Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
26
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
mor_, PowerAM, ts01, UKW-Fanatiker, Wiesbadener, WellenreiterBN, Kroes, schnappdidudeldey, hetietz, DLR-Fan Sachsen-Anhalt, 102.1, Robert S.

Radioropa statt BBC auf UKW in Sachsen

Startbeitrag von Wiesbadener am 15.09.2008 12:53

Der Nachrichtensender Radioropa kann in den sächsischen Städten Leipzig, Chemnitz, Dresden und Pirna künftig wieder auf UKW empfangen werden. Wie die Sächsische Zeitung berichtet, wolle der BBC World Service seine UKW-Zulassungen an den inzwischen in Berlin ansässigen Newssender verkaufen. Die Sächsische Landesmedienanstalt (SLM) bestätigte das Vorhaben. www.radioropa.de

Quelle: Satnews

Antworten:

Sauerei!
Höre regelmäßig The World Today, sehr interessant. Bleibt dafür nur noch die äußerst schwache 99,2.
Oder gibt es noch starke Mittelwellen, die auch in Ostdeutschland brauchbar zu empfangen sind?

von ts01 - am 15.09.2008 13:04
Bei entsprechender Wohnlage und mit hoeherem Antennenaufwand sollte die Berliner 90,20 MHz im Raum Leipzig noch in akzeptabler Mono-Qualitaet heranholbar sein.

Der BBC World Service ist zudem ueber die Mittelwelle 648 kHz in Westeuropa teilweise auch tagsueber noch akzeptabel aufzunehmen. Da wir wieder auf das Winterhalbjahr zugehen duerfte sich der Tagempfang sogar bessern. Nachts ist die 648 kHz jedenfalls kein Problem und sollte auch mit einfacheren Radios zu hoeren sein.

von PowerAM - am 15.09.2008 13:17
Zumindest für die halbstündige Sendung "Europe Today" (18-18:30h) kann ab dem nächsten Jahr dann ja auch die 96,3 aus Berlin genutzt werden...da läuft ja dann Funkhaus Europa statt radiomultikulti.

von Kroes - am 15.09.2008 13:22
Die Berliner Frequenzen helfen mir im Raum Dresden nicht sonderlich. Die 90,2 hat neben der 100kW-90,1 vom Dresdner Fernsehturm keine Chance. Multikulti wird von Blanik überdeckt.
Danke für den Tipp mit der 648kHz - die werde ich mal beobachten.

von ts01 - am 15.09.2008 13:39
In Leipzig die 90,2 aus Berlin kann man nur empfangen, wenn man den viel stärker einfallenden 100kW Jump vom Inselsberg wegbekommt. Das geht sicherlich an irgend welchen guten Stellen in der Stadt, aber der Inselsberg kommt mit jedem guten Taschenradio rein, da stellt das viel schwächere Berlin auf gleicher Frequenz eine große Herausforderung dar.
Dresden stört den Empfang von Berlin allerdings in Leipzig kaum.
Die 96,3 Berlin ist eine ziemlich freie Frequenz in der leipziger Gegend, mit gutem Equipment sollte das wirklich klappen.

Für zu Hause ist aber trotzdem am Besten Sat-Empfang zu empfehlen oder Internet....

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 15.09.2008 14:02
Wartet mal ab, Radioropa will (opder vielmehr muss) weiter Elemente der BBC in sein neues sächsisches Programm integrieren. Veranstalter von Radioropa Sachsen bleibt übrigens die BBC Radiocom, die jedoch von Radioropa gekauft wurde.

von Wiesbadener - am 15.09.2008 14:17
3) Analoge Weiterverbreitung von BBC World News in sächsischen Kabelanlagen

Darüber hinaus legte der Medienrat gemäß § 38 Absatz 1 Satz 2 Sächsisches Privatrundfunkgesetz (SächsPRG) fest, dass das Fernsehprogramm von BBC World News in allen sächsischen Kabelanlagen analog weiterzuverbreiten ist.

