Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Elektroautos
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
rfurrer, Jaromir, Stefan Burri, Groß Jürgen, reinhold, Matthias Bähr, Markus Lelonek, eddy

Saft NiCd Elektrolyt wechseln

Startbeitrag von Markus Lelonek am 21.11.2005 23:52

Hallo miteinander, ich habe folgendes Problem. Und zwar sind 5 Akkus aufgrund eines defekten Akkus mit Kühlwasser vollgelaufen. Somit ist statt Elektroly Kühlwasser im Akku. Kennt jemand die Elektrolytzusammensetzung oder irgend jemanden der einen Elektrolytwechsel durchführen könnte. Es wäre zu schade die noch funktionierenden Blöcke wegzuwerfen. Ihr kennt ja die Preise ;-)

LG Markus

Antworten:

Hallo Markus,

frage mal den Reinhold. Den kennst doch noch.

Grüße aus Regensburg

Groß Jürgen

von Groß Jürgen - am 22.11.2005 13:04
gruss

Ich denke KOH aber concentration?+ additive?

machen Sie ein analyse wann Sie uberladen und flussigkeit austritt vielleicht

e

von eddy - am 22.11.2005 20:14
Alles drin: [www.saft-ferak.cz]

von Jaromir - am 22.11.2005 20:39
Entschuldigung, das sind neue www, ohne Elektrolyt Recept.
von -15 Grad 20-22% KOH und 5-20 g LiOH/litr (für lange Leben)

von Jaromir - am 22.11.2005 20:58
Hallo,

Ihr NC - Fans !

Tipp: In Norwegen gibt es Nachfüllpacks für NC - Batterien, wie bei uns für die Säure - Batterien.

Matthias

von Matthias Bähr - am 23.11.2005 21:00
Hallo
Wichtig ist zuerst mal die Blöcke mehrmals mit destiliertem Wasser zu spülen.
Die Konzentration ist in den einschlägigen Lehrbüchern nachzulesen.
Man bekommet aber auch die fertige Lauge beim Batteriehandel.
Denn muss mann ein formatierungsladung vornehmen.
die geht normaleweise so:
STM 140 ; 14 Std x 14A. Ist eine überladung ich weiss; aber so stehts in der Saft Ladevorschrift.
Ach ja unter Nennspannung (6V) darf man nur

von reinhold - am 24.11.2005 21:13
Ciao zäme

ich habe auch die STM-140 in meinem Microcar, bei dem Manual von SAFT das ich im Netz gefunden habe sind aber andere Ladebedingungen aufgefürt:

7.2. Reconditioning
Reconditioning becomes necessary when the battery capacity is judged as being too low, when the battery or the electronics of an electric vehicle have been repaired, or when it has lost the battery management information.
Procedure:
Commissioning charge at constant current as described in chapter 4.2:
• STM 5-100 MR:
7 A during 21 hours
• STM 5-100 MRE:
10 A during 15 hours
• STM 5-140 MR:
9 A during 22 hours

Deshalb meine Frage an Reinhold, wo hast du die 14A während 14h her ?

Hier noch der Link zum Manual:
[www.ziggr.com]

Gruss Stefan

von Stefan Burri - am 25.11.2005 08:50

Hallo Markus

Habe noch ca. 80L orig. Kalilauge von Saft. Wichtig ist, dass du die entsprechenden Batterien voll ladest (da die Separatoren das Elektrolyt beim entladevorgang wie ein Schwamm aussaugen). Danach mit Dest.-Wasser gründlich spülen bevor du die Kalilauge auffüllst.

Gruss

Roger

von rfurrer - am 08.12.2006 16:42
Hallo Markus

Habe noch ca. 80L orig. Kalilauge von Saft. Wichtig ist, dass du die entsprechenden Batterien voll ladest (da die Separatoren das Elektrolyt beim entladevorgang wie ein Schwamm aussaugen). Danach mit Dest.-Wasser gründlich spülen bevor du die Kalilauge auffüllst.

Gruss

Roger

von rfurrer - am 08.12.2006 16:43
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.