Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Elektroautos
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Naturilektrik, Jens Schacherl, TH!NK-Olé, Snorvlieger, Admini, sonnymobil

Think City

Startbeitrag von Naturilektrik am 12.09.2012 18:27

Hallo :)

gibt es hier jemanden, der Efahrung mit Think City und Zebrabatterien hat?

Mfg - Naturilektrik

Antworten:

Servus!
Ich habe zwar keine persönlichen Erfahrungen mit dem Think, kenne aber zumindest zwei Think-Nutzer in meinem Umfeld.
Der Wagen ist - soweit ich höre - ganz okay, allerdings hätte ich persönlich Sorgen, daß es irgendwann keine Ersatzteile mehr gibt, nachdem die Firma immer wieder 'mal insolvent ist. Und!!!:
Ich halte eine Batterie-Technologie für schwer bedenklich, die einen erheblichen Teil ihrer Kapazität allein dafür verbraucht, sich selbst am Leben (bei Temperatur) zu halten ....

Liebe Grüße,
Bernhard

von sonnymobil - am 13.09.2012 06:56
Zitat
sonnymobil
allerdings hätte ich persönlich Sorgen, daß es irgendwann keine Ersatzteile mehr gibt, nachdem die Firma immer wieder 'mal insolvent ist.

Hallo Bernhard, das habe ich auch lange überlegt. Nachdem das Neufahrzeug aber unter dem halben Neupreis verkauft wird, dachte ich, dass ich dieses Risiko mal eingehe. Laut Angaben des Verkäufers und des Internets, gibt es scheinbar wieder Verhandlungen zu einer neuen Übernahme. Wenn es stimmt, solllen Ersatzteile weiterhin aus Amerika zu bekommen sein, allerdings ev. mit langen Standzeiten dann.

Zitat
sonnymobil
Ich halte eine Batterie-Technologie für schwer bedenklich, die einen erheblichen Teil ihrer Kapazität allein dafür verbraucht, sich selbst am Leben (bei Temperatur) zu halten ....

Ja, auch das war für mich eine große Frage. Mehrere Telefongespräche und auch die Internetsuche hat für mich zu volgendem Ergebniss geführt:

  • fährt man wenig, wird der Energieverbrauch "höher" sein, fährt man viel, ist er "niedriger" als z.B. mit der Lithium-Ionen-Batterie (wäre die andere Option gewesen). Ist für mich nur die Frage, wo liegt da die Grenze?
  • besonders im Winter soll mit der Zebrabatterie mehr Energie zur Verfügung stehen als mit der Lithium-Ionen-Batterie.
  • bei längerem Stromausfall, selbst über mehrer Monate, leidet die Zebrabatterie nicht darunter, was bei einer anderen zu deutlicher Lebensverkürzung führt.
  • geringe oder keine Brandgefahr,
  • die zur Herstellung nötigen Rohstoffe sind im Vergleich zu anderen Akkus in reichlich Mengen vorhanden
  • lange Lebensdauer und zu 100% Recyclbar.

Diese Angaben habe ich also zusammengesucht, weis aber nicht ob das alles stimmt.

Mfg - Naturilektrik

von Naturilektrik - am 13.09.2012 10:05
Hallo,

je nach Baujahr des Fahrzeuges sind doch viele Teile (Beispiel Hinterachse von PSA) aus dem Regal der großen übernommen und sollten damit keine Versorgungsenpässe verursachen.

Zur ZEBRA-Batterie kann ich ein kleines bisschen Erfahrung der HTW Dresden (MES-DEA-Twingo) einbringen:

-da die Batterie immer warm ist, gibt es keine Kapazitätseinbußen bei tiefen Außentemperaturen
-nur bedingt schnelladefähig, da die Batterie irgendwann zu warm wird und dann die Ladeleistung gedrosselt werden müsste (Twingo lädt nur an Lichtstrom und da kann man schon eine Temperaturzunahzme beobachten)
-Verbrauch zum Heizen bei -10°C im Innenhof (also ohne Garage) ca. 2kWh/Tag
-sehr robust gegen Falschbehandlung (tiefentladen, abkühlen, in den letzten 4 Jahren keine Kapazitätseinbußen feststellbar)
-eine komplett abgekühlte Batterie brauch etwa 24h, bis sie wieder voll einsatzfähig ist (einmal im Winter passiert, im Sommer geht das sicherlich schneller)
-keine Erfahrung zum Unfallverhalten...

Ich nutze das Fahrzeug nicht, daher leider keine tiefergreifenden Informationen.

von Admini - am 13.09.2012 17:04
Zitat
Naturilektrik
Hallo :)

gibt es hier jemanden, der Efahrung mit Think City und Zebrabatterien hat?


Ja, ich :xcool:
Habe meinen schwarzen Think, Vorführer Bj. 2008, mit gut 9000 km in Holland gekauft und bin seit April 2011 fast 20tkm gefahren.
Am Anfang gab es Probleme mit dem Batteriecontroller und def. Heizung aber da die EZ erst 2010 war wurde (nach einigen Mühen) noch alles auf Garantie repariert.

