Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Dieter's Forum für Tabletopler
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Walter, Michi

Warhammer Kampagne Spielbericht

Startbeitrag von Walter am 01.03.2006 11:51

Ergebniss vorab: Massaker der Zwerge (nach Punkten/Differenz 772P):

Bericht von Snorri Schmalfaust an Prospektor Gau Ost Grimmar Blankeisen

Ehrenvoller Grimmar,
Flint Steinbrechers Banner ist mit Unterstützung Anzak Stahlhammer an die Orks an der Upper Thunder River Bridge heranmaschiert. Er wollte die Schmach der letzten Schlacht, die Ihr ehrenvoll geführt habt, tilgen.
Die Orks hatten sich auf voller Breite aufgestellt. Unsere Armee bezog Stellung um einen kleinen Hügel westlich des Flussufers des Thunder Rivers. Die Orks nahten mit Streitwagen und großen Einheiten heran.
Sofort nahmen die Armbrustschützen sie unter Beschuss, auch die Kanone und Orgelkanone setzten im Feuer ein. Goblinwolfreiter wurden pulverisiert. Auch ein paar Flusstrolle, die den Thunder River entstiegen wurden übel hergerichtet.
Doch die Orks, welche eine erstaunlich gute Moral zeigten kamen näher und näher…
Flint beorderte eine kleine Einheit Slayer durch einen Wald, damit sich diese der von der linken Flanke herankommenden Goblins annehmen sollte. Sofort stiessen Fanatics aus deren Reihen und gaben den Slayers den erwünschten Tod. Doch dann völlig ausser Kontrolle stieben sie teilweise durch die eigenen Reihen einer benachbarten Orkeinheit und hielten dort auch Ernte. Der Rest fegte in den Wald hinein und erhängte sich oder erschlug sich selbst zwischen den Bäumen.
Inzwischen entwickelten sich in der Mitte und an der rechten Flanke heftige Kämpfe, denen unsere Klankriegerregimenter zum Opfer fielen. Siegfried, der Drachenslayer stürmte vor und erschlug einen Orksboss auf einem Wildschwein, der die Trolle anführte, einen weiteren Trolle verwundete er schwer, die anderen beiden ebdeckten ihn dann aber mit Trollkotze… ein schrecklicher Anblick für einen Zwerg. Dazwischen schossen die Musketenschützen als auch die Kanonen bis die Rohre heiss wurden. Plötzlich zerbarst ein Rohr der Orgelkanone und rafte die Besatzung dahin. Der Sache muss nachgegangen werden und der verantwortliche Maschinist muss für diese Minderqualität Rechenschaft ablegen!
Die Musketenschützen wurden von einem Orkstreitwagen angegriffen, konnten diesen aber zurückschlagen.
An der linken Seite griffen die Eisenbrecher unter Führung Flints in das Geschehen ein. Flint forderte den Anführer der gegnerischen Einheiten zum Zweikampf und tötete ihn. Der Rest wurde in die Flucht geschlagen. Dann wurde eine Einheit gepanzerter Orks in der Flanke durch die Eisenbrecher angegriffen. Auch hier forderte Flint den Anführer. Es war ein harter Zweikampf. Der Ork konnte nur durch seine elende verzauberte Klinge Flint töten. Flint Steinbrecher gebührt ein Platz im Buch des Grolls von Karak Agil. Die Eisenbrecher bargen den Leichnam und setzten den Kampf an der Stelle, wo Flint starb fort. Der Kampf wogte hin und her. Der gegnerische orkische Anführer gab jedoch den Ausschlag und dezimierte die Eisenbrecher mit der verzauberten Klinge.
Ansonsten standen kaum mehr Einheiten von uns auf dem Feld: die Kanone schoss unentwegt, die Armbrustschützen hielten davor die Stellung und die tapferen Eisenbrecher, welche unentwegt auf die Orks einhieben.
Auf der anderen Seite sah es anders aus. Die fliehenden Orks sammelten sich und machten sich wieder zum Kampf bereit.
Molnir, der Runenschmied, welcher ein enger Begleiter Flints war, übernahm nun das Kommando. Die Nacht bereite auch das Ende der Schlacht. Molnir führte die Überreste zurück nach Karak Agil. Er konnte aber nicht mit der Schande des Ausgangs der Schlacht leben. Auch der Tod Flint setzte ihm stark zu. Er rasierte sich die Seitenhaare, färbte den Rest rot und wurde ein Slayer. Er wollte dem leuchteten Bild von Siegfried folgen.
In Karak Agil wurde dem Buch ein weiteres Kapitel zur Thunder River Bridge hinzugefügt, welches nach Rache verlangt.
Der Nachtfeuerpass wurde schon von unseren Urväter bewacht und auch die alte Zwergenstraße nach Osten. Es ist eine Ehre für uns, ihnen darin zu folgen.

Snorri Schmalfaust, Schreiber des Prospektors Gau Ost Karak Agils

Antworten:

Aufschlussreicher Bericht über das, was Du in Deiner Freizeit treibst: Du rasierst Dir die Seitenhaare und färbst den Rest rot! :D

von Michi - am 01.03.2006 12:04
Und jage mir eine Sicheheitsnadel durch die Backe, bemale die Docs bunt und zieh rote Schnürrsenkel rein :-)

von Walter - am 01.03.2006 12:45
...und schnorrst die Leute am Bahnhof um nen Euro an, Schnorri Schmalfaust Schuhbändel... :joke:

von Michi - am 01.03.2006 13:22
Hast de mal nen Euro?

Oder Punks not dead :D

von Walter - am 01.03.2006 19:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.