Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Elektroautos
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
prensel, R.M, Hotzi-47, Christian_B, sonnymobil, Denis Matt

Sagem ECU/ROM anpassung mit DIAG31 ?

Startbeitrag von prensel am 08.09.2016 20:56

Vom Fransozen forum hab ich das DIAG31 / DIAVEL program runtergeladen.
Damit soll es moglich sein der Sagem ECU/ROM zu aendern.

Laut anleitung muss man erstmal eine verbinding aufbauen mit zb Lexia und dan uber die gleiche verbinding (k-linien) das program starten.
Dafur braucht man auch eine k-linien nach rs232 adapter.

Also, ich hab so einer k-linien adapter (fur meine Webasto Thermo Test) und die Lexia3 adapter gleichzeitig auf die k-linien angeschlossen.
Das Lexia3 programm lauft ohne problem.
Das Webasto Thermo Test program lauft auch.
So hardwaremaesig klappt alles glaub ich.

Aber nach das starten der Lexia verbinding komme ich nicht weiter.
Das Diag31 program startet aber er macht keine verbindung und fehlt mit 'keine verbindung' oder so etwas (im Fransozisch)

Wer hat das schon geschafft ?

Antworten:

Also jetzt lauft das programm bei mir :-)
Bei mir war das Windooz timing das problem.
Einer FreeDos USB war die losung...

Mit DIAGV33 kan ich jetzt die HT und BT rechner auslesen.
Nun mal sehen was moglich ist :-)

von prensel - am 09.09.2016 09:47
Und wieder ein schritt forwarts :-)

Wie es jetzt aus sieht wurde es moglich sein die ladekennlinien zu aendern.
Ich hab eine liste mit alle (furs Sagem V3.1) variabelen die dafur benotigt sein und welche werten die haben fur nicd und blei.

Die naechste tagen wurde ich versuchen das alles auf meiner lithium umbau zu aendern so das:
- normale ladegang bis 90 oder 95% voll mit maximale strom bis (programmierte) spannung 155V
- lader schaltet selbst ab, kein einbruch ins ladeklappe mehr notig die ladegang zu enden.
- BMS uberwacht immer noch die maximale zellenspannung,
- ausgleichsladung jeder x-mal mit kleiner strom (1A oder 2A) so das der BMS die 'shunting' fase machen kan.

von prensel - am 10.09.2016 09:13
Hallo Paul,

das klingt ja grossartig! Als LiPo-Fahrer bin ich an solchen Informationen sehr interessiert und danke Dir jetzt schon für die tolle Arbeit, die Du da für Alle machst!!!

Liebe Grüße,
Bernhard

von sonnymobil - am 10.09.2016 10:08
Hallo Paul,

das ist ja wirklich DYNAMIT, was Du da machst! Absolut grossartige Pionierarbeit!

Als Lithium-Umgebauter bin ich auch höchst gespannt auf das Ergebnis, ich kann es kaum glauben ..... :spos:

LG, Christian

von Christian_B - am 10.09.2016 11:24
Interessant !
Ich habe auch das Problem mit der Ladungsregelung , resp mit der Verbindung Lithium BMS und Sagem Elektronik und dessen Originallader.
Ich hatte die Idee mit einem Atmel das Ladegerät zu steuern indem ich die PWM hin und zurück abfange. Aber ich kam zeitlich nicht dazu und so wie es aussieht bist du da auf gutem Weg das ganze mit dem Orginalrechner zu machen.
Viel Erfolg !

von Denis Matt - am 11.09.2016 20:08
Zitat
prensel
Also jetzt lauft das programm bei mir :-)
Bei mir war das Windooz timing das problem.
Einer FreeDos USB war die losung...
Mit DIAGV33 kan ich jetzt die HT und BT rechner auslesen.
Nun mal sehen was moglich ist :-)


Interessant. Läuft das Lexia in Wahrheit unter DOS, also in der DOS Box von Windows?
Das könnte bei allen Windows mehr als XP durchaus timing Probleme bedeuten.

Ich arbeite für ältere Programme in Win7 und Win 8.1. mit dem Hilfsprogramm DOSBox 0.74, wo man z.B. auch die CPU speed scheinbar reduzieren kann. Mein uraltes dBase arbeitet damit problemlos. Vielleicht gehts damit auch mit dem Lexia ?? Wenns soweit ist, könnte ich es mal probieren. Habe einen sehr schönes kleines Netbook von Toshiba mit Win7, das ich gerne für das Lexia hernehmen möchte.

Gruss, Roland

von Hotzi-47 - am 18.09.2016 11:38
Zitat
EMobile plus solar
Interessant. Läuft das Lexia in Wahrheit unter DOS, also in der DOS Box von Windows?


Das program ist nicht die gleiche wie 'Lexia'.
Das ist ein Sagem eigenes programm und lauft nur mit der alte 386/486 prozessoren unter msdos 6.22

von prensel - am 18.09.2016 17:47
Hallo

Wäre interssant wenn man damit auch die Ladeendspannung verstellen könnte dann müsste ich die 2 zusätzlichen Blöcke nicht separat laden, geht das?

Gruß

Roman

von R.M - am 18.09.2016 18:10
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.