Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Elektroautos
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Monaten, 3 Wochen
Beteiligte Autoren:
BLECH&TECH, Martin Heinrich, el3331, Thomas P106E/iOn - Berlin, Blacky-AX, `helmut`, Bernd Schlueter, Berlingo-98

P106: Pumpe läuft von alleine

Startbeitrag von BLECH&TECH am 19.06.2017 15:04

Hallo, liebes Forum.
Seit 2 Jahren schon habe ich einen Peugeot 106 in EDF-Blau. Seither habe ich regelmäßig hier mitgelesen aber noch nie die Notwendigkeit gehabt, hier zu posten. Prophylaktisch hatte ich anfangs eine neue bürstenlose Wasserpumpe eingebaut und eine Wasserwartung gemacht und das wars auch schon.
Doch jetzt stehe ich vor einem Problem: Vor ein paar Wochen hatte ich festgestellt, dass die Wasserpumpe im geparkten und abgeschlossenen Auto lief. Also aufgeschlossen, "Zündung" an und wieder aus und die Pumpe war ab. Tage später das Gleiche. Jetzt geschieht dies fast täglich. Gehe ich morgens aus dem Haus, kann ich fast sicher sein, dass die Pumpe läuft. Kann mir da jemand einen Rat geben?
Die Wasserwartungslampe leuchtet schon seit ein paar Wochen, die zweite Wasserwartung habe ich auch schon gemacht nur noch keinen Reset durchgeführt.
Außerdem brennt seit längerem die gelbe Störungslampe. Ansonsten ist alles soweit okay.

Viele Grüße
Dieter

Antworten:

Da habe ich etwas mehr Glück als Du: Bei mir läuft sie sehr selten nach dem Laden einfach dauerhaft weiter, was ich dann jedes Mal bemerke, weil ich es weiß. Ganz ganz selten, alle 5 Jahre mal, läuft sie auch von selbst los. Dann finde ich sie morgens laufend vor und finde mich damit ab.Aber fast jeden Tag, jetzt schlägts aber dreizehn! Nun ja, wir sind nicht ganz alleine mit den Unzulänglichkeiten und Du könntest vielleicht doch mal ein ernstes Wort mit Deinem 106er reden.
Wie ist das eigentlich? Mareshall eingesteckt, an der Steckdose angeschlossen: bei mir läuft die Pumpe dann. Immer. Ist das normal? Meine Kiste hat defekte Lademodule. Das weiß ich.
Frage mich nur nicht, warum. Die Kisten haben ihre Macken und es sind eine Reihe "watchdogs" eingebaut, die laut bellen, wenn was wieder nicht ordentlich läuft. Bei Heuliez bzw. Safran wussten sie also offensichtlich von den Unzulänglichkeiten. Ich tippe auf die zentralen Controllerplatinen mit ihren EEProms.
Ich werde gelegentlich noch mal nachforschen, im Schaltplan, aber ich glaube, das habe ich schon und nichts gefunden. Wenn das Wasser überhitzt ist, läuft der Ventilator zusammen mit der Pumpe nach, bei verlassenem Fahrzeug, das ist normal.

von Bernd Schlueter - am 19.06.2017 18:33
Hallo Dieter,

ich hatte das bei meinen vier Franzosen (von denen ich noch zwei habe) zwar noch nie, aber eines kann ich mir denken:

Wenn der Temperatursensor fehlerhaft ist, könnte dadurch der Rechner entscheiden, die Pumpe laufen zu lassen. Von Fehlern an den entsprechenden Temperatursensoren wurde schon berichtet. Suche mal in den Foren, hier und auch im elweb-Technikforum.

Gruss, Roland

von Berlingo-98 - am 19.06.2017 18:45
hallo dieter

wieviele km bist du in den letzten 2 jahren mit dem p106 gefahren ??
und wie hoch ist die spannung der 12v-batterie
nach 3 - 4 stunden inaktivität des fahrzeugs

deiner sagembox fehlt vermutlich nix
die zentralen eeproms sind nicht unzugänglich und
bei safran wussten man schon das reden mit watchdogs nix bringt
aber bei dir wird schätzungsweise eine zu niedrige spannung der 12v-batterie gemmessen
weshalb der calculateur den 12v-dc-wandler einschaltet (inklusive wasserkühlung)
und versucht das 12v-teil zu laden
evtl batterie am ende
oder kontakte/masseverbindung marode

servus...helmut

von `helmut` - am 19.06.2017 21:20
Hallo Dieter,

genau wie Helmut schreibt, spendier mal eine neue Hilfsbatterie - oder ganz banal ev. Innenraumlicht oder Radio an gelassen?

