Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
~i will call it ...~
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Lichtaloh

Eisentür

Startbeitrag von Lichtaloh am 17.03.2003 12:43

Es ist dunkel. Es ist vollkommen dunkel dort, wo diese Gestalt steht in einem weißen Nachthemd. Trotz der Dunkelheit scheint man einen Schein in ihren Augen reflektieren zu sehen. Doch nirgendwo ist ein Licht...
Täuschung?
Leises Wimmern und Schluchzen durchbricht die Stille. "Ich will hier raus", erklingt plötzlich die zerreissende Stimme, ängstlich und allein. "Mama.."
Nach der Mutter ruft sie, schon ein erwachsener Mensch, und doch mehr einem Kinde ähnlich, einem kleinen, das man hochheben möchte und raustragen aus diesem Dunkel.
Sie kniet vor einer schweren Eisentür und ihre Finger machen komische Bewegungen über das Holz des Bodens, als wollten sie ein Loch graben - unter der Tür hindurch kriechen. Es ist jedoch Holz, nur Holz, nicht Sand noch Erde.
Und dann, ein Licht, von der anderen Seite der Tür durch den Ritz am Boden zu ihr durchscheinend. Einige Schritte hallen auf der anderen Seite, als eine Stimme erklingt. "Hallo? Wo bist du?" Die Stimme ruft ihren Namen, es ist der ihrige.
Die Augen weiten sich, das Herz klopft schnell und wie ein Vogel im Käfig hüpft es, weinend, lachend, schreiend.. Die Lippen öffnen sich, die Hände befühlen die kalte Tür. Sie möchte was sagen.
Die Augen geweitet. Der Mund -
- geschlossen.

"Ich möchte raus", flüstert sie nur und legt die Arme um die Knie, fängt an leicht hin und her zu schaukeln. Immer noch ruft man ihren Namen. Doch sie antwortet nicht. "Geh, lieber Mensch," flüstert sie nur. "Geh, denn ich bin eine schwarze Kohle, die nicht einmal mehr zu brennen vermag. Geh, denn ich werde dir nur der Stein sein, der auf deinem Rücken ruht. Geh nur und vergiss, dass du mich suchtest, geh, denn der Schmerz ist mein, ganz allein. Und ich trage ihn, und ich drücke ihn.." Ihre Hände halten eine alte Stoffpuppe, zerlumpt, die Augen nicht mehr als zwei Knöpfe. Und genau diese Puppe ist es, die gedrückt wird. "Ich, ich.." flüstert die kleine Stimme..
Die Schritt entfernen sich, man hört ein enttäuschtes Seufzen, als das Licht ausgemacht wird und durch die Ritze im Boden nichts mehr ausser Dunkelheit fällt.

Stille.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.