Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Elektroautos
Beiträge im Thema:
30
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
astromeier, Denis Matt, Wolfram, Piett, Eddy, Martin Heinrich, GDE, Andi aus Bad Essen, softtom, eddy, Jürgen Werner, Jürgen Fleischmann

Eco-Anzeige zittert

Startbeitrag von Wolfram am 21.07.2004 09:13

seit der vorletzten Ladung zittert die Eco-Anzeige bei meinem Saxo beim Beschleunigen oder Bremsen. Reichweite, Beschleunigung... alles okay, aber das Drehspulinstrument zittert. Bei gleichmässiger Fahrt steht es ruhig. Außerdem, kann aber auch Einbildung sein, höre ich während des Zitterns ein kratzendes Geräusch. Hat jemand schon mal ein ähnliches Problem gehabt? Wäre toll, wenn mir einer weiter helfen könnte.

Antworten:

Hallo Wolfram,

ich hatte vor einigen Tagen das Problem das die Kiste fuhr aber keine Anzeige mehr hatte.
Das Anwenden meiner Heilung durch Hand auf den Trennstecker legen und rausziehen, 5min warten wieder stecken, war ein voller Erfolg.
Aber sei vorsichtig, das Kratzen kann auch von einem mechanischen Problem kommen, was evtl. durch kurzzeitiges Abbremsen des Motors auch zu einem Zittern führen könnte.

Viel Erfolg
Möge die Saft lange mit uns sein !

Jürgen Fleischmann

von Jürgen Fleischmann - am 21.07.2004 10:12
Gruss

Aus Norwegen kommt mir die Meldung 2 Monate vorher von Schwierigkeiten mit
Anker und Kohlen.
Vielleicht haben Sie wahrend grosse Strome beim bremsen und accelerieren
StromSwankungen der Sie anzeigen in ihr ECONO messer.Wie lange sind Die Kohlen drinn?

von Eddy - am 23.07.2004 20:44
Hallo Eddy,

die Kohlen sind jetzt 20.000 km drin. Aber können die das sein? Wenn ich z.B. mit Vollgas fahre oder den Fuß vom Gas nehme, zittert die Anzeige kurz und steht dann aber wieder ruhig. Fahre ich aber ruhig vibriert die Nadel schnell um etwa 0,5 mm um den angezeigten Wert.

Viele Grüße

Wolfram

von Wolfram - am 24.07.2004 15:22
Gruss

Ein moment Nachricht abwarten aus Norwegen und France

Was Sie auch tun sollen das ist die Sicherungen (3x2 kontrolieren auf schlechtes kontakt .Nach spannungsloss setzen auch einmal die schrauben unter SAGEM deckel konrolieren.Ich habe eine gesehen auf photo in Tjechien der schlecht angeschraubt war.)

gruss
e

von Eddy - am 25.07.2004 18:48
Gruss

2 Antworte aus NORWEGEN:

-Zittern:Haben diese Fehler auch bereits gehabt ,untersucht und nicht gefunden.Gibt aber kein weiteres Problem zum Fahren.

-ANKER Kollektor Beschädigung .:Schnell acceleration wie mit automatische Getriebe verursacht kollektor beschadigung durch grosse Strome

Gruss

von eddy - am 27.07.2004 18:51
war vorgestern bei Citroen-Bremen zur 20.000er-Inspektion- WL. Auch die haben nichts gefunden. Muss aber meiner Meinung mit dem 12V-Netz zu tun haben, denn das Zittern der Anzeige beginnt auch schon beim drehen der Zündung auf Stufe 1. Beeinträchtigungen habe ich sonst auch keine bemerkt. Ist eben eine Citrone ;-))

Gruß
Wolfram

von Wolfram - am 31.07.2004 19:42
Die ECO-Anzeige meines SAXO "spinnt" ab u. zu auch mal.
Dabei driftet der Zeiger langsam stets nach rechts.
D.h. es wird fälschlich mehr Stromverbrauch angezeigt.

