!

Also, jetzt mal was anderes, als die ständigen DX-Meldungen!


Ich bin im Bereich TV-DX ziemlicher Neuling, und habe im Internet mal nach Antennen für das UKW Band I gesucht. Leider sind nur sehr wenige (teure) zu finden.

Hat jemand eine Bauanleitung für eine preiswerte Antenne für das Band I im Kopf, oder einen Link zu einer Seite?

Freue mich über Antworten.

Antworten:

Also! Jetzt mal was anderes, außer die ständigen Internetlinks!

Bücherei -> Autor: Rothammel, Tiel: Antennenbuch

Viel Spaß beim nachbauen.

von Jens1978 - am 04.06.2007 18:11
Achso, ja, eine Antrenne für das TV-Band I. Und danke für den Buchtipp!

von S/W-DX - am 04.06.2007 19:51
Ach so ja, wieso teuer? Schau doch mal bei

www.konni-antennen.de

Gruß
Fred




von Vorverstaerker - am 04.06.2007 19:54
Offiziell zwar keine Lust, Schleichwerbung zu betreiben (Moderatoren dürfen falls bedenklich diesen Eintrag gerne wieder entfernen), aber:

www.tripol.de führt auch noch ne Band-I-Antenne, und Tripol scheint nicht schlecht zu sein.

von Bengelbenny - am 04.06.2007 20:08
Vielleicht eine tolle frage:

Kann man so ein ding auch selbst bauen? Ich habe hier ein wunderschönes Log aus Moldavien drin gehabt mit eine dumme Zimmerantenne, und ich möchte mir gerne mit Band I DX beschäftigen. Wie kann man einfach selbst eine einfache Band I antenne Bauen?

von Jassy - am 04.06.2007 20:10
Zitat
Jassy
Vielleicht eine tolle frage:

Kann man so ein ding auch selbst bauen? I


Die Frage ist doch schon toll beantwortet worden --> Rothammel!

von Vorverstaerker - am 04.06.2007 20:13
Auuu, da habe ich etwas nicht gelesen :(

Danke für die errinerung! :D

von Jassy - am 04.06.2007 20:15
Der Tuner für VHF I sollte natürlich auch halbwegs empfindlich sein...!

Mir persönlich genügt schon die eingebaute Teleskopantenne an meinem Gerät oder besser noch der geliehene Dipol eines Hobbyfreundes, das reicht aber bei meinem im Band I sehr empfindlichen Silver völlig.
Habe so die Chance, auch unterwegs zu scannen. Die Freude eines guten DX-Empfangs oder gar in Ortssenderqualität ist dann umso größer ! :-)

Auch wenn Deine Frage sicherlich nicht ganz 100%ig beantwortet wird, findest Du Weiterführendes und Nützliches zum Thema Band I - Antennen hier.

Zitat
Jassy
und ich möchte mir gerne mit Band I DX beschäftigen.

Begrüßenswert ! :cool:

Grüße,
Matze

von Mathias Volta - am 04.06.2007 21:36
Aber man muss sich für Band I -DXen beeilen, solange es da noch Sender gibt.
Die besten Zeiten für DXer sind beim TV leider vorbei. :hot:

von audion - am 04.06.2007 22:02
@-faro-:

Sicher sind die allerbesten Zeiten vorbei.
Dennoch wird es hoffentlich noch eine Weile dauern, bis der letzte Band I - Sender erloschen ist.

Ohne eine Grundsatzdiskussion zu starten:
Denke mal, daß auf Dauer Navacerrada nicht der einzige Sender sein wird, der aufgrund von Versorgungsschwierigkeiten weit länger als geplant in der Luft bleiben wird.
In den GUS-Staaten ticken die Uhren bekanntlich etwas anders und über Italien haben wir in einem anderen Thread, den ich oben velinkt hatte, schon gesprochen.

In diesem Sinne wird fleißig im Band I geDXt bis der Arzt kommt ! :-)

Grüße,
Matze

von Mathias Volta - am 04.06.2007 23:59
@ Jassy
Zitat

Vielleicht eine tolle frage:

Kann man so ein ding auch selbst bauen? Ich habe hier ein wunderschönes Log aus Moldavien drin gehabt mit eine dumme Zimmerantenne, und ich möchte mir gerne mit Band I DX beschäftigen. Wie kann man einfach selbst eine einfache Band I antenne Bauen?

Und wenn es nur für Sporadic E empfang sein soll, dann braucht man noch nicht mal den Rothammel (wobei ich irgendwie finde, dass es im Rothammel etwas an konkreten Bauplänen mangelt und dafür zu viel Theorie drin steht), denn dafür reicht auch ein Halbwellendipol ganz gut aus (die Richtwirkung einer Yagi kann man bei Sporadic E sowieso nicht gebrauchen).
Das Prinzip ist bekannt?

von WiehengeBIERge - am 05.06.2007 04:24
Ich freue mich jedenfalls auf die Überreichweiten-Saison im Jahr 2008, wenn bei mir das Band I frei von allen einheimischen Sendern sein wird. Im Moment ist hier noch jeder Kanal belegt...

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 05.06.2007 05:39
bei Tripol gibt's eine 6 Element Kanal 2-4 für 27,61.

von Werner53 - am 05.06.2007 12:48
Zitat
S/W-DX
Hat jemand eine Bauanleitung für eine preiswerte Antenne für das Band I im Kopf, oder einen Link zu einer Seite?

Freue mich über Antworten.

