Weh mir Mensch

Startbeitrag von Lichtaloh am 12.02.2003 15:32

Windende Ängste in den Tiefen eines Traumes,
den ich nie zu Ende geträumt.
Oh weh mir Mensch, der ich doch
zu schwach, verbrannt der Körper,
etwas mehr nur als verbrannte Asche bin ich.
Schreiende Wünsche kriechen heraus,
um sich wie Schlangen um meinen Hals zu legen.
Ich glaube nicht mehr an den, den ihr Gott nennt,
ich glaube nicht mehr.
Oh weh mir Mensch, der ich so unnahbar war,
weil der Mut mir meine Sinne raubte.
Doch nur ein Tier, doch nur eine Seele
ohne Flügel.
Weh dem Geschöpf, dessen Hände nie geformt,
dessen Herz nur ein Stein
im Abgrund seines Fühlens!

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.