Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Elektroautos
Beiträge im Thema:
35
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Stefan B., E. Vornberger, Denis Matt, DH@SoKa, GDE, Martin Heinrich, Pera L

Saxo Lexia findet Bordcomputer nicht

Startbeitrag von Stefan B. am 13.01.2014 23:28

Hallo.
Mein Saxo zeigt schon länger einen Isolationsfehler an. Vor kurzem hat er dann das Laden verweigert. Ein Reset von 120V und 12V brachte Besserung, die gelbe Lampe für Isolationsstörung ging jedoch nicht aus. Habe nun versucht mit dem Lexia (Actia) den Fehler zu löschen. Habe das 16 pol. Kabel. Doch der Lexia findet einfach nicht das Protokoll vom Saxo. ich habe es schon 100 Mal versucht, mit Zündung aus und an. Habe auch das 16-Polige Kabel geprüft. Alle Kontakte funktionieren. Wer weiß Rat?.
Kann ich den Fehler irgendwie anders löschen?.
Mein 2.Problem ist, dass der Lader schon wieder nichts macht, obwohl ich den Reset wie oben beschrieben ein 2. Mal gemacht habe. Zuerst hat der Wagen gar nichts mehr gemacht, beim Einstecken des Marechal haben noch nicht einmal die Blinker aufgeleuchtet. Nach dem Reset gingen die Blinker wieder, aber das Ladegerät lädt nicht. Konkret: es versucht zu laden und erhöht schrittweise den Strom. Bei ca. 3300W Netzseitig brincht der Lader ab und beginnt das ganze von vorne. Und nachdem er das ein paar mal probiert hat schaltet der Lader ab und die grüne Ladelampe am Armaturenbrett verlischt.
Wer weiß Rat? Brauche das Auto dringend für die Arbeit.
Gruß Stefan
P.S Wie vermeidet ihr den Isolationsfehler beim SAXO? Beim Clio hab ich einfach immer Vaselinespray auf die Schütze gesprüht und gut wars. Aber der Saxo hat ja keine Schütze im Spritzbereich.....was kann ich isolierenoder gibt es gar die Möglichkeit diesen blöden Geber zu finden und einfach abzuklemmen?

Antworten:

Hallo Stefan,

die gelbe Lampe zeigt Isolationsfehler und elektrische Störung, bei meinem AX kommt die bei Regen und Schneefahrt, geht aber auch allein wieder aus.
Sensor "zum abklemmen" gibts da nicht, es wird der Widerstand zwischen Chassis und den Fahrbatterie errechnet (über den Leckstrom).

Nachdem es nicht lädt kann also die Lampe auch bedeuten das was nicht stimmt.
Komisch ist der Ladeabbruch bei einer gewissen Leistung, ist die Netzdose und das Kabel/Stecker in Ordnung?

Bei meinem AX hatte mal der dämliche Schalter in der Ladeklappe Hemmung, sodaß die Kiste gedacht hat dass noch nicht geschlossen ist...



Gruß Martin

von Martin Heinrich - am 14.01.2014 09:57
Hi Martin.
Ich werd nicht schlau aus dem Auto.
Also: Kontakt Ladeklappe in Ordnung, Netzseitig auch alles O.K.
Habe heute nochmal die hintere Hauptsicherung und 12V Akku (Masse) abgeklemmt. habe jedoch 10 Minuten gewartet und fleißig Zündung betätigt um Kondensatoren zu leeren. Und siehe da: gelbe Lampe ist ganz weg und er lädt wie am schnürchen. Seltsam. Ohne Rücksetzen. Zudem habe ich gestern 40 Mal hintereinander die Zündung aus und wieder eingeschaltet. Habs in einem Forum für Saxo Benziner gelesen, dass das den Speicher zurücksetzt. Gestern war danach aber alles wie bisher. Scheinbar lag es doch am warten, bis alles tot ist.
Ich frag mich trotzdem immer noch, warum der Lexia das auto nicht findet....

Nächstes Problem gleich heute Morgen: Standheizung springt nicht an. Rote Lampe geht, vorn tut sich gar nichts , 15A-Sicherung i.O.
Wo fange ich an zu suchen? Sie macht keinen Mucks, bekommt aber Strom.
Gruß Stefan

von Stefan B. - am 14.01.2014 10:55
Hallo Stefan,

bzgl. Webasto: "Webasto will nicht."

