Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
22
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
WiehengeBIERge, hornig, Silverarrow, Jobi, Sarstedter, Radiation, RalphT, iro, senderjaeger, Staumelder, ... und 3 weitere

Freimarktradio 97,2

Startbeitrag von Silverarrow am 12.10.2007 08:08

Eine kurze Frage.

Gibt es denn schon etwas Neues zum Freimarktradio, welches ab nächsten Freitag auf der 97,2 in Bremen senden soll. Der Freimarkt wird ja schon kräftig aufgebaut. Wo wird der Radiobus denn stehen, und ab wann genau ist die 97,2 on air. Wird mit den koordinierten 500 Watt gesendet, so wird auch das Umland mitversorgt?

Antworten:

Gucke mal hier:

http://www.freimarktradio.de/Info-FreimarktRADIO.pdf

Demnach startet das Freimarktradio am 19. 10 und ist auch im Internet zu hören.

von Radiation - am 12.10.2007 08:21
Da bin ich mal gespannt, ob ich die mit "Monsteryagi" hier hereinbekomme (was trotz Minileistung nicht unbedingt unwahrscheinlich ist). Leider kann ich mich aber wohl doch nicht auf die Suche nach der Sendenatenne machen, da Freimarkt für mich dieses Jahr wohl ausfällt :-(.

von WiehengeBIERge - am 12.10.2007 18:24
Richtung West/Nordwest (Oldenburg/ nördliche Wesermarsch usw.) sehe ich da ziemliche Interferenzen mit N-JOY Wilhelmshaven auf 97,3 (1 kW).. grade nördlich von Brake wird das schnell Ortssender! Selbst am Dollart knallt der noch gut rein und stört die "Piratjes" aus Twente usw.! Und nördlich von Oldenburg hatte ich Probleme, DR P3 (97,2 Aabenraa) zu kriegen -wegen Überschlägen von 97,3 .. somit dürfte da auch kein Marktradio mehr in guter Qualität gehen ... höchstens mit schmalen Filtern...

von Sarstedter - am 12.10.2007 21:46
Hat die 97,3 aus WHV nicht "nur" 300 Watt? Reichweitenstark kann sie ja natürlich aber trotzdem sein.

Ich bin ja mal gespannt ob vom Veranstaltungsradio auf 97,2 noch irgendein Fetzen hier ankommt. DKULTUR vom Inselsberg oder DR P3 aus Rangstup nehmen die Frequenz schon nett in Beschlag. Wobei ich hier auch noch NDR Info auf der 95,0 mit 1 anstatt 0,5kW mit RDS empfangen kann. Die 100,3 kam auch mal ausreichend, als N-JOY abgeschaltet war. Bin mal gespannt obs die 97,2 hierher schafft (glaubs aber eher nicht)...

von Dr. Antenne - am 12.10.2007 22:01
Zitat
Michael F.
Richtung West/Nordwest (Oldenburg/ nördliche Wesermarsch usw.) sehe ich da ziemliche Interferenzen mit N-JOY Wilhelmshaven auf 97,3 (1 kW).. grade nördlich von Brake wird das schnell Ortssender! Selbst am Dollart knallt der noch gut rein und stört die "Piratjes" aus Twente usw.! Und nördlich von Oldenburg hatte ich Probleme, DR P3 (97,2 Aabenraa) zu kriegen -wegen Überschlägen von 97,3 .. somit dürfte da auch kein Marktradio mehr in guter Qualität gehen ... höchstens mit schmalen Filtern...
2 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.10.07 23:47 durch Michael F..

Hm, also nun wollen wir die ärgerliche NJoy-Funzel mal nicht zu positiv bewerten, spätestens ab Aurich ist da Schluß mit reinknallen - versteh sowieso diese Überverorgung nicht so recht, ist ja mittlerweile schlimmer als beim DLR. Darf mich hier an gleich 4 NJoy-Frequenzen "erfreuen" (WHV, Aurich, Steinkimmen und Cuxhaven). :mad:
Aber am letzten Wochenende wurde sogar noch in Jever NJoy WHV durch Buffalo & BamBam einfach mal so plattgemacht :cool: Ansonsten fehlen mir aber schon SVTK & Co.
Aber zurück zum Thema: wegen der Überschläge seh ich auch hier Probleme ohne sehr schmale Filter, mit Ausblenden ist ja auch nicht viel. Zu Bedenken ist natürlich auch die vermutlich geringe Antennenhöhe (weiß jemand wo der Sender steht - die werden doch wohl nicht am Bus nen Kurbelmast haben, oder ?). Wenn die mal überhaupt über die Stadtgrenzen kommen - und was sagt Bremerhaven eigentlich dazu ?
Was mir grad so auf der Homepage vom Freimarktradio auffällt, ist der Satz: Im 972. Jahr ... auf der 97,2". Wo würden die dann im nächsten Jahr senden - 97,3 ?

von db3 - am 15.10.2007 23:33
Mit etwas Glück verschlägt es mich auf den Freimarkt und falls ich tatsächlich nach HB fahren sollte, nehme ich meine Digicam natürlich mit :D

von Staumelder - am 16.10.2007 05:16
Die 97,3 aus WHV wird hier in Bremen keine Probleme machen. Die ist sogar in HB-Nord schon fast nicht aufnehmbar.

