Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Elektroautos
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Bernd Schlueter, Rody, R.M

Aktuelle Wasserpumpen / Gebläsemotoren???

Startbeitrag von Bernd Schlueter am 14.03.2016 17:32

Aus aktuellem Anlass, nicht bei mir, möchte ich mich vergewissern, dass sich in meiner langen Auszeit nichts geändert hat.
Damals hatte mir Roland sozusagen mit der Wünschelrute den Tip gegeben, auf meine Wasserpumpe zu achten, die dann auch bald ihren Dienst versagte und ich tauschte sie nach zehn Hammerschlagswiederbelebungen gegen die empfohlene Laing ohne Kohlen aus. Die läuft immer noch anstandslos und auch ohne Geräusch. 85 Euro bei aquatuning. Iich bin immer noch der Meinung, die DCC1 von Laing täte es auch, die ist billiger und stark genug.
Aber, ist das noch aktuell? Ich glaube, es gibt günstigere Lösungen. Jedenfalls nicht die von Pierburg.
Auch für den Motorkühl- und Heizungsgebläsemotor wäre ich gerne auf dem neuesten Stand. Wer weiß was?

Welche DDC1* war das, die sich bei mir auch probehalber bewährt hatte?
Ich bin der Meinung, man braucht gar nicht die teureren, nur der Schlauchdurchmesser muss stimmen und die stärkere Leistung ist kein Fehler. die erhält man durch bloßes Verbinden zweier Lötstützpunkte aus der billigeren ohne Plus..

Diese ist nicht die richtige???

Diese hat 8mm Schlauchanschluss, ich meine aber, 12mm sollten es sein?

Meine teurere, Ecocirc 12Volt, statt Messing auch Plastikgehäuse hatte einmal das gesamte Wasser verloren, weil der Schraubring am Kühler anstieß und sich
löste. Da muss man dran denken.

Bei der billigen DDC1+ passiert das nicht.

Ich vermisse die entsprechenden Warnungen und Ratschläge für den Hauptgrund für Batterie- und Elektronikverluste!!

Gebläsemotorersatz? Wer weiß was?

Antworten:

Hallo


Gebläsemotor wird noch heute in vielen PSA Fahrzeugen verbaut. Ersatz gibts bei Bosch für kleines Geld.

Gruß

Roman

von R.M - am 14.03.2016 17:58
Danke, das ist schonmal sichergestellt und wird auch mich demnächst vor dem Drchbrennen des Motors bewahren.
Ich hatte vergeblich nach den Daten der Laing-Wasserpumpen gesucht. Lowara hat Laing voll übernommen.
Das war damals die ideale Pumpe:
D5vario-38/790 N von Laing
Die hat dicke 3/4" -Anschlüsse für die Schläuche passend. Gibt es wahrscheinlich nur in Restbeständen. Plastik-Norylgehäuse genügt.
Die Keramiklager der Laing-Pumpen überleben Auffahrunfälle nicht, sie zerbrechen bei harten Stößen, also ganz weich an den Schläuchen aufzuhängen.

Es gibt neue Pumpen, so von Pierburg, auch kohlenlos. Fallen zuweilen elektrisch aus? Normal teuer. Da ein extrem wichtiges Thema für alle PSA-Fahrer, bitte ich um Ergänzung.
Kohlenbetriebene Pumpen halten nicht lange, weil sie nicht nur während der Fahrt, sondern vor allem beim langsamen Laden dauerlaufen. 4 1/2 Stunde laden, 1 Stunde fahren. So ist das bei mir.
Die Kohlen hatten bei mir ca 4000 Stunden gehalten, 35.000km.

von Bernd Schlueter - am 14.03.2016 18:57
Hallo Bernd,

erstmal merkenswert die Kontinuität mit der Du in diesem Forum aktiv bist! - Über 800 Beiträge, Respekt ! Da habe ich wohl viel zu viel andere Dummheiten im Kopf, als dass ich meinen Kopf bei diesen E-Fahrzeugen hätte... :xcool:
Aber um auf die Aktualität der Wasserpumpen einzugehen und ohne dass ich der Crack bezüglich der E-Mobilität wäre! - Da habe ich ich wohl in meiner kurzen EV-Karriere viel zu viele Saftakkus gekilllt (Tendenz fallend!) - Zumindest seit 30.000 km habe ich eine Bühlerpumpe verbaut. Laut Hrn. Joachim Stüber aus der Pfalz ist das die Pumpe des Opel Ampera. Eine BLDC-Bumpe. - Sie läuft seither tiptop und angeblich soll sie weniger Fehler/Defektanfällig sein als die Laing, da sie kein Keramik verbaut hat.
Bisher kann ich das nur bestätigen! - Alles ohne Probleme!
Wenn jemand das Datenblatt will, dann meldet Euch gerne bei mir!

Best regards

Rody :cheers:

von Rody - am 15.03.2016 01:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.