Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren
Beteiligte Autoren:
Dampfradio, Spacelab, Marcus. , SaarLux03, Saarländer (aus Elm)

Radio Melodie 102,9 MHz ON AIR

Startbeitrag von Dampfradio am 06.01.2012 13:59

Gestern durch Zufall in Völklingen entdeckt.
Radio Melodie sendet auf seiner 2. Frequenz 102,9 MHz aus Schoeneck.
Empfang mobil zwischen Völklingen und Bous auf der B51 gut, ab Ortseingang Bous von der 102,8 aus SLS gestört. Die 1028 geht in Bous gar nicht, erst zwischen Bous und Ensdorf mit starken Störungen empfangbar.

Besonderheit: Die Werbung scheint regionalisiert, da auf der 102,9 keine deutsche Werbung läuft!

Antworten:

Deckt sich mit meiner zufälligen Entdeckung vor 6 Wochen ... ;-)

http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?8773,750290,963119#msg-963119

von Saarländer (aus Elm) - am 06.01.2012 14:09
Ja, solange habe ich nicht zurückgeschaut und im Testabstrahlungsthread schon gar nicht! Und das ist ja auch nicht Elsaß sondern Lothringen :cheers:

von Dampfradio - am 06.01.2012 14:11
Ja die Reichweite der 102,8Mhz ist jetzt nochmals kleiner geworden. Luciano Falsetti bestätigte OnAir auch schon das sich die Beschwerden wegen des schlechten Empfangs häufen würden. Eine Lösung hatte er aber natürlich nicht auf der Pfanne.

von Spacelab - am 06.01.2012 17:18
Eigentlich sind die CRR-Frequenzen ja alle schlecht, aber die 102,8 ist wirklich unter den Schlechten mit Abstand die Schlechteste :D

Aber was will man machen, wenn es stimmt, dass man wirklich von maximaler Höhe mit der maximal erlaubten Leistung sendet und sich auch bei der 102,7 von R. Melodie alles im Rahmen der Legalität befindet und man da also auch nix machen kann...

Eigentlich müsste doch für solche Sender DAB+ die Chance sein (so es sich denn durchsetzt), endlich mal in einem weiteren Gebiet empfangbar zu werden.

von SaarLux03 - am 06.01.2012 19:08
Die maximale Leistung glaube ich schon. Aber an der maximal möglichen Höhe zweifel ich noch ernsthaft. Die Antennen hängen gerade mal auf halber höhe des Mastes und eigentlich müssten die laut Koordinierung höher hängen. Wenn man sich das mal von weitem anschaut sieht das aus als hätte man die Antennen gerade so hoch gehängt das sie eben mal so über die umliegenden Bäume strahlen. Und das mit Melodie alles im reinen ist glaube ich auch nicht. Als damals der Kleinkrieg mit RPR1 in vollem Gange war hat man die ohnehin schon saftige Modulation immer weiter aufgedreht und dafür das in unsere Richtung nur ganz wenige Watt rausgehen dürften ist die Signalstärke hier sehr beachtlich. Warum man sich da nicht mal bei den Franzosen beschwert ist mir ein Rätsel.

Radio Salü möchte ja auch mit seinen drei Programmen (Salü, Classic Rock Radio und dem wieder zu startenden Salü Gold) wieder über DAB bzw. DAB+ senden. Nur mit dem SR konnte man sich trotz unzähliger Versuche nicht einigen, die Digitalradio Saar hat ihre Tore geschlossen und nun steht man da in der prallen Sonne.

von Spacelab - am 06.01.2012 20:06
Ups, was ist denn mit der DR Saar passiert? Auf deren Webseite steht in der Tat nur noch ein Hinweis "Die Digital Radio Saar GmbH hat am 31.12.2011 ihren Sendernetzbetrieb eingestellt. [...]".

Und wer betreibt dann den Block 9A? Der SR selbst??

von SaarLux03 - am 06.01.2012 20:27
Jap. Deshalb ja auch das ganze Hickhack mit den privaten Interessenten.

von Spacelab - am 06.01.2012 20:33
Zitat

Die maximale Leistung glaube ich schon. Aber an der maximal möglichen Höhe zweifel ich noch ernsthaft. Die Antennen hängen gerade mal auf halber höhe des Mastes und eigentlich müssten die laut Koordinierung höher hängen. Wenn man sich das mal von weitem anschaut sieht das aus als hätte man die Antennen gerade so hoch gehängt das sie eben mal so über die umliegenden Bäume strahlen. Und das mit Melodie alles im reinen ist glaube ich auch nicht. Als damals der Kleinkrieg mit RPR1 in vollem Gange war hat man die ohnehin schon saftige Modulation immer weiter aufgedreht und dafür das in unsere Richtung nur ganz wenige Watt rausgehen dürften ist die Signalstärke hier sehr beachtlich. Warum man sich da nicht mal bei den Franzosen beschwert ist mir ein Rätsel.


einige Wattdsind untertrieben. Es sind 200 w. ABer es ist eben so, dass Melodie von der Standortverlagerung doch extrem profitiert.

Also entweder hängen die Antennen von CRR zu niedrig oder von DLR zu hoch ganz einfach. Beide haben die gleiche max theoretische Höhe.

Man könnte CRR auch über die DLR ANtenne senden, wenn die natürliche Ausblendung Richtung Wallerfangen geht wären 500 W rund erlaubt.

von Marcus. - am 06.01.2012 22:37
Zitat
Also entweder hängen die Antennen von CRR zu niedrig oder von DLR zu hoch ganz einfach.


Die DRadio Antennen auf dem Steinrausch hängen definitiv nicht zu hoch aber die 102,8 .........!!!

von Dampfradio - am 06.01.2012 23:00
schon klar. Frage mich nur warum Saiue anscheind so von Media Broadcast ver...t wird?

von Marcus. - am 06.01.2012 23:10
Keine Ahnung was sich zur Zeit hinter den Kulissen zwischen MB, LMS und Salü abspielt.

Wenn die Daten des BNetzA Eintrages so stimmen, könnte man MB wegen Geschäftsschädigung verklagen.

von Dampfradio - am 06.01.2012 23:13
Es ist wirklich schon sehr seltsam das ein kommerzieller Anbieter wie Salü das alles so hinnimmt ohne auf die Barrikaden zu gehen.

von Spacelab - am 07.01.2012 08:18
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.