Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Elektroautos
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
EL-HP, Denis Matt, Piett, wuwa, rostefix

Saxo: Wasserwartungslampe geht an bei ???

Startbeitrag von EL-HP am 22.01.2015 17:21

Hallo zusammen,

wenn ich eine Wartungsladung mit dem Relight anstosse, und dann irgendwann die Wasserauffülllampe leuchtet,

nach welchem Kriterium wird sie eingeschaltet

1:Kühlwassertemperatur?
2: erreichen einer bestimmten Spannung ?
3: Ladezeit nach Zeit ?

und wenn ich eine Initialladung auslöse, kommt dann die Lampe auch, oder schaltet er sich dann einfach wieder ab (nach 14Stunden a.10A) ?


Konnte es nirgends finden.,

Danke

Antworten:

wenn ich das so richtig vermute, nach einer bestimmten Anzahl überladener Ah - zumindest beim 106, Saxo sollte ja ungefähr gleich sein. Warum ich das vermute? Hatte 2 Blöcke mit Zellenschluss im 106, also kanns Spannung nicht sein, Temperatur macht keinen Sinn. Und wenn ich es richtig beobachtet habe, braucht es immer verschieden lang bis die Lampe an geht.

von rostefix - am 22.01.2015 17:43
Hallo HP,

die Wartungsladung ist ja prinzipiell eine Normalladung mit zeitlich verlängertem Ausgleichsanteil und von 5A auf 10A angehobenem Ladestrom.



Die Hauptladung wird durch Erreichen der Schaltspannungsschwelle beendet (z.B. 20 Monoblöcke x 8,15V = 163V bei 10°C (s. SAFT-Manual)). Der Ausgleichsanteil wird zeitgesteuert, hier nach den angegebenen >= 5h, beendet. Laut SAFT-Manual soll die Wasserwartung dann weitere 30 Minuten später beginnen. Zu diesem Zeitpunkt würde ich dann das Aufleuchten der Lampe erwarten. Von einer Temperaturabhängigkeit ist nur bei der Definition der Schaltspannung die Rede, beeinflusst die Leuchte also nur indirekt.
Mein 106er ist vorraussichtlich Mitte Februar erst wieder mit der Wasserwartung dran. Dann werde ich die Wasserwartung mal Protokollieren und schauen, in wie weit die Theorie mit der Praxis übereinstimmt...

Gruß

Piett

von Piett - am 22.01.2015 19:23
Hallo zusammen,

macht mit den überladenen Ah Stunden wahrscheinlich am meisten Sinn.

Was meint ihr, wird die Lampe bei einer Initialisierungsladung nach 14 Stunden auch zur Wasserwartung aufrufen ?

von EL-HP - am 23.01.2015 15:18
Hallo HP,

also mit der Initialisierungsladung habe ich bisher (zum Glück) noch keine praktische Erfahrung sammeln dürfen. Aber der Blick in die Kundendienstschule sagt zur Initialisierungsladung "Nach Beendigung der Ladung ist das Auffüllen von Batteriewasser notwendig." Daraus würde ich Schlußfolgern, dass PSA diese Anweisung auch in Software umgesetzt hat und die Lampe nach der Ladung aufleuchten lässt.
Das SAFT-Manual erklärt dazu, dass das "Reconditioning" notwendig sei, falls die Batteriekapazität zu gering werde, die Batterie repariert wurde (gemeint ist das Austauschen von einzelnen Monoblocks) oder das Batteriemanagement seine Information verloren hätte. Dazu werde beim STM 5-100 MRE mit 10A über 15h geladen. Genauere Schlussfolgerungen über den Abschaltzeitpunkt, einer Spannungsschwelle für das Ende der Hauptladung oder Ähnliches lässt sich leider aus meinen Unterlagen nicht folgern.
Ich weise hier nochmals auf die diversen Posts in diesem Forum hin, die vor dem unbedachten Einsatz der Initialisierungsladung warnen, da gerade alte Zellen sehr leicht zerstört werden können! Hier wurde in der Vergangenheit bereit viel Erfahrung mit der Brieftasche gesammelt...

