Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Elektroautos
Beiträge im Thema:
22
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
EL-HP, Thomas-Saxo97, Bernd Schlueter, GDE, Helmut Saxo99, Matthias Rötzer, evdriver

Frage -> Saxo laden bei Kälte

Startbeitrag von EL-HP am 03.02.2012 11:57

Hallo zusammmen
heute ist es ja mal richtig kalt. Da der Saxo im Moment nicht viel gebraucht wurde, stand er 2 Tage mit 1/3 vollen Akkus bei der Kälte draussen. Kühlmitteltemperatur bei minus 8 Grad C. Eine Strecke habe ich noch, mit gedämpftem Strom gefahren, dann kam auch schon die ECO.

Also ran an die Steckdose. Anfänglich sah alles normal aus, Ladung setzte ein, die Akkuspannung stieg schnell an.
Als die Spannung nach ca 3 Minuten +/- 150Volt erreichte, schaltete die Box auf Erhaltungsladung um (zieht jetzt 900Watt aus dem Netz).

Dieses habe ich durch mehrmaliges öffnen+schliessen der Ladeklappen wiederholt, aber es bleibt bei diesem Zyklus.

Was soll mir das sagen, ist ihm zu kalt um die Akkus mit 20A zu laden?? (Sicherheitsfunktion?, vermuteter Akkuschaden??)
Akku´s sind bei Kälte nicht mehr der Hit (Bj.2005)

Im Servicemanual ist über zu kalte Akkus nichts erwähnt, nur bei zu hoher Temperatur wird der Ladezyklus verlangsamt, was auch durch den Blinkerinterval angezeigt wird, ist aber bei Kälte nicht der Fall.

Was sind eure Erfahrungen.

Antworten:

eine weitere Info für euch.

Nun hatte die Box nach ca 30 Minuten das Laden ganz eingestellt. Alle Versuche Energie reinzukriegen, sei es noch so wenig, nicht möglich.

Ich habe jetzt eine Wartungsladung ausgelöst, sind dann ja 10A Ladestrom, und damit geht es erstmal, die Spannung stieg bis 160Volt an, fing sich dort, und geht nun langsam runter, trotz 10A Ladestrom. Im Augenblick pendelt die Spannung um 149Volt.
Mal abwarten was bei steigender Temperatur draus wird.

von EL-HP - am 03.02.2012 12:34
Nein, das hatte ich noch nicht., Batterien BNaujahr 12/1999;1/2000. Schätzungssweise 40.000km.
Spannung geht beim Laden brav auf über 165 Volt, lasse ich dann ein paar Stunden lang wiederholen. Denn ich habe meine Zellen bewusst auseinanderdriften lassen, um schwarze Schafe von den weißen zu trennen. war eine ziemliche Fehlanzeige, alle fast gleich. Die tiefe Temperatur setzt ihnen zu. Im Sommer wird der größte Teil der Autobahnstrecke mit 130 Volt gefahren, jetzt dackelt die Spannung sehr schnell unter 110 Volt, mit entsprechend höherem Strom.
Kältewirkung: schneller leer durch den höheren Strom, der Windwiderstand ist auch um10% gestiegen. Wegen des höheren Innenwiderstands kommt leuchtet der Stern von Bethlehem schon vor der Ankunft der heiligen drei Könige, sodass ich die Batterien nicht leerfahren kann.
Finde ich ungeheuer beruhigend, dass Ihr die gleichen Beobachtungen macht. Aber: 12kWh gehen bei mir trotzdem rein, statt ca 13 im Sommer. 18 statt 15kWh/100km. Das vorher unschöne Ladeverhalten mit Dauer-auf- und ab-pumpen ist völlig verschwunden, nachdem ich dauerhaft die Netzaufnahmestromstärke von 14,5 auf 10 Ampere heruntergelexiatet habe.
Die Schlussladestromstärke ist durch das Herunterlexen unverändert geblieben!

von Bernd Schlueter - am 03.02.2012 20:51

Saxo laden bei Kälte

Moin Bernd,

ich habe die Batterien im Wartungsmodus (10A Ladestrom) 5 Stunden laden lassen. Die Spannung erreichte dabei nicht 160Volt.

Die Temperatur stieg von minus 7 Grad C bis auf 0 Grad C an. Vielleicht wäre es hilfreich, wenn man für so extreme Minusgrade den Ladestrom schaltbar reduzieren könnte, und so die Akkus langsam mit den "Neuen" Elektronen bekannt machen könnte.

