Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Elektroautos
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Heinzz, Matthias Bähr, Wolfram, Dieter Eckhard, Jürgen Fleischmann, Frank Rethagen

Kohlenwechsel - mal positiv !

Startbeitrag von Matthias Bähr am 03.03.2006 20:04

Hallo liebe elektrische Gemeinde,

da läuft es mir ja kalt über den Rücken: Motorschaden nach Kohlenwechsel !

Auch wir haben gerade bei unserem Saxo Bj. 97 die Kohlen bei 30000 km in der Werkstatt wechseln lassen.

Es lief alles gut und jetzt läuft er energiemäßig besser :

Vor dem Kohlenwechsel kam bei 30 % die Unterspannungslampe. Jetzt kommt sie bei 8% und wir können noch fahren bis der Zeiger unter 0% steht !

Gibt es ähnliche Erfahrungen / Erscheinungen ?

Viele Grüße

Matthias aus Dresden

www.elektromobil-dresden.de

Antworten:

Hallo,
jo, ist ziemlich übel was Wolfram diesbezüglich wiederfahren ist. Da die Elektrofahrzeuge nicht zum Werkstattalltag gehören, fehlt den meisten Werkstätten eben die Erfahrung im umgang damit.
Nach einer Laufleistung von 30000km hast Du die Kohlen an Deinem Fahrzeug wechseln lassen? Prophilaktisch oder wegen erreichen der Verschleißgrenze?
Der offizielle Kohlewechselintervall steht ja (glaub ich) erst mit 50000km an, oder?

Gruß

Heinz

von Heinzz - am 03.03.2006 22:47
Hallo Heinzz !

Wir hatten beim Gas - geben ein "Rauschen" was mit zunehmenden Gas stärker wurde. Es klang ähnlich wie bei frei liegenden Kollektoren der Abrissfunken.

Dieses Geräusch ist jetzt weg !

Beim Fahren an sich gab es aber keine Einschränkungen.

Die Kohlen waren auch noch nicht total runter.

Der Saxo von Frau Baumgärtel fing ja bei 28000 km an zu ruckeln und es waren die Kohlen !

Viele Grüße

Matthias aus Dresden

von Matthias Bähr - am 04.03.2006 10:24
Also bei mir kam die Ladeanzeige unabhängig vom Zustand der Kohlen immer gleich. Allerdings war sie vom Fahrstil anhängig. Bin ich "geheizt", kam sie auch schon mal bei 20%, bin ich ökonomisch gefahren erst kurz vor Null. Fahren konnte ich aber in beiden Fällen immer bis unter Null.
Denke, dass die Anzeige wenig mit den Kohlen zu tun hat, sondern eher mit dem letzten, durchschnittlichen Stromverbrauch; also ein ähnlicher Alogarithmus, den TWIKE bei seinen Fahrzeugen verwendet.

von Wolfram - am 04.03.2006 13:37
Hallo Ihr,
apropos Energiemangelleuchten. Hab meinen 106er noch nicht lange, wesshalb sich mir noch einige Fragen stellen. Bei meinem kommen beide Leuchten immer zusammen erst unterhalb von 0%, wobei ich allerdings soweit möglich immer im grünen bereich des Econometers fahre.

Gruß

Heinz

von Heinzz - am 04.03.2006 15:35
Herzlichen Glückwunsch, das zeugt von guter Fahrweise !

von Wolfram - am 04.03.2006 16:27
Hallo Heinz,

bei meinem Berlingo kommen auch beide Leuchten gleichzeitig.
Die Leuchten kommen sobald die Batteriespannung unter 130V sinkt, gleichzeitig wird auch der maximal entnehmbare Strom heruntergesetzt, das passiert dann Stufenweise immer weiter, bis der Wagen nicht mehr fährt. Bei welchen Spannungen die einzelnen Stufen kommen habe ich allerdings noch nicht gemessen.
Wenn man mit hohen Strömen fährt, bricht die Batteriespannung stärker ein, darum kommen die Lampen dann schon bei höherer Kapazitätsanzeige.

Gruß Frank

von Frank Rethagen - am 05.03.2006 22:11
Hallo Zusammen,

beim Saxo Bj. 2002, kommen beide Leuchten unterhalb von ca. 102 V abhängig vom Fahrstrom der gerade gezogen wird. Die Stromstufen ergeben sich aus der Spannung, je länger es dauert bis die Spannung wieder über 100 V ist, umso weiter wird heruntergeschaltet.
Bei moderater Fahrweise erreiche ich die 100V bei -5%.

Gruß

Jürgen (Saxo und El)

von Jürgen Fleischmann - am 06.03.2006 09:51
Hallo,

mein Saxo ist bei etwas über 30000km liegen geblieben. Ursache sind abgelaufene Kohlen. Der Kollektor ist aber in einem sehr guten Zustand. Keine Riefen oder andere Einlaufspuren zu sehen. So wie es aussieht sind die Kohlen also etwas weicher, dafür wird der Kollektor geschont. Die Kohlen sollten übrigens alle 10000km kontrolliert werden. Da ich das mit den 50000km auch gelesen habe, hatte ich das auch etwas vernachlässigt. Der Ausfall hatte sich ca. 1000km vorher durch seltenes, zeitweises Ruckeln angekündigt. Also lieber mal nach den Kohlen schauen. Mein Berlingo hat mittlerweile 32000km ohne Probleme auf dem Tacho, werde demnächst auch mal nach den Kohlen schauen. Die Kohlen von Saxo und Berlingo sind übrigens gleich und haben die Citroen-Bestellnummer 573292.

Gruß

Dieter

von Dieter Eckhard - am 07.03.2006 08:42
Hallo Dieter,

Vorsich mit Teilenummer der Kohlen!!
Es gibt zwei unterschiedliche Kohlensätze (zummindest beim Saxo), bis Fertigungsnummer 77xx , und ab Fertigungsnummer 77xx . Die genauen Nummern hab ich nicht im Kopf. Desweiteren ist mir nicht genau geläufig wo genau der Unterschied zwischen beiden Kohlesätzen ist. Ich weiß nur daß es so ist, dies aber sicher!
Auch die Einbauanleitung beider Sätze differenziert etwas zueinander.
Manchmal ziehen kleine Fehler große Folgen mit sich!

Gruß

Heinz

von Heinzz - am 07.03.2006 19:06
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.