Bzgl. Ladeabbruch: Bei meinem AX hatte ich schon mehrfach den Fall, daß das Anschlußkabel (Verlängerung) aufgrund mechanischer Belastung kurz vor "ab" war. Mit dem Voltmeter war augenscheinlich noch alles o.k. (also 230V meßbar), aber die Sagembox hatte es trotzdem bemerkt. Also am Besten mal mit einem anderen Kabel testen.

Isolationsfehler kommen bei mir gerne nach längeren Fahrten im Schnee mit viel Salz auf der Straße. Entweder zurücksetzen oder verschwindet wieder von alleine nach ein oder zwei Fahrten.

Die Anbindung des Lexia (Laptop?) ist gerne empfindlich und die Kommunikation bricht ohne weiteres mal ab. Geschieht dies, dann klappt die Verbindung bei mir immer erst wieder nach einem Neustart des Laptops bzw. mindestens Abmeldung des Benutzers vom Betriebssystem. Neustart des Programms reicht bei mir grundsätzlich nicht! Der Fahrzeugrechner hingegen war bei mir bisher immer unkritisch.

Viel Erfolg!

Mit sonnigen Grüßen aus Karlsruhe,
Dirk
(Citroen AX electrique)

von DH@SoKa - am 14.01.2014 11:50
Hallo Stefan,

gut wenn es wieder lädt und hoffentlich auch so bleibt - dass mit dem Reset wie bei den Benzinern kann ich aber so nicht glauben.
Die haben doch ein ganz anderes Steuergerät als wir in der SAGEMbox.

Zum Lexia kann ich nix sagen, habe nur ein Relight und da ist es auch manchmal kniffelig Verbindung zu bekommen.
Habe eher gehofft für den Fall der Fälle mal bei Dir vorstellig zu werden wenn mal mehr zu machen ist als Wasser zurücksetzen.
(nachdem das Ding nun nicht mehr in Buchbrunn ist)

Bei Heizung verhält es sich genau so, ist so ziemlich das Einzige was in meiner Kutsche seit dem Kauf geht und noch nicht ausgefallen ist.
Für Troubleshooting siehe Link vom Drik!


Gruß Martin

von Martin Heinrich - am 14.01.2014 12:15
Hallo Stefan,

ist das Verbindungsproblem neu, resp hatte er vorher einmal Verbindung ? Oder ist das der erste Versuch mit dem Lexia ?

"Doch der Lexia findet einfach nicht das Protokoll vom Saxo": Kommst du in dem Menu nicht zu deinem Modell durch oder kommt eine Fehlermeldung "Keine Verbindung zum Steuergerät..."

von Denis Matt - am 14.01.2014 16:14
Hallo Stefan,
wenn man die 12V-Spannung abklemmt muss man an der Standheizung einmal den Versorgungsstecker an der Standheizung kurz abziehen und wieder draufstecken (It's not a bug, it's a feature würde Microsoft sagen). Hab' ich glaube ich schon mal erzählt...(in einem Forumsbeitrag steht's auch).
Lade mal Sergej ein um das Lexia zu testen. Ich bastle Dir auch mal einen kleinen 12V-Akku zusammen. Vielleicht ist der wirklich altersschwach.

von E. Vornberger - am 14.01.2014 17:07
Hallo Eginhard.
12V-Versorgung an der Standheizung hab ich bereits gezogen, ohne Erfolg. als du bei mir warst haben wir ja auch die 12V abgeklemmt und die Heizung ging danach noch. Nee. das muss was anderes sein. Es klackt noch nicht mal ein Relais....Mist. Wenigstens habe ich jetzt ein elektrisches Po-Grill-Kissen, besser als nix.
Was das Lexia angeht habe ich einfach einen Stecker für den Zigarettenanzünder dran gemacht. Es funzt jetzt einwandfrei, außer dass es keine Verbindung zur Box kriegt.
Es gibt übregens auch ein Menü zur heizungsprüfung. Aber auch hier sucht er das Protokoll vergebens.
Der Isolationsfehler ist übrigens noch da, kam gleich wieder beim Starten. War nur während der Ladung weg.
Ich tippe jetzt mal auf den 16-Pol Stecker am Auto (weibchen) Dort müssten zw. PIN 4 und 16 12 V anliegen. Muss ich noch messen. Denn der Lexia versorgt sich momentan nicht selbst über das Kabel.
Den Isofehler führe ich nach längerem googeln mal auf den Kohlenstaub im Motor und das feuchte Wetter zurück. Hab aber leider keinen Kompressor zum ausblasen. Mal sehen, wie ich es hinkriege.
Gruß Stefan