Auch in Ruhestellung, wenn man steht kommt es vor, daß sich der Zeiger aus seiner Nullstellung um ca. 3 mm nach rechts bewegt u. unruhig ist. Aber es ist kein Zittern!
Als Ursache vermute ich einen "Wackekontakt" im Steuergerät.
Definitiv ist bei meinem auch die 5V-Versorgung für das "Gas"-Poti gestört.
Infolge dessen hat er den Start mehrmals verweigert und zuletzt war so wenig Spannung am Poti, daß es nur noch für den gelben Fahrstrombereich gelangt hat.

Abhilfe: Ich habe mittels eigenem 5V-Regler eine zuverlässige Spannung an das Poti angelegt und die unzuverlässige 5V aus dem Steuergerät abgetrennt.
Der Wagen fährt mit dieser Umgehungslösung (ca. Juli 2003) korrekt!

Nach dem Starten nach erfolgter Ladung im Febr.2004 ist die ECO-Anzeige mit Wucht bis an den rechten Anschlag "geknallt" u. ein Brummen war zu hören, als wenn das Instrument gleich durchschmilzt. Nach 500m Fahrt hat sich alles wieder beruhigt.

Ganz zu Beginn (vor der Poti-Umgehungslösung ca. Mai 2003) lief der Kühlerlüfter schon mal ohne Ende den ganzen Tag. Hier hat ein Reset des Steuergeräts geholfen.

Vermutung: Eine interne 5V-Spannung ist gestört, was auch Rückwirkungen auf den Rechner (ggf. dessen Spannungsversorgung) hat.

Habe die Platinen des Steuergeräts (SAGEM )auch schon mal ausgebaut, aber oberflächlich noch nichts entdeckt. Die beiden Platine sind sehr komplex bestückt (SMD).

Gruß, Jürgen Werner
56112 Lahnstein)

von Jürgen Werner - am 27.08.2004 16:09
Hi Jürgen,

Das Steuergerät habe ich auch stark in Verdacht. Zum Einen tritt das Zittern schon auf, wenn man nur die 12 V schaltet und zum Anderen ist es bei manchen Geschwindigkeiten weg. Die Jungs von Citroen Bremen konnten nichts finden und da ausser dem Brummen nichts weiter störendes bemerken ist, fahre ich einfach weiter. Das Resetten des Steuergerätes bringt allerdings auch nichts.

Interessant ist aber, dass Du auch von ständig laufendem Lüfter berichtest. Das hatte meiner auch schon mal, verschwand dann aber nach zweimaligem reset und tauchte auch nie wieder auf.

Na ja, vielen Dank für alle gegebenen und zukünftigen Tipps, die ich alle ausprobieren werde.

Beste (zittrige) Grüße

Wolfram

von Wolfram - am 28.08.2004 11:58

Re: Eco-Anzeige zittert und Ladeleuchtenfrage

Hallo!
Ich habe auch eine leicht um die Nullstellung zitternde, regelrecht vibrierende Nadel des Eco-Meters.
Seit einiger Zeit hörte ich ab und zu ein leises, kratzendes Geräusch und suchte dessen Ursache.
Heute habe ich sie gefunden:
Die vibrierende Nadel des Drehspulinstruments erzeugt das Geräusch!
Wenn ich die Zündung einschalte, noch bevor ich das Motorrelais einschalte, fängt sie an zu vibrieren.
So ca. 0,5mm um den Nullpunkt und nur, wenn der Akku prall voll ist.
Auch bei der Fahrt im "Segelbetrieb" um die 0 bis in den grünen Bereich.
Bei weniger als 95 oder 90% Ladung oder starkem Beschleunigen hört der Spuk auf...
Die Nadel vibriert so schnell, dass sie leicht unscharf aussieht.

Ich meine mit "Zittern" nicht die größeren sporadischen Ausschläge bei langsamem Gasgeben (liegt wahrscheinlich am Gas-Poti)
Dann zuckt die Nadel nur leicht, aber ich spüre kein Ruckeln des Wagens.
Die Kohlen und der Rekuperationsbetrieb sind einwandfrei.
Ich meine auch nicht ein Wandern in die eine oder andere Richtung....

Hat jemand einen Tip?

