Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Elektroautos
Beiträge im Thema:
19
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Beetle, spunty, mfgmfwwtl, Huggi, DH@SoKa, Michael H-A, Martin Heinrich, Schepi, Bernd Schlueter, sonnymobil

öffentlich Laden

Startbeitrag von Beetle am 04.01.2013 11:58

Hallo,

hat noch jemand das Bedürfnis, seinen PSA electrique an einer RWE (oder sonstigen) Säule aufladen zu wollen,
aber die hat nur den Typ 2 Anschluß?

Ich werde mir nun ein Ladekabel bauen, das dort passt. Wenn sich kein bezahlbarer
Marechal Stecker auftreiben lässt, eben einen Adapter auf Schuko.
Ich könnte weitere anfertigen, falls Bedarf da ist.

Antworten:

Zitat
Beetle
Hallo,

hat noch jemand das Bedürfnis, seinen PSA electrique an einer RWE (oder sonstigen) Säule aufladen zu wollen,
aber die hat nur den Typ 2 Anschluß?


Alle EWE- und SWB-Säulen die ich kenne haben links CEE 16A und rechts Typ2. Macht RWE das anders?


Zitat
Beetle
Ich werde mir nun ein Ladekabel bauen, das dort passt. Wenn sich kein bezahlbarer
Marechal Stecker auftreiben lässt, eben einen Adapter auf Schuko.
Ich könnte weitere anfertigen, falls Bedarf da ist.

Habe ich mir schon vor einer Weile einen angefertigt, kann ja sein, dass bei einer Säule der CEE-Anschluss besetzt ist (Typ2 auf CEE-Dose).
Ich würde Dir raten, nicht einen Adapter auf Schuko sondern auf CEE zu basteln, damit kannst Du fast überall Laden. Ein Notfalladapter (Schukostecker auf CEE-Dose) kannst Du ja immer noch machen. Ich habe immer drei Sachen dabei:

Marechalkabel mit CEE-Stecker
CEE-Dose auf Typ2
CEE-Dose auf Schukostecker

Gruß
Dirk

von spunty - am 04.01.2013 14:02
Unsere hiesigen RWE Ladesäulen haben NUR die Typ 2 Buchse. Und damit niemand
einfach mein Ladekabel aus dem Adapter ziehen kann, wäre ein komplettes
Typ2 ---> Marechal Kabel die schönste Lösung für mich.

von Beetle - am 04.01.2013 22:43
Moin!

Habe Vorgestern das erste mal bei einem Supermarkt getankt. Umsonst!
(EDEKA, Adolf-Ahlers-Str. 3, 26441 Jever. Gibt es eine Liste wo alle öffentlichen Säulen eingetragen sind?)

Diese Säule hat einen Anschluss wo so ein Stecker rein muss:
[d1.stern.de]

den ich nicht habe.
Und normale Steckdosen. An der normalen habe ich dann geladen.
Aber wie schon gesagt, kann dieser ja auch mal belegt sein.

Kann mir jemand so einen Stecker bauen?
Und was kostet dieser?
Ist darüber nicht auch eine Schnellladung möglich? Muss mein Peugeot 106 umgerüstet werden?

Viele Grüße
Michael

von Schepi - am 04.01.2013 23:42
Zitat
Schepi
Kann mir jemand so einen Stecker bauen?

Ja, hat Beetle schon im ersten Beitrag angeboten. ;)
Zitat
Schepi
Und was kostet dieser?

Ca. 100€ (Stecker Typ2+Kabel+Cee-Dose oder ähnliches).
Zitat
Schepi
Ist darüber nicht auch eine Schnellladung möglich? Muss mein Peugeot 106 umgerüstet werden?

Ohne Garantie: So weit ich weiss ist eine Schnellladung nur mit speziellen Säulen möglich, die nur in Frankreich stehen und Gleichstrom liefern, der über spezielle Kontakte, die Dein Marechalstecker nicht besitzt, eingespeist werden.
Eine praktikablere Lösung wäre die Umrüstung der Marechalschnittstelle auf Typ2 - allerdings noch viel zu teuer und die Inlets auf dem Markt dürften nur mit viel Bastelei zu verbauen sein. Dann könnte man Zusatzlader parallel zum Originallader verbauen.

Viele Grüße
Dirk

von spunty - am 05.01.2013 07:14
Bei mir kommt der RWE-Stecker direkt an die Kombination HP-Netzgerät-Saftzusatzlader. Mist, immer noch teuer.
Die Chinesen sind auch nicht mehr das, was sie mal waren.

von Bernd Schlueter - am 05.01.2013 12:36
Ich hab den 16A Typ2 Stecker (Marke Dostar) von TecGadgets heute bekommen. Das Adapterkabel ist jetzt auch fertig.
Also erstmal einfach auf Schuko. Gleich fahr ich mal los und sehe nach obs passt und funzt.

Kosten waren 95 Euro (ink. Porto) für den Typ2 Stecker, 8 Euro für eine wirklich gute Schuko-Kupplung und
2 Euro für den Schalter, um der Säule das "Auto fertig zum Laden" Signal vorzugaukeln.
Die Diode und die beiden Widerstände hatte ich in meiner Bastelkiste. Kosten aber auch kaum einen Euro.
Also reiner Materialaufwand so etwa 110 Euro. Hab aber auch 3 Stunden zum bauen gebarucht.

