Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Elektroautos
Beiträge im Thema:
28
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
DH@SoKa, Helmut Saxo99, Jokl, Martin Heinrich, Matthias Rau, softtom , sonnymobil, Jokl , trimaransegler, Martin Heinrich , sonnymobil

テ僕leckagen im Motor

Startbeitrag von Helmut Saxo99 am 09.05.2012 20:24

Hallo Alle,
habe beim der Kontrolle der Kohlen und beim Ausblasen des Motors starke Undichtheiten am Getriebe des Saxo entdeckt. Der Motor ist bereits unten bis zur Wartungsklappe voll mit Getriebeテカl.
Hat aber zum Glテシck den Kommuntator nicht erreicht, sickert unter der Wicklung durch, die aber bereits テカlkotaminert ist und beginnt an den aufgestellten Wicklungen aufzusteiegn.. Scheint von der Getriebeseite her einzusickern. Im Getriebe war nur mehr die halbe テ僕menge.
Hat jemand den Motor schon mal ausgebaut und kann eine Kurzanleitung geben? Kriegt man das Geriebe allein auch raus? Wenn ja, wie und mit was reinigt man die Wicklungen ohne den Kommuntator zu beschテ、digen? Was muss alles abgebaut werden? Habe Anleitungen im Netz aufgetreiben, leider alle in franzテカsich. Hat jemand die Maテ歹 der Wellendichtringe?
Danke fテシr gute Tipps!

Antworten:

Guten Tag Helmut,

den E-Motor musst Du mit dem Getriebe ausbauen.

Du hast Post von mir.

Mein Peugeot hat leichten テ僕nebel an den Luftauslテ、ssen und der E-Motor und ist leicht feucht unten. Innen ist er noch trocken, und ich werde bald die Dichtringe wechseln.

Fテシr alle Interessierten:

Nachfolgend aufgefテシhrt sind die Masse und Teilenummern fテシr meinen Peugeot 106II E von 1996:

Dichtring Motor-Getriebe: 50x65-8, Teil-Nr. 226421
Dichtring Antriebswelle rechts: 40x58-10, Teil-Nr. 312144
Dichtring Antriebswelle links: 30x40-7, Teil-Nr. 012737


Achtung: die Befestigungsschrauben der Antriebswellen nur ca. 45Grad lテカsen, wenn der Wagen noch auf den Rテ、dern steht und erst nach dem hochbocken des Vorderwagens die Schrauben gegen die Fussbremse ganz lテカsen.

Beim Festschrauben im hochgebockten Zustand die Befestigungsschrauben der Antriebswellen wieder so fest wie mテカglich gegen die getretene Fussbremse festziehen. Erst dann das Fahrzeug auf die Rテ、der stellen und dann auf 270Nm festziehen.

Wenn so verfahren bleiben die Radlager unbeschテ、digt; wenn nicht dann sind Die als nテ、chstes dran!

Wenn mテカglich bitte ich um Info bezテシglich Teilenummern der Manschetten, Antriebswellen rad- und getriebeseitig, da ich diese bei der Reparatur mit wechseln mテカchte.

Hier noch ein Link zum Wechseln der Manschetten, Antriebswellen:

[www.autoschrauber.de]

Schテカne Grテシsse

Joachim Klein

von Jokl - am 10.05.2012 15:39
Hallo,

wir haben bei unserem Peugeot schon mehrmals den ganzen Motor ein- und ausgebaut. Es geht mit montierten Antriebswellen. Wichtig ist, wenn alles lose ist, die Motor-Getriebeeinheit ganz nach links in die Antriebswelle zu schieben, dann kann die rechte gerade so herausgezogen werden und man kann das ganze Paket nach rechts vorn herausarbeiten. Es geht im Notfall allein, aber zu zweit ist das Ganze viel einfacher.
Man braucht Rampen, eine Grube mit variabler Abdeckung und einen (besser zwei) fahrbare flache Hydraulikheber. Vorher muss der untere vordere Akkukasten auch raus.

