Zertifikat für Laden in öffentlichen Einrichtungen ???

Startbeitrag von Andi aus Bad Essen am 08.11.2017 15:58

Moin Jungs,

sagt mal, meine Tochter hat die Möglichkeit, jeden Tag an ihrem Arbeitsplatz, das ist eine freie Schule, das Auto, einen Citroen Saxo, zu laden.
ABER: Da die Schule eine öffentliche Einrichtung ist, muss jedes einzelne Elektrogrät, (Beamer, Kühlschrank, etc. ... ) das an den Schuleigenen Steckdosen angeschlossen wird, ein "Zertifikat" (??) haben. Sonst wäre das für die okay. Sie wollen ihr das wirklich ermöglichen, aber sind eben an diese Regel gebunden.

Hat jemand eine Ahnung, was die meinen ?
Wo bekommt man das her ?
Ist das die übliche TüV Bescheinigung ?

Wür zielführende Hinweise wär ich euch dankbar.

CU
Andi

Antworten:

Gemeint ist sicherlich die "Wiederkehrende Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Arbeitsmittel" nach DGUV V3 (BGV A3).
Macht i .d .R. die Elektrofachkraft (EFK) der Schule bzw. die elektrotechnisch unterwiesenen Personen (EUP).

Dürfte hier aber nicht zutreffen, das der Citroen Saxo Electrique kein Arbeitsmittel der Schule ist.

von Blacky-AX - am 08.11.2017 21:08
Hallo

Hat sie doch und zwar die TÜV Plakette ist ja schliesslich ein Auto und kein elektrisches Betriebsmittel da hat jemand echt keine Ahnung, aber wenns glücklich macht schick ich dir einen Aufkleber muß den halt vom Laptop Netzteil runter friemeln.

Gruß

Roman

von R.M - am 08.11.2017 21:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.