Der Typ2 Stecker von "Dostar" hat keinen Codierungswiderstand eingebaut und ist auch komplett
dreiphasig bestückt. 4mm² Kabel können an die Kontakte gelötet werden. Ich bezweifele einen
Unterschied zur 32A Variante (ausser das der 10 Euro mehr kostet).

von Beetle - am 05.01.2013 14:56
Hallo,

hab auch den Dostar-Stecker (gekauft für 75€ bei Florin K.), die 32A Version in die ich 6mm² -Litze gelötet habe.
Habe zwei Reed-Kontakte reingebaut für Umschaltung Ladestrom und "Fertig", allen Stationen an denen ich geladen habe war das aber egal.
Hatten entweder einen einfachen Drucktaster (belectric) für AN und AUS, oder es wurde die Ladung autom. abgebrochen bei Zugangserkennung (Chip).


Gruß Martin
In Kitzingen hat doch irgend so ein IDIOT einen Böller reingesteckt und gezündet:hot:

von Martin Heinrich - am 05.01.2013 15:56
So,

der Adapter funktioniert wie gewünscht. Sobald der Ladevorgang beginnt wird der Stecker verriegelt.
Betätige ich meinen kleinen Schalter, wird der Ladevorgang beendet und der Stecker freigegeben.

von Beetle - am 05.01.2013 19:57
So siehts aus:



Ich sehe gerade, das Auto muss gewaschen werden ;-)

von Beetle - am 05.01.2013 23:10
Gratulation!

von sonnymobil - am 06.01.2013 08:17
Glückwunsch zum Stecker!

Vorsicht aber mit dem Waschen - schadet nur dem Lack :-)
Mein AX hat eine derart dünne Einschicht-Lackierung in Weiß, daß der Lack vom Wachsen und Polieren an einigen Stellen schon bis auf die graue Grundierung "durch" ist.

Gruß, Dirk

von DH@SoKa - am 06.01.2013 14:42
Wer in Osnabrück Strom tanken will, braucht lediglich eine "Ladekarte" zum Freischalten der
Ladesäulen vom "Ladenetz", die Besitzer eines E-Fahrzeuges kostenlos
bei den Stadtwerken (gegen Vorlage des Fahrzeugscheins) erhalten.

Strom gibts auch 2013 für umsonst!

von Beetle - am 09.01.2013 11:32
hallo stefan,wie heute abend mit dir besprochen möchte ich ein ladekabel bestellen.wenn du mir eine kontonummer mailts werde ich dir geld vorab überweisen.danke im voraus .martin

von mfgmfwwtl - am 10.01.2013 21:16
Hallo Stefan,

klasse. Wie es aussieht brauche ich auch ein passendes Adapterkabel, wenn ich meine "Komfortzone" hier mal verlassen möchte :-)
Die Typ 2 Ladesäulen scheinen sich langsam auszubreiten.

Allerdings hätte ich gern die 32A Version auf eine CEE 400V / 32A Kupplung, aber das ist ja das gleiche Prinzip.

Kannst Du vielleicht mal ein Foto deines "Schalters" machen bzw wie Du das Innenleben mit den Widerständen aufgebaut hast?

Gruß,
Michael

von Michael H-A - am 14.05.2013 15:00
Hi,

ich hab heute nochmal an der RWE Säule in Riesenbeck geladen. Das Auto bekommt sofort nach dem
aktiv schalten (mit dem Schalterchen an meinem Adapterkabel) Strom.

Ein Aktivierungsversuch der Ladesäule wird mit einer SMS "Die Ladesäule konnte nicht freigeschaltet werden."
quittiert.

Bei meinem ersten Test ging das anders. Anstecken, aktivieren des Schalters, kein Strom.
Aktivierung per RWE App, Säule schaltet ein.


Ist jetzt die Säule defekt, hat RWE das SMS-payment abgeschafft und verschenkt den Ladestrom, oder was?

Nicht das ich mit der Situation unzufrieden wäre, aber es verwirrt mich doch.


Gruß,
Beetle

von Beetle - am 21.05.2013 21:47
hi,

dann wart mal uff Deine Handyrechnung :hot:

duck und weg

von Huggi - am 22.05.2013 19:38
hrhr...

Nein, der freundliche RWE Mensch schaute ins System, konnte sehen, wie ich die Ladung ein- und ausschaltete, kein Defekt zu erkennen.
Dann schaute er noch woanders nach und sagte "Aha, diese Säule ist im Demo Modus, funktioniert also immer. Ist doch prima!"


Ich hab dann heute abend noch eine andere RWE Säule probiert, da klappte es wie gehabt per SMS (32 Cent für 10 Minuten Testen).

von Beetle - am 22.05.2013 21:54
Ich habe noch ein Typ2 -> CEE blau Adapterkabel übrig, erfolgreich getestet an RWE Säulen!

Festpreis 100 Euro plus Porto.


Viele Grüße,
Stefan

von Beetle - am 04.08.2013 12:01
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.