Wenn die Antriebswellen und die Manschetten und Lager in Ordnung sind, lass sie drin!!

von trimaransegler - am 10.05.2012 16:03
Hallo Friedhelm,

kaum zu glauben dass das geht wenn man weiテ dass die linke Antriebswelle (zumindest ist das bei meinem AX so) durch den Motor durchgeht bis zum Getriebausgang!
Bei mir war es aber auch keine テ彙erlegung da bei 100tkm und Bj1996 die Gelenkmanschetten eh fテ、llig waren (neben Revision Kollektor, Getreibeabdichtung usw.).
Wenn die Welle links drauテ歹n ist gehts alleine mit 2 Rangierwagenhebern und einem Palettenhubwagen.

@ Helmut: viel Erfolg, Teilenummer wurden ja schon genannt, mein Motorenrinstandsetzer hat die Wicklung blitzblank - der Lack ist noch drauf - gebracht (Bremsen/Kaltreiniger?).
@ Joachim: huch, so genau hab ichs beim Einbau und festmachen nicht genommen, hoffe fテシr meine Lager mal das beste.
Mit der Insellテカsung scheib ich Dich mal direkt an!

Gruテ Martin

von Martin Heinrich - am 11.05.2012 10:58
Hallo,

bei der Prテシfung der Motorkohlen hatte ich auch einen テ僕film innen auf dem Deckel. Daher befテシrchte ich das es sich dabei auch um Getriebeテカl handelt. Da ich in Sachen Mechanik nicht besonders erfahren bin ist meine Frage wie ich den Getriebeテカlstand prテシfen kann?
Und an den weiteren Infos zur Reparatur wテ、re ich auch interessiert. Meine E-Mail Adresse ist zugテ、nglich, danke vorab an alle Informationsgeber.

Viele Grテシテ歹 aus dem Mテシnsterland
Thomas

von softtom - am 11.05.2012 17:47
Hallo Martin,

na dann drテシcke ich dir die Daumen, dass das Lagerbrummen (tieffrequentes Gerテ、usch steigend mit der Raddrehzahl) ab 50 km/h nicht vorhanden ist. Bei einem Freund von mir aus Mainz ist es hテカrbar nach dem Wechseln der Manschetten und das in einer sog. Fachwerkstatt.

Hast Du noch irgendwo auffindbar die Teilenummern von den 4 Manschetten?

In der Bucht habe ich die getriebeseitigen: [www.ebay.de]

gefunden

und die radseitigen: [www.ebay.de].

Ob die passen, kann ich nur テシber die OE Nummer herausfinden, weil die TSN mit "000" im Kfz-Schein steht.

@Thomas: Leite Dir die Unterlagen per email weiter.

Ab 21. Mai gehe ich an die Reparatur und werde den Aus- und Einbau dokumentieren und wo? einstellen. Bei Ralf Becker auf der Homepage denke ich ist es sinnvoll, oder?

Aber bis dahin brauche ich dringend die info テシber die M A N S C H E T T E N!
Danke!

Schテカne Grテシsse
Joachim Klein

von Jokl - am 11.05.2012 18:02
Hallo Thomas!