Ich habe sonst keine Probleme mit dem Saxo. Alles funktioniert gut und die Reichweite liegt zur Zeit bei
65km. Nur die "Laden" Leuchte und die im Eco-Meter zur Leistungsreduzierung kommen immer gleichzeitig.
Die letzten Male bei 15%.
Hier im Forum habe ich des öfteren gelesen, dass diese beiden Leuchten nicht unbedingt gleichzeitig kommen....
Momentan trainiere ich den Akku etwas. Von ca. 50km Reichweite beim Kauf vor 2 Wochen bin ich jetzt bei 65km :-)
Vielleicht ändert sich das noch mit den Leuchten - oder habt Ihr Tips für mich?

Danke schonmal - auch für Eure vielen Beiträge hier im Forum, das inzwischen eine regelrechte Schatzkiste ist.
Hoffentlich wird das nie abgeschaltet....

von astromeier - am 28.02.2015 21:40

Re: Eco-Anzeige zittert und Ladeleuchtenfrage

Hallo Thomas,

die Sache mit den beiden Leuchten hat etwas mit der Softwareversion des Rechners zu tun. Bei meinem Saxo hat er die Version 3.5 und beide Lampen sind immer gleichzeitig aufgeleuchtet.
Das mit dem Zittern der Nadel des ECO-Instruments habe ich auch schon mal beobachtet, allerdings ist das nicht immer so. Einen Zusammenhang zu irgend etwas konnte ich bisher nicht erkennen. Vermutet habe ich das es etwas mit dem Wandler (120V -> 12V) zu tun hat.

Grüße aus dem Münsterland,
Thomas

von softtom - am 01.03.2015 13:50

Re: Eco-Anzeige zittert und Ladeleuchtenfrage

Danke, Namensvetter ;-)
Ich schau mal nach meiner Softwareversion....
Das mit dem Wandler beobachte ich mal.
Mir ist bei ausgeschaltetem Motor-Relais auch schon ein Flimmern der Lichter ausgefallen....

von astromeier - am 01.03.2015 19:46

Re: Eco-Anzeige zittert und Ladeleuchtenfrage

Hallo Thomas,
da werden böse Erinnerungen wach: Weil ich die Zerhackerplatine lange Zeit immer in einer Papiertüte mit mir rumschleppte um die vielen Fehler zu beheben und sie dann wieder im Wagen vor Ort zu testen, hatte ich mit grosser wahrscheinlichkeit schlechte Kontakte bekommen: Siehe Beschreibung Link unten.
Auch wenn man die Platine immer montiert lässt, ist es doch etwas heikel, weil die Stufenhöhe im Alugehäuse und die Distanzbuchsen zwischen den beiden Platinen genau aufeinander stimmen müssen. Und zwar sehr genau, sonst gibts eine mechanische Belastung auf die Lötstellern etc. Dann funktioniert die Strommessung nicht mehr richtig.
Vielleicht entsteht dadurch eine Rückkopplung die sich als Zittern äussert ?Es kann natürlich auch viele viele andere Ursachen haben.

[21639.foren.mysnip.de]

von Denis Matt - am 01.03.2015 19:57

Re: Eco-Anzeige zittert und Ladeleuchtenfrage

Hallo Denis!
Danke für den Hinweis!
Ich hoffe, dass es vielleicht nur schlechte Kontakte sind.
Momentan macht mir nur die Geräuschentwicklung und die Belastung des Drehspulinstruments Sorge...
Bei Ladeständen unter 90% hört der Spuk eh auf.
Schaunmermal....

von astromeier - am 02.03.2015 20:30

Re: Eco-Anzeige zittert und Ladeleuchtenfrage

Hmm. Ja das sind so die allseits beliebten Fehler: Unter 90% verschwindet er. Na, ich bin da eher sprachlos.
Könnte es auch der Kondensator sein welcher die Zeiger ruhig hält ? Ich nehme mal einfach an, dass da einer verbaut ist für diesen Job. Ohne Schaltplan natürlich schwierig, das heisst wie so oft tappen im Dunkeln. Und nein: Ich nehm das Teil jetzt nicht auseinander, wahrscheinlich später einmal.

