Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Elektroautos
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
eBit, R.M, Wade

SAFT Akku Fragen

Startbeitrag von Wade am 17.08.2015 14:06

Hallo,
nachem ich meine Akkukästen vom Berlingo abgeschraubt habe und feststellen musste dass 3 Akkus geplatzt waren, habe ich auch die Ruhe-Spannungen der anderen Akkus gemessen.
Die meisten haben irgendwas um 6,3V, aber 3 Stück tanzen mit 5,2-5,4V ganz schön aus der Reihe.

Bekommt man die irgendwie wieder fit? Habe schon das ganze Forum rauf und runter gelesen aber blicke da immernoch nicht ganz durch.

Manche sagen, für die Akkus ist es nicht schädlich diese komplett zu entladen und kurzgeschlossen zu lagern. Aber eigentlich sollte man die doch nicht unter 0,9V Zellspannung entladen um ein Umpolen zu verhindern. Wie geht das zusammen? Ab wann findet die Umpolung statt?

Wie die 5,x-Akkus am besten behandeln? Komplett entladen und dann mit 5A mehrere Stunden wieder aufladen? Oder nur teilentladen? Mit hohen Strömen (10A? 20A? 50A? 100A? )versuchen den Akku aufzuwecken?

Hab mir einen Akku geschnappt und mit einem SkyRC T6200 über längere Zeit mit 10A geladen, irgendwann erreichte er knapp 9V und ich habe dann ~0,4l dest. Wasser nachgefüllt. War da eine Zelle schon leer?
Wenn ich den vollen Akku mit 5A entlade fällt die Spannung auf 3V ab. Der ist wohl Schrott oder?


Die Wartungsladung vor dem Wassernachfüllen soll ja mit 10A über 15h laufen. Kann man dafür nicht einfach ein Blei-Autostarter-Batterieladegerät verwenden anstatt eines speziellen NICD-Laders?


Grüße

Antworten:

Hallo

Wenn ein geladener Akku nach ein ppar h wieder unter 6,3V ist dann ist eine Zelle kaputt.

0,4l Wasser je Block sind unkritisch, die Reserve sind 165 ml je Zelle bei 5 Zellen also schon einiges.

Bei drei geplatzten Akkus ist bei einem in einer Zelle mit Kurzschluss das Knallgas explodiert und hat die anderen mitgenommen.

Die 5,xx V Akkus sind höchstwarscheinlich Schrott, man kann versuchen sie mit 5 oder 10A zu laden, kommen sie nicht über 8V dann ist eine Zelle kaputt.

Nicht verschweigen will ich daß bei so einer Aktion auch Akkus explodieren können. Konzentrierte Kalilauge ist kein Spaß.

Blei Akku Ladegerät geht wenns bei der Spannung überhaupt einschaltet, aber mehr als 5A würde ich dann nicht nehmen. Und während des Ladens öfter mal an den Längsseiten fühlen ob eine Zelle warm wird. die wird dann nämlich schon deutlich überladen sprich hat keine Kapazität mehr also auch Schrott.

Gruß

Roman

von R.M - am 17.08.2015 15:28
Hallo Wade,

ich habe heute die 300 km Marke überschritten.
Mit den alten Zellen, die wieder funzen...

von eBit - am 18.09.2015 15:16
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.