Von der A27 in Richtung BRV ist sie tw. erst kurz vor BRV zu hören. Auf der A29 hinter Varel bricht sie schon tw. ein.

von RalphT - am 16.10.2007 11:02
Der Sender vom Radio-Bus steht nicht zwangsläufig direkt beim Bus .... beim Schützenfestradio hier in Hannover kam das Signal zwar vom Bus, wurde aber vom Sender am Messegelände übertragen (wo auch das Bundesliga-Radio von Antenne mit ausgestrahlt wird)

Nur 2005 war der Sender direkt auf dem Schützenfestgelände .. hatte da auch nur eine Reichweite von wenigen Kilometern (mit gutem Empfang)! Aus diesen Fehlern hat man dann aber wohl gelernt und sendet nun wie oben beschrieben! Ich denke daher, das in Bremen auch von Walle aus gesendet wird... denn ansonsten käme in Bremen-Nord sicher nichts mehr vernünftig an!!

von Sarstedter - am 16.10.2007 12:08
Sehe ich genauso. Man denke an die 104,8, die in Bremen-Nord mit einem Küchradio nicht mehr zu empfangen ist. Und die senden ja schon von Walle aus.

von RalphT - am 17.10.2007 05:49
Wollte grad sagen, sooo weit kommt die 97,3 ganz sicher nicht. Und mit einem halbwegs trennscharfen Radio sollten spätestens ab Oldenburg 97,3 und 97,2 sauber getrennt werden. Von "reindonnern" kann man da nich mehr sprechen.

Und ich möchte noch gern etwas richtigstellen, von wegen "überflüssiger Funzeln": Die 97,3 war ABSOLUT notwendig für den Bereich WHV. Denn bis zu dessen Aufschaltung vor wenigen Jahren war N-Joy hier im Stadtgebiet mobil kaum empfangbar - viel zu viele Störungen, Schwankungen und zusätzliche Überlagerungen durch das undichte Kabelnetz. Man zahlte also als GEZ- Kunde für ein Programm, das man kaum empfangen konnte. Sobald man Richtung Schortens/Jever kam, änderte sich das, da ging die Auricher 92,7 problemlos, in Richtung Süden gings ab Varel mit der 92,9 von Steinkimmen.
Das gleiche mit DAB: Aurich und Steinkimmen sind zu weit weg bzw. dessen Sender zu schwach, um unsere Gegend hier zu versorgen, das DAB- Signal reisst hier wenige km vor der Stadt ab.


So, zurück zum Freimarktradio :)


von HAL9000 - am 17.10.2007 07:33
Zitat

Wollte grad sagen, sooo weit kommt die 97,3 ganz sicher nicht.

Wenn man von ständigenTM Empfang am Nordhang Wiehengebirge absieht ;-). Aber das ist ein anderes Thema...

Freimarkt hat sich für mich leider definitv erledigt :mad:

von WiehengeBIERge - am 17.10.2007 16:27
Auf der Homepage www.freimarktradio.de ist unter News die Meldung eingetragen, dass das Freimarktradio erst im nächsten Jahr senden wird. Schade, wäre sicherlich interessant gewesen. Soll die 97,2 nicht noch vorher ausgeschrieben werden?


von Silverarrow - am 18.10.2007 08:37
Hat noch keiner was gehört? Oder ist die Meldung unter News doch kein Druckfehler, denn demnach fangen die in einem Jahr an.

von Radiation - am 20.10.2007 13:05
In Oldenburg-Bürgerfelde kommt auf der 97,2 nix an, obwohl die 104,8 von Hitradio Antenne mit O=3 bzw. 4 von 7 Balken reinknallt. Ich werde mal einen Bekannten aus Bremen fragen, ob er das Freimarktradio empfängt.

