Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Elektroautos
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 2 Monaten, 3 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 2 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
korbi, Thomas P106E/iOn - Berlin, BB-Saxo

Probleme: Wartungsladung schließt nicht ab, Fehler E5

Startbeitrag von korbi am 28.05.2017 12:07

Hallo,

mein Peugeot 106/S2 hatte sein letztes Wasser vor etwa 3000km.

Bin ne ganze Zeit gut gefahren, die erste Warnlampe kam meist zwischen 15 und 20%, die zweite Lampe irgend bei 5-10%, die Akkus sind halt nicht mehr die jüngsten.
Während der letzten paar Zyklen hat sich die Lampe dann auf 40% hochgeschraubt, woraus ich schließe, dass irgendein Akku wieder mal schlapp macht.

Die letzte Wasserwartung hatte die Warnlampen auch wieder auf normale Werte runtergedrückt, irgendein Akku verliert wohl schnell Wasser?

Also Wasserwartung machen.
Ich traue mich an meine erste eigene Wasserwartung mit dem Relight, die vorhergehenden hatte die Werkstatt gemacht.
Vorher fast leer gefahren (auf etwa 15%, dann hat er mit der zweiten Lampe deutlich runtergebremst) und dann über Nacht mit Wartungsladung begonnen.

Und jetzt fangen die Probleme an:
- Wartungsladung läuft nun schon seit 18 Stunden (100% und etwa 173-176V wird angezeigt), die grüne Ladelampe blinkt (Ladestrom 0A) und die Wasserlampe leuchtet noch nicht, wie sie es doch sollte?
- Relight zeigt Fehler "E5" an, der "Wassermangel" bedeutet - aha.
- gleichzeitig zeigt die Überladung nur 160Ah an. Hab offenbar eine ältere Bordcomputerversion 31 und das gleiche Problem schon hier beschrieben gefunden. Da heißt es Software-Fehler... scheint kein realer Wert zu sein.

Soll ich jetzt einfach Wasser reinkippen obwohl die Wasserlampe nicht leuchtet und den Fehler löschen?

Antworten:

Hi Korbi,

bloß nicht!
Dir läuft sonst die Lauge beim nächsten Laden durch den Überlauf raus, deine Akkukapazität verringert sich spürbar und dir können bis zu 10km an Reichweite fehlen.
Ich kann aber auch dein aktuelles Problem nicht identifizieren, es ist mir noch nicht passiert. Vielleicht wissen die Kollegen hier weiter.

von Thomas P106E/iOn - Berlin - am 29.05.2017 08:21
Zitat
Thomas P106E/iOn - Berlin
bloß nicht!.


Naja, das mit der Lauge ist ja dann der Fall, wenn man Wasser OHNE Wartungsladung nachkippt.
Diese findet aber offenbar statt, da bis 100% vollgeladen wurde und die grüne Ladungslampe blinkt nun schon seit 1,5 Tagen, ohne dass der Ladungsvorgang beendet wird.
Das Relight zeigt auch Wartungsladung (die 3 Striche) an, aber keine Tilde (was wohl an der Version 31 meines Controllers liegt).

Meine Vermutung ist, dass aufgrund irgendeiner Anomalie (wahrscheinlich braucht ein Akku dringend Wasser? und hat mit der Spannung gespielt) der E5-Fehler ausgelöst wurde und dadurch die Bereitschaft der Wartungsladung durch die gelbe Wasserlampe verhindert wird, obwohl das System eigentlich hydrobereit wäre.

Der Ralf vom Relight hat mir grünes Licht fürs Wasserkippen gegeben...

Weiß jemand, wie man den Zustand der Bereitschaft an äußeren physikalischen Parametern erkennt?
Akkutemperatur? (liegt bei 30°C)
Spannung? (pendelt zwischen 173 und 176 V bei 120V Nennspannung). Das sollte doch passen?

von korbi - am 29.05.2017 10:00
Also ich würde so bald wie möglich die Wasserwartung machen. Du kochst die Akkus ja ewig ab, vor allem bei älteren Akkus schadet das sicher mehr, als ob der Laugenstand jetzt maximal oder noch 3mm darunter ist....
Die hohe Spannung und die Temperatur deuten meiner Meinung nach darauf, dass alles bereit für das frische Wasser ist.
Grüße, helmut

von BB-Saxo - am 29.05.2017 10:50
Berichtigung:
Wenn die Akkus warm sind, 30-35°C, hat die Dauerladung den gewünschten Erfolg gehabt - dann nachfüllen.
Wenn Akkus kalt - bloß nicht!

von Thomas P106E/iOn - Berlin - am 29.05.2017 16:12
So, irgendwie war das jetzt alles verquast...

Das Relight zeigt je nach Modus irgendwas an, die Anzeige von 170V war natürlich Quatsch (bei 120V Nennspannung), da falschen Modus benutzt. Mal stimmt die Fahrstromstärke, mal die Spannung, mal der Ladestrom - ich hätte es direkt nachmessen sollen.

Habe trotzdem die Wasserwartung gemacht (10 Liter), danach ließ sich der Fehler E05 löschen. Die Akkutemperatur war beim nachfolgenden Ladevorgang noch höher (35°), als bei der Wartungsladung... austretendes Wasser habe ich aber nicht bemerkt. Allerdings hatte es auch geregnet und ich steh nur halb im Trockenen.

An der Akkuperformance hat sich gar nix verbessert, immer noch erste Lampe bei 45%, dann gleich bei 40% die zweite gelbe Lampe, kann mit Müh und Not 60km fahren. Sind wohl wieder 1-2 Blöcke hinüber.

Danke für Eure Meinungen!

von korbi - am 02.06.2017 20:43
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.