Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Martyn136, Kroes, Kay B, Zwölf, Manfred Z, Rosti 2.0, Ingo-GL

Welche Bewerber gab es um die privaten DVB-T Plätze?

Startbeitrag von Martyn136 am 17.09.2009 01:52

Soweit ich mal gelesen habe wurden für jede Region von den Landesmedienanstalten jeweils 12 private Programmplätze ausgeschrieben, von denen aber 1 für das private Lokalfernsehen reserviert war, so das überall 11 Plätze zu vergeben gab.

Aber ist da noch irgendwie nachvollziehbar wieviele und welche Bewerber es in den verschiedenen DVB-T Regionen gab, so das man hätte nachvollziehen können, was für Alternativen zur derzeitigen Belegung möglich gewesen wäre?

Antworten:

Mich würde auch mal interessieren, welche Kanäle in jenen Regionen, in denen die Privaten nicht über DVB-T senden, noch koordiniert sind. Demnach müßten ja für jede Region 6 Kanäle koordiniert sein, so z.B. auch beim Sender Bleßberg, wo ja nur E21, E27 und E50 in Betrieb sind.


von Kay B - am 20.09.2009 16:19
Das hab ich auch schon mal gefragt, aber irgendwie war der entsprechende Wellenplan von 2006 nicht mehr aufzutreiben.

von Martyn136 - am 20.09.2009 16:26
Ach wie gut, dass jeder weiß, was du erzählst ist großer Scheiß.

von Kroes - am 20.09.2009 17:23
Danke Kroes!

von Rosti 2.0 - am 20.09.2009 17:34
grandios

von Kroes - am 20.09.2009 18:12
2006 gab es einen Wellenplan bei dem für jeden Fernsehsenderstandort 7 Kanäle (5 UHF Kanäle, 1 HiUHF Kanal, 1 VHF Kanal) koordiniert wurde. Dieser Plan wäre jetzt gesucht.

Zu 100% eingehalten wurde der Plan zwar eh nicht, das die SFNs manchmal anders realisiert worden sind als geplant, aber es wäre ein Anhaltspunkt.

von Martyn136 - am 20.09.2009 18:37
Die Antwort auf die Frage nach dem Genfer Wellenplan und dessen Relevanz steht doch hier im Forum: http://forum.mysnip.de/read.php?8773,711395

von Ingo-GL - am 20.09.2009 20:50
Diesen Thread sollte man, wie fast alles von Martyn, ganz schnell in die Tonne treten.

Schon im ersten Satz im ersten Posting offenbart er wieder sein Halbwissen mit einer aus der Luft gegriffenen Behauptung bzw. einer grundlosen Verallgemeinerung:

Zitat

Soweit ich mal gelesen habe wurden für jede Region von den Landesmedienanstalten jeweils 12 private Programmplätze ausgeschrieben,


nein!

Zitat

von denen aber 1 für das private Lokalfernsehen reserviert war, so das überall 11 Plätze zu vergeben gab.


nein!



von Manfred Z - am 21.09.2009 07:39
Was die Kanäle betrifft, so konnte man die mal in der FM-List abfragen, weis aber nicht, ob das möglich ist.

Hat man eigentlich in den ländlichen Gebieten sich überhaupt noch die Mühe einer Ausschreibung gemacht?

von Zwölf - am 22.09.2009 04:06
@ Martyn136

Zitat

2006 gab es einen Wellenplan bei dem für jeden Fernsehsenderstandort 7 Kanäle (5 UHF Kanäle, 1 HiUHF Kanal, 1 VHF Kanal) koordiniert wurde.


Was ist ein HiUHF-Kanal? Sind damit die Kanäle von E61 bis E69 gemeint? Oder noch höher?

Und wurde wirklich für jeden Standort ein VHF-Kanal koordiniert? Sind diese VHF-Kanäle dann jetzt für DAB+ vorgesehen oder wurden dafür nun UHF-Ersatzkanäle koordiniert, da man DVB-T ja langfristig auf den UHF-Bereich beschränken will?


von Kay B - am 22.09.2009 17:35
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.