Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
21
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Frank S., Wrzlbrnft, Obelixx, B. Antworter, M. Schirmer, M .Schirmer, Belgier-der alleinige echte REAL-BELG, Brubacker, Mathias Volta, Steffen_K1, ... und 3 weitere

was haltet Ihr von polnischen Sendern ?

Startbeitrag von Frank S. am 14.07.2003 20:11

Ich war 14 Tage in der Nähe von Bautzen und konnte dort neben den zumüllenden tscheschischen auch polnische Sender hören können.
Es gab PRII, Troika, PRW (Polski radio Wroclaw?), RadioZET, RMF FM, Radio Maria, BIS und einige andere.
Die Programme waren alle auf der Autobahn bis kurz vor Dresden noch zuhören. Im dynamische RDS Text wird der Senderstandort genannt, hier Luban (Lauban).
Die gesendete Lautstärke war deutlich größer als die von deutschen Sendern (z.B. Jump vom UKW Strahler Löbau).
Insbesondere RMF FM und Troika (3.Programm) haben mir sehr gut gefallen. Eine klasse Mischung aus Rockmusik und polnischer Rock- und Popmusik. Bei Troika habe ich sogar eine Heavy Metal Spezial Sendung über 2 Stunden gehört (ja soetwas gab es bei uns auch mal - früher).

Wer kann etwas über die polnische Rundfunklandschaft erzählen. Welche Sender gibt es, wie stark senden die ? Würde mich wirklich interessieren.

Antworten:

In groben Zügen:

Polskie Radio, der öffentlich-rechtliche Rundfunk, produziert in Warschau vier Programme, wobei die Trójka ganz einfach das dritte Programm ist und BIS das neueste, das vierte. Das erste Programm läuft primär über Langwelle 225 kHz, im UKW-Bereich gibt es dafür hauptsächlich nur das, was man hier "Funzel" zu nennen pflegt. Neben den Warschauer Programmen gibt es außerdem Regionalsender, z.B. Radio Szczecin, Radio Zachód ("Westen", aus Zielona Góra) oder eben auch Radio Wroclaw.

Dann gibt es auch verschiedene Privatsender, wobei es sich bei Radio Maryja um einen extrem-religiösen Sender handelt, dessen Betreiber wohl bereits wegen Volksverhetzung belangt wurde.

Die Frage "wie stark senden die" wäre natürlich an entsprechende Aufstellungen zu überweisen, wobei die ERP-Werte in der Literatur anscheinend gemäß Pi mal Fensterkreuz ermittelt wurden, da offiziell wohl nur TRP-Werte genannt werden; demnach wird z.T. mit 20 kW-Sendern gearbeitet, wobei die Strahlungsleistung dann auch über 100 kW liegen dürfte.

von B. Antworter - am 14.07.2003 20:43
Ich kenne von den polnischen Sendern nur die Langwelle 225kHz. Welche polnischen Stationen sind eigentlich auf LW, MW und KW noch aktiv?
Meines Wissens nach keine MW mehr, aber dafür noch die LW auf 198kHz.

von Obelixx - am 14.07.2003 22:02
Polskie Radio 5 heißt jetzt (wieder) Radio Polonia und sonst ändert sich nix...

von B. Antworter - am 15.07.2003 15:06
Die 94,1 MHz,manchmal auch die anderen Frequenzen aus Sulecin, ist auch mein häufigster Empfang aus Polen.Laut WRTH 2002 (die diesjährige Ausgabe habe ich leider nicht) senden die 89.0/94.1/105.0 mit 60 kW und die 103.0 mit 120 kW.

Steffen
QTH: Lutherstadt Wittenberg (Sachsen-Anhalt)

von Steffen_K1 - am 15.07.2003 15:59
Der Langwellensender auf 225 war bis etwa 1991 das hoechste vom Menschen errichtete freistehende "Bauwerk" (wenn man eine Sendeanlage so bezeichnen darf...) bis dann in einem Sturm die Seile gerissen sind und der Sender umknickte.

In der Nachfolge wurde auf Grund von Protesten wegen Elektrosmog eine niedrigere Sendeanlage errichtet, ueber die ich allerdings nichts genaues weis.

von Oesterreicher - am 15.07.2003 18:26
Danke für die Antwort. Wie weit kann man polnische Sender überhaupt in D hören ?
Seit wann gibt es pol. Radio auf CCIR ? Früher haben die doch auf OIRT gesendet und das gesamte Band war frei. Wieso haben die umgestellt.

von Frank S. - am 16.07.2003 19:56
Eine der wohl letzten Frequenzen im OIRT-Band ist die in Rusinowo genutze 72,80 MHz von Radio Koszalin. Wie ich kürzlich gelesen habe, wird diese Frequenz in August abgeschaltet. Seit 11. Juni sendet Koszalin von diesem Standort auf 88,1 MHz.