Wie schnell geht denn der Eco Meter in Position und die Ladestandsanzeige, wenn du den Zündschlüssel drehst ? Wie schnell gehen die Zeiger runter wenn du ausschaltest ? Bei 100% und mal bei 80% ? Bei 80% ist dann der Kondensator auch inzwischen warm und arbeitet daher dann besser. Wie verhält es sich unter 90% wenn der Wagen eine Stunde in der Kälte gestanden hat und dann gestartet wird ?

von Denis Matt - am 11.03.2015 22:17

Re: Eco-Anzeige zittert und Ladeleuchtenfrage

Hi Denis!
Inzwischen habe ich zwei Ladungen leergefahren ohne ein Zittern.
Heute hat der Zeiger bei 60% angefangen...
Ich vermute, wie Du, Wackelkontakt oder muede Kondensatoren.
Ich suche weiter....

von astromeier - am 12.03.2015 20:16

Re: Eco-Anzeige zittert und Ladeleuchtenfrage

Hallo Thomas,
eigentlich müssten diese Störsignale, vielleicht ist es eine Rückkopplung, mit einem C von vielleicht 0,1 uF eliminiert werden können. Will heissen, der zuständige Elko ist abgefallen... (?) Aber eher unwahrscheinlich.
Wie geht die ECO Nadel beim Starten hoch ? Schnell und pendelt dann um die Nullinie ?
Bei mir beim AX brauchen beide Nadeln etwa gleich lang, und zwar beim Einschalten 3 sek für hoch und beim Ausschalten 5 sek für runter.

von Denis Matt - am 13.03.2015 17:13

Re: Eco-Anzeige zittert und Ladeleuchtenfrage

Hallo Dennis,
der Energie-Zeiger ist gedämpft wie du schreibst
Der Eco-Zeiger ist flotter auf der Null.
Demnächst muss ich Instrumentenbirnen tauschen
Und dann schau ich mir das mal näher an...

von astromeier - am 14.03.2015 08:04

Re: Eco-Anzeige zittert und Ladeleuchtenfrage

Hallo Thomas,
hast du ein Diagnosetool wie Lexia , dann kannst du damit die Zeiger der Instrumente simultan bewegen lassen. Damit sagst du dem Rechner er soll mal ein Signal an das Eco meter senden um dieses zu testen.
Dann siehst du ob der Fehler zwischen Strommessplatine und Rechner oder zwischen Rechner und Anzeigeinstrument liegt.
Natürlich machst du den Test vornehmlich dann wenn er gerade wieder eine Zitterphase hat.

von Denis Matt - am 15.03.2015 01:31

Re: Eco-Anzeige zittert und Ladeleuchtenfrage

Hallo Denis!
Habe den Eco-Zeiger mit dem Lexia bewegt.
Es geht leider nur Vollausschlag links und rechts sowie Mittelstellung.
Jetzt warte ich mal das nächste Zittern ab und hoffe, dass dann auch
mein Lexia dabei ist...

Lutz hatte uns ja geantwortet und das probier ich die Tage mal aus...

von astromeier - am 15.03.2015 19:32

Re: Eco-Anzeige zittert und Ladeleuchtenfrage

Ja, ja das ist schon richtig so, hatte gestern auch grad das Lexia dran und mit den Zeigern rumgespielt. Das Eco meter geht von der Mitte aus ganz gemächlich nech rechts, dann mitte und nach links und wieder mitte. Es braucht für eine volle Bewegung ein paar Sekunden.

