Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Mathias Volta, Jean-Jacques, M. Schirmer, Wrzlbrnft, Radiokuklos, WernerR, Sven, Ole

Quote deutscher Musik im Radio: Artikel bei Spiegel Online

Startbeitrag von Ole am 06.08.2003 10:16

Bei Spiegel.de erschien gerade ein weiterer Artikel zum Thema "Mehr deutsche Musik im Radio". Unter anderem mit Worten von Jochen Rausch, Eins Live-Programmdirektor. Nach seiner Ansicht ist die Medienpolitik hierzulande nicht unschuldig an der derzeitigen Situation. Deutsche Musik bedeute meist unbekannte Musik und das könne sich in einer Konkurrenzsituation von sechs Programmen wie in Berlin, die alle das gleiche spielten, niemand erlauben. Die Politik hätte hier bei einer Lizenzvergabe darauf achten müssen, dass nicht zu viele Programme den gleichen Markt beackerten.
Bei Eins Live gebe es eine freiwillige Quote von 30 % für Songs aus deutschen Landen. Das könne man sich allerdings auch nur durch die, Zitat "besondere Landschaft" des Rundfunks in NRW erlauben. Gesetzlich vorschreiben möchte man sich diese Regelung allerdings nicht - man ist lieber selbst Herr über das eigene Programm.
Ex-Kulturstaatsminister Nida-Rümelin, bekanntlich für eine Quotenregelung, argumentiert derweil damit, dass sich ähnliche Verfahren in Frankreich sehr positiv auf die dortige Musikkultur ausgewirkt hätten. 40 % der Musik zwischen 6.30 und 22.30 müssen bei unseren Nachbarn aus "heimischer Produktion" sein. Das habe Frankreich vom "allgemeinen Trend des Umsatzrückganges" abgekoppelt. Nida-Rümelin sieht darin ein Beispiel, "dass Regellosigkeit nicht immer von ökonomischem Nutzen ist."

URL des Originaltextes bei Spiegel-Online

http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,260087,00.html

Antworten:

Auch in der Süddeutschen Zeitung vom 5.8. war ein Artikel zum Thema:

http://www.sueddeutsche.de/kultur/artikel/759/15744/



von WernerR - am 06.08.2003 11:31
"...Wir hören in Deutschland nicht nur immer weniger deutsche, sondern auch immer weniger französische, spanische oder italienische, ganz zu schweigen von russischer oder polnischer Musik..."

Jau, bitte mehr russische und polnische Musik im Radio! :D :hot: :cheers:

von Sven - am 07.08.2003 17:25
..und wo bleibt die tolle griechische Musik, die man in Deutschand gar nicht kennt???

von Radiokuklos - am 07.08.2003 17:28
Russische Musik muss gar nicht mal so schlecht sein. Man denke an t.A.T.u. (sind wir uns doch ehrlich, bevor deren Songs hier von allen Hitdudlern totgespielt wurden, haben viele "All The Things She Said" noch gern gehört), PPK oder ATC (Ursprungsmelodie von "Around The World" kommt von einem russischen Künstler).

Ein Blick in die internationalen Hitparaden könnte sich für manches Radio in der Tat noch lohnen. Nicht selten verbergen sich da noch manche "Schmankerln" und Ohrwürmer...



von Wrzlbrnft - am 07.08.2003 17:43

Ich spiele in meiner Sendung auf der EVW gelegentlich mal schwedische Musik (Synthpop wie Sista Mannen Pa Jorden, Page oder Tyskarna fran Lund).
Mal was anderes...

:cheers:

Grüße,
M.



von Mathias Volta - am 07.08.2003 17:45
Funkhaus Europa / Radio Multikulti / Radio Flora (Hannover) / NRW-Bürgerfunk
Für die Grundversorgung reicht das doch

Desweiteren abends und nachts: Option Musique, France Bleu für frz. Chansons / Radio Due für Italo-Schlager...................

Früher habe ich mir auf SR1 Europawelle Saar (1422 kHz) Sonntag abend immer die europäischen Charts angehört; dort wurden die spezifischen Unterschiede zwischen den einzelnen Hitparaden gezeigt; gespielt wurden die Titel, die in den jeweils anderen Ländern nicht platziert waren. Vollkommen unbekannte Songs liefen über den Äther - zwei Stunden lang - und es war auch kein Quoten-Folklore-Pop wie heute im Formatradio (Alizée, Kate Ryan, Las Ketchup ...) Die Sendung wurde im letzten und die Frequenz in diesem Jahrzehnt auf Eis gelegt.

Für eine Quote dt. Musik bin ich aber dennoch nicht, denn dann läuft halt permanent "Wir sind Helden" / "Wolfsheim" o.ä. in der Rotation und das will man ja auch nicht.

von Jean-Jacques - am 07.08.2003 17:59
Und die Wise Guys im WDR und Basta in NRW-Lokalradios. Sind das keine deutschen Bands.

von M. Schirmer - am 08.08.2003 23:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.