Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hempe, mediascanner

1000 KW auf 783 Khz

Startbeitrag von mediascanner am 19.10.2003 20:28

1978 wurde auf 783 kHz ein 1000-kW-Mittelwellensender der Fa. Kominterna aus dem damaligen Leningrad (UdSSR) in Betrieb genommen. Weiß jemand, was mit diesem Sender passiert ist?

Antworten:

Dieser Sender wurde ca.1993 verschrottet.Ich schau mal nach und teile Dir das genaue Datum mit.
P.S.Ich habe umfangreiche Info's zur Sendestelle Burg(leider nur bis zur Wende).
Grüsse -Hempe

von Hempe - am 20.10.2003 10:26
Also BURG-1000 kw auf 782/783 khz:
Der sowjetische Sender bestand aus 2 Blöcken a.500kw.
Der 1. Block wurde ab dem 15.10.1977 getestet,der 2.Block von 09.11.1977 bis zum 27.01.1978.Das Programm der "Stimme der DDR"wurde ab dem 9.oder 10.11.1977 abgestrahlt.Ab dem 1.März 1978 strahlten Block 1und 2 im täglichen Wechsel auf 782 khz.Die offizielle Einweihung war am 11.Juli 1978 mit 1000kw und über die neue ARRTS-2 Antenne(324 m)Ab dem 23.11.1978 wurde auf 783 khz gesendet,der Sender war quarzgesteuert und auf die Festfrequenzen 783+1044 khz abstimmbar.Ende Mai 1991 wurde er abgeschalten und 1993(?) verschrottet.
Sendertyp war "RW 1000 S"
Grüsse---Hempe

von Hempe - am 23.10.2003 13:18
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.