Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Götter und Astronauten
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Norbert, Ramses, Chawwah

Sie Pyramiden von Gizeh

Startbeitrag von Norbert am 04.04.2006 19:36

Wie wär's mal mit einer Diskussion über das Pro und Kontra der Gizeh-Pyramiden?
Hier schon mal einige "Dekansätze".
@Ilona, lebst Du noch oder wohnst Du nur noch? ;-)

Diskussionen bei Ramses, bitte

[www.forumprofi2.de]

Die Pyramiden von Gizeh

1.
Die 3 Pyramiden von Gizeh sind ein Gesamtwerk und scheinen zur gleichen Zeit gebaut worden zu sein. Die Anordnung des gesamten Gizehkomplexes scheint eine systematische zu sein und ich kann mir vorstellen, dass dies seinen bestimmten Grund hat. Dabei erwähne ich bloss einmal eine „Überlegung“: Ortung oder Anpeilung von weither, so quasi GPS.
2.
Die Bauweise und die Verarbeitung sind einmalig, es gibt meines Wissens keine weiteren Pyramiden, die in der gleichen Bauweise konstruiert wurden. Ich denke mal, dass sie so imposant und gross gebaut wurden, damit sie quasi einerseits für lange Zeiten etwas in sich bergen konnten und andererseits unzerstörbar sein sollten. Naja, sie haben laut offiziellen, Angaben immerhin schon mehr als 5000 Jahre geschafft. Welches oberirdische Bauwerk auf dem Globus kann schon so ein Alter vorweisen?
3.
Zwischen den Pyramiden, auf der sog. Grossen Strasse gibt es offensichtlich unterirdische Hohlräume. Ich habe dies an Ort und Stelle persönlich festgestellt, es lässt sich mit Leichtigkeit nachkontrollieren. Aufgrund dessen kann ich mir vorstellen, dass die drei Pyramiden miteinander durch „Geheimgänge“ verbunden gewesen waren oder immer noch sind. Hinzukommen noch die komplexen „Schacht- und Kammersysteme“ im Innern der P. sie weisen eigentlich irgendwie darauf hin, dass in darin eine rege Tätigkeit geherrscht haben könnte.
Hat man in diese Richtung schon einmal geforscht?

4.
Weshalb sind der schräge Aufgang bis zur Gr. Galerie und der horizontale Gang zur Königinnenkammer so niedrig, um nachher eine so irrsinnig voluminöse Galerie zu konstruieren?
5.
Die Grosse Galerie in der Cheops-Pyramide erinnert mich immer wieder an einen „Schräglift“, einen Lastenaufzug oder eine Rampe, auf der jeweils immer nur vom Beginn bis zum Ende derselben etwas Schweres oder Voluminöses transportiert wurde. Allein schon die Höhe der Galerie (beinahe 9Meter) ist meiner Meinung nach ein Indiz dafür. Hinzu kommt noch die Beschaffenheit des Bodens der Galerie, die mich mit den eigenartigen Nischen in regelmässigen Abständen verblüffen. Waren dort so ne Art Umlenkrollen eingelassen?
6.
Die Nische in der „Königinnenkammer“ lässt den Schluss zu, dass dort irgendein Gegenstand oder Gerät deponiert war, das genau diesen Abmessungen entsprach, vielleicht sogar eine Art „Statue“. Für andere Erklärungen kann ich mich einfach nicht begeistern, da die seltsame Form darauf schliessen lässt.
7.
Und genau diese „Eigenartigkeiten“ in den Pyramiden und auch darum herum stellen den angenommenen Zweck in Frage: Es ist schwer vorstellbar, dass es Grabmäler der Pharaonen gewesen waren.
8.
Wie wurden die riesigen Steinquader aus dem gewachsenen Felsen herausgehauen, vom Steinbruch auf die Baustelle transportiert und vor allem hochgehieft? Die offizielle Wissenschaft ist sich bis heute, nach über Hunderten von Jahren Ägyptologie immer noch nicht schlüssig, wie diese Pyramiden konstruiert wurden. Abbildungen vom Transport derselben auf Holzschlitten im „Haurucksystem“ sind meiner Meinung nach noch lange kein Beweis dafür, dass die riesigen Steinquader für den Bau der Pyramiden ebenso transportiert wurden. Zudem findet man im gesamten ägyptischen „Nachlass“ und in der Literatur nicht den geringsten Hinweis, wie die Pyramiden gebaut wurden. Der Bau derselben muss vermutlich damals wohl die nebensächlichste Hauptbeschäftigung der Arbeiter im Dienste des Pharaos gewesen sein.
9.
Die Bauweise der „Satelliten“ hebt sich deutlich von derjenigen der Grossen Pyramiden ab.
10.
Die Verantwortlichen der Altertümerverwaltung von Ägypten selbst mit ihren Machenschaften und in ihrer Korruption sind meiner Meinung nach die grössten Sünder im Bereich Erhaltung dieses einmaligen Kulturerbes und tragen dazu bei, dass die gesamte ägyptische Kultur ein zweites Mal, und vermutlich dieses Mal endgültig dem Untergang geweiht ist.

Das also einige „Quergedanken„ zu den Pyramiden.

Herzlichst

Norbert

Antworten:

Re: Die Pyramiden von Gizeh

"D"ie Pyramiden v. G. natürlich
...tschuldigung !!!

H

N

von Norbert - am 04.04.2006 19:38
Ist euch schon mal aufgefallen, dass die Sphinx und die Gizeh Pyramide in der Dämmerung aussehen wie das Alpha und Omega.

von Chawwah - am 23.01.2007 12:25
Ist euch schon mal aufgefallen, dass die Sphinx und die Gizeh Pyramide in der Dämmerung aussehen wie das Alpha und Omega.

Die sehen dann beide in der Dämmerung eher noch aus wie Luftpumpen!
Welche Gestalt haben denn bei Dir die griechischen Buchstaben alpha und omega?

von Ramses - am 23.01.2007 14:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.