Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
26
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren
Beteiligte Autoren:
PowerAM, Nohab, NH-Lasttrennschalter, Spacelab, Radio_DDR, Martyn136, andimik, Hagbard Celine

Was taugen RGB-to-VGA-Boxen?

Startbeitrag von PowerAM am 07.04.2009 18:26

Was taugen Boxen, die ein RGB-Signal so wandeln, dass man es auf einem PC-Monitor wiedergeben kann?

Ich denke daran, mir ein System aus Multimedia-PC, externem DVD-Spieler, DVB-T Empfaenger und 'nem 22" TFT-Monitor zu bauen. Meine Wohnstube soll umbebaut werden und da langt mir diese Bildgroesse dann. Wegen Totalausfalls wird meine Freundin meinen 82er Sony-Fernseher dann bekommen.

Meine Frage dazu: Kann man mit dieser Technik "leben"?! Ich bin eher Gelegenheitsgucker, nutze DVB-T als einzige Fernsehquelle. Mal 'ne DVD anzugucken waere sinnvoll, ansonsten koennte man auch Videoformate, die nur der PC spielt, ueber diesen ansehen.

Die ins Auge gefasste Box erlaubt bis irgendwas um 14XX x XXX Pixel unterstuetzt. Der von der Grafikkarte kommende Eingang wird angeblich verlustfrei durchgeleitet. Es geht also nur um die zusaetzliche Moeglichkeit, damit auch ohne PC fernsehen zu koennen.

Macht das Sinn?!

Antworten:

Hi PAM,

viele Graphickkarten TM haben ein Interface (vierpol Hosidenstecker), um eine Glotze mit dem PC zu linken. Meine ATI hat TV-out.

mfg Panzersicherung

von NH-Lasttrennschalter - am 07.04.2009 18:44
Ich fürchte irgendwie, die umgekehrte Richtung war gemeint ;)

von Hagbard Celine - am 07.04.2009 18:46
Zum einen ist die erwähnte Auflösung von 1440x900 nicht die naive eines 22er TFT(16:10 Widescreen), sondern diese haben 1680x1050, somit wird die Bildqualität durch das Aufzoomen des Bildschirms schlechter. Der durchgeschleifte Grafikausgang vom Rechner ist dann sicher auch nur analog-VGA.
Das sinnvollste wäre, den Bildschirm mit dem PC zu verbinden, was über DVI/HDMI auch kein Problem mit der Leitungslänge darstellt, wenn es einmal durch den Raum geht. Vom PC aus läßt sich dann DVD, DVB-T usw.
Die A/D-Umsetzung dieser Boxen ist qualitativ sicher nicht so hochwertig, da es auch eher für kleinere Bildschirme gedacht ist und bei größeren auch Mängel in der Darstellung eher auffallen.

von Radio_DDR - am 07.04.2009 18:48
ALDI hat demnächst einen TFT-TV mit DVD-Player, DVB-T-Tuner, verschiedene Eingänge (HDMI, SCART) und PC-VGA-Schnittstelle (Videos vom PC über TV-Wiedergabe). Bildschirmdiagonale ist nur 19 Zoll. Preis: 199 ¤. Den hol' ich mir.

von NH-Lasttrennschalter - am 07.04.2009 18:52
Denke die zu bevorzugende Lösung wäre da eher ein HDMI -> DVI Adapter.

Ein externer DVD-Player lohnt sich imho eigentlich nicht, ausser man schaut wirklich sehr viel DVDs. Ansonsten würde ich dem PC einfach ein günstiges BRD-ROM/DVD-Burn Combo-Laufwerk (gibts ab 80¤) spendieren, und auch bei DVB-T hätte eine Karte gegenüber einem externen Tuner den Vorteil das du dann auf dem PC komfortabler aufnehmen kannst.