von Stefan B. - am 14.01.2014 21:37
Hallo Dirk. Danke für die Info. Aber das Kabel ist es nicht. Es liegt definitiv am Isofehler, dass er nicht läd. Der Fehler ist permanent und geht nicht von alleine weg. Das ist jetzt klar. Leider kann ich den Fehler mangels Verbindung nicht löschen. Hab das System (Lexia von Actia original Ziehdröhn) schon x- Mal von vorne gestartet ohne den Erfolg einer einzigen Verbindung... Mist.
danke für den Webasto link. werd ich gleich mal nachgehen.
Gruß Stefan

von Stefan B. - am 14.01.2014 21:43
Hi Denis.
Eginhard hatte schon öfter die Verbindung mit genau diesem Lexia geschafft, wenn auch mit Schwierigkeiten. Aber jetzt findet er das Protokoll gar nicht. Also Fehler "keine Verbindung zum Steuergerät". Bei der ??? Nummer gebe ich immer 70000 ein. Das müsste eigentlich passen.
gruß Stefan

von Stefan B. - am 14.01.2014 21:46

Webasto

Hi Dirk.
Schöner Threat , aber keiner der dort beschriebenen Fälle a-d trifft bei mir zu.
Die Heizung hat einen Extra-Schalter im armaturenbrett nachgerüstet, der auch ohne den Schieberegler funktioniert. Wenn ich einschalte, geht die rote Kontrolllampe neben dem Schieberegler an. Sonst nichts. Kein klacken, kein Relais.
Vorne messe ich beim Versorgungsstecker immer 12V auch im ausgeschaltetem Zustand. Steckerverbindungen sind geprüft. Heizung bleibt kalt, kein Rauch, kein Gebläse, keine Wärme, Wasserbehälter Voll. Pumpe läuft nicht. Also rein gar nichts geht. 15A-Sicherung im Motorraum i.O.

Gibt es ein Relais? und wo?

Gruß Stefan

von Stefan B. - am 14.01.2014 21:54
Was für Schwierigkeiten waren denn das ? Es ist immer Verdächtig wenn etwas mal läuft und mal nicht. Das würde auf Computerfehler hindeuten. Da weiss ich aber zu wenig darüber, ich habe einfach gehört der sei jetzt so langsam in einem Alter wo er zu spinnen anfangen könne. Welche Version hast du denn ? (Steht am Kragen beim 55er Stecker)

Und sonst schau mal ob dir das weiterhilft. Esbeschreibt aber den Anschluss via K-Line:

[21639.foren.mysnip.de]

Läuft die Pumpe an, bei Verbindungsversuch ?

von Denis Matt - am 14.01.2014 22:37
Hi Stefan! About Lexia, start the computer first, wait that it starts to the end. Then put the Lexias USB cable to the computer, note that computer must find driver for it. If it finds then start Lexia from C:/applic/lexia/exe/winlex.exe. So it ask only those four digits, not vin code etc. With right clic of the mouse you can put icon in your desktop.
Many times XP need to find driversand equipments from control panel, "find new hardware, installed the computer" etc.

Regards

Pera L

von Pera L - am 14.01.2014 22:40
Hallo Stefan,

bei mir war der Kohlenstaub nicht mehr Kohlenstaub, sondern hatte sich mit Feuchtigkeit/Öl schon zu einem nicht mehr blasbarem Teppich vermischt. Ich habe den ganzen Mist mit Bremsenreiniger rausgewaschen. Dann mit einem Fön den feuchten Bremsenreiniger ausgetrocknet. Danach war der Motor schön sauber. Anders habe ich den Kohlenstaub sonst nicht raus bekommen.

Gruß
Gunther

von GDE - am 15.01.2014 06:04

Re: Webasto

Hallo Stefan,

zusätzlich zu den 12 Volt Versorungsspannung braucht die Heizung noch eine Steuerspannung, die durch den Schalter geschaltet wird. Sonst könnte die Heizung nach dem Ausschalten nicht mehr laufen und sich abkühlen. Vielleicht ist der Schalter hinüber und es leuchtet nur noch die Lampe und vorne kommt nichts an. Mess doch das mal durch.

