Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Dieter's Forum für Tabletopler
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Doc, Michi, KaiserFranz

Der Streit um den Tisch vor der Kneipe (ein B & S Bericht)

Startbeitrag von Doc am 20.06.2005 20:34

Am Montagabend war es also so weit. Kommodore Michi und Seebär Doc trafen mit einige ihrer Spießgesellen zeitgleich vor ihrer Lieblings-Piratenkneipe ein. Das Gerangel um den einzigen freien Tisch ging dann auch sofort in die Vollen.

Nach einem völlig ins Blaue gegangen Schußwechsel mit Michis Piratenschlampen, stürmte mein Käptn nach vorne um gleich darauf von einem Tisch begraben zu werden, den einer von Michis Leuten auf den armen Seebären geschleudert hatte. Der Käptn hatte Glück im Unglück und konnte sich gleich wieder hochrappeln, nur um im anschliessenden Infight mit einer Piratenbraut rücklings gegen den umgekippten Tisch zu taumeln und gleich nochmal zu Boden zu gehen. So jagte dann eine klasse Szene die nächste! Den ersten Fight des Tages konnte ganz klar Michi für sich entscheiden.

Michi und ich waren begeistert und ein Johlen und Lachen dröhnte durch die ganze Gegend.

Nachdem die erste Partie nur knapp eine Stunde gedauert hat, machten wir uns sofort an ein Probespiel mit zwei Swashbucklern gegen vier Swordsman. Und es hat gefunzt. Das Spiel war ausgewogen und ohne echte Vorteile für die Swashbuckler, die mit ein bischen Würfelglück bzw. -pech (beim Gegner) diese Partie knapp für sich entscheiden konnten.

@Franz
Michi und ich haben dann noch an ein paar Zombie-Regeln gefeilt, die wir baldigst austesten wollen und bei Erfolg gerne mit auf dem Playsheet haben würden (wenn das für Dich machbar wäre). :-)

Dann haben wir uns noch Gedanken zu einem "Mighty Blow" oder "Instant Kill" gemacht und sind zu dem Schluß gekommen, daß wir es mal mit einer Pasch-Regel ausprobieren wollen. Soll heissen: Wenn bei einem Schadenswurf ein Pasch gewürfelt wird (kann also mit einem Knife oder per Faust nicht passieren!), dann bedeutet das einen so schweren und unglücklichen Treffer, daß das Opfer sofort niedergestreckt wird und ausscheidet.
So sollte es auch für einen Bauern möglich sein (wenn auch mit ziemlich geringer Chance) einen Ritter mit einem glücklichen Schlag aus dem Spiel zu nehmen. Was hältst Du davon? Michi und ich werden die Regel einfach mal testen. Bei unseren beiden Partien sind eh kaum Pasch-Würfe vorgekommen, fügt aber unserer Meinung nach noch einen gewissen Thrill (gerade für niedrigstufige Ranks) hinzu.

Gruss,

Doc

Antworten:

Re: Der Streit um den Tisch vor der Kneipe (ein B & S Bericht)

Doc schrieb:

Zitat

Nachdem die erste Partie nur knapp eine Stunde gedauert hat, machten wir uns sofort an ein Probespiel mit zwei Swashbucklern gegen vier Swordsman. Und es hat gefunzt. Das Spiel war ausgewogen und ohne echte Vorteile für die
Swashbuckler, die mit ein bischen Würfelglück bzw. -pech (beim Gegner) diese Partie knapp für sich entscheiden konnten.
Klasse, freut mich

Zitat

... ein paar Zombie-Regeln gefeilt, die wir baldigst austesten wollen und bei Erfolg gerne mit auf dem Playsheet haben würden (wenn das für Dich machbar wäre). :-)
Ich gehorche - aber unter Protest!

Zitat

Soll heissen: Wenn bei einem Schadenswurf ein Pasch gewürfelt wird
(kann also mit einem Knife oder per Faust nicht passieren!), dann bedeutet das einen so schweren und unglücklichen Treffer, daß das Opfer sofort niedergestreckt wird und ausscheidet.
"Critical Hit" - klasse Idee

von KaiserFranz - am 20.06.2005 20:55

Re: Der Streit um den Tisch vor der Kneipe (ein B & S Bericht)

KaiserFranz schrieb:

Zitat

... ein paar Zombie-Regeln - aber unter Protest!

"Critical Hit" - klasse Idee


Die Idee mit dem Critical Hit kam mir, als wir darüber sinniert haben, wie man die sofortige Beseitigung eines Zombies durch die Entfernung des Kopfes simulieren soll. Die Pasch-Lösung gefiel uns am besten. Nach ein bisschen weiterspinnen kamen wir darauf, dass es doch möglich sei, die Regel generell anzuwenden, um schwachen Figuren wenigstens eine Chance bei einem absoluten Glückswurf zu verschaffen und die starken Figuren ein bisschen Respekt zu lehren! Muss aber erst noch getestet werden. Bei den modern Firearms gibt es gewaltige Würfe, die Päsche wahrscheinlicher machen. Andererseits sind die Wummen natürlich auch knackiger!

Wir sind gestern auf tausend Ideen für Szenarien gekommen: Gangster vs Cops in Chicago Anno `29, Neger vs Sklavenjäger, Neandertaler vs Homo Sapiens, Gladiatores vs Gladiatores, etc... (wobei uns die Steinzeitler echt mit am meisten gereizt haben!)

Auf jeden Fall ein wahnsinnig spaßiges System für eine gemütliche Feierabendrunde (Walterkompatibel). Genau, wie ich es mir gewünscht habe!
Ihr habt mich mal wieder angefixt. Das erste Spiel gestern war genauso gut, wie einen Hollywoodschinken zu sehen. Doc hat die erste Szene etwas entstellt. In Wahrheit war es so:
Sein Käpt´n Hook stürzte auf die Bierbank zu, um als Erster einen Tropfen Rum hinter die Kiemen zu kriegen. Dort wartete aber schon Annie Money auf ihn, unterstützt von ihrem Maat Messer-Jocke. Noch im Annähern fielen die ersten Schüsse, die das Feld gehörig einnebelten und alle fehl gingen. Halb blind stolperte Hook um den Tisch herum und bekam den selben als Begrüßung von Jocke über den Schädel gezogen. Nachdem er wieder darunter hervorgekrochen war, wurde er von Annie Money auf´s Heftigste verdroschen, die ihn zum Abschluss noch rückwärts ins Mobiliar stieß, so das er wieder stürzte. Eiskalt legte sie beim Captain´s Duel an und erschoss den am Boden Liegenden. So unrühmlich ging es nämlich in Wirklichkeit mit Käpt´n Hook zu Ende! :D

von Michi - am 21.06.2005 06:36

Re: Der Streit um den Tisch vor der Kneipe (ein B & S Bericht)

Was freu ich mich auf die Neandertaler-Szenarien: Keine Schußwaffen, die die Sicht nur vernebeln! :-)

Gruss,

Doc

von Doc - am 21.06.2005 06:51
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.