Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Spacelab, ekelid, B.Zwo, DX-Timo, Rosti 2.0, Radioboy, WiehengeBIERge

Welche UKW Antenne könnt ihr empfehlen ?

Startbeitrag von ekelid am 23.08.2008 09:54

Hallo ,

welche UKW Antenne könnt ihr für das UKW DXen empfehlen ? Ich habe einen Himalaya Worldreceiver mit AM / DRM / DAB und FM .

Das Gerät hat einen externen Antenneneingang für einen 3,5mm Klinkenstecker .

Ich würde mich über Tipps sehr freuen.

Antworten:

Ist der Himalaya überhaupt für sowas zu gebrauchen? Der Morphy Richards, der ja den gleichen Empfänger drinn hat, übersteuert an einer größeren Antenne sehr leicht. Ist die Antennenbuchse für alle Wellenbereiche oder nur für AM bzw. DRM?

von Spacelab - am 23.08.2008 10:12
5-Element Antennen sind schon ganz gut, kosten so ab 25 ¤ aufwärts (von div. bekannten Herstellern) im Internethandel. Je mehr Elemente, um so schmaler die "Empfangskeule", d.h. je genauer muß die Antenne auf den gewünschten Sender ausgerichtet werden, umso höher ist auch das Empfangssignal. Einen Antennenrotor zum drehen der Antenne ist dann von Vorteil. Das selektiert die anderen Sender, die man dann nicht hören möchte, die auf gleicher Frequnenz senden. Man kan sie dann besser ausblenden.
Wenn der Wohnort nicht gerade im mittleren DL ist, ist zu überlegen, auch noch eine Vertikal polarisierte Antenne zu montieren. Fast alle Snder aus z.B.Holland, Belgien, Frankreich usw. senden vertikal polarisiert. Dann sollte diese Antenne über einen seitlichen Ausleger oder mittels GFK-Rohr am Mast montiert werden. Deshalb, weil der Mast, der ja aus Metall senkrecht (vertikal) in diese Antenne reinragt, in die Elemente der Vertikalantenne reinschaut und das Diagramm, bzw. den Antennengewinn zunichte macht. Bei hor. Pol. ist das nicht von Belang, da die Antenne ja um 90Grad gegenüber dem Mast gedreht, montiert ist. Ich hoffe, meine Ausführung war jetzt nicht gleich zu technisch gewesen. MfG

von Radioboy - am 23.08.2008 10:35
Also mir wäre kein einziger Sender im Elsass bekannt der hier vertikal abstrahlen würde ;)

Einige Tschechen strahlen noch vertikal ab, ein paar Klein(st)sender in Deutschland auch (Eifel, Antenne West z.B.)

von Rosti 2.0 - am 23.08.2008 10:56
Zitat
Radioboy
5-Element Antennen sind schon ganz gut, kosten so ab 25 ¤ aufwärts (von div. bekannten Herstellern) im Internethandel.

Wie ich aber schon vorher geschrieben habe ist hier Vorsicht geboten. Der Morphy Richards, der ja den gleichen Empfänger von Radioscape inne hat, war der totalen Verzweiflung nahe als ich meine 5 Elemente Antenne angeschlossen habe. Und da konnte ich die Antenne drehen und wenden wie ich wollte.

von Spacelab - am 23.08.2008 11:11
Hallo ,

danke schon mal für die Tipps, da kamen ja schnell einige Antworten . Ich wohne in Ostwestfalen auf dem platten Lande . Meinst du man könnte die Holländer reinbekommen mit dieser vertikal Antenne ?
Mit der normalen Teleskopantenne bekomme ich Hr ,MDR , RTL 89,0 und NDR programme rein, sowie Hit Antenne Niedersachsen, FFN , FFH aber nichts aus dem Ausland wenn nicht gerade mal extreme Überreichweiten sind .

Wo könnte man denn eine gute FM Antenne kaufen ? Oder gibt es eine Anleitung wie man günstig eine selbstbauen kann ?

Wie das mit dem Himalaya ist weiß ich nicht . Ich habe eine externe MW und KW Antenne angeschlossen, die bringt schon was . Ob das mit UKW auch funktioniert kann ich nicht sagen.

Ansonsten hätte ich noch einen guten Grundig Yachtboy aus den 80igern aber leider hat der keinen externen Antennenanschluss .



von ekelid - am 23.08.2008 12:03
Zitat

Ich wohne in Ostwestfalen auf dem platten Lande . Meinst du man könnte die Holländer reinbekommen mit dieser vertikal Antenne ?

Holländer sind in OWL ziemlich schwierig zu empfangen, trotz der relativ geringen Entfernung. Man kann das Glück haben, an nach Westen abfallenden Hängen zu wohnen, dann hat man meist Markelo und Smilde mit starten Signalen, geht dann meist auch ohne großen Aufwand, sprich ohne vertikale Yagi.
Ansonsten ist der Empfang aus NL sehr schwierig, auch mit vertikaler Yagi. Ich bekomme bei mir zuhause z.B. auch mit vertikaler Yagi mit 5 Elementen (und auch mehr) gerade mal Smilde 88,0 und 101,0, und die dann auch nur schwach und fadend. Gehe ich dagegen ein paar hundert meter nach Westen, bekomme ich beide mit O=4 mit einfacher Teleskopantenne.
Fazit also:
Zitat

Meinst du man könnte die Holländer reinbekommen mit dieser vertikal Antenne ?

Das lässt sich pauschal nicht sagen, da sich die Empfangssituation von Ort zu Ort sehr unterscheidet.
Beispiel bei mir: In Nettelstedt ist NL-Empfang kaum möglich, sobald man hinter diesem Knick des Berges ist, in Lübbecke dagegen ist der Empfang aus NL dagegen viel besser möglich, da größtenteils nach Westen offen.

von WiehengeBIERge - am 23.08.2008 12:16
Zitat
ekelid
Ansonsten hätte ich noch einen guten Grundig Yachtboy aus den 80igern aber leider hat der keinen externen Antennenanschluss .

Wie der Grundig ist kann ich dir nicht sagen, aber eine fehlende Antennenbuchse muss kein Grund sein das Radio nicht zu benutzen. Du kannst die externe Antenne per Krokoklemme oder einem Adapter (gab/gibt es beispielsweise von Hama) an die Teleskopantenne klemmen. Oder, und das wäre natürlich die eleganteste Lösung, bau dir doch einfach selbst einen externen Antennenanschluss an das Gerät.

von Spacelab - am 23.08.2008 12:21
Von welcher Firma wird denn eurer Meinung nach DIE beste Yagi hergestellt (auf Empfang und Gewinn bezogen)

Conrad ?
Tripol ?
Konni ?
Kathrein ?
andere ?



von DX-Timo - am 23.08.2008 18:40
Hallo Timo! Kann man so vielleicht gar nicht sagen, denn es kommt auch auf die Anzahl der Elemente an. Die Antennen von Kathrein sollen recht stabil sein, hingegen die von Tripol und Konni weniger. Conrad hatte bisweilen verschiedene Hersteller im Programm, daher kann man hier auch nichts konkretes sagen.

von B.Zwo - am 25.08.2008 18:24
Ruhigen gewissens kann ich Kathrein empfehlen. Da hast du auf jeden Fall Qualität. Auch wenn die Antennen vielleicht ein paar Euro teurer sind als die anderen.

von Spacelab - am 25.08.2008 18:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.