Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Elektroautos
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
tbecks, DH@SoKa

Ladung Fahrbetterie

Startbeitrag von tbecks am 05.09.2015 20:06

Hallo.
Vielleicht kann mir jemand helfen (P106)
Seit gestern habe ich Proleme beim Laden der Batterie.
Nach Vorschrift M.Stecker rein, Deckel zu und schon gehen die 4 Blinker an und die Ladung beginnt.
Nach. 15-20 min schaltet der Ladevorgang ab.
M Stecker rein, raus Klappe auf zu..... kein Chance... nichts. Desweiteren brennt die Fehlermeldelampe beim einschalten der Zündung.
Also Reset gemacht und wieder kann ich den Ladevorgang starten.
Aber nach 15-20 min ist Schluss.
Alles andere ist Normal. Der Wagen läuft. Kühlwasserpumpe läuft...usw.

Im vorraus vielen Dank für Tips

P106....jedes Watt zählt

Antworten:

Hallo,

bevor Du über einen Defekt im Fahrzeug nachdenkst, prüfe bitte die elektrische Zuleitung und das Ladekabel. Der Boardlader reagiert relativ empfindlich auf Spannungsabfall im Anschlußkabel und stellt auch bei defektem Erdleiter das Laden ein. Es lohnt sich z.B., nach Ladebeginn zu prüfen, ob die Stecker / Buchsen bzw. Dosen heiß werden (Übergangswiderstände an den Kontakten) bzw. die Kabel an den Stellen, an denen sie aus den Steckern / Buchsen austreten (Knickstellen mit angebrochenen Seelen). Hatte ich alles schon. Besonders lange Zuleitungen neigen dazu, nach längerem Gebrauch an den strategischen Stellen heiß zu werden mit entsprechenden Konsequenzen (Spannungsabfall).

Zieht der Lader in den erwähnten ersten 15 Min. die üblichen 13A Strom (3kW) der Hauptladephase? Oder nach kurzer Zeit nur noch etwa die Hälfte wie in der Nachladephase?

Mit sonnigen Grüßen aus Karlsruhe,
Dirk
(Citroen AX Electrique)

von DH@SoKa - am 05.09.2015 22:09
Hallo Dirk.
Danke für den Tip.
Ich check das mal durch.
Ich hatte gestern noch vergessen, dass ich nach langem Üben, mein neues Lexia zu laufen gebarcht hatte.
Bei den Fehlermeldungen erscheint:
Steuergerät- Permanenter Fehler - Thermoschutz der Ladeeinheit.

VG
Tbecks

von tbecks - am 06.09.2015 05:42
Hallo,

wenn wir diese Meldung ernst nehmen wollen, dann schau mal nach, ob genug Kühlwasser drin ist und ob dieses auch umgewälzt wird (sprich: Ob die Kühlwasserpumpe läuft). Bevor das nicht sichergestellt ist, würde ich keinesfalls weitere Ladeversuche machen und auch nicht fahren, da ohne ausreichende Kühlung die Steuerung ziemlich schnell hops geht! Daß das Ladegerät nach einiger Zeit abschaltet, könnte gut ein Hinweis darauf sein, daß die Kühlung tatsächlich nicht funktioniert, diese ist aber essentiell.

Die Kühlwasserpumpe sollte bereits anlaufen, wenn man die Zündung einschaltet. Im Kühlwasserbehälter sollte das Wasser dann erkennbar / hörbar vor sich hin gluckern. Falls noch die Originalpumpe eingebaut ist, hat sie ein gut hörbares Betriebsgeräusch. Da die Bürsten des Pumpenmotors verschleißen, muß sie regelmäßig getauscht werden. Der Ausfall kündigt sich leider nicht an, die Pumpe wird aber vielleicht mit der Zeit etwas lauter. Viele haben die Pumpe aber durch eine bürstenlose ersetzt, die dann praktisch geräuschlos und verschleißfrei arbeitet. Dafür aber im schlimmsten Fall völlig unbemerkt ausfällt. Du kannst diesbezüglich im Forum nach den zahlreichen Beiträgen zu "Laing" (die wird meistens genommen) und "Pierburg" / "Pieburg" (das "R" fehlt gelegentlich in den Beiträgen) recherchieren.

Mit sonnigen Grüßen aus Karlsruhe,
Dirk
(Citroen AX Electrique)

von DH@SoKa - am 06.09.2015 09:20
Hallo.
Danke für den Tip. Die Kühlwasserpumpe läuft definitive nicht.
Hand drangehalten und man fühlt nichts.
Werde die Sicherung kontrollieren und dann ausbauen.
Vielen Dank.
Tbecks

von tbecks - am 06.09.2015 15:04
Hallo.
Pumpe ausgebaut und direkt mit 12V verbunden und jetzt käuft sie wieder.
Man hört , wie die Kühlflüssigkeit gespült wird.
Ladung funktioniert auch wieder.
Herzlichen Dank nochmals an alle.
Werde jetzt eine neue bürstenlose Pumpe bestellen.
VG

Tbecks
P106..... jedes Watt zählt

von tbecks - am 06.09.2015 17:20
Hallo,

Glückwunsch - hoffen wir, daß die Steuerung es folgenlos weggesteckt hat. Daß die Pumpe im Moment läuft, ist natürlich keine Garantie dafür, daß sie nicht jeden Moment auch wieder ausfallen kann. Ich würde es daher dringen vermeiden, mit der alten Pumpe noch zu laden oder zu fahren.

Mit sonnigen Grüßen aus Karlsruhe,
Dirk
(Citroen AX Electrique)

von DH@SoKa - am 06.09.2015 19:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.