In seltenen Fällen hab ich das wenn ich mit dem Relight drann rum gespielt habe dass die Pumpe weiter schnurrt, da mach ich dann kurz eine Batt-Sicherung raus.

Mal nebenbei, wer bei allen Fehlern erstmal die Rechner in Verdacht hat kommt nie auf die (meist) einfachen Lösungen.
Bei nicht laufendem Inneraumlüfter mal an den Schalter oder Zündschloß zu denken ist ja auch zu abwegig, oder Bernd?


Gruß
Martin

von Martin Heinrich - am 20.06.2017 06:59
Hallo miteinander,

vielen Dank für euere Antworten. Das mit der 12V-Batterie hört sich schlüssig an. Heute Abend werde ich mal die Spannung messen und die Batterie gegen eine andere austauschen, wenn die, die ich noch habe, passen sollte.
Aber auch das mit den Temperatursensoren werde ich mir mal verinnerlichen.
@helmut: gestartet bin ich mit 40.000 km, jetzt sind es 44.000 km.
Die letzte Ladung war nach 91 km, Rekord waren mal 103 km.

Ich werde mich morgen zur Batterie nochmal äußern.

Viele Grüße
Dieter

von BLECH&TECH - am 20.06.2017 09:10
So. Jetzt habe ich an der angeschlossenen 12V-Batterie gemessen.
Alles ausgeschaltet, kein Verbraucher zu hören: ca. 11 V !?. Dann Batterie abgehängt und an der Batterie 13 V gemessen.
Dann Batterie wieder angehängt und auch 13 V gemessen. Bei angeschlossenem Messgerät konnte ich dann nach einer kurzen Weile beobachten, wie die Spannung in den Keller ging. Wieder runter auf 11 V. Das gleiche wiederholt, der gleiche Effekt. Ich gehe jetzt einfach mal von einer defekten Batterie aus. Allerdings stammt die Batterie aus 9/2014, das heisst sie ist noch recht jung. Aber egal. Hier mal ein Bild von dem guten Stück:



Mein aktuelles Problem: Ich finde im Web erstmal keine passende Batterie. Der Konfigurator von Varta kennt sogar den 106e, zeigt aber 3 Batterien mit einer Breite von 175mm. Die Alte hat aber nur 135mm und mehr geht nicht.

Viele Grüße
Dieter

von BLECH&TECH - am 20.06.2017 19:45
Da geht eine Standard Batterie, meine war von Bosch, 40/42/44Ah =S3/S4/S5
Peugeot Ersatzteilnummer ist 7905525747
Es geht jede andere, nur bitte nicht zu billig, die nibbelt sonst nach 3 Jahren wieder ab.
Um die 50€ bei KFZteile24 sind zu investieren.
Hab das Thema auch gerade hinter mir...

Artikel-Eigenschaften:
Batterie-Kapazität: 42 Ah
Bodenleistenausführung: B13
Breite: 175 mm
Endpolart: 1
Höhe: 190 mm
Kälteprüfstrom EN: 390 A
Länge: 175 mm
Polanordnung: 0
Spannung: 12 V

Es gibt sie in Pluspol links oder rechts, das hängt von der Länge deiner Strippen ab.
Wenn ich vorm 106er stehe, liegen die Pole hinten, Richtung Fahrerkabine.
Pluspol ist dann links, Minuspol ist rechts. -> Polanordnung 0

von Thomas P106E/iOn - Berlin - am 21.06.2017 15:32
Hallo Thomas,
vielen Dank für die Ausführung. Aber diese Batterie ist 175 mm breit, wie du auch schreibst. Meine Alte hat unten 135 mm, und mehr geht bei mir auch nicht rein.
Vielleicht liegt es daran, dass ich die S1 Ausführung bis 1996 habe und du vielleicht die S2.