Gruß

Piett

von Piett - am 23.01.2015 17:18
Moin,
das die Initialladung nichts für unbeaufsichtigten Betrieb ist, läuchtet mir ein, zumindest wenn man nicht gerade einen neuen Batteriesatz eingebaut hat.
Aber das Laden mit 10A ist ja passend für die Akkus, und wenn man den Ladevorgang dann um 160Volt abbricht kann man ja fast überschlagen, wieviel reingegangen ist.

Stellt sich wieder eine Frage, wenn ich bei "aktivierter" Ini-Ladung die Zündung einschalte, blinkt die Stop Lampe in der Armatureneinheit. Blinkt sie nur, oder hat das fahrtechnisch irgend eine Auswirkung?

von EL-HP - am 24.01.2015 07:42
Stop Lampe blinkt immer wenn die Zündung auf ein und der Ladestecker noch am Fahrzeug eingerastet ist.

Habe kürzlich ein Video entdeckt, bei dem der damals brandneue Peugeot 106 électrique ausführlich vorgestelt wird. Da wird es bei 11:44 mit der Stop Lampe erklärt. Alles auf französisch allerdings:

[www.youtube.com]

Sieht bei dem Vorführfahrzeug alles noch so schön neu aus !

von Denis Matt - am 25.01.2015 00:17
Hallo Denis,

ja das bei einstecktem Stecker habe ich auch schon festgestellt.

Was aber will mir die Stoplampe sagen, wenn ich die Sagembox auf Initialladung gestellt habe, diese Einstellung belasse und dann
die Zündung einschalte und fahre.

Dann blinkt die Stoplampe immer.

Soll das eine Erinnerung sein, das bei nächste Laden wieder mit Initialladung geladen wird ??
Auf das fahren hat es jedenfalls keine Auswirkung.

von EL-HP - am 28.01.2015 09:00
Hallo HP,

nun, meine Antwort war wohl etwas vorschnell, man käme ja schnell selber drauf dass der Stecker noch drin ist. Ich habe es oben überlesen dass du trotzdem fahren kannst.
Mit der Initialisierungsladung habe ich auch keine Erfahrung. Aber Wuwa hat kürzlich eine Wartungsladung anstossen lassen und da blinkte die Stop Lampe auch. Ich nehme an das sollte original heissen "Sofort zurück in die Werkstatt, eine Sonderladung wurde gestartet aber nicht ausgeführt". Aber genau weiss ich es auch nicht.

[21639.foren.mysnip.de]

von Denis Matt - am 28.01.2015 11:05
Hallo HP,

ich schaue eher zufällig vorbei.

Zum Thema: Wie Dennis denke ich, dass bei Initiierung (d.h. Anstoßen mit Lexia o.ä.) der Initialladung die Stopleuchte vermutlich nur als Hinweis leuchtet. Ich selbst bin jedenfalls ca. 30 km mit Stop-Leuchten-Blinken gefahren.
Jedoch bin ich selbst aber unsicher, da ich auf dieser Fahr einen Akkusschaden gefahren habe. Ich vermute, dass das nicht mit der Initiierung zusammen hängen kann, aber ganz sicher bin ich mir nicht.
Ich habe jedenfalls derzeit meine Akkus ausgebaut, werde ein paar austauschen, die anderen in einer 2seriell, 5parallel-Schaltung zum Angleichen ein paar mal Zyklieren und dann auch wieder eingebaut die Initialladung durchführen.

Gruß Frank

von wuwa - am 22.02.2015 19:56
Moin,
es ist wohl "nur" eine Anzeige das die Ini Ladung aktiv ist, eine einschränkende Funktion hat das Blinken bei meinem Saxo nicht.
So kann man die Akku's mit 1/10C gemütlich laden, wenn man Zeit hat. Es erfolgt nur keine Um bzw Abschaltung bei erreichen der Ladeschlussspannung. Aber sowas haben wir ja im Griff, oder?
Schönes Wochenende.

von EL-HP - am 28.02.2015 07:55
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.