Hier noch einige News aus Polen:

Ende August nahm Radio Gdańsk einen neuen Sender in Kwidzyn in Betrieb. Gesendet wird auf 106.0 MHz. Kwidzyn (ehemals Marienwerder in Westpreußen) liegt zwischen Gdańsk (Danzig) und Toruń (Thorn). Bis Ende 1998 befand sich Kwidzyn in der Wojewodschaft Elbląg. Durch die am 1. Januar 1999 in Kraft getretende Gemeindereform in Polen gehört die Stadt nun zu Wojedództwo Pomorskie (quasi dem Bundesland Pommern). Seit 1999 gibt es im Polen 16 Wojewodschaften. Diese sind weiter unterteilt in Kreise und Kreisfreie Städte, genau so wie in Deutschland. Vor der Gemeindereform gab es in Polem 49 Wojewodschaften.

Vgl. Karte: http://hum.amu.edu.pl/~zbzw/ph/pro/plwoj.html

Es ist der zweiter Sender, den Radio Gdańsk in diesem Jahr in Betrieb nahm. Im Februar wurde die Versorgung der Stadt Słupsk (Stolp) verbessert. Słupsk war früher ein eigener Regierungsbezirk und ist auch an Pomorze angegliedert worden. Und hier alle Frequenzen des Danziger Senders:

GdaGdańsk sk (Chwaszczyno) - 103,7 MHz,
Lębork - 91,1 MHz,
Słupsk - 102,0 MHz,
Kwidzyn - 106,0 MHz,
Byt&ńw - 107,0 MHz.

von M. Schirmer - am 16.07.2003 21:17
Der Sendemast stürzte aber 1991 nicht in Folge eines Sturmes, sondern bei Wartungsarbeiten um.
Die neue Sendeanlage ist an einen anderen Standort errichtet worden.
In der Zwischenzeit übernahm der alte LW-Sender bei Warschau die Ausstrahlung der 225kHz.

von Obelixx - am 16.07.2003 22:54
Als ich meine Großmutter in Wittenberg eines Tages im August 2001 besuchte, bin ich nachts in meiner Pension gemütlich bei einem Bierchen auf der 94,1 MHz von PR 3 (Jemiolóv, Sulecin / mit 60 kW gezündet) gelandet:
Von ca. 01:10 bis ca. 03:00 wurde von Depeche Mode das in 1993 erschienene Album "Songs of faith and devotion" bis in das kleinste Detail analysiert! Wohlgemerkt: Keine Analyse der Diskographie der Band insgesamt, sondern einzig und allein von SOFAD, eines von den 13 DM-Alben.
Zwischen den einzelnen -komplet ausgespielten- Songs kam jeweils eine 10 - 15 minütige Anlayse und Interpretation. Könnte mich jetzt noch in den Hintern beißen, daß ich nix verstanden habe! :mad:
So profund ging nicht mal der gute alte Ecki Stieg damals auf den Radio FFN-Grenzwellen vor -alter Schwede, Hut ab!

Hatte vorgestern nachmittag beim Baden am Hufeisensee (bei HAL) endlich wieder das Vergnügen gehabt, PR 3 auf der 94,1 MHz recht angekratzt auf meinem ATS 909 ranzubekommen. Es lief Rockmusik vom feinsten! :cool:

Soviel zu meinen bisher ersten Eindrücken von Polski Radio!
PR 3 hat was!

Grüße aus Halle,
Matze

...und nun zum Wetter !



von Mathias Volta - am 17.07.2003 03:27
Ich höre hier in Berlin sehr gern Radio ZET (88.´3 MHz) und RMF FM (106.4 MHz). Echt gut gemachte Programme. Der Empfang ist ab Berlin-Köpenick Richtung Polen wirklich spitze.

Tobi

von Tobias Zügler - am 17.07.2003 04:19
Die LW kommt bei mir ganz gut an, die Musik ist teilweise recht ordentlich...



von elchris - am 17.07.2003 10:23
Also der Langwellenmast ist wirklich aus baulichen Gründen zusammengebrochen. Das hat mir ein Geschäftskollege aus Polen 1998 bereits erzählt, als wir beim Thema "polnische Bauweise" waren !!!

von Belgier-der alleinige echte REAL-BELG - am 17.07.2003 17:20
@M. Schirmer:
Kannst du mir verraten, wie du hier die polnischen Sonderzeichen eingebunden hast?

von Wrzlbrnft - am 17.07.2003 19:38
@M. Schirmer:
Kannst du mir verraten, wie du hier die polnischen Sonderzeichen eingebunden hast?

von Wrzlbrnft - am 17.07.2003 19:38
@Wrzlbrnft:

OK, es ist einiges dabei schief gegangen. Ich habe mich nach der Liste auf dieser Seite gerichtet: http://webdesign.art.pl/atelier/unicode.html

von M. Schirmer - am 17.07.2003 19:42
Ah! Endlich mal sagst Du, wie Du das machst. Hatte ja schon mal gefragt. Gleich mal ausprobieren:
Łódź
Słubice
Wrocław
Poznań
Gdańsk

Tut tatsächlich tun!! Saustark.

von Brubacker - am 17.07.2003 21:27
So schön sind die kleinen Freuden. Einfach nach "znaki diaktryczne" suchen und schon findet man einige Seiten zu dem Thema. Ehrlich gesagt, habe ich auch einiges an Zeit vor dem PC verbracht, bis ich es raus hatte.

von M .Schirmer - am 17.07.2003 23:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.