Auf der Getriebeseite sind zwei Schrauben an der Stirnseite Richtung der Achse . Die untere ist die Ablassschraube und die obere ist die Fテシll und Kontrollschraube.Du kennst sie sofort, da innen4-kant mit Bund. Dort wird Getriebeテカl eingefテシllt, bis es テシberlテ、uft. Geht am besten mit einer Absaugspritze aus dem Zubehテカrhandel. Des weiteren brauchst du einen 4-Kanteinsatz (gibtツエs beim Zubehテカrhandel, passt auch bei den Verbrennern mit franzテカsischen Motoren fテシr den テ僕wechsel) fテシr den Knarrensatz, mit einen normalen テ僕schlテシssel kommst du wahrscheinlich nicht ran. Es sollten 500ml reingehen, bei defekten WDR nimm ein bischen mehr als die halbe Fテシllmenge und kontrollier dafテシr テカfter, sonst flutest du den Motor mit テ僕.
Kontrollier aber bald, bei mir war nur mehr ein wenig drin, und テ僕mangel vertrテ、gt das Getriebe nicht.
Kriegst du auch einen ISO-Fehler angezeigt? An und fテシr sich ist テ僕 ein Isolator, aber Zusテ、tze und der Schmテカdder von den Bテシrsten macht es leitfテ、hig.

MFG
Helmut

von Helmut Saxo99 - am 11.05.2012 18:35
Hallo Helmut,

danke fテシr die Info, ich werde mir das nテカtige Werkzeug besorgen. Was fテシr テ僕 hast du denn genommen?

Einen Isolationsfehler hatte ich bisher noch nicht, mein Saxo hat jetzt 44000 km gelaufen. Ich habe ihn seit drei Jahren (mit ca. 12000km gekauft).

Gruテ
Thomas

von softtom - am 11.05.2012 19:38
Hallo Thomas,
normales W75/90 Mehrbereichs-Getriebeテカl.
Kann dir aber die frテ、nzテカsische Werstattzeichnung von Motor und Getriebe senden.
Welches Baujahr hat dein Saxo?

MFG Helmut

von Helmut Saxo99 - am 11.05.2012 20:19
Hallo Joachim!

Ich hテカre ein Gerテ、usch, das dem von Dir beschriebenen "Lagerbrummen" entspricht, seit bei mir vor ein paar Wochen die Kohlen getauscht wurden.
Hat jemand eine Idee, was da passiert sein kテカnnte?

Liebe Grテシテ歹,
Bernhard

von sonnymobil - am 14.05.2012 07:10
Hallo!

Ich wテシrde sowieso empfehlen, beim Tausch der Dichtringe die Lager gleich mitzuwechseln!
Vielleicht kennt jemand die Typen bereits? Bitte in Forum stellen!

LG Helmut

von Helmut Saxo99 - am 14.05.2012 08:53
Guten Abend Bernhard,

Vorderwagen hochbocken, mit Unterstellbテカcken sichern und Motor starten. Dann hテカrt ein Helfer an den Vorderrテ、dern bei steigender Raddrehzahl und unter dem Motor auf Gerテ、usche ab.

von Jokl - am 14.05.2012 18:45
Hallo Joachim!

Danke fテシr den Tip, aber das ist schon geschehen: ein erfahrener Mechaniker vom テ泡MTC (unsere Version des ADAC) hat auf der Bテシhne beide Radlager und die Lager am Motorausgang abgehorcht und nichts entdeckt; dann aufgrund einer Probefahrt empfohlen, das linke Radlager zu tauschen.
Das ist inzwischen geschehen, keine Verテ、nderung :(
Nテ、chster Schritt: die stark abgenutzten und teils korrodierten Bremsscheiben wurden getauscht, keine Verテ、nderung :confused:

Mittlerweile bin ich ziemlich ratlos; kann das テシberhaupt etwas mit dem Tausch der Kohlen zu tun haben oder ist das nur ein zufテ、lliges zeitliches Zusammentreffen?

Liebe Grテシテ歹,
Bernhard

von sonnymobil - am 15.05.2012 07:23
Hallo Joachim,

Sorry, Nummern fテシr die Achsmanschetten hab ich leider nicht, diese grobe Arbeit hab ich an meinen Mechaniker vergeben (linke Seite kpl. fテシr knapp100竄ャ).
Rechts ist noch nicht gemacht da hier bei Schlachtung des AX die Garagenwand das ziehen der Achse "verhinderte".