PS : Ich hatte das Lenkrad immer drangelassen, weil ich es nicht wegnehmen wollte. Das war mir immer zu heikel. Kannst du dir vorstellen wie ich geochst habe bis die Armaturen draussen und wieder drinnen waren ? :mad: :sneg: :confused:
Man kennt ja diese räumlichen Holzdenkspiele. Solche brauch ich seither nicht mehr zu machen.

von Denis Matt - am 15.03.2015 22:16

Re: Eco-Anzeige zittert und Ladeleuchtenfrage

Hi Denis!
Ich denke, du hast mir gerade den Schlüssel geliefert:
Du schreibst, dass der Eco-Zeiger sich gemächlich bewegt.
Bei mir saust er - da ist wohl ein Dämpfungs-Kondensator hinüber...
Die Instrumententafel wird im April ausgebaut (hab vorher keine Zeit)
und dann wird gemessen!

von astromeier - am 17.03.2015 19:18

Re: Eco-Anzeige zittert und Ladeleuchtenfrage

Nun hat es meinen Wagen auch erwischt: das Eco Meter zittert und hat keine Dämpfung mehr.

Aber der Reihe nach:
vor einigen Tagen begann es mit einzelnen, kaum merkbaren Rucklern in der Anzeige. Diese wurden zunehmend stärker, bis dann die hier im Threat ausgiebig beschriebenen Symptome auftraten.


(MP4-Film als ZIP verpackt, um die maximal erlaubte 1-MByte-Grenze einzuhalten. Sorry für die Umstände)

Ich erinnerte mich dunkel daran, dass mal früher jemand dies mit abgenutzten Kohlen in Verbindung gebracht hat, daher habe ich mir schnell einen neuen Satz bestellt, bevor Riefen im Kollektor auftreten. Kontrollieren wollte ich eh, da der Wagen jetzt 27000km runter hat. Gleichzeitig fiel mir auf, dass mein Motorlüfter etwas anders klang als früher. Könnte der vielleicht auch abgenutzt sein? Wenn dieser nicht genug Luft zum E-Motor liefert, verschleissen dort die Kohlen ja schneller. Also kam auch ein Ersatzlüfter mit auf die Bestellliste.

Heute war dann Einbautag. Nun kam die Überraschung: die Kohlen sehen noch richtig gut aus:



Die werden dann wohl nochmal gut 30000km halten :-)

Also wurden diese nur geprüft, der Motor mit Druckluft ausgeblasen und alles wieder schön zusammengebaut. Entsprechend der geringen Abnutzung der Kohlen kam auch nur recht wenig Kohlenstaub aus dem Gehäuse.
Der nette Nebeneffekt dieser Aktion war, dass das Quietschen des Autos beim langsamen Schieben (wurde in anderen Threats schon diskutiert) nun weg ist. Und das, ohne die Simmerringe zu ölen. Prima!

Dann habe ich noch den Motorlüfter gewechselt. Bei der anschliessenden Probefahrt war dann erwartungsgemäß beim zitternden Zeiger keine Änderung zu bemerken. Es fiel aber ein recht lautes Lüftergeräusch auf (also: laut im Sinne von gut hörbar, nicht aber mechanisch auffallend). Der neue Lüfter hört sich generell vom Frequenzgang etwas anders an und, was wesentlicher ist, er läuft offenbar nur auf Stufe 2, und das bei recht kühlen Temperaturen, ohne dass das Auto zuvor bewegt wurde.
Jetzt muss ich zugeben, dass ich den neuen Lüfter mit Austauschmotor zuvor nicht getestet habe - hier bin ich einfach davon ausgegangen, dass Herr Stüber sauber arbeitet. Im nachhinein vermute ich, dass das geänderte Geräusch meines alten Lüfters auch nur die Benutzung der schnelleren Stufe 2 bei kaltem Motor war. Gewohnt war ich dann wohl nur die leisere Stufe 1.

So, und der Grund weshalb ich dies schreibe, ist:
kann es einen Zusammenhang zwischen dem Zittern des Zeigers und der Verwendung der schnelleren Lüfterstufe geben?
Der Lüfter ist laut Schaltplan fest auf Stufe 1 verdrahtet und wird bei Bedarf von der Sagem-Box aus mit Stufe 2 beaufschlagt.


(Klicken für ganzen Schaltplan)

Ist hier in der Sagem-Box der Fehler zu suchen? Defekte Glättung o.ä.?
Ich könnte mir durchaus vorstellen den bereits genannten Vorschlägen zu folgen und das Kombiinstrument auszubauen, um dort ein Elko zur Glättung einzubauen. Aber damit kaschiere ich nur die Auswirkungen. Ich habe ein wenig Angst, dass hier in der Sagem-Box allmählich Elektronik altersschwach wird und im schlimmsten Fall ein Fehler den nächsten auslöst.