Es soll in der Sagembox dafür einen Brücke geben, die man legen kann um den Ladestrom zu reduziern.

Hat jemand darüber genauere Info ??

von EL-HP - am 04.02.2012 07:47
Hallo.

Das klingt mir stark nach verdünnter Lauge.
Bei gemäßigten Temperaturen fällt es nicht so auf, sobald es kalt wird nimmt der Satz nur noch die halbe Energie oder weniger auf.
Überladung mit Wartungsladung bringt wieder etwas rein, aber das verpufft beim nächsten Zyklus wieder.
Hatten mal einen Berlingo zur Beobachtung, der brachte immer nur noch höchstens 10 KWh in die Akkus.

ev

von evdriver - am 04.02.2012 11:18
Hallo zusammen,
ich habe gestern nochmals eine Wartungsladung ausgelöst. Dabei stieg nach 5,5 Stunden die Spannung auf 170Volt an. Die Temperatur erreichte + 4 Grad C.
Danach musste ich eine längere Strecke fahren. Nach 44Km und Samtpfote am Ga.....Strompedal habe ich noch 55% Restenergie, die Spannung liegt bei 1C Last um 120Volt.

Also scheint doch alles mit der Batterietemperatur zu steigen oder zu fallen. Nächster Ansatz wäre einen Bypass am Kühler, um diese Fläche trotz Abdeckung(seit Oktober) auszuklammern.

von EL-HP - am 05.02.2012 10:39
Hi Jungs und Mädels!? :)

ich habe mir mit 2 manuellen Ventilen eine Kühlerumgehung gebaut, unter +10 Grad schalte ich auf Kühlerumgehung um,funktioniert wunderbar:spos:, Kühlwasser ist immer mindestens 10Grad wärmer als Außentemperatur.
Bis 0 Grad habe ich damit volle Reichweite!

Gruß Thomas

von Thomas-Saxo97 - am 06.02.2012 06:21
Hallo Thomas,
dieses Vorhaben steht bei mir für 2012 ganz oben auf der To do Liste.
Wie du schon schreibst, ab Wassertemperatur um 0 Grad C sieht es mit der Reichweite ganz anders aus.

von EL-HP - am 06.02.2012 22:10
Hi,

gestern bei -17 Grad morgens hatte ich damit nach dem Laden immerhin 0Grad Wassertemperatur,beim Fahren ist die Kühlmitteltemperatur dann nur noch um 2 Grad gefallen!

Ich finde, das ist ein sehr gutes Ergebnis für diese einfache Maßnahme:rp:

Gruß Thomas

von Thomas-Saxo97 - am 07.02.2012 05:30
Hallo Thomas,

welche Ventile hast du wo im Fahrzeug eingebaut?

Danke
Gunther

von GDE - am 07.02.2012 05:56
Hallo Thomas,

welche Ventile hast du wo im Fahrzeug eingebaut?

Danke
Gunther

von GDE - am 07.02.2012 05:57
Hallo Gunther,

habe die Kunstoffkugelventile genommen.

Temperaturfühler für Wasser solltest Du aber auch noch einbauen!

ich glaube es waren die 18mm,bitte noch mal messen!

[www.monopoel.de]



Gruss Thomas

von Thomas-Saxo97 - am 07.02.2012 07:32
Und in welche Leitungen sind die eingebaut? Hast du nur den Durchfluss durch die Akkus gestoppt? Die Box braucht ja die Kühlung beim Laden.

Gunther

von GDE - am 07.02.2012 09:01
Schick mir mal ne PN mit Deiner Mailadresse, dann schicke ich Dir ein Photo!

Ach ja zwei T-Stücke kommen auch noch rein!

Gruss Thomas

von Thomas-Saxo97 - am 07.02.2012 09:14
Hallo!
Bin neu hier.
Besitze seit Dezember einen Saxo Bj 99 in gutem Zustand.
Könnt ihr mir die Fotos auch senden?
Bin aus einer frostigen Zone aus Österreich und wir haben oftmals 3 Monate im Jahr unter 0 Grad und bis zu 30 Grad Minus!

von Helmut Saxo99 - am 07.02.2012 19:07
Hallo Helmut,

E-Mail Adresse???

