Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Elektroautos
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Dr. Mabuse, evdriver, fabe64marg

Citroen Saxo Electrique - neue Batterien mit geringerer Spannung

Startbeitrag von fabe64marg am 18.06.2011 12:04

Ich plane in einem alten Citroen Saxo Electrique neue Lithium Batterien zu verbauen - allerdings mit einer geringeren Nennspannung als die originalen 120V-Akkus (um genauer zu sein haben die neuen Batterien 99V). Das Problem ist nun, dass meines Wissens nach die Motorsteuerung automatisch abschaltet, sobald die Batteriespannung unter 105V fällt. Wie lässt sich dieses Problem umgehen?

Das Steuergerät umzuprogrammieren ist meiner Meinung nach eher nicht möglich und eine "Manipulation" der Sagembox ist ohne Schaltpläne auch nicht gerade der einfache Weg.

Danke bereits im Voraus....

Antworten:

Wie lässt sich dieses Problem umgehen?

Antwort: Überhaupt nicht.
Man kann in den PSA Autos nicht einfach die Spannung absenken.

Das einzige, was mir bekannt ist, was mal geklappt hat ist einen Renault Express E-Motor (ABB) mit einer Sepex Gabelstapler-Steuerung zu betreiben. Aber die Nenn-Spannung wurde auch da eingehalten.

von evdriver - am 20.06.2011 13:33
Hallo Fabe

Wenn Du die paar Zellen mehr einbaust, um die 120V zu erreichen, sollte es kein Problem geben.

Oder gehts Dir um die Spannung zwecks anderer Ladetechnik?

Viele Grüße Daniel



von Dr. Mabuse - am 22.06.2011 04:11
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.