Die oben im Threat beschriebenen Vorschläge mit Reset der Sagem-Box und möglicherweise wackeligen Steckern oder Sicherungen bin ich bereits komplett durchgegangen. Dass hier irgendwo eine Siebung ausgefallen ist, klingt für mich plausibel. Aber wo? Im Kombiinstrument? Wäre toll, weil gut zu beheben. In der Sagem-Box? Ohne Pläne klingt das nach der Suche der Stecknadel im Heuhaufen.
Offenbar ist dieser Fahler ja schon öfter aufgetreten. Wenn mir nun jemand klar sagen kann, dass es sich lediglich um einen kosmetischen Fehler handelt, der keine Folgefehler nach sich zieht, dann kann ich diesen auch kosmetisch behandeln.
Gibt es hier mittlerweile Erfahrung? Wurde vielleicht bereits erfolgreich repariert, dann aber nicht gepostet?

Wenn ihr noch ein paar Ideen dazu habt, wäre ich dankbar.

Gruß

Piett

von Piett - am 04.04.2015 20:29

Re: Eco-Anzeige zittert und Ladeleuchtenfrage

Hi Piett!
Meine Eco-Anzeige vibriert teilweise auch noch mit hoher Frequenz und erzeugt ein schnarrendes, schabendes
Geräusch dazu. Die "Zucker" wie in deinem Video macht meine Anzeige seltener.
Gestern habe ich die Instrumententafel ausgebaut und zerlegt.
Die Eco-Anzeige ist ein Differenz-Drehspulinstrument mit zwei Spulen (je ca. 270 Ohm) ohne Dämpfung.
Für Vollausschlag müssen ca. 1V an einer Spule anliegen.
An der anderen Spule angelegte Spannung erzeugt keine Regung...
Weitere Elektronik ist hier nicht im Instrument - beim Tacho und der Energieanzeige ist
das jeweils noch etwas Elektronik verbaut...
Ich habe nun eine Leitung mit den drei Anschlüssen nach aussen gelegt, um das Phänomen
weiter untersuchen zu können.

Hier ein Bild mit den 90° versetzten Spulen:


Weitere Bilder dazu dauern noch ein kleines Weilchen - momentan bau ich ein Wiki für PSA-Vintage-Elektrofahrzeuge auf,
in dem ich dann auch das alles dokumentiere.
Wenn das Wiki steht, melde ich den Link dazu hier...

Zu den "Großen Zuckern" habe ich noch eine Idee:
Es könnte auch an Schleiferkontaktproblemen des Gaspedalpotis liegen.
Auch das will noch nachmessen....

von astromeier - am 05.04.2015 18:26

Re: Eco-Anzeige zittert und Ladeleuchtenfrage

Hallo Thomas,

mittlerweile hat mich unser Mitstreiter Lutz per Mail mit Infos versorgt, wonach eine Glättung des Zeigers nicht in der LE (Sagem-Box) stattfindet, sondern nur im Instrument selbst. Das deckt sich auch mit deiner Aussage mit den versetzten Spulen (wobei z.Z. das illustrierende Bild in deinem Beitrag nicht sichtbar ist), also einer elektrischen Dämpfung durch ein zweites Magnetfeld. Da ich generell noch einen Verbrenner-Ersatzteilspender zu besorgen plane, kam mir die Info sehr recht, dass sowohl Eco-Meter als auch Energieanzeige bis auf die Skala technisch identisch sind mit Tankanzeige bzw. Drehzahlmesser. Also werde ich diesen Problemfall zunächst unter "kosmetisch" einsortieren und später reparieren. Schnarrende Geräusche sind bei mir zum Glück nicht zu hören.
Die Geschichte mit dem Gaspedalpoti ist natürlich auch ein guter Hinweis und man sollte dies natürlich auch im Hinterkopf behalten.