22" Monitore sind ansonsten aber imho immer nur ein Kompromiss. Für normale PC Arbeit ist ein 22" Monitor fast ein bisschen gross. Denn so ein grosser Monitor reizt das Gesichtsfeld dann voll aus so das man dann schneller ermüdet als bei einem 17"/19" Screen. Für Fernsehen hingegen ist ein 22" Monitor schon fast etwas klein,

Eine intressante Alternative wäre da imho eine Kombination aus 17"/19" Screen und einem Minibeamer.

von Martyn136 - am 07.04.2009 19:02
22"-TVs sind in der Tat sehr klein. Und außerdem bleib' ich lieber beim altbackenen Röhrenfenseher im Wohnzimmer (Flatscreens haben immer noch zu schlechte Bildqualität). Im Wintergarten oder Datsche ist der ALDI-TV schön klein,; man kann den hin und her tragen, geringes Gewicht. Ein externer DVD-Player macht nur noch Sinn, wenn der Fernseher kein DVD-Laufwerk hat.
Am PC sitze ich vor einem 17 inch TFT (ACER). Reicht mir vollkommen aus. Beamer sind nicht unbedingt das gelbe vom Ei, und der Strom"verbrauch" ist nicht gerade gering. Und Ersatzlampen übersteigen den Restwert eines Beamers bei weitem!

von NH-Lasttrennschalter - am 07.04.2009 19:14
Fassen wir die Situation nochmals zusammen: 1680 x 1050 Px kann mein Monitor. Den will ich zum gelegentlichen Fernsehen missbrauchen, ohne dass der stromfressene PC laufen muss. Ich will mir aber weder einen neuen Fernseher holen noch will sich meine Freundin einen als Ersatz fuer ihren kaputten Fernseher kaufen.

An dem 22-Zoeller habe ich jetzt direkt den PC ueber HDMI (?) angeschlossen. Jedenfalls ist's der zweite vorhandene Anschluss. Der VGA-Eingang (15-polig) ist frei. Daran will ich eingangs genannte Box anschliessen und darueber fernsehen. Ohne PC. DVDs gucke ich auch gern und viel, dazu muss der PC dann auch nicht laufen.

von PowerAM - am 07.04.2009 20:23
Oder gleich einen TV, der hat auch HDMI/DVI-Eingänge, für die Wiedergabe von einem stand-alone-Player sicher günstiger, da direkt anschließbar. Immerhin wird ja noch was zur Tonwiedergabe benötigt, wenn dieser Beikasten über VGA nur das Bildsignal an den TFT liefert.

edit: Ich befürchte, das ein PAL-Signal nach Aufbereitung in ein analoges VGA-Signal und Hochskalierung auf 1680x1050 entweder nicht formatfüllend ist, oder die Qualität erheblich vermindrt ist. Im Bezug auf Kontrast und Bewegungsschärfe ist es auf alle Fälle keine optimale Lösung. Ich vermute mal, das der TV-Empfang ohnehin über DVB-x erfolgt und eine analoge Zwischenwandlung zur Speisung dieses RGB/FBAS=>VGA-Beikastens unpraktisch wäre.

von Radio_DDR - am 07.04.2009 20:49
Stimmt! DVI heisst der Anschluss des vorhandenen Monitors, den ich fuer den PC benutze. Also gewiss die beste Moeglichkeit, sein Bild auf den Schirm zu bekommen. Fuer die wenige PC-Arbeit ist das Format des TFTs okay, ich gucke eher irgendwelche Filme auf dem Schirm oder mache mal (analoges) Internet. Der PC hat also nicht die immense Bedeutung.

Ich soll mir jetzt also 'nen TFT kaufen, der groesser ist und DVI sowie HDMI bietet? Ich meine, mein Bild ueber DVB-T wird auch auf 'nem grossen Schirm nicht schoener...

von PowerAM - am 07.04.2009 21:28
Die Kombination aus DVI und HDMI ist leider selten. Aber einige, wenige Geräte gäbe es da schon die zu deinen Anforderungen komplett passsen würden, z.B. LG Flatron M2394D TV bzw. LG Flatron M2794D TV

- 23" (58,4 cm) Bildschirmdiagonale bzw. 27" (68,6 cm) Bildschirmdiagonale
- echtes 16:9 Format
- 1.920x1.080 Pixel Full HD Auflösung
- integrierter Analog-TV / DVB-T Tuner
- Videotext und EPG
- zwei 5W Lautsprecher
- Anschlüsse: 1x VGA, 1x DVI, 2x HDMI, 1x YUV, 1x S-Video, 2x Scart, Antenne, StereoCinch, Audiobuchse, CI Slot