73, Jobi

von Jobi - am 23.10.2007 09:38
Nur der Vollständigkeit halber: Mit 9 Element-Yagi, gerichtet nach Norden kommt hier nach wie vor DR P3 an.
Nicht, dass ich mir Hoffnung machen würde, aber ganz auszuschließen ist der Empfang vom Freimarktradio hier nicht.
Soweit ich weiß sendet dieses Freimarktradio aber auch noch gar nicht.

von WiehengeBIERge - am 23.10.2007 17:27
Genau so ist es. Das Freimarktradio ist definitiv nicht on air. Hier in der Bahnhofsvorstadt gibt es nichts als Rauschen.

von hornig - am 23.10.2007 17:48
Laut http://www.freimarktradio.de/Info-FreimarktRADIO.pdf ist der Sendestart nun erst für den 17.10.2008 geplant. Ob die für dieses Jahr keinen Sponsor gefunden haben?

von senderjaeger - am 23.10.2007 20:22
In dem im 2. Posting verlinkten .pdf steht (mittlerweile?) 973. Freimarkt und 17.10.-2.11.2008 drin.

Auf http://www.freimarktradio.de/
steht unter Willkommen weiterhin: "Im 972. Jahr ist es endlich soweit; und der Freimarkt Bremen geht „On Air“ mit dem eigenen Radiosender „FreimarktRADIO UKW 97,2 und im Internet! Eine Chance für Kundennahe Werbung. FreimarktRADIO UKW 97,2 das sind vom 19. Oktober bis 04. November 2007 achtzehn Tage Live-Programm direkt aus dem RadioBus-Sendestudio auf der Bürgerweide mit den Profi-Moderatoren Jacky Barkow und Frank Scharnberg."

Unter http://www.freimarktradio.de/index.html
steht dagegen unter Willkommen: "Im 973. Jahr ist es endlich soweit; und der Freimarkt Bremen geht „On Air“ mit dem eigenen Radiosender „FreimarktRADIO UKW 97,2 und im Internet! Eine Chance für Kundennahe Werbung. FreimarktRADIO UKW 97,2 das sind vom 17. Oktober bis 02. November 2008 siebzehn Tage Live-Programm direkt aus dem RadioBus-Sendestudio auf der Bürgerweide mit den Profi-Moderatoren Jacky Barkow und Frank Scharnberg."

Watt denn nu :confused:

von iro - am 23.10.2007 20:34
Gestern um 14:49 Uhr bekam ich von mICHi aus Bremen-Neustadt die folgende Antwort:
Zitat

Also ich hab nur so ne kleine Radiogurke mit der ich morgens immer Nachrichten beim Frühstück höre. Und da bekomme ich nur den tollen Multikulti-Sender rein, dann kommt nix
und das nächste ist dann NDR Info. Das Freimarktradio ist nicht dabei, sendet das denn die ganze Zeit?!

Was anzunehmen ist. Demnach ist der Sender dieses Jahr nicht on air.

73, Jobi

von Jobi - am 24.10.2007 09:45
In Bremen geht medienpolitisch ja eh alles sehr langsam.
Der Offene Kanal ging 1994 terrestrisch auf Sendung, allerdings zunächst als Untermieter beim DLF auf 107.1. 1995 kam dann die 92.5 für den OK, und der DLF konnte für kurze Zeit die 107.1 voll nutzen. Im selben Jahr kam dann nämlich RADIO 107.1 als Untermieter hinzu. Endlich gab es mal ein Bremer Privatprogramm, und das war auch gar nicht mal so schlecht, aber eben nur für ein paar Stunden am Tag. Das war schon irgendwie verkorkst, und für beide Programme bescheiden.
Im selben Jahr stand in einer Radiofachzeitschrift, dass in Bremen die Frequenzen 89.0 (1 kW), 93.4 (0,5 kw), 104.6 (0,2 kW) und 107.8 (0,1 kW) ausgeschrieben werden sollten.
RADIO 107.1 blieb allerdings bis zum Schluss 1998 als Untermieter auf der 107.1. Zwar gab es da mal kurzzeitig die 88.9, auf der der DLF 24 Stunden ausgestrahlt wurde. Aber das war auch nur ein Strohfeuer.
Und Antenne Bremen/RADIO WIR VON HIER/ENERGY BREMEN konnte ja auch erst 1999 mit einem 24 Stunden-Programm starten. Und was daraus geworden ist, naja!
Und anstatt die heutige 104.8 an ein hier noch nicht empfangbares oder neues Programm zu vergeben, bekommt sie Hit Radio Antenne für ein lachhaftes Bremen-Fenster.
Wenn sich hier mal was tun sollte, dann wäre das echt schon eine Sensation.

von hornig - am 25.10.2007 12:33
Nur noch mal der Vollständigkeit halber:
Ich habe mich heute selbst davon überzeugt, dass das Freimarktradio definitv nicht sendet.
Auf der Hollerallee in höhe Bürgerweide ist, abgesehen vom schwach reinfadenden DR P3, auf 97,2 nichts zu empfangen.

von WiehengeBIERge - am 01.11.2007 20:14
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.