Gruss Thomas

von Thomas-Saxo97 - am 08.02.2012 03:40
Bei meiner Kiste scheint die Ladespannungsanhebung bei Kälte gut zu funktionieren. 168 Volt warens bei -5 Grad. trotzdem , auch bei mir fängt die Stromreduzierung immer nicht viel über 150 Volt an, aber dann gehts stufenweise munter hoch. Die Ladeperioden sinken von ca 20 Minuten auf 5 Minuten, dann bricht die Ladung ab. Merkwürdig, diese starken Spannungseinbrüche auf 143 Volt. Ein dicker Verbraucher, der dann immer kurz eingeschaltet wird? Fragezeichen?
Der Effekt mit der Laugenverdünnung erscheint mir plausibel, habe jedenfalls dieses Jahr weit weniger Reichweite, nach Auffüllen.

von Bernd Schlueter - am 08.02.2012 19:28
Hallo Forum,

Eine Kunststoffplatte for den Kühler eingeschoben wirkt auch Wunder. Bei den P106 ist es auch ganz besonders einfach die Platte einzuschieben.

Bei einer Fahrt angetreten bei -15°C Außentemperatur war die Temperatur gleich nach dem Laden im Kühlkreislauf bei +6°C und ist auf 35km auf 2°C abgefallen.

Umgekehrt ist bei einer Fahrt angetreten bei -15°C Außentemperatur ausgehend von -8°C im Kühlkreislauf die Temperatur auf -2°C gestiegen.

Beste Grüße,
Matthias

von Matthias Rötzer - am 13.02.2012 15:48
Hallo Forum !

Habe mir auch eine Platte aus zwei Rücken an Rücken zusammengeklebte Heizkörperfolie gebaut. Da die Folie am Rücken selbstkebend ist, habe ich gleich einen Gummizug mit eingebettet. Die Platte hat zusammengeklebt ca 4mm und ist sehr stabil und doch biegsam.
Nach Einbau vor dem Kühler (Kühlergrill abgenommen, 3 Schrauben, Vorsicht mit den schmalen Teilen unter den Scheinwerfern!) Temperatur von -4 Grad auf +8 Grad nach 25 Km, gemessen mit dem Relight) bei einer Außentemperatur von -5 Grad.
Die relativ kompakte Folie kann im Frühjahr nach Aufhaken des Gummizuges nach unten wegezogen werden.

Beste Grüße
Helmut

von Helmut Saxo99 - am 13.02.2012 18:22

Unregelmäßigkeit der Ladeanzeige

Ich berichtete mehrfach über den scheinbaren Kapazitätseinbruch bei meinem Saxo und schob es in erster Linie auf Kälte , Laugenverdünnung oder Alterung. Fehlanzeige. Es ist eine Fehlanzeige einer Fehlanzeige, die ich vorher nie beobachtet hatte: Bei spätestens 20% Anzeige ist der Akku leer, alles wird dann von gelbem Licht geflutet. Die Reichweite ist aber, abgesehen vom normalen Kälteeinfluss, gleichgeblieben.
Die Kapazitätsanzeige benötigt einen neuen Nullabgleich. Wer weiß, wie? Lexia klärt mich nicht darüber auf, wie man vorgeht.

von Bernd Schlueter - am 25.02.2012 12:19

Re: Unregelmäßigkeit der Ladeanzeige

Hallo Bernd,
ja so ist es bei meinem Saxo auch.
Am extremsten war es bei Minus 10Grad C Akkus. Bei leeren Akkus, Spannung +/- 100V zeigte die Restenergie noch 40% an.
Leider gibt es diesen gesuchten Anzeigenreset, auf Nullstellung, laut mehrerer Fachleute nicht.

Mittlerweile geht die Akkutemp wieder über Plus 10 Grad C, und mit kleinen zahmen Zyklen kann man die Anzeige wieder zurück fahren, dauert zwar aber es funktioniert.

Auch die Lademenge steigt bei den "normalen" Temperaturen wieder in gewohnte Größen. Also für den nächsten Winter einfach ignorieren, der nächste Sommer kommt bestimmt.

von EL-HP - am 26.02.2012 18:57
Alle Unregelmäßigkeiten haben sich nach zwei vollen Lade-Entladezyklen von selbst korrigiert. Ich bin ein Spielkind und schiebe die ganzen Merkwürdigkeiten inzwischen darauf, dass ich es nicht lassen konnte, alle Einstellmöglichkeiten der Lexiasoftware auszutesten. Elektroautos sind in meinen Augen schließlich Spielautos...Also, macht mir besser nicht alles nach.

von Bernd Schlueter - am 02.04.2012 21:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.