Irgendwas "rumpelt" auch bei mir, kテカnnte aber auch eines der Motorlager sein, das wurde nテ、mlich nicht getauscht bei Revision da angeblich nicht verfテシgbar.
Jedenfalls wackelt mein Autoradio bei "hテカheren" Geschwindigkeiten ziemlich hoch und runter (ist nicht so ganz fest Rahmen).
Schwer zu sagen ob das nun radfrequent oder Motordrehzalabhテ、ngig ist.

Warst das jetzt Du mit der Insel/ Backup-Lテカsung, sehe es im Thread grad nicht mehr?

Gruテ Martin

von Martin Heinrich - am 15.05.2012 08:22
Hallo Bernhard,

habt' Ihr die hinteren Radlager mal abgehテカrt? Entweder beim Fahren oder mit einem Spin jedes Rad antreiben und auf Drehzahl bringen.


Schテカne Grテシsse

von Jokl - am 15.05.2012 10:37
Hallo Martin,

wenn's rumpelt oder vibriert: Rテ、derunwucht, Reifenplatte (-verformung der Laufflテ、che) durch Vollbremsung oder abgestelltes Fahrzeug テシber viele Monate mit Reifendruck

von Jokl - am 15.05.2012 10:55
Hallo Joachim,

Motoraufhテ、ngung unten hab ich getauscht, war total verschlissen mit erheblichen Lastwechselschlテ、gen.
Hoffe mal es kommt von den Rテ、dern, sind aus 2003 und auch ziemlich runter, gibt nテ、chstes Jahr "neue" vom dann verschrotteten Erdgaspolo (wer will ihn?).

Ja Insellテカsungen machen keinen Sinn wenn man einen Anschluテ hat, "Problem" wird irgendwann der Strom aus PV-Anlagen die aus der Vergテシtung laufen.
Hab ich noch ein paar Jahre Zeit, mache aber schon erste Erfahrungen mit 3 Tonnen Sondermテシll im Keller (180*1,2V/340Ah, NiCd).

Gruテ Martin

von Martin Heinrich - am 18.05.2012 08:42
Hallo allerseits,

an meinem AX stelle ich auch Verlust an Getriebeテカl fest. Offenbar tritt das テ僕 auf der rechten Seite (in Fahrtrichtung gedacht, d.h. beifahrerseitig) der Motor-Getriebe-Einheit aus, und zwar aus den Gehテ、useschlitzen nahe der unteren Gehテ、usekante. Ist aber schwer zu lokalisieren, da sich das テ僕 als Film auf der gesamten Unterseite findet. Das Innere des Kommutatorgehテ、uses (dort wo die Kohlebテシrsten sitzen) ist bislang jedoch trocken. Die Manschetten der Antriebswellen zeigen ebenfalls keine テ僕spuren. Isolationsfehler gibt's bisher keine.

Der テ僕stand ist inzwischen spテシrbar gesunken: Trotz Auffahrt auf Rampen mit den Vorderrテ、dern stand der テ僕spiegel ca. 1,5cm unterhalb der Unterkante der テ僕einfテシllテカffnung.

Nun hテ、tte ich folgende Fragen an Euch:

1) Wie hoch sollte der テ僕spiegel mindestens im Getriebe stehen, damit es keinen Schaden erleidet? Meine Hoffnung war bislang, den テ僕spiegel durch regelmテ、テ殃ge Kontrollen auf einem Niveau halten zu kテカnnen, bei dem einerseits nur wenig austritt, aber andererseits das Getriebe ausreichend geschmiert wird. Ist das realistisch?

2) Da das テ僕 offenbar nicht dort austritt, wo die rechte Antriebswelle aus dem Gehテ、use herauskommt, befテシrchte ich, daテ derjenige Dichtring defekt ist, der Getriebegehテ、use/Welle Richtung Motor abdichtet. Kann das jemand bestテ、tigen? In welchen Teil der Motor-Getriebe-Einheit fテシhren die Gehテ、useテカffungen, aus denen das テ僕 offenbar austritt?