Da ich fast täglich fahre sind die Akku-Heizverluste relativ gering, wenn er allerdings mal ein paar Tage steht und an der Steckdose hängt liegt der Verbrauch bei mir eher bei 2,5-3kWh/Tag.
Die Reichweite ist enorm: z.B. 155km, davon 120km Autobahn und 35km Landstraße, dabei ist der Ladestand von 82% auf 25% gefallen. Es wäre also noch mehr gegangen!

Nachteile:
Mein Ladegerät hat leider nur 2kW (nicht umschaltbar!), das Laden dauert also EWIG :hot:.
Die E-Heizung hat letzten Februar bei -22°C den Verbrauch fast verdoppelt.

Private Webseite (nicht von mir) mit Think-Infos: [www.thinkers.24.eu]

Wenn Du noch spezielle Fragen hast, gerne hier oder per PN :D ...

Gruß Jens

von Jens Schacherl - am 14.09.2012 12:24
Hallo Jems,
danke für deine ausführliche Antwort! :)

Hast du mir Tipps, auf was ich dann achten sollte, damit ich eventutelle Fehler von vorneherein verhindern kann?

Woher weist du die verbauchte Menge, die er aus dem Netz holt? Kann man das im Auto ablesen oder hast du einen Zähler zwischen gesteckt?
Da würde sich wahrscheinlich ein Garagenplatz bei so tiefen Temperaturen auf den Stromverbrauch positiv auswirken.
Hat die Heizkraft bei dieser tiefen Temperatur ausgereicht, abgesehen vom hohne Verbrauch?

Mfg - Naturilektrik

von Naturilektrik - am 14.09.2012 19:20
Zitat
Naturilektrik
Hast du mir Tipps, auf was ich dann achten sollte, damit ich eventutelle Fehler von vorneherein verhindern kann?

Auf jeden Fall die Heizung testen, und auch probieren ob das Laden funktioniert (und nicht nur das Fahren ;-) )

Zitat
Naturilektrik
Woher weist du die verbauchte Menge, die er aus dem Netz holt? Kann man das im Auto ablesen oder hast du einen Zähler zwischen gesteckt?

Im Auto wird leider nichts angezeigt außer dem Ladestand (0-100%) und eine groben Entlade/Ladestromanzeige ohne Maßeinheit, beides analog.
Ich hatte anfangs ein paarmal einen ELV-Zähler zwischengesteckt, je nach Fahrtstrecke und auch Standzeit ist der Verbrauch zwischen 12-20kWh/100km.
Zur Zeit lade ich immer während der Arbeitszeit an einer öffentlichen Ladesäule von Eon wo ich keinen eigenen Zähler nehmen kann, und die kWh-Anzeige der Säule geht leider trotz mehrmaliger Hinweise an den Service nicht :(.

Wie der Verbrauch mit Heizung steigt sehe ich in erster Linie an der Ladestandsanzeige, wenn ich auf meinem Arbeitsweg bei Kälte deutlich mehr Prozente verbrauche.

Zitat
Naturilektrik
Da würde sich wahrscheinlich ein Garagenplatz bei so tiefen Temperaturen auf den Stromverbrauch positiv auswirken.

Ich bin mir nicht so sicher ob das viel ausmacht, 300°C Innentemperatur und dann ein paar °C mehr oder weniger außen.

Zitat
Naturilektrik
Hat die Heizkraft bei dieser tiefen Temperatur ausgereicht, abgesehen vom hohne Verbrauch?

Ja, die hat mir auch bei -20°C gereicht, und schneller warm als bei Verbrennern wird es auch :spos:.
Leider hat der Think eine Wasserheizung, mit Luftheizung ginge es sicher noch schneller.

Wie im i-MiEV [26373.foren.mysnip.de] ist auch beim Think das Heizelement nicht isoliert!
Da werde ich vor dem Winter mal noch danach schauen...

Gruß Jens

von Jens Schacherl - am 24.09.2012 16:45
Zitat
Jens Schacherl
Wie im i-MiEV [26373.foren.mysnip.de] ist auch beim Think das Heizelement nicht isoliert!
Da werde ich vor dem Winter mal noch danach schauen...Gruß Jens


Danke für diesen Hinweis und auch die anderen Antworten! :-)
Eventuell ist der Think, den ich bekommen eine neuerer (?) und sieht vielleicht schon wieder ein wenig anders aus.

Mfg - Naturilektrik

von Naturilektrik - am 29.09.2012 18:21
Und, hast Du schon einen?
Im An/Verkauf gibt's gerade die reinste Think-Flut: [www.elektroauto-forum.de]

Da fällt der Wiederverkaufswert von meinem fast ins Bodenlose ...

von Jens Schacherl - am 17.10.2012 12:35
Zitat
Jens Schacherl
Und, hast Du schon einen?

Nein, aber wahrscheinlich wird er in der nächsten Woche kommen.;)

von Naturilektrik - am 17.10.2012 14:11
Zitat
Naturilektrik
Zitat
Jens Schacherl
Und, hast Du schon einen?

Nein, aber wahrscheinlich wird er in der nächsten Woche kommen.;)


Hallo, haben Sie schon einen und vieleicht schon ein wenig Erfahrung?
Martin

von Snorvlieger - am 01.01.2013 20:44
Keine Antwort? Scheinbar Ja und zufrieden :-)

von TH!NK-Olé - am 16.04.2013 21:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.