Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Radiomax, HAL9000, hybrid, Grenzwelle, essemm, Vinyljunkie

Probleme beim Radioempfang!

Startbeitrag von Vinyljunkie am 28.12.2003 17:06

Hallo,

ich habe seit kurzem ein Problem mit meinem Radioempfang in meinem Fahrzeug!

Ich fahre einen BMW 330XD Touring mit dem großen Radio/Navigationssystem mit Heckscheibenantenne.

Das Radio war vom Empfang her ausgezeichnet, bis ich von einer Fachwerkstadt ein Subwoofersystem, bestehend aus einem Subwoofer im Gehäuse, sowie einer Hifonics "Zeus" Endstufe nachrüsten lies, da mir das von Werk her eingebaute zu schrottig klang!

Der Empfang ist seitdem schlechter geworden, einige Frequenzen gehen gar nicht mehr gescheit und bei anderen Sendern wie z.B. RadioSAW auf 101,4 Mhz habe ich im hintergrund immer Rauschen drin, was ab- und zunimmt.

Kann mir da jemand helfen?

Bitte nur ernste Antworten!

Vielen Dank!

Ulli

Antworten:

Vielleicht ist ja der Antennenstecker abgerutscht???

von essemm - am 28.12.2003 18:42
Vermuten kann man da vieles.

Das Schaltnetzteil der Endstufe könnte Störungen im HF-Teil des Radios verursachen. Um dies zu überprüfen, müsste man wenigstens einen Lautsprecher direkt ans Radio anschließen und dann die Endstufe testweise stromlos machen (Pluskabel abziehen).

Ansonsten würde ich bei der Fachwerkstatt vorstellig werden

von Grenzwelle - am 28.12.2003 18:49
Als Sofortmaßnahme würde ich empfehlen, mal den Antennenstecker abzuziehen und ihn am Anschluss umzudrehen... auch mal den Kontakt vom Staub / Klebeband befreien, am Antennenkabel rütteln, ...
Damit habe ich meine Antennenprobleme im Auto einmal endgültig lösen können...

HF-Störungen und Rauschen kann ich mir aber auch vorstellen... da scheint irgendwas im Spannungskreis zu hängen...



von hybrid - am 28.12.2003 20:21
Wie entfernt man diese HF Störungen?

von Radiomax - am 29.12.2003 17:52
Eine weitere einfache Methode festzustellen, woher die Störungen kommen:
Beide Cinchkabel, die vom Radio kommen, an der Endstufe abziehen, Motor an, Abblendlicht einschalten. Sind die Störungen dann nicht zu hören, kommt der HF-Mist über die Cinchleitung, weil zwischen Endstufe/Kabel und Batterie unterschiedliches Massepotential herrscht.
(So klingt auch die Fehlerbeschreibung, das "Rauschen", welches an- und abschwillt, könnte von der Lichtmaschine kommen und mit eingeschaltetem Licht lauter werden)
Lösung: Es gibt dicke Entstör- Elkos, die die Masse der Cinchleitung galvanisch von der Fahrzeugmasse trennen und in dieselbe eingeschliffen wird. Zu beziehen beim Auto-Hifi Fachhändler oder vielleicht auch beim Boschdienst. Kostet auch nur irgendwas zwischen 10 und 20 Euro.
Ausserdem sollte drauf geachtet werden, das die Plus- und Masseleitung zur Endstufe mindestens 6quadrat haben, das Massekabel sollte nicht länger als 1m sein und an einer wirkllichen guten Karosserieverbindung sitzen. Evtl. mal einen anderen Massepunkt im KFZ suchen.
Weiterhin ist zu sagen: auch wenns teurer ist, kauft im Car-HIFI nach Möglichkeit lieber nur Markennamen wie Alpine, Blaupunkt, Kennwood usw. Oft genug sind die Billigendstufen "1 Zillion Watt Burn- out aus Taiwan" einfach nur schaltungstechnisch minderwertig aufgebaut...



von HAL9000 - am 30.12.2003 14:00
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.