Batterien (die ich bisher gefunden habe) mit max. 135 mm Breite haben entweder unten keinen Befestigungsflansch zum Klemmen oder sie haben die japanischen Dünnpole.
Gut, für die Dünnpole gäbe es ja Adapter.



Viele Grüße
Dieter

von BLECH&TECH - am 22.06.2017 07:41
Hallo Dieter,

ich wußte gar nicht, das es auch einen Peugeot 106e in S1 Ausführung gibt!
Der müßte ja dann die gleiche Batterie wie der Citroen AX haben, Batterie mit Dünnpolen.
Ich hatte mir fälschlicherweise genau diese Batterie über KFZTeile24 bestellt gehabt, konnte sie aber umtauschen.
Ich frage nochmal meinen Freund Uwe hier in Berlin, der hat einen AX mit neuer Batterie.

von Thomas P106E/iOn - Berlin - am 22.06.2017 15:58
Hallo,

ich brauchte für meinen AX vor einiger Zeit auch eine neue Batterie. Der Ein- und Ausbau ist eine elende Fummelei, deshalb habe ich keine Lust, jetzt mal nachzusehen. Die Typenbezeichnung wird vermutlich ohnehin nichts nützen, denn es ist eine japanische Importbatterie. Sie war aber beim Zubehörhandel vorrätig, allerdings mit dem Hinweis "japanische" Batterie, weil sie vorzugsweise in kleinen Japanern drin ist.
Sie hat 12V 45 AH und normale Rundpole.
Die Batterie schien durchaus gängig zu sein, verwundert war man im Laden nur, daß sie in ein französisches Auto sollte.

Grüße

Lothar

von el3331 - am 22.06.2017 20:58
Hallo,

will ja nicht zum Basteln raten aber mir macht das Spaß:

Da ich auf die Schnelle bei den üblichen Zulieferern nichts bekommen habe einfach einen Panasonic Bleiakku genommen der M5 Schraubanschlüsse hatte.
Von der alten Batterie die Pole abgesägt, Gewinde reingeschnitten, auf die neue Batterie gedreht, fertig.

Funzt so seit gut 6 Jahren, fliegt aber ev. demnächst raus um Platz für eine "STM4" zu bekommen und wird durch kleine Hawker Rundzellen ersetzt.


Gruß
Martin

von Martin Heinrich - am 23.06.2017 05:41
Zitat
Thomas P106E/iOn - Berlin
"Ich frage nochmal meinen Freund Uwe"

Das wäre nett. Dann würde ich mit meiner Bestellung noch so lange warten.

Viele Grüße
Dieter

von BLECH&TECH - am 23.06.2017 09:31
Hallo,
heute habe ich mir meine Batterie nochmal bei Licht besehen und bin bei meinem Haus- und Hoflieferanten vorbeigefahren:
Die Batterie heißt Dynalite (Asia) 545 106 030, einsetzbar für 54577. Zumindest mit der letzteren Bezeichnung sollten auch Händler anderer Marken etwas anfangen können.
Grüße

Lothar

von el3331 - am 23.06.2017 10:53
Hallo Lothar,

das war das, was mir weitergeholfen hat. Mein Teilehändler Fa. Busch hat mir zwei kompatible Batterien benannt:
- Varta 545 077 030
- Bosch Centro 0183754506, vorrätig für 45,90 Euro + Steuer.
Beide sollten passen, die Bosch werde ich morgen früh holen.

Vielen Dank für die Unterstützung(en).

Viele Grüße Dieter

von BLECH&TECH - am 23.06.2017 14:58
Fazit:
sowohl Varta 545 077 030 als auch Centro 0183754506 waren mir mit ca. 215 mm zu lang. Theoretisch passen diese gerade so nicht mehr rein.
Dafür habe ich die Varta A13, 40Ah, 330A, Nr. 540125033 genommen: Länge 187 mm, Breite 135mm, aber japanische Dünnpole, plus Adaper auf die dicken Pole.

Ergebnis: Batterie passt, die Pumpe bleibt verstummt, alles ist gut.

von BLECH&TECH - am 26.06.2017 16:23
Genau diese Varta habe ich bei mir auch drin.

von Blacky-AX - am 26.06.2017 17:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.