Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Berufsbild Rettungsassistent
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
fragenkostet(fast)nix, ndp

ausbildung im ausland- zu empfehlen oder lieber nicht!?

Startbeitrag von fragenkostet(fast)nix am 10.02.2005 18:32

will wieder mal ne diskussion starten!

was haltet ihr von ner ausbildung im ausland? damit meine ich besonders deutschsprachige länder oder so ähnliche wie die niederlande (zb.: Schweiz, Österreich, Belgien)

schreibt mal eure meinung oder sogar erfahrungen.

wie ist das eigentlich später, wird diese ausbildung anerkannt bzw wird im ausland unsere ausbildung anerkannt?

Antworten:

die Ausbildungsformen in diesen Ländern sind Dir bekannt, ja?

Niederlande: wohl höchste Anforderung in den europäischen Nachbarstaaten, (dafür ist man auch über 5 Jahre in Ausbildung...). Die Anerkennung beider Berufsfelder (Krankenpfleger + Rettungsassistent) sollte danach in der BRD kein Problem sein.

Belgien: vergiß es lieber gleich...

Östereich: mir sind die gegenseitigen Anerkennungen von NFS und RettAss nicht bekannt. Vermutungsweise tippe ich aber darauf daß der NFS in der BRD den verkürzten Lehrgang zum RettAss machen darf (quasi Anerkennung der RS-Ausbildung) und daß der RettAss in Austria die Medikamentenprüfungen für den NFS machen muß für die Anerkennung.

Schweiz: :top:

Gruß, Nils



von ndp - am 10.02.2005 21:15
nee leider war mir das nicht bekannt.

warum scheitert denn belgien?

von fragenkostet(fast)nix - am 11.02.2005 14:48
schau mal unter [www.drk-rengsdorf.de]

Zitat

Für das Personal im öffentlichen Rettungsdienst ist eine Ausbildung als „Ambulancier DGH“ vorgeschrieben, die 60 Stunden theoretischen und praktischen Unterricht umfasst., oft ergänzt durch ein 40-Stunden-Praktikum in einer Notfallklinik und im Notartztwagen. Weiterhin ist alle 5 Jahre eine 60-stündige Fortbildung vorgeschrieben. Die Ausbildung des Personals im privaten Rettungsdienst ist aufgrund der mangelnden Vorschriften sehr unterschiedlich und variiert von keiner Ausbildung über eine 40-stündige Erste-Hilfe-Ausbildung bis zur 60- bis 100-stündige Rettungshelfer-Ausbildung.

Das wird sich kaum mit den Ausbildungen in der BRD decken.

Gruß, Nils



von ndp - am 11.02.2005 15:02
oh gott, ab jetzt fahr ich nur noch durch holland!!!!! :eek:

von fragenkostet(fast)nix - am 11.02.2005 15:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.