Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
53
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
KlausKB, tomfritz, radiosi, Doctor Daemon, chris2612, mobi, DF9CY, whiskydean, hybrid, Volker, ... und 8 weitere

Welche Empfänger nutzt ihr für DRM Empfang?

Startbeitrag von radiosi am 24.07.2003 22:51

Ich habe im anderen Thread mal verfolgt, welche Weltempfänger allgemein so empfohlen werden. Nun musste ich aber feststellen, dass diese alle nicht bei den Umbauanleitungen für den DRM-Empfang aufgelistet sind.

Daher nun meine Frage an diejenigen, die schon eifrig DRM testen: Welche Empfänger nutzt ihr dafür und wie habt ihr sie modifiziert?

Allerdings sehe ich da auch noch das Problem, dass ich jetzt nicht teures Geld für einen neuen Weltempfänger ausgebe und dann gleich durch den Umbau die Garantie verliere... :-(
(Nein, ein Gebrauchtgerät möchte ich eigentlich nicht!)

Antworten:

Ich verwende das Winradio WR-G303i, da muss gar nichts modifiziert werden.
Im August bringen die ihren eigenen DRM-Demodulator raus, dann braucht man auch keine externe Software mehr.



von KlausKB - am 25.07.2003 06:03
@Markus Weidner:
Und ? Wie waren denn Deine Erfahrungen mit dem modifizierten ATS 909 ? Was geht da so - und kann man die sonstigen AM-Wellen trotzdem noch wie gewohnt empfangen ?

von hybrid - am 25.07.2003 06:19
Auf der IFA ist die Halle 5.3 mit dem Technisch-wissenschaftlichen Forum eine interessante Anlaufstelle.
Fraunhofer Gemeinschaftsstand:

Digital Radio Mondiale
Fraunhofer DRM ContentServer
Der DRM-ContentServer ist die zentrale Komponente auf der Senderseite zur Generierung von Diensten für die digitale Kurz-, Mittel- und Langwelle. Neben der Audio-Codierung wird auch eine Vielzahl von multimedialen Zusatzdiensten unterstützt. Ein weitgehend automatisierter Betrieb wird von einem bedienerfreundlichen Fernwartungs-Interface zur Überwachung und Rekonfiguration des Systems ergänzt.

Kontakt:
Fraunhofer IIS
Olaf Korte
email: ifa2003-info@iis.fraunhofer.de


Digital Radio Mondiale
Komplette Sende- und Empfangskette
Messebesucher können ihr Porträt live vom Messestand über Digital Radio Mondiale (DRM) in die Welt verschicken. Die Bilder einer Kamera nehmen den Weg einer kompletten DRM Sende- und Empfangskette: Vom DRM-ContentServer über den DRM-Modulator zum Fraunhofer- oder DRM-Software-Radio.

Kontakt:
Fraunhofer IIS
Olaf Korte
email: ifa2003-info@iis.fraunhofer.de


Digital Radio Mondiale
Fraunhofer Software Radio und DRM Software Radio

Das vom Fraunhofer IIS entwickelte FhG-Software-Radio für Digital Radio Mondiale (DRM) hat sich als Referenz-Empfänger für das DRM-System etabliert. Diese erfolgreiche Entwicklung wird mittlerweile in Form der im Auftrag des DRM-Konsortiums abgeleiteten Consumer-Variante DRM-Software-Radio von zahlreichen interessierten Hörern weltweit genutzt.

Kontakt:
Fraunhofer IIS
Gerd Kilian
email: ifa2003-info@iis.fraunhofer.de


Digital Radio Mondiale – Radio Mondo

Das BMBF-Förderprojekt Radio Mondo leistet wichtige Beiträge zur Einführung von Digital Radio Mondiale, indem unter anderem Empfangsgeräte und Dienste entwickelt und realisiert werden. Vorgestellt wird die im Rahmen von Radio Mondo entwickelte DRM NewsBox. Diese bietet neben dem Empfang von DRM erstmalig die Implementierung des ebenfalls im Projekt Radio Mondo entwickelten Dienstes DRM NewsService an.