3) Hat jemand Erfahrung damit, ob der Motor akut durch das テ僕 gefテ、hrdet ist?

4) Muテ in jedem Fall die komplette Motor-Getriebe-Einheit aus dem Fahrzeug ausgebaut werden, oder kann der Dichtring (je nach dem, welcher betroffen ist?) auch durch Ausbau von Rad, Welle, etc. von der rechten Seite her ersetzt werden? Im ersten Fall muテ sich vermutlich jemand speziell mit den Elektroantrieben auskennen, im zweiten Fall kテカnnte das wahrscheinlich jede Werkstatt machen, die sich allgemein etwas mit Citroen auskennt.

5) Meine Citroenwerkstatt hat zwar aus frテシheren Zeiten noch einige praktische Erfahrung mit den Elektrofahrzeugen, hat aber schon "angedroht", eine Reparatur der Getriebedichtringe nicht durchfテシhren zu wollen. Empfehlung: Einfach immer nachfテシllen... Als Laternenparker kann ich so groテ歹 Aktionen leider nicht an der Straテ歹 selbst durchfテシhren. Kennt jemand einen "Fachmann" im Raum Karlsruhe, der sich sowas zurecht zutraut und eine Hebebテシhne hat?

Danke schon mal!

Viele Grテシテ歹 aus Karlsruhe,
Dirk
Citroen AX electrique

von DH@SoKa - am 02.08.2012 19:12
Hallo Dirk,

bist Du sicher das es sich um Getriebeテカl handelt?
Kontrolliere mal die Fテシllmenge der Servolenkung.

Gruテ Matthias

von Matthias Rau - am 03.08.2012 04:58
Hallo Matthias,

danke fテシr den Tip, da schau ich auch gleich mal nach. Ist bei mir ja meistens funktionslos, daher nicht auf dem Radar.
Aber die Anzeichen standen m.E. relativ eindeutig fテシr "Getriebeテカl".

Gruテ, Dirk

von DH@SoKa - am 03.08.2012 06:34
Hallo Dirk,

bei meinem AX und 100tkm Laufleistung war das Getriebテカl ziemlich komplett in den Motor gewandert um sich dort mit dem Kohlenstaub zu vermischen.
Keine so gute Verbindung wenn man bedenkt das die ganze Sache leitfテ、hig ist, auテ歹rdem behindert es auf den Wicklungen die Wテ、rmeabfuhr.

Die Demotage ist etwas fummelig wegen der Welle fテシrs linke Antriebsrad welche durch den Motor geht, ob das so von rechts zu machen ist weiテ ich nicht.
Bei mir musste wegen Kollektor abdrehen alles raus, wenn man den Motor bei alledem abstテシtzen kann (die Aufhテ、ngung ist rechts ja am Getriebe) und auch an alle Schrauben
kommt (obendrテシber ist die Steuerung!) kテカnnte es gehen. Nachdem aber der Motor auch gereinigt werden muテ sind die paar Schrauben links und die Kabel doch gleich gemacht.


Gruテ Martin

von Martin Heinrich - am 03.08.2012 08:23
@ Matthias: Flテシssigkeitsstand der Servolenkung ist eher zu hoch als zu niedrig => es bleibt wohl beim Getriebeテカl.

@ Martin: Danke fテシr die Hinweise. Verglichen mit einem テ、hnlich alten Benziner ist der テ僕austritt eigentlich noch im テシblichen Rahmen, aber wenn das auf Dauer in den E-Motor flieテ殳... Beim Benziner wテ、re es aus rein technischer Sicht ja relativ wurscht, solange nicht zu viel テ僕 fehlt. Hテ、ttest Du noch einen Tip, wie hoch der Fテシllstand im Getriebe mindestens sein sollte? Um's テ僕nachfテシllen werde ich wohl erst mal nicht herumkommen, aber ich mテカchte es nicht テシbertreiben.