Gunther

von GDE - am 15.01.2014 06:06
Hallo Stefan,

welche ??? Nummer meinst Du denn? Ich kann mir gerade kein Eingabefeld vorstellen, in dem 70000 irgendeinen Sinn machen könnte, kenne aber nur den AX und nicht den Saxo.

Mit sonnigen Grüßen aus Karlsruhe,
Dirk
(Citroen AX electrique)

von DH@SoKa - am 15.01.2014 07:34
Hi Stefan,
die Kohlen hatte ich ja (bis auf die eine) erst vor Kurzem gewechselt und bei der Gelegenheit im Motor ein bischen saubergemacht und auch danach keine erhöhten Iso-Meldungen bekommen.
Hast Du schon mal den Punkt mit Deinem Strom-Anschluß wie oben erwähnt gecheckt? Wie verhält er sich an einer anderen Steckdose? Willst Du mal bei mir laden?

von E. Vornberger - am 15.01.2014 11:13
Hi Pera, let me answer, because the car was mine before:
This Lexia is an original old Lexia (separate Hardware-unit) from a PSA garage, not a OBD-connector with USB-connection for a standard-Laptop.
Actually it worked always after several attempts until recently. Now something got worse.

von E. Vornberger - am 15.01.2014 11:17

Re: Fehlerspeicher gelöscht!!!

Steckdose ist es nicht. Ich war heute beim Zitronenhändler, er hat sein Lexia angesteckt und in sekunden war die Verbindung da. Scheinbar ist mein Kabel zum Lexia defekt.
Er hat den Fehler gelöscht, hat nix gekostet. Standheizung zeigte keinen Fehler an. Danach war die gelbe Lampe aus und Laden ging ganz normal. Standheizung streikte immer noch.
Heute morgen nach 10m fahren im Regen war der Fehler wieder da und der Saxo hat heute abend das Laden wieder verweigert.
Also muss ich noch weiter nach der Ursache des Isolationsfehlers suchen. Ist übrigens laut Lexia ein Permanentfehler.
Standheizung Steuerkabel muss ich noch prüfen.
Gruß Stefan

von Stefan B. - am 17.01.2014 00:34
Die Schwierigkeit war, dass es mehrere Anläufe brauchte.
Bei springt die Pumpe gar nicht an. Vermutlich Kabelbruch.
Gruß Stefan

von Stefan B. - am 17.01.2014 00:38
Danke Eginhard für die Hilfe. Hab grad überlegt, inwieweit ich das mit meinem Schulenglisch beantworten kann.:-)

von Stefan B. - am 17.01.2014 00:41

Re: Fehlerspeicher gelöscht!!!

Hmm, Mist....
Ich hole mir zum Einen mal die Steckerbelegung des OBD-Steckers und dann können wir mal die paar Leitungen (plus/mins 12V und die K-Leitung) vom Stecker bis zum Lexia durchpfeifen.
Zum anderen könnte ich Dir mal das Kohlenwechseln zeigen und bei der Gelegenheit mal nachschauen ob nicht doch ein Schwupps Wasser in den Motor gelangt ist.
Kannst Dich ja mal melden.

von E. Vornberger - am 17.01.2014 09:24
Hallo Stefan,

die Isolationsfehler sind bei mir auch immer als "Permanenter Isolationsfehler" angezeigt, trotzdem gehen sie wieder von alleine weg. Worauf sich die Klassifizierung "permanent" bezieht, weiß ich leider nicht.

Mit sonnigen Grüßen aus Karlsruhe,
Dirk
(Citroen AX electrique)

von DH@SoKa - am 17.01.2014 12:14

Re: Webasto tuts wieder!!!

Hallo.
Die Webasto geht wieder.
Ich habe sie zerlegt und gereinigt und mehrmals die Sicherung gezogen und eingesetzt. Irgendwann lief sie wieder an und ich hab sie gleich mal einige Zeit laufen lassen.
Genaue Ursache war nicht genau erkennbar, aber jetzt weiß ich wenigstens wie sie aufgebaut ist. Viel besser als die Standheizung im Clio, vor allem der Einbauort.
Hilfreich war die Werkstattanleitung von Webasto.
Für alle hier der Link:
[www.raini.ch]

Danke nochmal für die Hilfe.
P.S. Mein Lexia kommt immer noch nicht rein. k.A. warum

von Stefan B. - am 19.01.2014 19:57

Re: Fehlerspeicher gelöscht!!!