Aber diese Geräte sind dann schon mehr Flachbildfernseher als Monitor, und der Preis ist in etwas 300¤ bzw. 400¤.

von Martyn136 - am 07.04.2009 23:41
Danke, der Hinweis ist gut! Geraete mit vielen Anschlussmoeglichkeiten sind eher in der gehobenen Preisklasse zu finden. Aber ich wollte irgendwie nicht noch einen Fernseher/Monitor kaufen sondern meinen erst kuerzlich erworbenen 22"er als Fernseher mitbenutzen. Bildformat ist allerdings 16:10, was mich beim Ansehen von Musikvideos oder Spongebob-Folgen (Aufnahmen von DVB-S) nicht stoerte. Die Bildqualitaet dieser Aufnahmen, auf dem PC abgespielt und via DVI auf den Monitor gebracht, ist akzeptabel. Allerdings ist die Aufloesung eben die, die man via DVB-S bekommt. Ueber 'ne D-Box direkt aufgezeichneter MPEG-Stream eben.

Ich glaube, ich bestelle mir die avisierte Box mal und sehe sie mir an. Vielleicht taugt's ja doch fuer meine Nutzungswuensche als billiger Fernseher. Dann braucht nicht der stromfressende und laute PC zu laufen, wenn ich mal Brandenburg aktuell und Tagesschau gucken will. Filme gucke ich mir im Werbefernsehen ohnehin nicht an und so bleiben mir vor dem Fernseher verschwendete Stunden weitgehend erspart. Soll heissen, um gelegentlich mal bis zu 'ner Stunde fernzusehen, sollte es ausreichen.

von PowerAM - am 08.04.2009 04:45
Erbitte Rückmeldung, da ich sowas auch noch suche. Bis jetzt läuft Fernsehen hier per Videoeingang über die analoge TV-Karte. Die wird aber mit Windows 7 unbrauchbar, da es dafür dann keine Treiber mehr gibt. Nach 10 Jahren auch kein Wunder. Monitor ist auch hier ein 22-Zöller mit 2 Eingängen.



von Nohab - am 08.04.2009 05:49
An eine "echte" TV Karte die womöglich alle Register des Upscalings und des De-Interlacings ziehen kann, kommt so eine externe Box natürlich nie und nimmer mit. Ein Freund von mir hatte so eine Box vom billigversender "Pearl". Das Gerät war ja noch nicht mal im Stande das Bild "Sägezahnfrei" zu De-Interlacen. Mal davon abgesehen das allein schon bei der Schärfe ganze Welten zwischen der TV Karte im PC und dieser Adapterbox lagen.

von Spacelab - am 08.04.2009 05:55
Gut, dann opfere ich mich als Tester! Box ist bestellt, gibt zwei Modelle fuer 30 und 90 EUR. Letztere kann De-Interlacing in unterschiedlichen Modi und analoge Roehrenmonitore mit bis zu 100 Hz betreiben. Beide bieten VGA-Anschluss und DVI, die teurere auch HDMI. Was mich auf die Idee bringt, den seit 2 Jahren im Keller stehenden 21"er Nokia-Monitor (4:3-Format) auch mal auszuprobieren.

Ich habe zum Vergleichen beide Boxen bestellt. Laeuft ueber einen Haendler in Berlin, ich kann die Sachen dort abholen und bei Nichtgefallen zurueckgeben. Da der selbst auch noch nie mit solchen Kisten gespielt hat interessiert es ihn auch selbst. Bin also quasi bei ihm auch Beta-Tester. :rolleyes:

Bleibt noch der TV-Ton! Der geht dann auf die Stereoanlage, was ich bislang auch meist gemacht hatte - abgesehen vom Ansehen der Nachrichten.

von PowerAM - am 08.04.2009 06:10
Super. Besten Dank im voraus von hier aus.