Kontakt:
Fraunhofer IIS
Gerd Kilian
email: ifa2003-info@iis.fraunhofer.de



von KlausKB - am 25.07.2003 06:54
Das Winradio ist auch ganz schön teuer, hab ich gesehen und ausserdem aktuell für mich uninteressant, da ich DRM mobil testen will, also am Laptop und nicht mit Steckkarte arbeiten kann.

Interessant wäre für mich also tatsächlich auch ein modifizierter ATS 909. Daher interessiert mich die Frage meines Vorgängers also genauso, ob man da auch nach der Modifizierung auch noch analog alles normal empfangen kann.
Und nach welchem Plan hast Du den modifiziert, Markus Weidner?
Auf drmrx.org ist nur der ATS 803A gelistet, ist der baugleich?

Würdest Du das evtl. für mich auch machen? (Natürlich nicht umsonst...)



von radiosi - am 25.07.2003 06:57
Klar, das Winradio ist nichts für mobil.
Aber "ganz schön teuer" ist auch ganz schön relativ. Das Teil spielt in der Champions League und nicht in der Regionalliga. Hier sind ein paar Screenshots, und das sind längst nicht alle Funktionen:









von KlausKB - am 25.07.2003 07:21
Beim Stöbern in den Yahoo Groups ist mir das hier untergekommen:

Grundig Satellit 1000 DRM World Band Radio Receiver

Was ist denn das? Grundig ist doch hopps gegangen... War oder ist das ein Prototyp? Hat jemand Infos?

Und wenn wir schon dabei sind: Gibt's schon Infos von Sangean zu DRM?

von whiskydean - am 25.07.2003 07:25
Ohne Nennung der Quelle kann man das nicht ernst nehmen.
Auf den IFA-Seiten von Grundig werden Weltempfänger bzw. DRM mit keinem Wort erwähnt.
Von Sangean gibt es ebenfalls keine Infos. Da war ja vor einem halben Jahr mal von der "eierlegenden Wollmilchsau" die Rede, aber auch hier auf den IFA-Seiten nichts Neues.
Die warten alle auf die billigen Chips, die noch nicht da sind.



von KlausKB - am 25.07.2003 07:43
Hier die Beschreibung der Y! Group:

"Grundig Satellit 1000 DRM World Band Radio Receiver. The GS1000DRM is the Newest Full Size Grundig Radio and Features Digital Radio Mondiale (DRM) Broadcast Technology plus tradional AM, FM, SSB and CW Analog Transmission and Reception Technologies."

Sonst keine weiteren Infos in der Group, keine Bilder, keine Postings, nichts... aber die Beschreibung alleine ist schon cool...

von whiskydean - am 25.07.2003 07:54
Das Teil (falls es nicht ohnehin eine Fantasie ist) wird wahrscheinlich ebenso wenig im Handel auftauchen wie der S 900. Und eine seriöse Quelle habe ich nirgends gefunden.



von KlausKB - am 25.07.2003 08:03
Wer hat Erfahrung mit modifizierten Communication Receivern u n d WinRadio und kann hier mal die Unterschiede vor allem bei den Empfangsleistungen an der selben Antenne herausarbeiten?

Ich schwanke nämlich noch, entweder meinen 7030 (s. Signatur) modifizieren zu lassen oder mir eine WinRadio-Karte zu besorgen.



von Ottensen FM - am 25.07.2003 08:09
Beim Winradio musst du natürlich bedenken, dass ein PC jede Menge Müll produziert, der sich in Störgeräuschen bemerkbar macht.
Ältere Kisten sind da besonders schlimm. Voraussetzung sollte also ein PC nach neuestem Standard sein. Noch übler sind alte Monitore, ein TFT sollte es schon sein. Wenn man nur älteres Equipment hat, würde ich abraten.
Eine gute Aussenantenne ist ebenfalls ein Muß, raus aus dem Störnebel.
Dann macht das Ding einen Riesenspaß, weil man wirklich alles und jedes einstellen kann, um auch aus einem schwachen DX-Signal noch das Optimale rauszukitzeln.
Ein Winradio-eigener DRM-Demodulator kommt im August raus. Im Zusammenspiel mit den diversen Filtern kann das eine Supersache werden.



von KlausKB - am 25.07.2003 08:24
Hat schon jemand mal den TEN-TEC RX-320D getestet ?