alles klar, Eginhard. Danke, aber solange er lädt machen wir das besser im Frühjahr.
Die Webasto geht wieder.
Gruß Stefan

von Stefan B. - am 19.01.2014 19:58
Permanent heißt, dass er eben nicht mehr von alleine weg geht.
Das passiert wenn der Übergangswiderstand einen kritischen Punkt überschreitet. Das zeigt die Diagnose dann auch an. Irgendwann lädt er dann nicht mehr. Wenn es trockener wurde ging dann das Laden wieder. Der Fehler war aber trotzdem permanent da (gelbe Lampe)
Gruß Stefan

von Stefan B. - am 19.01.2014 20:01
Wie schon geschrieben: Bei mir steht zwar ebenfalls "Permanenter Fehler Isolation" im Fehlerspeicher, er geht aber trotzdem wieder von alleine weg, inkl. Warnleuchte, die irgendwann wieder von alleine aus ist... Daher würde ich nicht so viel auf die Wortwahl "Permanent" im Fehlerspeicher geben, denn ob er tatsächlich in der Realität "permanent" bleibt, ist dadurch anscheinden noch nicht gesagt.

Gruß, Dirk

von DH@SoKa - am 21.01.2014 12:29
Evtl. gibt es unterschiedliche Softwareversionen. Mein Fehler geht nicht von allene weg und blockiert auch das Laden. Da half bisher nur Radikalreset 12V und 120V weg. Danach war der Fehler immer noch da lässt aber ca. 5 mal das Laden zu und sperrt dann wieder.
Nachdem ich den Fehler jetzt löschen konnte, hatte er schon mehrmals wieder die gelbe Lampe gezeigt, ging aber wieder von alleine weg.
Gruß Stefan

von Stefan B. - am 22.01.2014 11:42
Hallo Stefan,

du schriebst: "Heute morgen nach 10m fahren im Regen war der Fehler wieder da..."

Das sieht wirklich so aus als ob da irgendwo eine Isolation oder Dichtung nicht mehr in Ordnung ist. Das Wasser kann dann natürlich lange irgendwo in einer Ritze bleiben bis es verdunstet ist. Achte dich einfach mal darauf ob der Iso Fehler immer durch Nässe von unten ausgelöst wird.
Bei mir hatte ich bei den Sicherungshaltern festgestellt dass der graue Dichtungsgummi um das Kabel rum komplett rissig geworden ist. Da ich die Kabel sowieso alle komplett aus den Sicherungshaltern raus hatte, habe ich vor dem Zusammenbau ein ca 3cm langes Stück weichen Gummischlauches auf das Kabel getan (wie ein Schrumpfschlauch). Nach dem festziehen des Kabels im Sicherungshalter habe ich erstmal die graue Gummdichtung mit Silikonfett eingeschmiert, dann den Gummischlauch drübergezogen und diesen auch noch dick mit Silikonfett eingeschmiert. Ich hab keine Ahnung ob dies das korrekte Prozedere ist, man hätte auch alles mit Fugen-Silikon kleben können (?). Da es ja mein Wagen ist, fette ich bei Bedarf einfach wieder nach. Auch die Dichtungen der Sicherungen und Brücken habe ich mit dem Fett behandelt. Ich habe immer darauf geschaut dass kein Fett auf die Kontakte kommt. Aber es kann durchaus sein dass im Sommer mit der Wärme dieses Fett irgendwo hinfliesst wo es nicht sollte. Habe bis jetzt zwar noch nichts dergleichen festgestellt. Und mir ist es lieber das Fett geht an die Kontakte als das Wasser.

Ein anderer Punkt wäre der Motor: Man könnte probehalber (!) mal die Masseverbindung und die beiden Erdungsanschlüsse an den Federbeinen abnehmen und schauen ob der Isolationsfehler immer noch so schnell auftritt. Man könnte so vorgehen: Im Regen fahren, Erdungen abnehmen, zwischen Motorgehäuse und Chassis den Strom messen (über Hilfswiderstand) bei einigen Metern Fahrt, Masseverbindungen sogleich wieder anbringen.