Quelle. SLM-Homepage

Wo steht da was von UKW ?

von WellenreiterBN - am 15.09.2008 16:16
Du bringst da etwas durcheinander.
Die SLM-PM handelt von dem BBC Fernsehprogramm, was als Dank für die Teilnahme am DVB-T-Projekt Leipzig einen analogen Kabelfernsehkanal bekommen hat.
Die heutige Meldung mit Radioropa bezieht sich auf das terrestrische Hörfunkprogramm BBC/RFI mit UKW-Frequenzen in Dresden, Pirna, Leipzig und Chemnitz.

von ts01 - am 15.09.2008 16:39
Ich seh es schon kommen,erst Radioropa dann wird ,,Radioropa-Infowelle Sachsen,, draus und dann Oldie FM :D
Der Rest ist Geschichte :joke: :rolleyes:

von Robert S. - am 15.09.2008 16:48
wie kam BBC World Service grundsaetzlich nach Sachsen?

In der Slovakei hat sich BBC World Service auch aus dem FM Band zurueckgezogen.
CZ hat m.E. noch BBC ueber FM

von 102.1 - am 15.09.2008 16:58
Also diese Meldung überrascht mich sehr! Den Sender hatte sehr oft mal gehört, grade wegen der Chartsendungen aus U.K. oder den RFI Deutschprogramm. Nun, Radioropa hatte ja in Sachsen mal ne gewisse Tradition ;-) und ist nun erpicht drauf, endlich wieder auf in Sachsen zusenden. Es wäre sehr begrüßenswert, wenn weitere Elemente der BBC weiterverbreitet werden.

Zitat
PowerAM
Der BBC World Service ist zudem ueber die Mittelwelle 648 kHz in Westeuropa teilweise auch tagsueber noch akzeptabel aufzunehmen. Da wir wieder auf das Winterhalbjahr zugehen duerfte sich der Tagempfang sogar bessern. Nachts ist die 648 kHz jedenfalls kein Problem und sollte auch mit einfacheren Radios zu hoeren sein.


Naja so gut kommt die Frequenz hier in Dresden nicht an. Es ist zwar nicht unmöglich, aber auch nicht regelmäßig, weil hier die 639 kHz von CR2 Praha aus Prag sehr stark ankommt und für Billigempfängern ist dies ein großes Herausforderung!

von UKW-Fanatiker - am 15.09.2008 17:42
Mit der 90,2 hatte ich früher in Leipzig in keiner Wohnlage richtigen Erfolg. Erst nach Mitternacht, nachdem DDR-Sender abschalteten, klappte es.
Dagegen war BBC WS in meinem Heimatort im NO-Zipfel des heutigen Bundeslandes Brandenburg sehr gut zu empfangen.
Die MW 648 empfiehlt sich gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit und kann mit einigermaßen guten Empfangsgeräten über viele Stunden am Tag gehört werden.
Meist höre ich heute aber sämtliche wichtigen BBC-Sender über Satellit bzw. Internetradio.
Sehr gut sind z. B. auch die Nachrichtensendungen von Radio 4.

von hetietz - am 17.09.2008 06:38

Kaum ist man mal ein paar Tage unterwegs schon häufen sich dei schelchten Meldungen
Zitat
wiesbadener
Quelle: Satnews

abgesehen das satnews nie eine Quelle ist, sondern in disem Fall die Sächsische Zeitung , das Gerücht ging längere Zeit rum, dass sich die BBC von ihrem Tei des BBC-RFI Angebotes trennen wollte. So richtig konnte ich es eigentlich nicht glauben - aber offenbar passt es in die Londoner Strategie mit "lokalen" Partnern zu arbeiten.
Leider ist die 90.2 in Leipzig nicht empfangbatr (s.o.). Ich bedauere den Schritt der BBC sehr !

von mor_ - am 17.09.2008 15:27
...ich hatte die 90,20 MHz aus Berlin in diesem Fruehjahr und auch im letzten Fruehjahr jeweils bei einem schnellen Bandscan auf einem der Parkplaetze am Messegelaende gehabt. Beide Male mit sehr starkem Signal und nach kurzer Zeit auch mit RDS. Daher ging ich davon aus, dass es bei entsprechender Wohnlage mit einer der manchmal noch von frueher vorhandenen und auf Berlin ausgerichteten Dachantennen moeglich sein muesste, die Berliner BBC-Frequenz heranzuholen. Das setzt entsprechend trennscharfe Empfaengertechnik voraus, die viele unserer Hobbykollegen ja besitzen.

