Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Dampfradio, Marcus., Stefan Z., 99,9

Alte Aufnahme Sender Schoksberg und Stockung der Antennen

Startbeitrag von Dampfradio am 27.09.2008 20:46

Habe mal meine alten Dias angeschaut und noch eine Aufnahme vom Grundnetzsender Schoksberg gefunden. Damals noch ohne UKW Antennen! Müßte ca. 1980-1983 gewesen sein!



Im Hintergrund kann man ganz unscharf den Sender Göttelborner Höhe sehen !

Antworten:

Re: Alte Aufnahme Sender Schoksberg

Habe noch einige alte Dias gefunden. Installation der UKW Antennen!







von Dampfradio - am 16.03.2009 10:15

Re: Alte Aufnahme Sender Schoksberg

Wann wurde eigentlich der Sender Schoksberg gebaut?

von 99,9 - am 16.03.2009 11:53

Re: Alte Aufnahme Sender Schoksberg

1976/1977. Ich habe noch irgendwo Dias auf denen der Mast erst 30-40 Meter hoch ist.
Muß sie mal rauskramen.

von Dampfradio - am 16.03.2009 11:58

Re: Alte Aufnahme Sender Schoksberg

Wie wurden eigentlich die Frequenzen 103,7 und 101,7 in der ANfangszeit realisiert ?



von Marcus. - am 16.03.2009 16:32

Re: Alte Aufnahme Sender Schoksberg

Die waren direkt für den Schoksberg koordiniert. Salü ging glaube ich 1989 auf Antenne.

von Dampfradio - am 16.03.2009 16:43

Re: Alte Aufnahme Sender Schoksberg

Ich meine die technische Umsetztung, da die beiden Antennendiagramme zum Teil ja doch sehr unterschiedlich sind, und am ANfang die 103,7 nur mit 40 KW gepowert wurde.

von Marcus. - am 16.03.2009 16:53

Re: Alte Aufnahme Sender Schoksberg

Das kann ich leider nicht beantworten, da müßte ich Media Broadcast fragen.
Es hängen am Mast Doppeldipole 12 fach gestockt und 6 auf einer Ebene. Ob jetzt alle Antennen beide Frequenzen abstrahlen kann ich nicht sagen.

von Dampfradio - am 16.03.2009 16:59

Re: Alte Aufnahme Sender Schoksberg

Hier ein sehr toller Bericht ab Seite 18

http://www.hamradio.si/~s51kq/pdf/ATVS-news-34.pdf

von Dampfradio - am 03.09.2009 18:13

Re: Alte Aufnahme Sender Schoksberg

Zitat
Es hängen am Mast Doppeldipole 12 fach gestockt und 6 auf einer Ebene. Ob jetzt alle Antennen beide Frequenzen abstrahlen kann ich nicht sagen.


Ich habe mir die Antennenstockung mal genauer angesehen. Ich gehe jetzt davon aus dass jede Frequenz über eine 6fach Stockung abgestrahlt wird. Beim näheren Hinsehen fällt auf, dass die unteren 6 Antennenfelder versetzt angebracht sind. Aus großer Entfernung ist dies nicht zu erkennen.








von Dampfradio - am 10.09.2009 12:19
Die 101,7 war nach Genf wie die Frequenzen unterhalb von 100 auf der Göttelborner Höhe geplant. Die Realisierung auf dem Schocksberg erfolgte mit -4 dB Einzug nach Süden wegen Frankreich. Die 103,7 war schon immer auf dem Schocksberg geplant. Die Einzüge betragen wieder -4 dB nach Süden wegen Frankreich und zusätzlich - 9 dB nach Osten wegen Kalmit 103,6. Die Anfangsleistung der 103,7 lag bei 16 kW. Ob es dann auch einmal 40 kW waren, weiß ich nicht. Meines Wissens wurde die Leistung dann auf 100 kW hochgefahren. Die Einzüge wurden beibehalten.

von Stefan Z. - am 10.09.2009 14:49
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.