Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Elektroautos
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 2 Monaten, 2 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 2 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
Martin Heinrich, Denis Matt

Kühlerventilator

Startbeitrag von Denis Matt am 08.07.2017 09:26

Kürzlich ist mir an diesen warmen Temperaturen aufgefallen, dass beim Laden meines AX der Kühlerventilator ja gar nicht anläuft !
Mhhhh Mist, und das Ladegerät ziemlich warm geworden, das ist schlecht für die Lebensdauer. Da sollte es doch einen Alarm geben...

Ich hatte das schon mal dass der Lüfter nicht lief, da war ich selber Schuld, denn der Karton den ich im Winter einklemme hatte sich verbogen und im Frühling wollte dann der Lüfter am ersten warmen Tag anlaufen und war blockiert. Sicherung ging raus. Seither ziehe ich immer die Sicherung wenn ich den Karton reinmache. Nur den Stecker unten auszustecken ist nicht gut, denn dann wird er innen nass.

Diesmal wars nicht die Sicherung sondern ein gebrochenes Kabel ! Obschon dieses mit Kabelbindern fix auf dem Lüfter fixiert war. Ich habe gemerkt dass bei gewissen Kabeln mit dem Altern die Isolation hart wird. Das ist mir auch im Türscharnier aufgefallen, der Reihe nach alle Kabel mussten in diesem Bereich ersetzt werden.

Ich habe natürlich den Kabelbruch nicht bemerkt und begonnen den Lüftermotor auseinanderzunehmen. Da ich ihn früher schon einmal auseinander hatte, wusste ich dass es schwierig sein wird beim Zusammenbau alle vier Kohlen zurückzudrücken und gleichzeitig das Gehäuse zu schliessen. Ich hatte glaub ich damals vier Bindfäden genommen und diese dann kurz bevor sie eingeklemmt worden wären rausgezogen.
Nu ja als ich das Gehäuse auseinandernahm, hörte ich schon wie erwartet die vier Kohlen schadenfroh klicken. Als ich merkte dass der Motor an sich in Ordnung war gings an den Zusammenbau: Die vier Magnete klebten am Blechgehäuse und ich habe sie rausgenommen und auf den Tisch gelegt. Sie sind einseitig mit einem farbigen Strich markiert, damit man sie richtig rum einbaut. Zum Einbau kams allerdings nicht, weil zwei der Magnete sich gegenseitig anzogen, gegeneinander schlugen und dabei zerbrachen. Sehrwahrscheinlich hätte das ganze noch funktioniert, aber ich habe mich dann entschieden einen neuen Lüfter zu bestellen. Den originalen SPAL VA23 hatte ich so nicht gefunden, aber diesen hier:

Original Spal 24V Motorsport Lüfter 310mm 1600m³ blasend VA09-BP12/LL-54S

Es gibt ihn auch saugend, für rund 20 Euro günstiger. Ich weiss aber nicht ob man da einfach diesen nehmen könnte, und den Rotor vom Originallüfter übernehmen, er wäre zwar baugleich wie sich jetzt im nachhinein herausstellte. Nur die Drehrichtung umzustellen indem man die polarität wechselt ginge auch, aber die Lüfterblätter sind dann nicht optimal geformt dafür.
Und ah ja, umschrauben muss man eh, weil diesen Lüfter gabs nur ohne die Haltearme, aber der Motor ist der gleiche und gleich befestigt (Die Abdeckung ist neu konstruiert worden und stimmte auch nicht mit dem Produktbild überein, aber es passt trotzdem). Nur bitte wenn man die vier Schrauben gelöst hat nicht den Deckel abnehmen, denn der ist dann lose !

Dann noch den nutzlosen Stecker weg und mit dem Kabel zum Originalstecker verbinden, Schrumpfschlauch, Dichtungskleber usw.
Beim Probelauf dann die Überraschung: der Lüfter drehte falsch rum ! Liebe Autoersatzteilehersteller: Wenn ihr schon so abartig viel verdient an dem Zeug, sollten dann doch die Farben der Anschlussdrähte übereinstimmen ! Ich nahm einfach mal an dass schwarz auf schwarz und blau auf blau gehöre...

Antworten:

Hallo Denis,

wenn man keine Arbeit hat macht man sich welche...

Hatte letzt auch defekten Lüfter und klar fällt es einem dann wie Schuppen aus den Haaren dass man doch mal die Pappe raus nehmen müsste:rolleyes:
Als ich den AX aus der Schweiz holte war nicht mal ne Sicherung drinn für den Lüfter, der Verkäufer sagte wird "generell raus genommen da das Geräusch stört"!
Bis dahin hatte ich auch schon knapp 40 GradC im Kühlwasser, naja bei SW3.5 schaltet dann irgendwann die SAGEMbox das Laden ab aber gut ist das nicht.

Meinen Lüfter hat es thermisch total zerlegt (Rotor) da die Sicherung nicht raus ging, ev auch die Kabel schon schlecht oder die Steckverbinder den Strom begrenzt:mad:
Hab mir vom Schrotti aus einem Peugeot den Lüfter geschnappt, mit 12 Volt rennt der natürlich wie ne Turbine wo wir doch viel weniger Wärme abführen müssen als die Verbrenner.
Hat leider auch mechanisch nicht gepasst, habe es kurzerhand mit 2K- Kleber sauber ausgerichtet eingeklebt, jetzt fehlt nur noch ein DCDC den ich dann so gefühlt auf 7 Volt stelle damit es nicht so laut ist. Insgesamt hab ich dann 40 Euro ausgegeben, aber auch lange gebastelt...

Bei der Polung bin ich auch schon reingefallen als ich die wartungsfreie Wasserpumpe von Pieburg eingebaut hatte, sollte man doch glauben das bei einem codierten KFZ-Stecker Bosch nichts anderes macht als die Anderen. Hatte Glück das es die Elektronik nicht gehimmelt hat.
Apropo wartungsfrei, das Ding lief letztes Jahr prompt auch nicht mehr, die Durchführungskontakte vom Anschluß auf die Platine waren total oxidiert:eek:


Gruß
Martin

von Martin Heinrich - am 10.07.2017 07:21
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.