Ist preislich jedenfalls interressanter als das WinRadio.



von Doctor Daemon - am 25.07.2003 15:14
Zwar keine ausgesprochene "DX-Maschine", aber in seiner Preisklasse sehr ordentlich, vergleichbar mit einem FRG-100. Und mit einem 12 kHz ZF-Ausgang DRM-fähig.



von KlausKB - am 25.07.2003 15:28
Ich habe einen Sony ICF-SW7600G. Kann man den auch umrüsten ?

von Frank S. - am 25.07.2003 15:43
@Markus:
Also sehe ich das richtig, dass Du eine DRM-Modifikation am ATS 909 nicht empfehlen kannst, ja ? Welcher Empfänger taugt denn sonst schon jetzt für DRM-Empfang ? Was muss man denn für ein Mittel-Klasse-DRM-Tuner-Teil auf den Tisch blättern ? Und wo bekommt man schon heute Empfänger ? (nirgends !?!?)
Ich glaube viel eher an den Erfolg von DRM, als dass sich DAB durchsetzen wird !

von hybrid - am 25.07.2003 16:03
dumme frage:
ich hab hier noch nen alten grundig satellit 500, denke mal da wird ich sachen drm nichts zu machen sein oder ?
(extra nen neuen receiver fuer drm kauf ich mir nicht, nutze den sat500 jetzt schon kaum)

von mobi - am 25.07.2003 20:36
@mobi: Der S700 wurde schon erfolgreich umgebaut, von älteren Modellen habe ich noch nichts gehört. Die größte Erfahrung mit Nachrüstungen hat Sat Schneider. Schickt doch einfach mal ne Mail hin.
http://home.t-online.de/home/sat-service/sat/DRM/DRM.htm



von KlausKB - am 26.07.2003 06:41
@KlausKB

hm ohne Schaltplan scheint da nichts zu gehen, hab eben schonmal "gegoggled" aber leider nichts gefunden.
aber vielleicht hat ja jemand hier im Forum nen Schaltplan zum Satellit500 ?

von mobi - am 26.07.2003 20:12
Ein Spezialist für solche Fälle ist Jürgen Martens Jürgen, Zeppelinstraße 38, 72800 Eningen.
Markus Weidner hat sicher eine E-Mail Adresse.



von KlausKB - am 27.07.2003 05:56
Ich habe mir einen FRG-8800 modifiziert. Soll angeblich noch bessere
DRM Eigenschaften haben als der FRG-100, kenne letzteren leider nicht.
War letzte Woche in Südfrankreich und keinen DRM Sender decodieren
können (hatte nur eine 1m lange Teleskopantenne dabei gehabt - mit Absicht).
Es kam der totale DRM-Frust auf. (Irgendwann mal kam eine Statusinfo eines
Radiosenders und die Sync und Data LED flackerte mal kurz auf grün. Ich muss
aber zugeben, der Notebook machte auch gute Empfangssignale wieder zunichte.
Analoge Sender hatte ich mit 9+20 bis 40 empfangen können.
Peter

von DRM-Tester - am 28.07.2003 21:35
könnte man eigentlich auch mit solchen javagesteuerten Empfängern wie dem von DL7PZ ( http://www.dl7pz.dtdns.net/java.html ) + DRM Software am heimischen PC DRM Sendungen empfangen ???

von chris2612 - am 28.07.2003 22:46
Moin,

ich habe jetzt den RX320D und der macht sich an der Antenne echt gut. Was mich etwas stört ist das DSP Geziepse. DRM werde ich in den nächsten Tagen ausprobieren.

Gruss Christoph

von DF9CY - am 29.07.2003 06:13
Hallo zusammen!

Im Herbst will die Fa. Mayah einen Stand-Alone-Empfänger rausbringen, den DRM-Reciever 2010, soll auch noch analog können, U-K-L-M .

@mobi
Frag mal wegen Deinem Sat500 bei Charly Hardt nach, der hat glaube ich vor, Umbauten für die Sat500 und Sat700 anzubieten.