@S/W-DX:

www.fmdx.com von Bo Kristian Lindqvist mit seinem DX-Plaza war in der Anfangszeit des Internets die DX-Seite im Netz, noch bevor es unsere Foren oder hiesige Mailinglisten gab.
Lange Zeit wurde diese Seite nicht mehr aktualisiert und ich war gerade einfach nur mal Spaßenshalber drauf:
Nun wird man dort weitergeleitet zu

http://www.mediaplazashop.com/

Wenn Du auf DX-Special klickst, findest Du Band I - Antennen.

Grüße,
Matze

von Mathias Volta - am 18.06.2007 16:47
Eigentlich müßte man mal in den Raum Flensburg fahrn und etwas "extrem Band I Antennenabsäging" betreiben ;-). Oder noch besser: in Flensburg auf den Dachböden herumstöbern, und eine völlig korrosionsfreie Band I-Antenne im wahrsten Wortsinn "abstauben" :cool: Schließlich ist der Flensburger Band I Sender seit der DVB-T-Einführung off air und man kommt auf so manchen Dachboden, wenn man nur nett fragt...

von Optimierer - am 18.06.2007 20:42
In Mittelhessen (Raum Marburg, Wetzlar, Frankenberg) findet man noch viele schöne Kanal 2 Antennen auf und unter den Dächern.

von digifreak - am 18.06.2007 22:06
Bei Tripol findet sich auch eine Antenne für UKW, die ich so noch nie gesehen habe.
A222 ist das , kann angeblich v und h empfangen. Taugt das etwas ?

von Der Korken - am 18.06.2007 23:16
Kann ich mir nicht vorstellen, dass die viel taugt. Das ist ein verbogener Dipol mit negativem Gewinn (was ja korrekterweise auch in den technischen Daten gesagt wird). Für Ortssender gerade noch brauchbar, für "richtigen" Empfang sicher nicht. In schwierigem Gelände mit vielen Reflexionen würde ich solche Dinger nicht mal für Ortssender einsetzen...

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 19.06.2007 06:12
Hier bei uns in der Gegend gibt's nun auch massenweise ungenutzte Band-I-Antennen für den Kreuzberg auf den Dächern. Wenn ich jetzt gerade aus dem Fenster schaue, sehe ich eine. Und darüber noch eine Yagi für den damaligen E12 vom Bleßberg. :D


von Kay B - am 20.06.2007 12:58
Und bei uns wird's bald viele ungenutzte Uetliberg- und Grünten-Antennen geben. Es ist recht überraschend, wieviele (ältere) Antennenanlagen hier in der Gegend eine Band-I-Yagi für den Grünten haben, obwohl dort ja das "falsche" Regionalprogramm läuft. Uetliberg ist dagegen wenig überraschend. Der geht hier vielerorts mit sehr gutem Signal und war wohl auch sehr praktisch für die Antennenbauer. Statt einer teuren Kanalweiche für Pfänder E5 und Säntis E7, konnte man so einfach die Bereichseingänge des Verstärkers als Weiche nutzen, indem man das SF vom Uetliberg holte.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 20.06.2007 16:56
@ Rolf:der Grünten mag zwar das ,,falsche,, Regionalprogramm haben aber war er vielleicht früher der einzigst empfangbare Standort der die ARD ausgestrahlt hat,so könnt ich mir das vorstellen,im Nachinein werden halt viele die vorhandene anlage nicht noch umgebaut haben und halt weiter den Grünten geschaut obwohl halt der ,,richtige,, Standort nun aktiv war.

von Robert S. - am 20.06.2007 20:37
In den 50ern war Grünten E2 vermutlich wirklich der einzige vernünftig empfangbare ARD-Sender hier in der Gegend. Aber E43 und auch die Füllfunzel auf dem Rosenegg bei Singen kamen meines Wissens schon in den frühen 60ern dazu. Aber wer weiss... die Antennenmonteure von damals haben vielleicht noch lange Zeit die VHF-I-Antennen verbaut, weil der Empfang so schön problemlos war... ausser bei Gewittern und Tropo... ;)

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 20.06.2007 20:43
Auch bei uns sah man bis vor ein paar Jahren noch etliche Band-I-Antennen für den Grünten.
Mein Opa hatte auch so eine auf dem Dach.

Aber auf den neueren Häusern findet man diese hier nicht mehr. Gängig ist eigentlich die Kombination SAT-Antenne plus ORF-Zugspitze und noch ne UKW-Antenne (meist ein Kreuzdipol oder eine 3-Element).



von Bengelbenny - am 20.06.2007 20:58
Hier noch ein Bauplan für eine VHF-Band-I-Yagi:
http://www.geocities.com/SiliconValley/Ridge/3091/vhf1.html


Übergeordnete Seite mit weiteren Antennenbauplänen:
http://www.geocities.com/SiliconValley/Ridge/3091/index.html


von Kay B - am 25.06.2007 11:20
OT:

Mal 'ne Frage zu der Antennespitze am Grünten.



Quelle: http://www.dxradio-ffm.de/Gruenten15.jpg


Wo genau fängt die UHF-Antenne eigentlich an? Gehört der Teil unmittelbar über dem Fachwerkmast (also der rot-weiß-rote Zylinder) schon mit zur UHF-Antenne oder besteht die UHF-Antenne nur aus dem weiß-roten Zylinder ganz oben an der Spitze?


von Kay B - am 25.06.2007 11:40
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.