Zitat
PowerAM
Bleibt noch der TV-Ton! Der geht dann auf die Stereoanlage, was ich bislang auch meist gemacht hatte - abgesehen vom Ansehen der Nachrichten.

Geht bei mir auch so, da stehen sogar zusätzlich 2 richtige Lautsprecherboxen auf dem Schreibtisch, das klingt um Welten besser, als so ziemlich alles, was im PC-Bereich so angeboten wird.


von Nohab - am 08.04.2009 06:32
Am PC-Arbeitsplatz steht bei mir ein HMK-V100 (RFT HiFi-Verstaerker) mit kleinen 50 l-Monitorboxen. ;)

von PowerAM - am 08.04.2009 06:59
...ist nicht vergessen! Der Haendler hat im Augenblick Lieferprobleme. Termin: Ungewiss! :( Also abwarten, denn das Projekt reizt mich noch immer.

von PowerAM - am 17.04.2009 19:05
Den oben angesprochenen TV von Aldi hat Hofer bald auch zum gleichen Preis.

http://www.hofer.at/at/html/offers/58_12447.htm

von andimik - am 18.04.2009 07:52
Schluss, aus, Ende!! :( Die erwartete Lieferung hat der Zoll eingekloppt, es fehlen irgendwelche Kennzeichnungen. Beide erwarteten Geraeteversionen kommen also nicht mehr, mein Projekt ist damit gestorben.

Oder weiss jemand Alternativen?

von PowerAM - am 18.04.2009 13:22
Ich hab gerade mal nachgeschaut. Es gab da zwei Online-Shops die immer sowas im Angebot hatten. Aber da ist auch nichts mehr zu finden. Haben sich wohl nicht so gut verkauft. Anscheinend setzt der moderne Benutzer auf den Multimedia PC mit DVD/Blu-Ray Laufwerk, DVB-S Karte und DVB-T/Analog Stick. Der Stromverbrauch scheint da eher nebensächlich zu sein.

von Spacelab - am 18.04.2009 13:35
Danke dir, schade fuer mich. :(

von PowerAM - am 18.04.2009 14:15
Pollin hat eine Video to VGA-Box im Programm, die soll auf auf die Standard-Auflösungen bis 1280x1024 aufzoomen können:
http://www.pollin.de/shop/shop.php?cf=detail.php&pg=NQ==&a=OTA4ODcyOTk=
Anleitung:
http://www.pollin.de/shop/downloads/D721190B.PDF

Preis: ¤ 29.95.
Für etwas mehr Geld gibt es das Ding auch bei Amazon, die Kundenrezensionen hinterlassen einen guten Eindruck (von ein paar Frühausfällen abgesehen):
http://www.amazon.de/Video-VGA-SVGA-SXGA-Konverter/dp/B000XFT1IY



von Nohab - am 18.04.2009 17:29
Die bei Pollin ist dereits ausverkauft. War ein einmaliger Posten, kommt nicht wieder. Schon nachgefragt. Falls jemand dort auf den 22er TFT schielte, den wollte mein Bruder und der ist auch bereits ausverkauft.

Bei Amazon steht duerfte auch zeitnah nichts mehr zu haben sein, der Importeur war der gleiche. Ich glaube sogar, Pollin nahm die groesseren Posten ab.

von PowerAM - am 18.04.2009 18:33
Bitte ?!?
Ich habe heute die neue Sonderliste im Postkasten gehabt, da ist das Ding drin.

Dann bleibt wohl nur Conrad übrig - mit Preisen ab 90 Euronen. Aber dafür mit Fernbedienung.


von Nohab - am 18.04.2009 18:39
...die Sonderliste hatte ich seit einer Woche vor Ostern. Letzte Woche angefragt: "Nicht mehr lieferbar." Wie auch einiges anderes aus diesem Katalog. Vom gleichen Importeur hatte auch mein Berliner Haendler bestellt, Amazon ebenfalls. Nach einer sehr kleinen Menge anfangs (zwei Stueck bekam der Berliner) bestellte er nach und bekam letzten Freitag ebenfalls die Absage. Die verkauften Exemplare hatte er nicht ausgepackt oder ausprobiert.

von PowerAM - am 18.04.2009 19:02
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.