Viele Grüße
tomfritz

von tomfritz - am 29.07.2003 06:21
@chris2612:
>könnte man eigentlich auch mit solchen javagesteuerten Empfängern wie dem
> von DL7PZ ( http://www.dl7pz.dtdns.net/java.html ) + DRM Software am
> heimischen PC DRM Sendungen empfangen ???

Nein, weil das empfangene Signal audiokomprimiert wird. Dabei wird das Signal so verändert, dass man es nicht mehr DRM-decodieren kann.

von Volker - am 29.07.2003 07:22
@ Volker

Danke ! Hatte mir schon gedacht, daß das nicht funktionieren kann.

von chris2612 - am 29.07.2003 08:10
Ich sehe eigentlich das Hauptproblem inzwischen auch im Störfeld des PCs bzw. Laptops.
Vor allem die MW-Sender kann ich damit wohl ganz vergessen, denn wenn ich mir analog so anhöre, was da alles prasselt, piept und kracht:
Die Funkmaus stört rein, das Telefon (wieso eigentlich, da nicht Funk?), der LCD-Monitor und natürlich dann der Rechner, um nur ein paar Störquellen bei mir zu Hause am Schreibtisch einmal zu nennen...
Stationär also wohl doch am besten nur mit einer guten externen Antenne!?
Und mobil wohl aktuell grundsätzlich eher so gut wie überhaupt nicht testbar!?



von radiosi - am 29.07.2003 08:42
Das Telefon stört imho durch das elektromagnetische Feld das sich um dieses Aufbaut. Bei uns stören die Telefone tw. den Fernseher. Ich musste meins darum nen Meter wegstellen weil sonst Streifen im Bild sind. Der AB steht in nem anderen Raum weil der sonst auch nur einen brummton bekommt. Fiese Dinger!

von elchris - am 29.07.2003 09:02
Ohne gute Aussenantenne geht leider so gut wie nichts. Ich verwende eine 12,5 m lange "Magnetic Longwire Balun". Nur mit einer guten Antenne ist auch ein ausreichendes SNR hinzukriegen.
Störquellen gibt es reichlich. Die übelsten Krachmacher sind alte Monitore, TFTs sind wesentlich leiser. Ansonsten stört eigentlich alles: Drucker, Telefone, Fax, Fernseher.
Wichtig ist, dass sich die Antenne ausserhalb des örtlichen Störnebels befindet. Sie sollte bevorzugt die magnetische Komponente des Signals empfangen.



von KlausKB - am 29.07.2003 09:28
@ChristophP: Wäre echt super wenn du mal hier im Forum schreiben würdest wie gut der RX320D für DRM geeignet ist, da ich noch zwischen dem Winradio und dem Ten-Tec hin und herschwanke.



von Doctor Daemon - am 29.07.2003 09:29
Hallo zusammen!

Hatte in einem anderen Thread schon mal die Königsfrage gestellt: Wie ist DRM mobil, vor allem in der Stadt zu empfangen?

Ich befürchte dort, aufgrund des heftigen HF-Störnebels, durch Straßenbahnoberleitungen etc., gar keinen gescheiten Empfang. Denke mir das, weil analog in der Stadt, außer vielleicht der Ortssender, auf dem AM-Band wenig bis gar nix durchkommt.

Hat jemand mit Laptop o.ä. schon mobil mit DRM Erfahrungen oder Tests gemacht? und...

Hat DRM überhaupt eine Chance, wenn es nur stationär und mit hohem Antennen-
aufwand empfangen wird?

Viele Grüße
tomfritz

von tomfritz - am 29.07.2003 19:00
http://www.drm-info.de/messeber.htm

Ziemlich weit unten unter: "Die Stunde der Wahrheit: DRM-Mobilempfang"

von Volker - am 29.07.2003 19:21
@Volker: Danke!

von tomfritz - am 29.07.2003 19:41
@ tomfritz

Auch der Mobilempfang der digitalen Mittelwelle während der Fahrt ist in sehr guter Qualität möglich. Diese Hörprobe wurde am 03.10.2002 01:45 Uhr in Magdeburg aufgezeichnet.

