Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Dieter's Forum für Tabletopler
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Michi, Chris, Walter

StarWars Charakterbildung

Startbeitrag von Michi am 24.05.2006 10:45

Ein paar Vorschläge als Diskussionsgrundlage:


-Hauptcharakter beginnt als SWORDSMAN, weil es immer NSCs geben muss, die besser sind, aber auch Gefolgsleute, die schlechter sind!

-Es werden szenarioabhängig ein oder mehr Siegpunkte vergeben

-Diese Siegpunkte dürfen nach dem Spiel benutzt werden, um Lebenspunkte Fähigkeiten zu steigern (1 Siegpunkt = Steigerung eines beliebigen Fähigkeitswertes oder der Lebenspunkte um 1), sinnvollerweise beim Hauptcharakter angewandt, aber auch bei Mitstreitern möglich

-Hauptcharaktere sind bei Verlust sämtlicher Lebenspunkte selbst bei Sieg durch die Siegpunkte nicht steigerungsfähig, überleben aber (im Bactatank) und können beim nächsten Mal wieder mitmachen, Nebencharaktere können gesteigert werden

-Kritische Treffer durch Pasch (Hausregel) bringen auch Hauptcharaktere endgültig um (wenn der Kopf ab ist, hilft auch kein Bacta mehr...)

DIE MACHT:
-Machtadepten als Hauptcharaktere (Jedi oder Sith/dunkle Jedi) beginnen mit gewissen Fähigkeiten, die die Macht ihnen verleiht (eine Art Magieregel für B&S)
(Der Spielleiter behält sich vor, Vorteile von Machtadepten, bei Fehlen eines solchen auf der gegnerischen Seite, durch zusätzliche Verstärkung mittels Truppen oder Feuerkraft beim Gegner auszugleichen!)


Lichtschwerter:
-Lichtschwerter sind von den Werten normalen Schwertern gleichgesetzt. Allerdings können sie Energiewaffen (andere Lichtschwerter und Blasterschüsse) parieren:
Lichtschwert gegen Lichtschwert: normale Parade wie bei Schwertern (Medieval)
Lichtschwert gegen Schwert, etc.: erfolgreiche Parade zerstört gegnerische Hiebwaffe
Lichtschwert gegen Projektil: erfolgreiche Parade zerstört gegnerisches (Wurf-) Geschoss
Lichtschwert gegen Blasterschuss: erfolgreiche Parade reflektiert den Schuss auf den Gegner zurück (mit den gleichen Konsequenzen, als wenn er mit einem Blaster beschossen würde)

Machtfähigkeiten:
Die zusätzlichen Fähigkeiten können als Aktion eingesetzt werden oder sind zusätzlich erlaubt und unterscheiden sich in ihrer Wirkung je nach Charakterstufe (Man at Arms - Swashbuckler). Dafür ist in jedem Fall ein erfolgreicher SAVE erforderlich:

-Heilung: (AKTION - NICHT für dunkle Jedi und Sith erlaubt) 1 Lebenspunkt kann durch Handauflegen (Basekontakt) bei anderen Figuren (oder bei dem Jediheiler selbst) wieder aktiviert werden (natürlich nur bis zum Maximum). Stufenweise bis maximal 4 Lebenspunkte auf einmal (Swashbuckler)

-Verletzung: (AKTION - NUR für dunkle Jedi und Sith erlaubt) 1 Lebenspunkt kann bei anderen Figuren bei LOS ohne Berührung, und ohne dass der Gegner sich wehren kann, geraubt werden (bei 0 ist der Gegner natürlich tot, siehe Sonderregel für Hauptcharaktere). Stufenweise bis maximal 4 Lebenspunkte auf einmal (Swashbuckler)

-Telekinese: (AKTION)
Stufe 1: ein beliebiger mobiler Gegenstand bis etwa 10kg Gewicht in LOS kann innerhalb der LOS W6 Zoll weit bewegt werden (Feuerwaffe, Stein, etc.)
Stufe 1: ein beliebiger mobiler Gegenstand bis etwa 50kg Gewicht in LOS kann innerhalb der LOS 2W6 Zoll weit bewegt werden (leichte Person, Kiste, etc.)
Stufe 1: ein beliebiger mobiler Gegenstand bis etwa 500kg Gewicht in LOS kann innerhalb der LOS 3W6 Zoll weit bewegt werden (Droide, leichtes Fahrzeug, etc.)
Stufe 1: ein beliebiger mobiler Gegenstand bis etwa 10000kg Gewicht in LOS kann innerhalb der LOS 4W6 Zoll weit bewegt werden (Landspeeder, Rancor, leichter Raumjäger, etc.)
Selbstverständlich kann der Gegenstand dabei als Projektil verwendet werden (oder um eine Sturmtruppengruppe unter einem Bantha zu zerquetschen...)

