Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
RadioactiveNoise, PowerAM, Peter Schwarz, audion, Erich Hoinicke

Wenn wir schon sowieso bei günstigen Antennen sind...

Startbeitrag von RadioactiveNoise am 18.11.2007 22:35

Hi!
Ich weiß, die Frage ist etwas übertrieben, aber hätte nicht jemand von euch so ein AOR AR5000 abzugeben oder unter 150 Euronen zu verkaufen.

Könnte man sehr schöne dinge damit machen. Vor allem: Ihr habt sowieso, oder die meisten von euch, keine drehbare Satellitenantenne, aber gerade da wäre es interessant.
Schon mal die Sendungen auf drdish Television über Satellitenspionage gesehen? Ich würde euch, wenn ich so ein Teil hätte immer informieren was auf den Satelliten inoffiziel abgeht.

Antworten:

Würdest DU einen AR5000, für den du 1750...3300 ¤ bezahlt hast, mal so eben "abgeben" oder für 150 ¤ verkaufen?? Ich glaube, der Thread ist überflüssig. Oder hat noch jemand einen Porsche übrig? Ich würde euch dann auch immer informieren, was auf den Autobahnen so los ist... ;)

von Erich Hoinicke - am 19.11.2007 01:06
@Erich Hoinicke: Natürlich nicht, deswegen habe ich von Anfang an geschrieben, dass es übertrieben ist. Aber schon allein die Vorstellung wie sich ein AOR AR5000 an meiner Satellitenantenne machen würde, hat mich dazu bewogen diesen thread anzufangen. So blöd bin ich auch nicht, aber vielleicht hat einer eine Wohnungsauflösung, vielleicht hat einer eine etwas nymphomane Frau die sagt: Gib ma dei ding und häng nicht die ganze Zeit vor dem scanner rum.
Gab auch ma ein thread wo eine Frau einem seine UKW-Yagi aus dem Wohnzimmer, mit Deckenaufhängung sogar, vertrieben hat mit den Worten "entweder die yagi oder ich". War auch hier im Forum.

Leute in der Terrestrik seit ihr nicht zu schlagen, außer endlich mal a Vergleich zwischen Rombusantenne und Yagi zu ziehen. Wenn ich beide hier hätte, hätte ich selbst verglichen, fehlt aber der nötige Platz.

Ich glaube wenn ich mich trauen sollte eine ukw yagi im wohnzimmer zu parken, würde bei mir die frau sagen was die freundin bei dem gesagt hat...

von RadioactiveNoise - am 19.11.2007 01:34
Zitat

... wo eine Frau einem seine UKW-Yagi aus dem Wohnzimmer, mit Deckenaufhängung sogar, vertrieben hat mit den Worten "entweder die yagi oder ich"....


Der ist gut! :joke:
... und ein sehr guter Partner(innen)-Test: Eine Frau/einen Mann, die/der ein solches Ultimatum stellt, kann man ruhig ziehen lassen. Da ist die Verbindung ohnehin nicht (mehr) "galvanisch", sondern nur noch "induktiv im Fernfeld". Bei mir hängt auch eine 8 Element UKW-Antenne (WISI US 08) in der Stube, allerdings so hoch, dass man den Kopf daran nicht anschlagen kann (die "Blickrichtung" geht durch eine Holzwand nach aussen, sonst würde es kaum was bringen). Auch meine Frau hat einige "Objekte" aufgestellt, deren "Sinn" nun ich wieder nicht klar erkennen kann. Aber darüber zu debattieren wäre uns niemals in den Sinn gekommen. Leben und leben lassen ...


von audion - am 19.11.2007 10:16
Sage ich doch, habe auch schon darüber nachgedacht ein "Wäschetrockner" als Antenne. Jetzt stellt sich aber wieder die Frage inwieweit nasse Wäsche drauf das Signal dämpfen würde.

von RadioactiveNoise - am 19.11.2007 12:37
Eine 3-Element Yagi in der Wohnung geht doch!! ;) Meine Freundin hat sie zwar aus der Wohnstube verbannt, dafür hängt sie (die Antenne!!) jetzt im Schlafstube unter der Decke. Den vom Vormieter für irgendwelche Kabel gemachten Wanddurchbruch zwischen Wohn- und Schlafstube habe ich fürs Antennenkabel genommen. Umsteckbar ist der Anschluß entweder im Schlafstube nutzbar, wo mein Blaupunkt Palm Beach üblicherweise steht, oder aber per Verlängerung für das Grundig Allixx, das als Stereoanlage in der Wohnstube steht.

Effekt der ganzen Sache: 48 - 52 dB Signalstärke bei der 107,00 MHz von NDR 2 aus Röbel, die ich hier 15 km nördlich von Berlin ohne Rauschen empfangen kann. Der Helpterberg kommt meist etwas schwächer, reicht aber auch für rauschfreien Stereoklang! Der Kracher ist aber, daß die Antenne (etwas wackelig) an einem Getriebemotor hängt, mit der man in Diskotheken oder Partykellern Spiegelkugeln dreht. Der läuft so schön langsam, daß man die Antenne selbst faul im Bett liegend drehen kann. Etwas Kreativität bringt schon 'ne ganze Menge im Hobby!!! :D

von PowerAM - am 19.11.2007 15:33
Ich glaube, Herr RadioaktivGeräusch hat mal zu lange an einer Sendeantenne gehangen...die mit 500kW ERP in Betrieb war...
Tipp von mir: Nimm ein Kuchengitter als Antenne und den alten Musikschrank von Opa...dann kannst Du die Mondlandung nochmal live verfolgen!


von Peter Schwarz - am 19.11.2007 16:08
Mich kippt's vom Sofa...

von PowerAM - am 19.11.2007 16:49
Und jetzt wo ich in Opas Musikschrank gemütlich rumstehen wollte und die Türen als Reflektoren umfunktionieren wollte... Da kippt mich der Herr Peter Schwarz im Schrank um. Was erlauben Peter Schwarz???

Aber jetzt wieder ontopic.

von RadioactiveNoise - am 19.11.2007 17:19
Und es war keine 500 KW Sendeantenne, sondern das an Wochenenden 17 Stunden lang mit dem Handy am Ohr.

von RadioactiveNoise - am 19.11.2007 17:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.