Download: Hörprobe Mobilempfang (1,6 MB) siehe: http://www.digitalerrundfunk.de/ Mittelwelle digital / Sachsen-Anhalt / Hörprobe

von chris2612 - am 29.07.2003 21:24
@chris: Danke für Deinen Hinweis! Habe mir eben das Hörbeispiel mal angehört. Klingt ja nicht so besonders, mir sind da doch einige digitale Artefakte aufgefallen.
Bin mal gespannt, wenn DRM mit portablen Geräten empfangbar ist oder in Autoradios eingebaut ist, wie es sich im Mobilbetrieb in Städten mit recht starkem HF-Nebel verhält.

Viele Grüße
tomfritz

von tomfritz - am 30.07.2003 05:11
@tomfritz:
Ich weiß ja nicht, was Du von drm erwartest, aber ich finde schon, dass die Hörprobe recht gut klingt. Es wäre halt auch gut zu wissen, mit welcher Bitrate das übertragen wurde. Vielleicht siehst Du dann eher über die paar Artefakte drüber ;)
Ausserdem: Kanntest Du Megaradio? Das klang schon vom Studio aus so... ;)



von radiosi - am 30.07.2003 05:33
Burg sendet mit 18.7 kbps in Stereo. Das hört sich schon recht ordentlich an. Im späteren Regelbetrieb mit höheren Sendeleistungen wird dann sicher auch mit höheren Bitraten gearbeitet.
In den vergangenen Jahren hat sich die Geräteindustrie kaum um den AM-Bereich gekümmert, das wird sich mit DRM-Einführung ändern. Bereits bei neueren Autoradios kann man eine Verbesserung feststellen.
Ich habe neulich ein neues Autoradio eingebaut, danach waren MW/LW ohne Störungen zu empfangen, obwohl sich ansonsten nichts verändert hat.
Da habe ich für die Zukunft keine Bedenken. Bei allen Tests muss man berücksichtigen, dass zurzeit nur Funzeln mit Leistungen bis 3 kW in Betrieb sind. Bei höheren Sendeleistungen ergibt sich ein anderes Bild.



von KlausKB - am 30.07.2003 06:22
@radiosi: Ich kannte Megaradio, habe es aber nicht wirklich gehört. :p

von tomfritz - am 30.07.2003 19:11
Ich habe zwar noch kein DRM mich würde aer mal interessieren welches für mich die günstigste Möglichkeit wäre in den Genuß von DRM zu kommen.

Danke für eure Antworten

Gruß

Andreas



von webmaster@pro-dab.de - am 30.07.2003 20:56
Moin zusammen,

kleine Erfolgsmeldung:
DRM mit dem TenTec320D geht auf Anhieb. Konnte gestern Abend zwischen 18 und 20 UT zuerst DW auf 6140 kHz (immer schlechter werdend) und dann IBB Morocco auf 9855 kHz mit einer Klasse Qualität (20dB) aufnehmen. Antenne ist ein 9m langer Vertikalstrahler.

Gruss Christoph



von DF9CY - am 31.07.2003 04:18
@Christoph: Was ist das für eine Antenne die du da verwendest? Eigenbau?
Eine gute Aussenantenne ist das A und O um ein gutes SNR zu erreichen. Es nützt der beste Empfänger nichts, wenn nur eine 3 m Strippe dranhängt.
Das scheint vielen aber nicht so ganz klar zu sein. Gerade wenn ein PC im Spiel ist muss die Antenne aus dem Störnebel raus.
Gestern herrschten, zumindest tagsüber, miserable Bedingungen (geomagnetische Stürme). Es ist immer wieder erstaunlich, wie gut IBB aus Tanger hier ankommt, die senden nur mit 6 kW, allerdings auch mit einer sehr niedrigen Bitrate.
Insbesondere nach 1900 UTC ist der Empfang störungsfrei, weil dann die Interferenzen weg sind. Die Tagesfrequenzen sind oft durch AM-Interferenz gestört.



von KlausKB - am 31.07.2003 05:42
drm mit dem sat 500 von grundig soll wohl doch gehen (laut aussage von ch. hardt).
dann kann ich in zukunft da auch ein bisschen rumspielen ;-)

von mobi - am 31.07.2003 15:32
Eventuell braucht man für einige Stationsempfänger gar kein Umbau.
Schaut mal was ich auf www.tentec.com zum RX340 (Ein $3950.00 teurer Allround Empfänger) gefunden habe:

Decoding DRM transmissions with the RX-340 is easy.

