Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Elektroautos
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Thomas P106E/iOn - Berlin, Blacky-AX, Bernd Schlueter, Denis Matt, DH@SoKa

Fahrzeug öffnet sich selbsttätig?

Startbeitrag von Thomas P106E/iOn - Berlin am 16.09.2016 10:09

Hallo Gemeinde,

in der letzten Zeit beobachte ich morgens, das manchmal das KFZ nicht abgeschlossen ist.
Der P106 hat Zentralverriegelung.
Anfangs dachte ich an eigene Schusselei und passte daher beim abendlichen Verschließen besser auf und kontrollierte nach.
Es passiert immer noch. Wie kann das sein?

Antworten:

Hallo Thomas,

mein AX hat auch eine Marotte dieser Art: Wenn ich auf der Beifahrerseite abschließe (was bei mir meistens der Fall ist) und es eher kalt ist (Winter), dann springt die Zentralverriegelung gleich wieder auf. Meine Vermutung zur Ursache: Der Antrieb der Fahrerseite ist schwergängig / altersschwach / abgenutzt, d.h. wenn er von der anderen Seite aus ausgelöst wird, reichts nicht immer für ein vollständiges Verschließen bis zur Endposition des Schließers. Wenn aber die Endposition auch nur an einem der vier Schließer (Tür li., re., Heckklappe, Ladeklappe) nicht erreicht wird, dann öffnet die Zentralverriegelung gleich wieder. Man hört das dann aber sehr deutlich.

Daß die Zentralverriegelung erst wieder aufgeht, wenn ich schon weggelaufen bin, ist mir noch nie passiert, würde aber nicht grundsätzlich ausschließen daß es passieren könnte. Vielleicht sind die Schließer beim P106 auch etwas andere oder es gab mehrere unterschiedliche Varianten / Hersteller bei PSA.

Wenn es also jetzt kühler wird und Dein Problem häufiger / immer auftritt, dann schließe doch das Fahrzeug mal versuchsweise eine Zeit lang auf der anderen Seite ab. Dann könnte man die Ursache eingrenzen.

Ansonsten könnte auch ein Masseschluß / Kurzschluß im Bereich der Zentralverriegelung in Frage kommen. Gerade in der Durchführung aus der Karrosserie in die Tür brechen gerne mal die Kabel oder auch die Isolation. Hatte ich auch schon, getroffen hatte es da allerdings nicht die Zentralverriegelung, sondern den Fensterheber.

Mit sonnigen Grüßen aus Karlsruhe
Dirk
(Citroen AX Electrique, SAM I)

von DH@SoKa - am 16.09.2016 17:35
Selbiges bei mir, ich hatte daraufhin die Mechanismen mit Silikonspray eingenebelt und in die Ritzen gesprüht. Es war nach dem Motto: Es ist ja mein Auto und auch mein Risiko wenn ich da jetzt zuviel schmiere. Das Silikonöl ist zwar recht gut verträglich. Es hat ein halbes Jahr gehalten, danach wieder Ausfall der Verriegelung links zund des Fensterhebers links. Diesmal Masseunterbruch ? Im Gummibalg beim Türscharnier hatte ich auch blankgescheuerte Stellen und Unterbrüche...
Man kriegt die Verriegelungsmotoren ja praktisch nicht ausgebaut. Ich hatte die beiden Torxschrauben rausgedreht, danach konnte ich alles etwas nach oben und nach unten verschieben um an die verschiedenen Bereiche zu kommen. Man muss es mit einem Draht fixieren, sonst rauscht es runter.
Ach ja: Einmal hat er mich ausgesperrt, das Türeschlagen hatte wohl eben einem hängendem Schliesser noch einen Schubs gegeben und "schlock..." - der Wagen war zu. Der Schlüssel leider drin ! Hatte eine 3/4 Stunde um mit einer Schnur das Ding aufzukriegen. Die Polizei kam auch noch vorbei und fragte was ich denn da mache...

von Denis Matt - am 16.09.2016 19:24
Bei mir nur, wenn eine Tür oder Klappe nicht ganz geschlossen ist, also, so, wie es sein soll. Trotzdem fand ich mein verschlossenes fahrzeug mit Sicherheit mindestens zweimal in den 10 Jahren am anderen Tag unverschlossen vor, ohne Folgen.
Viele andere Hersteller liefern Fahrzeuge mit dem gleichen Fehler, Codierunsicherheit aus.
Mein Funkschlüssel funktioniert zuverlässig. Ich schätze, dass er selten auch auf fremde Codes von anderen Fahrzeugen reagiert.

von Bernd Schlueter - am 16.09.2016 23:24
@ Thomas P106E - Berlin
Mensch Thomas, hättest ja mal was sagen können, dann hätten wir das mal durchgemessen. Ist Bestimmt nur ein kleiner Elektrofehler im Kabelbaum.
Können wir ja noch nächstes Mal machen.

von Blacky-AX - am 17.09.2016 20:52
Ihr Lieben,
danke für eure Tipps und den Zuspruch.
Hat für mich gerade nicht die höchste Prio - aber langsam fängt es an mich zu nerven, und da wollte ich schon mal fragen und mich geistig vorbereiten ;).
Da ich sowieso noch meine Lautsprecher etwas auf Abstand zum Blech setzen muß - damit ich die Fenster wieder ganz runterkurbeln kann - werden ich Türkabelbäume und Gängigkeit des Schließmechanismusses mitkontrollieren.

@Uwe: Vielen herzlichen Dank nochmal fürs Schweißen der Drehmomentstütze ans Bodenblech am Samstag!!!!
Das gemeinsame Essen machen wir nach meinem Jahresurlaub.
Nun hat sichs ausge"KLONG"t. Scheint ein Folgeschaden des Parkremplers Ende Mai gewesen zu sein.
Ich poste das aber nochmal separat im Threat von Paul (prensel).

von Thomas P106E/iOn - Berlin - am 19.09.2016 07:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.