Kann man den Aufwand fテシr den Aus- und Einbau der Motor- und Getriebeeinheit ungefテ、hr abschテ、tzen? Ich muテ irgendeine Werkstatt zu diesem Job motivieren.

Wer eine konkrete Aus-/Einbauanleitungen hat: Ich wテ、re fテシr eine E-Mail dankbar (Adresse テシber PN).

Danke und Gruテ,
Dirk

von DH@SoKa - am 03.08.2012 22:56
Hallo Dirk,

in das Getriebe passen 0,5 Liter Getriebeテカl, API GL5 75W80.
Die Einfテシll- und Ablassschraube ist an der Stirnseite des Getriebes.
(Das sind allerdings die Daten aus der Berlingo Anleitung.)

Gruテ Matthias

von Matthias Rau - am 04.08.2012 05:58
Hallo Matthias,

das テ僕 habe ich mir vorsorglich schon organisiert. Die Mechanik ist beim Berlingo ziemlich identisch. テ彙er die Einfテシllschraube hatte ich mit einem Kabelbinder den テ僕stand schon sondiert; der Spiegel liegt bei 1,5cm unterhalb des unteren Randes der von Dir beschriebenen Einfテシllテカffnung. Auslaufen tut bei diesem Stand kaum mehr was; wenn die Menge dem Getriebe reichen wテシrde, kテカnnte man's eben einfach so lassen. Nur weiテ ich halt nicht, wie hoch der Fテシllstand mindestens stehen sollte, damit das Getriebe keinen Schaden leidet; alle Getriebezeichnungen, die ich habe, sind leider unbemaテ殳.

Gruテ, Dirk

von DH@SoKa - am 04.08.2012 17:48
Hallo Dirk,

probiere erst mal diesen Zusatz im Getriebeテカl.

[www.ebay.de]

Ich habe noch ein paar Unterlagen zum Getriebe gefunden.
Schreib mir mal Deine Mail Adresse als PN.

Gruテ Matthias

von Matthias Rau - am 05.08.2012 09:23
Hallo Matthias,

danke schon mal fテシr die Unterlagen. Joachim hat mich auch schon reichlich und sehr nテシtzlich eingedeckt - nochmal vielen Dank dafテシr an dieser Stelle.

Dein Tip mit dem テ僕dicht-Zeug ist natテシrlich ebenso verlockend wie umstritten; ich hatte auch schon eine テ、hnliche Dose von LiquiMoly in der Hand. Die von Dir verlinkte Beschreibung klingt ja auch so schテカn einleuchtend, man will es einfach glauben. Wenn man im Netz recherchiert, sind natテシrlich alle "Fachleute" dagegen, aber es gibt immer wieder einzelne, denen es sogar langfristig geholfen hat. Analog dazu hatte ich テ、hnliche Zweifel mit Kテシhlerdichtmittel. Bei einem Benziner-AX in der Familie mit stテ、ndigem Kテシhlwasserverlust hat es aber perfekt und mehrere Jahre lang funktioniert (bis ein Auto von links kommend den alten Kテシhler final ins Jenseits befテカrdert hat...). Ist dort aber ein anderes Funktionsprinzip des Dichtmittels.

Nachdem ich von fachkundiger Seite gehテカrt habe, der aktuelle テ僕stand sei vermutlich noch nicht existenzbedrohend fテシr's Getriebe, kテカnnte ich テシberbrテシckungsweise einen Versuch wagen. Die Ersatzteile mテシssen ja erst mal beikommen und - viel schlimmer - eine Werkstatt organisiert werden. Wenn ich solange noch fahren kテカnnte, wテ、r's schテカn. Wenn das Getriebe in der Zeit wieder dicht wテシrde, hテ、tte ich schon gar nichts dagegen.