-Levitation: (Zusatzaktion - vor oder nach normaler AKTION durchzuführen) Der Anwender darf sich je nach Stufe 1-4W6 Zoll weit in jede Richtung schwebend (auch nach oben, unten oder über unpassierbares Gelände) bewegen

-Schwertmeister:
Stufe 1: Der Anwender beherrscht das Lichtschwert wie oben beschrieben
Stufe 2: Der Anwender beherrscht das Lichtschwert wie Stufe 1 und kann die Blasterschüsse auf ein beliebiges Ziel in seiner LOS ablenken, anstatt sie nur zum Schützen zurück zu reflektieren
Stufe 3: Der Anwender beherrscht das Lichtschwert wie Stufe 2 und kann mit 2 Lichtschwertern gleichzeitig kämpfen (2 Nahkampfattacken)
Stufe 4: Der Anwender beherrscht das Lichtschwert wie Stufe 3 und mit EINEM Lichtschwert eine telekinetische Nahkampf-Attacke innerhalb der LOS durchführen. Das Lichtschwert kehrt wie ein Boomerang in die Hand des Werfers zurück

-Manipulation: (AKTION im OP-FIRE-Modus ohne Unterscheidung der Stufen)
Wie bei Opportunity Fire behält der Anwender eine oder mehr Karten zurück, anstatt Aktionen durchzuführen. Diese sind KEINE Op-Fire-Karten (müssen definiert werden!). Diese kann er JEDERZEIT einsetzen, um eine gegen ihn oder andere Figuren (auch gegnerische) gerichtete AKTIONEN unwirksam zu machen, bevor sie durchgeführt werden ("Ihr braucht seinen Ausweis nicht zu sehen!" - "Wir brauchen seinen Ausweis nicht zu sehen...")

Antworten:

Ok. Sehr gut finde ich die Lichtschwert-Regeln, wobei aber die Blasterreflektion nur bei W6 =4-6 erfolgen sollte. Im Film wird meistens nur abgewehrt.

Bzgl. MACHT. Was sagst Du dazu, wenn wir dies ähnlich wie im GW Lord of the Rings Spiel abhandeln.

MACHT Aktionen sind mit Hilfe von MACHT-Punkten abhandelbar.
Z.B. hat ein Jedi Swordsman im Spiel 4 Machtpunkte. Dies kann es entweder für 4 leichte Machtaktionen verwenden oder für 2 leichte und eine schwerer (welche 2 P kostet).
Ein Swashbuckler hat dann natürlich mehr MACHT-Punkte zur Verfügung. Anzahl sollten wir noch festlegen.

Vorteil wäre, dass die Jedis/Sith nicht zu mächtig im Spiel sind, aber dennoch sehr wirksame Möglichkeiten/Aktionen haben.

Zur Aktion Heilung: hier würde ich dann W6 LPs wiedergeben.
Auf die Telekinese Aktionen freut es mich jetzt schon....

Muss dieses WE unbedingt die Sturmtruppen fertig machen.

von Walter - am 24.05.2006 12:21
Gefallen mir auch sehr gut die Regeln. Das mit der Blasterreflektion würde ich sogar noch mehr einschränken. Vielleicht nur bei 5 und 6. Aber der Rest ist klasse.
Kanns kaum erwarten.

von Chris - am 24.05.2006 19:39
Ich habe schon mit Doc und Walter gesprochen. Wir sollten die Blastrerreflexion erst mal so lassen.
So krass wird sich das mit den B&S-Regeln eh nicht auswirken, wie Du sehen wirst. Außerdem muss dem Jedi die Parade ja erst mal gelingen! Und was ist schon EIN Jedi gegen zwanzig Sturmtruppler...? ;)

von Michi - am 26.05.2006 06:46
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.