No hardware modification to the radio is necessary, but you'll need this set of instructions to have the radio ready to provide a suitable output to your PC for decoding DRM.

First, as noted above, you need the DRM software from the www.drmrx.org website.

Select USB mode on the RX-340, and set the bandwidth control to 16 kHz. Set AGC to SLOW. Turn the PBT control to +2 kHz. Offset the receiver -12 kHz from the nominal carrier frequency. Example: there are currently test broadcasts of DRM on 9660 kHz. After setting the above, tune the receiver -12 kHz to 9648 kHz.

Load the DRM software, connect a line level audio output on the RX-340 to the sound card on your PC, and you're ready to decode the transmissions.



OK, eine 16 kHz Bandbreite im USB Modus dürften wohl nur die wenigsten High End Empfänger hinbekommen, aber schön zu sehen das es auch ohne Umbau gehen kann.
Die Seite ist sowieso recht interressant: Bausätze für hochwertige Kurzwellenempfänger, Amateurfunkstationen und "Beep Beep FM Sender für die Kinder zum spielen" :D. Und das alles zu netten Preisen



von Doctor Daemon - am 31.07.2003 18:03
Ich nutze die Spin DRM Software zum Entschlüsseln der Sender. Klappt gut. Als Demodulator kann man den Elektor Bausatz verwenden.

von Markus W. - am 31.07.2003 18:19
Spin Software??? Was soll das sein :confused:



von KlausKB - am 31.07.2003 21:24
Spin ist eine von einem DRM-Freak entwickelte Software. Ist zwar nicht ganz so komfortabel, aber wenigstens kostenlos.

von Markus Wollstädt - am 01.08.2003 13:51
Spin Software für DRM hört sich für mich genauso erfunden an, wie die ganzen Frankfurter Piraten Stories.

von Carsten Knütter - am 01.08.2003 18:06
Wenn die angebliche "Spin-Software" kostenlos ist, können wir sie ja mal testen, mal sehen was sie taugt.
Wo ist denn der Download-Link :confused:



von KlausKB - am 01.08.2003 20:43
So, ich habe jetzt endlich den RX320D von Ten-Tec bekommen und bin echt begeistert von dem Teil. Mein erster Test heute war nur mit der beigelegten 55cm Aufschraubantenne, morgen werde ich auch mal eine Aktivantenne und etwas "Draht" testen.

Der DRM Test von RTL auf 6095 geht selbst mit diesem Stummel recht gut, obwohl der Empfänger nur 2m vom PC entfernt steht. Ich muß echt sagen das 20,9 kbps Stereosignal klingt definitiv besser als UKW. Klanglich würde ich es bei etwa 192kbps MP3 einordnen (zur genaueren Einschätzung müsste etwas besseres an meinen PC angeschloßen werden als diese 35W Vivanco Brüllwürfel).

Auch der analoge Empfang kann überzeugen. Auf der Mittelwelle kommt mit dieser Antenne und zu dieser Tageszeit nur der DLF Ortssender aus Cremlingen, aber in einer Klangqualität wie ich sie sonst so gut noch nicht gehört habe. Auf der Kurzwelle ist der Empfänger ziemlich Empfindlich, der Empfang ist leicht besser als mit dem Sangean ATS 909W ohne Zusatzantenne. Auch den Audiovergleich in 2m Entfernung vom PC gewinnt eindeutig der Ten-Tec: Wärend beim Sangean starke Störgeräusche zu hören sind, sind diese beim RX320D kaum zu vernehmen (ist auch kein Wunder, da daß Gehäuse aus Metall statt aus Plastik ist). Die langsame AGC Einstellung ist etwas zu langsam, so daß man bei tiefem Fading schon mal den Sender verliert. Die schnelle ist aber ok. Langwelle muß ich nuch teste, aber ich glaube das macht wenig Sinn mit dem Stummel.

Mein Fazit bisher: Auch wenn 449 Euro nicht gerade ein Pappenstiel sind, für jeden der ernsthaft an Kurzwelle / DRM interressiert ist dürfte dies ein Top Empfänger sein.



von Doctor Daemon - am 06.08.2003 16:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.