Dass Dresden auch im Grossraum Leipzig noch zu den staendig mehr oder weniger gut empfangbaren Standorten zaehlt ist mir bewusst. Zumindest die 100 kW-Frequenzen schaffen es noch in Leipzig zu meist ansehnlichen Signalstaerken. Dazu gehoert natuerlich ja auch die 90,10 MHz.

Wie eingangs erwaehnt sollte man mit trennscharfen Empfaengern und guter Richtantenne bei geeigneter Wohnlage eine Chance auf den Berliner BBC-Sender haben. Versuch macht kluch... ;)

von PowerAM - am 17.09.2008 15:54
Zitat

Wie eingangs erwaehnt sollte man mit trennscharfen Empfaengern und guter Richtantenne bei geeigneter Wohnlage eine Chance auf den Berliner BBC-Sender

dazu müsste man a ne Wohnung haben die den Aufbau einer Richtantenne erlaubt und es nützt mir b dort nichts da ich die BBC gerne tagsüber im HF verseuchten Labor höre.
Sprich de facto verabschiedet sich die BBC

von mor_ - am 17.09.2008 16:21
So gesehen bist Du zu bedauern. Ich moechte dir meine Anteilnahme aussprechen!

von PowerAM - am 17.09.2008 16:34
danke ! ;)

von mor_ - am 17.09.2008 16:59
Zitat
PowerAM
Dass Dresden auch im Grossraum Leipzig noch zu den staendig mehr oder weniger gut empfangbaren Standorten zaehlt ist mir bewusst. Zumindest die 100 kW-Frequenzen schaffen es noch in Leipzig zu meist ansehnlichen Signalstaerken. Dazu gehoert natuerlich ja auch die 90,10 MHz.


Und im Gegenzug gelingt manchmal auch der Empfang aus Leipzig hier in Dresden/Radebeul und Coswig, selten auch mit RDS! Meistens geht die 93,9 Mhz noch am besten rein.

von UKW-Fanatiker - am 17.09.2008 17:35
Laut Radioforen.de,stellt Radioropa Berlin seinen Sendebetrieb ein !!!



von WellenreiterBN - am 29.09.2008 17:26
danke für die Info. Dann läuft das oben beschriebene Szenario schneller ab als gedacht....

von mor_ - am 29.09.2008 18:21
Laut SLM gibt es für die beiden Dresdener Frequenzen auf der einen Seite und für die Frequenzen in L und C auf der anderen Seite unterschiedliche Lizenzinhaber.
Betrifft die Radioropa-Übernahme nun beide Lizenzinhaber?
BBC Radiocom Deutschland GmbH hat die Lizenz für L und C. Da wurde der Verkauf berichtet.
RFI Deutschland GmbH hat die Lizenz für Dresden (und Pirna/Dresden-Süd). Da wurde doch kein Verkauf kommuniziert.
Bleibt also die bisherige Variante im Raum Dresden erhalten?

von ts01 - am 30.09.2008 09:40
danke- den Fakt kannte ich noch nicht - man lernt nie aus.

von mor_ - am 30.09.2008 10:53
In Leipzig ist BBC noch auf Sendung 98.2MHz (Stand 1.10. 7.00 Uhr)

An wen verkauft jetzt BBC World Service seine UKW-Zulassungen?

von schnappdidudeldey - am 01.10.2008 08:38
Wenn sie ihre Ausstrahlung unbedingt aufgeben wollen, dann geben sie vermutlich die Lizenzen zeitnah an die Landesmedienanstalt zurueck.

von PowerAM - am 01.10.2008 08:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.