Berlingo Bremsscheiben

Startbeitrag von Hotzi-47 am 26.09.2016 12:46

Mein Berlingo ist zwar gut durch den TÜV gekommen,
aber der Prüfer meinte, die Bremsscheiben sollten mal gewechselt werden. Wie üblich: total verrostet.

Gibt es da Besonderheiten zu beachten? Oder kann das jede Werkstatt machen mit üblichen Bremsscheiben aus dem (online-)Handel?

Gruss, Roland

Antworten:

Das ist überhaupt nicht schwer und die Bremsscheiben kosten nur sehr wenig, wenn man sie bei ebay bestellt. Da sie nie benutzt werden, ist die Qualität sehr unwichtig. Bisher habe ich gute Erfahrungen gemacht, auch, wenn sie aus Polen kommen. Manchmal richtig gute Qualität. Citroen: drei bis fünffacher Preis. Gleichzeitig Bremsbeläge mit austauschen , mitbestellen. Zusammen ab ca 35 Euro. Rad ab, meist nur drei Schrauben lösen, splinte und Federn. Wichtig: Bremsbeläge ganz in den Bremszylinder drücken und ordentlich hin und herschieben. Mehrmals die Bremse treten, damit es keinen Unfall gibt.

von Bernd Schlueter - am 26.09.2016 13:02
Hallo

Ist Standart Kram, kann man bei Ebay bestellen, wenn hinten Trommelbremsen drauf sind beim erneuern drauf achten daß sie auch angelegt sind, hat die Fachwerkstatt leider vergessen, weiß schon warum ich alles selbst mache.

Gruß

Roman

von R.M - am 26.09.2016 19:48
Danke für die Hinweise zu den Berlingo Bremsscheiben.
Allerdings verstehe ich nicht, warum ich bei einem amerikanischen Auktionshaus Bremsscheiben von einem deutschen Lieferanten bestellen soll?
Ebay ist ja "nur" ein Auktionshaus und Vermittler.
Ich bestelle dann doch lieber direkt. Nicht über den Umweg Amerika (ebay oder Amazon) oder Japan (Rakuten).

... und es müssen bei den Preisen um die 20 Euro der (hoffentlich) deutschen Hersteller auch keine chinesischen Plagiate sein. Siehe Liste laut link in meinem ersten Beitrag.
Ich hoffe jedenfalls, dass ich Orginalware bekomme. Bei Bestellung über ebay ist die Möglichkeit gross, Plagiate zu bekommen.

Gruss, Roland

von Hotzi-47 - am 26.09.2016 21:03
Noch eine weitere Frage zu den Bremsscheiben bzw. dem Austausch selbiger in meinem Berlingo:

Die Werkstatt meinte, dann müßten standardmäßig auch die Bremsklötze mit ausgetauscht werden. Die sind fast teurer als die Scheiben.
Ich verneine dies, da die Bremsklötze ja nicht stark beansprucht wurden. Sie sind also kaum abgenutzt.
Die Bremsscheiben werden ja gewechselt, weil sie durch zu geringe Nutzung verrostet sind.

Wie sind die echten Erfahrungen dazu?

Gruss, Roland

von Hotzi-47 - am 27.09.2016 15:12
Der Rost ist härter als das Eisen und frisst sich in die Beläge. Deshalb schleife ich den Rostrand immer vor dem Tüv glatt, damit es keine Riefen gibt, damit war der Prüfer immer zufrieden. Natürlich prüfe ich, ob die Bremsen absolut gleich ziehen und vor allem nicht schleifen. Ich habe längst Ersatzbremsscheiben, aber es war nicht sinnvoll, diese zu wechseln. Alter: 18 Jahre. Die glatte Oberfläche solltest Du nicht verkratzen.

von Bernd Schlueter - am 27.09.2016 16:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.