Besser wäre ein Isolationstest (bei "nassem" Motor):

[21639.foren.mysnip.de]

[21639.foren.mysnip.de]

Es hat viele interessante Informationen in diesm Thread. Dass alle elektrischen Sachen nur vom Fachmann ausgeführt werden ist selbstverständlich. Vielleicht hilft dir eine Elektrobude in der Nähe weiter, bei den Messungen, vielleicht eine Elektromotorenwerkstatt bei der der alte Chef noch was kann...

von Denis Matt - am 22.01.2014 15:33

Lexia Software defekt

Hallo.
Nachdem ich jetzt alle Kabel geprüft und neue Stecker montiert habe ist klar, dass der Fehler am Lexia selbst liegt.
Wer hat eine Software für den Laptop?
Oder hat jemand Erfahrung mit den billigen chinesischen Auslesegeräten? Können die den E-Saxo auch?
Vielen Dank im Voraus
Gruß Stefan

von Stefan B. - am 09.02.2014 21:33

Re: Lexia Software defekt

Hallo Stefan,
kann ich mit ehrlichgesagt nicht vorstellen. Software rostet eigentlich nicht.
Er lief ja eigentlich bis zuletzt (immer wieder mal mit den angeprochenen Aussetzern).
Versuch doch bitte nochmal, die Einsteckkarte (an der das Verbindungskabel angesteckt wird) hinten herauszuziehen und nochmal fest reinzustecken. Die relativ leichtgängige Einschubverbindung war mir schon immer etwas suspekt.
Davon abgesehen gibt es irgendwo im Forum ein paar Beiträge zum Thema der chinesischen Diagnosegeräte. Irgendjemand hat es glaube ich schon mal hinbekommen.

von E. Vornberger - am 10.02.2014 06:31

Re: Lexia Software defekt

"...dass der Fehler am Lexia selbst liegt."

Könnte aber auch am Rechner liegen. Hatte diesen Fall tatsächlich, ausgelöst durch zu vieles Probieren mit einem anderen Diagnosegerät welches nicht den passenden Adapter hatte ? Ich weiss es nicht.
Den Link zu diesen Erfahrungen findest du hier weiter oben im Thread "Anschluss via K-Line". Ich denke es sollte über deinen Stecker dasselbe sein, eine einfache, bidirektionale Kommunikation mit einer Leitung.
Dort steht auch welche Softwareversion von der CD geht und im ganzen Thread sind noch mehr Infos.

Welchen Fehler zeigt er denn jetzt am Computer ? Läuft die Pumpe an bei Verbindungsversuch ? Mit dem Multimeter kannst du auch grob feststellen ob eine Kommunikationsversuch stattfindet, wenn du zwischen Datenleitung und Masse die Spannung misst. Hast du dort schwankende Werte, nachdem du am PC Enter gedrückt hast für den Verbindungsaufbau, dann kommen schon mal Daten aus dem Lexia raus.

Ich denke wenn du gar nicht weiterkommst, ist das einfachste ist immer noch die Fehlersuche im Austauschverfahren. Schick dein Lexia komplett mit CD und Adapter jemandem mit einem gleichen Wagen, der es testen kann. Läuft es, musst du mal den Rechner tauschen.

von Denis Matt - am 10.02.2014 21:42

Re: Lexia Software defekt

"...dass der Fehler am Lexia selbst liegt."

Könnte aber auch am Rechner liegen, hatte diesen Fall tatsächlich. Den Link zu diesen Erfahrungen findest du hier weiter oben im Thread "Anschluss via K-Line". Dort steht auch wie das geht mit den China Geräten und im ganzen Thread sind noch mehr Infos.

Mit dem Multimeter kannst du auch grob feststellen ob eine Kommunikationsversuch stattfindet, wenn zwischen Datenleitung und Masse schwankende Spannungen auftreten, nachdem du den Verbindungsaufbau gestartet hast. Ob die Daten auch zurückkommen ist eine andere Frage.
Läuft die Pumpe an bei Verbindungsaufbau ?

von Denis Matt - am 10.02.2014 22:15

Re: Lexia Software defekt

Ich bekomme es nicht hin. Ich bringe das Gerät am Freitag mit nach Waldbrunn.
Bist du da auch Eginhard?
Dann können wir es testen.
Gruß Stefan

von Stefan B. - am 12.02.2014 21:00

Re: Lexia Software defekt

Hallo Stefan, ja ich komme auch morgen. Kanst Du relativ pünktlich kommen? Vielleicht vo 18:00Uhr? Dann haben wir etwas Zeit.
Du könntest auch zu mir nach Buchbrunn kommen und dann mit mir fahren (Fluence ZE).

von E. Vornberger - am 13.02.2014 07:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.