@ Martin: Mein AX hat auch bald 100000km. Da scheint sich ein einheitliches Bild abzuzeichnen, was die Lebenserwartung dieser Dichtungen angeht.

An alle Leser die Rテシckfrage:

Hat jemand praktische Erfahrung mit テ僕dichtmittel? Hinweise auf absolute K.O.-Kriterien? Lohnt der Versuch?

Danke und Gruテ aus Karlsruhe, wo es entgegen aller "fachkundiger" Voraussagen heute doch nicht geregnet hat (hテ、tte man schテカn was unternehmen kテカnnen... Mist aber auch!)

Dirk
Citroen AX electrique
(und nur wenn der Getriebedichtring partout nicht will: Honda Insight Bj. 2000)

von DH@SoKa - am 05.08.2012 18:49
Hallo allerseits,

hier mal eine Zwischenstandsmeldung zum テ僕leck zwischen Motor und Getriebe: テ僕dichtmittel habe ich ausgetestet, blieb aber bislang leider ohne durchschlagende Wirkung. Wテ、re ja sonst auch zu einfach gewesen.

Heute war ich bei der Citroen-Werkstatt, um die drei Wellendichtringe zu bestellen (die Reparatur will man ja dort nicht machen...). Die weiter oben genannten Bestellnummern bezogen sich ja auf einen Peugeot 106, wir haben also erst mal nachgeschaut, ob diese auch im AX passen:

* Motor / Getriebe (2264 21): Stimmt auch beim AX, war leider nicht vorrテ、tig, aber bestellbar.
* Achswelle rechts (3121 44): Stimmt auch beim AX, war sogar vorrテ、tig (wird also offenbar auch woanders verbaut).
* Achswelle links (0127 37): Diese Nummer stimmt erst ab einer bestimmten Baureihe (irgendwann im Jahr 1997) und ist dann auch noch bestellbar. Vor dieser Baureihe - und mein AX mit EZ 1996 gehテカrt offenbar noch dazu! - wテ、re die Nummer des Wellendichtringes die "0127 36" und die Maテ歹 sind nominell auch andere (?? x 40 - 7 statt 30 x 40 - 7). Dieses Teil ist leider nicht mehr original bestellbar. Man konnte mir aber eine "fremde" Dichtung mit den gleichen Maテ歹n bestellen.

Die Info steht erstmal noch unter dem Vorbehalt, daテ die Teile noch nicht erfolgreich eingebaut sind, das kommt aber irgendwann im Januar oder Februar. Hoffentlich. Eine Citroen/Oldtimerwerkstatt will sich das Ganze zumindest mal ansehen. Wenn's soweit ist, melde ich es hier.

Gruテ, Dirk

von DH@SoKa - am 04.01.2013 19:09
Hallo allerseits,

letztendlich war ich ziemlich weit weg in einer Werkstatt in Bad Rappenau, wo man sich die Aktion ohne weiteres zugetraut hat, weil dort auch Fahrzeuge umgerテシstet werden. Nachdem inzwischen einige Zeit verstrichen ist, kann ich nun zuverlテ、ssig vermelden, daテ alles wieder leckfrei dicht ist. Die genannten Dichtringe waren fテシr meinen AX offenbar die richtigen.

Danke an alle Hinweisgeber! Falls jemand im Raum Bad Rappenau mal eine Werkstatt sucht, die sich auch qualifiziert an Elektroautos herantraut: Bitte bei mir anfragen. Der Link von Joachim zu www.autoschrauber.de, der weiter oben im Thread auf den Aus- und Einbau der Achsmanschetten etc. beim AX verweist, ist leider nicht mehr erreichbar. Ich hatte ihn mir aber mal heruntergeladen. Wenn das jemand nochmal brauchen sollte: Bitte fragen.

Mit sonnigen Grテシテ歹n aus Karlsruhe,
Dirk
(Citroen AX)

von DH@SoKa - am 12.10.2013 12:55
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.