Des weiteren habe ich heute nochmal den Motorlüfter ausgebaut und gemessen:
Der wichtigste Punkt: die LE lässt den Motor nur auf Stufe 1 laufen. Juchhu! Hier ist also alles in Ordnung.
Dann habe ich alten und neuen Lüfter nebeneinander liegend getestet. Der alte hat einen subjektiv etwas tieferen Frequenzgang und der neue pustet auf Stufe 1 offenbar vergleichsweise mehr Luftstrom. Diese beiden Punkte ergeben ein lauteres Strömungsgeräusch und haben mich zu der fälschlichen Vermutung geführt, der Lüfter liefe auf der schnellen Stufe 2.
Hinzu kommt noch, dass mir erst bei abgeklemmtem Lüfter aufgefallen ist, dass die Servopumpe im Dauerlauf arbeitet. Das ist dann die nächste Baustelle...

Also in Kurzform: meine oben aufgestelle Befürchtung, dass das Zittern des Zeigers auf einen Elektronikfehler in der LE deuten könnte, war (in meinem Fall) definitiv unbegründet!

Besten Dank an alle für die guten Tipps.

Gruß

Piett

von Piett - am 06.04.2015 19:54

Re: Eco-Anzeige zittert und Ladeleuchtenfrage

Hi Piett!

Ich bau grad meinen Server um, deshalb sind die Links etwas verrutscht. Dazu weiter unten mehr.

Heute kam ich auch etwas weiter:
Ich hatte nach der Demontage des Kombi-Instruments die drei Anschlussleitungen der Eco-Anzeige nach aussen gelegt und heute mal mein Ozilloskop drangehalten.
Das Instrument wird mit Impulsen von 125Hz gesteuert. Das Impuls-Pausen-Verhältnis ist das Maß für den Zeigerausschlag.
Die Impulse werden auf eine Spule gegeben. Die andere Spule bekommt einen Gleichstrom gespeist,
der sich während meiner heutigen Fahrt nicht verändert hat.
Heute hatte ich Phasen ohne Zittern und auch mit Zittern - aber das Oszi zeigte keine Änderung des Signals....
Kein Jitter, keine Störungen mit niedrigerer oder höherer Frequenz - nix!
Mein Zeiger zittert wohl mit den einer Frequenz, die von den 125Hz angeregt werden und die Lagerung ist wohl ausgeleiert.....

Das Eco-Meter ausgebaut:


Die Kreuzspulen:


Das Oszillogramm des Signals:


Die Elektronik, die Eco-Meter und Energieanzeige speist:


Ein Video meiner Zappelnadel mit Ton (33MB):
Video-Datei

von astromeier - am 06.04.2015 20:29

Re: Eco-Anzeige zittert und Ladeleuchtenfrage

Hallo Piett,

bevor Du eine Baustelle auf machst wegen der Servopumpe (also die für die Lenkung):
Wenn Du sie nicht abschaltbar gemacht hast läuft sie dauernd, das ist erst mal kein Fehler.

Gruß Martin

von Martin Heinrich - am 07.04.2015 08:49

Re: Eco-Anzeige zittert und Ladeleuchtenfrage

Hallo,
warscheinlich meint er die Unterdruckpumpe der Bremse.
Die mit dem Deckel, der immer wieder undicht wird.

Gunther

von GDE - am 07.04.2015 11:50

Re: Eco-Anzeige zittert und Ladeleuchtenfrage

Hallo Martin,

ja, ja, du hast natürlich recht.: die Servopumpe läuft permanent. Das ist mir ehrlich gesagt noch nicht aufgefallen. Das wäre dann wohl ein typischer Anfängerfehler, autsch ;-) Dann ist mir das Geräusch der Servopumpe wohl im Geräuschekonglomerat der Vergangenheit entgangen.
@ Gunther: nein, es ist durchaus die Servopumpe gemeint.

Gruß

Piett

von Piett - am 07.04.2015 19:41

Re: Eco-Anzeige zittert und Ladeleuchtenfrage

puuuuh...schwitz.... danke Martin....

von Andi aus Bad Essen - am 11.04.2015 10:20
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.