Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
DX-Matze, *Hajo*, Mathias Volta, PowerAM, Martyn136

Geminiden Meteorstrom vom 7. bis 17. Dez. 2009

Startbeitrag von *Hajo* am 06.12.2009 21:02

Die Geminiden sind ein Meteorstrom, deren Radiant im Sternbild Zwillinge (lateinisch Gemini), das unter anderem aus den beiden hellen Sternen Castor und Pollux besteht.

Der Anstieg zum Maximum der Aktivität erfolgt recht langsam über mehrere Tage hinweg, der Abstieg dann aber ziemlich rasch. Da der Radiant Mitte Dezember der Sonne am Himmel gegenübersteht, ist er während der gesamten Nacht über dem Horizont zu finden. Die Höchststellung wird kurz nach Mitternacht erreicht. Deshalb lassen sich die Geminiden im Gegensatz zu anderen Meteoren sehr gut in den Abendstunden beobachten. Die Geminiden sind besonders eindrucksvoll, weil sie viele helle, typischerweise gelb-weiss leuchtende Meteore hervorbringen. Die hellsten Meteore erscheinen typischerweise erst nach dem Maximum, während davor die schwächeren Objekte dominieren. Innerhalb des Meteorstroms ist demnach eine Sortierung der Partikelgrößen erfolgt.

Als Ursprungskörper der Geminiden, die nichts anderes sind als eine die Sonne umkreisende Staubwolke, gilt ein als Asteroid klassifizierter Himmelskörper namens Phaeton. Seine Bahn um die Sonne ähnelt abgesehen von der kurzen Umlaufszeit von lediglich 1,4 Jahren stark der eines Kometen. Es wurde verschiedentlich vermutet, dass Phaeton ein "erloschener" Komet ist, der seine flüchtigen Bestandteile (Gas und Staub) bereits vollständig verloren hat.

Aktivitätszeitraum 7. - 17. Dezember
Aktivitätsmaximum 14. Dezember
Radiantenposition des Maximums RA: 7h 28m DE: +33°
ZHR 120
Populationsindex 2,6
geozentrische Geschwindigkeit 35 km/s

Viel Spaß beim beobachten - und vielleicht auch die eine oder andere weit entfernte Station im UKW Band

Antworten:

Dann hoffen wir auf einige klare Nächte in diesem Zeitraum.

von Martyn136 - am 06.12.2009 21:48
Ich denke ich werde evtl auch die eine oder andere TV-Station im VHF-Band kurzweilig zu Gesicht bekommen. ;)

Auf UKW lauere ich natürlich auch.

von DX-Matze - am 07.12.2009 07:51
Ich wollte so mal in die Runde fragen bei Leuten die schon mehrere Jahre hier auf UKW aktiv sind ob Erfahrungswerte der letzten Jahre vor liegen. Wie geht man am besten vor? Beochten einer nicht belegten Frequenz? Ständiges abscannen des Bandes? Gibt es ihrgend einen Anhaltspunkt wie sich das vorher ankündigt?

von *Hajo* - am 07.12.2009 14:11
Ständiges Scannen ist selbst mir zu aufwändig, ich stell mich auf eine einigermassen freie UKW-Frequenz und warte ab.

Ich hatte auch schon MS ausserhalb der Schauer geloggt und ne Ankündig gibts nicht.
Bei war das Rauschen, Bumm Signal mit Vollauschlag, Leichtes Flattern, dann starkes Flattern, weg.
Auf UKW dauerten bei mir die Scatter immer etwa 0,5 - 15 Sec.

Ähnliche Vorgehensweise im TV Band (VHF), man mag nicht glauben wieviel Träger abends immer wieder reinflattern.

von DX-Matze - am 07.12.2009 15:00
Heist im Klartext - die Reflektion findet übers gesammte UKW Rundfunkband statt - egal wo ich gerade bin. Einfach einen leeren Kanal suchen - dort abwarten ob sich was tut. Oder nach mehren Stunden Gerausche das Handtuch werfen, weil man sonst Kopfschmerzen bekommt

von *Hajo* - am 07.12.2009 16:02
Eine kleine Portion Glück gehört halt auch dazu, aber ich konnte bisher immer etwas loggen.

/edit: http://mmmonvhf.de/ms.php - Aktuelle Aktiviät - ganz hilfreich

von DX-Matze - am 07.12.2009 16:18
Zitat
TheInnerLight
Heist im Klartext - die Reflektion findet übers gesammte UKW Rundfunkband statt - egal wo ich gerade bin.

Jein...
Das hängt ähnlich wie bei sporadic-e vom Ionisierungsgrad ab:
Wenn so ein großer Meteorit so richtig mit Schmackes Richtung Erde donnert und eine entsprechend stark ionisierte Spur hinterläßt, kannst Du natürlich auch auf 107,9 MHz oder generell im oberen Bereich Glück haben. :-)
Auf Nummer Sicher gehst Du aber, wenn Du Dein (RDS-) Radio auf 87,6 o.ä. freien Frequenz in Bereitschaft hältst.
Am größten sollte die Chance natürlich im Band-I sein ! :cool:

von Mathias Volta - am 07.12.2009 16:25
Ich bin ja leider nicht im Besitz einer PI-Code anzeige aber letzte Nacht hab ich mein Empfänger auf der relativ freien 89,7 geparkt, am nächsten Morgen zeigte mir das Gerät immerhin den gespeicherten RDS-PTY an: FINANCE, sicherlich MS. Auch wenn die Identifizerung sehr schwer bis unmöglich ist.

Ich bin auch schon von Meteor Scattern richtig "überfahren" worden.

Im Spätsommer hab ich eines abends auf der 97,5 eigentlich auf den MDR Info Scatter aus Suhl gewartet, und wurde mit einem sehr lauten kurzen aber heftigen Akkord aus "Mambo No.5 von Lou Bega" überascht. Dauer vielleicht 1 Sekunde. Da war ich wieder Hellwach. Vorallem wenn man das Rauschen lautdreht damit man auch leises hört.

Eingelesen hab ich mich jetzt bei Make More Miles on VHF und Wikipedia, evtl gibts von mir dann auch mal das eine oder andere kurze Video.

Mein Hitachi S/W TV, der Casio und mein Samsung für UKW sind auf jedenfall bereit.

Mit besonderer Vorliebe hab ich natürlich das Band I im Auge. :xcool:

von DX-Matze - am 08.12.2009 20:39
In der vergangenen Nacht wurde ein Meteorit von mehreren Beobachtern zwischen Harz, Osnabrueck und Oldenburger Land beobachtet, der einen gruenen Schweif hinter sich zog. Die Erscheinung dauerte wohl etwas laenger als 1 Minute. NDR Info berichtete u. a. darueber. Durch die beschriebene Groesse des Flugkoerpers ist davon auszugehen, dass er nicht komplett vergluehen konnte, sondern irgendwo noch Reste davon niedergegangen sind.

von PowerAM - am 08.12.2009 21:02
Ich konnte kurz vor Miternacht hinter wolkenverhangenen Himmel mehrere Meteore, oder besser gesagt deren Licht als Kugel am Himmel beobachten.

Ich bin zu spät an meine Empfänger, gegen Mitternacht waren nur kurze Pings noch leise zu hören.

von DX-Matze - am 09.12.2009 13:34
Zitat
DX-Matze
Mit besonderer Vorliebe hab ich natürlich das Band I im Auge. :xcool:

Das finde ich gut !! :cool:

Grüße aus der VHF-I Küche... :-)

von Mathias Volta - am 09.12.2009 16:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.