Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Epstein-Barr-Virus Forum
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Anja, Celia, wolfgang, Herbert

Forum eröffnet

Startbeitrag von Herbert am 25.01.2003 10:33

Hallo liebe EBV-Betroffene,

das Epstein-Barr-Virus ist eröffnet.

Viele Grüsse
Herbert

Antworten:

Hallo,

da es mir seit Wochen gesundheitlich teilweise sehr schlecht geht, wurde durch meinen Arzt ein kompletter Blutest durchgeführt. Das Ergebnis ist EBV mit seinen vielzähligen Symptonen: Scmerzen im Bein und Arm ( ähnl. Muskelkater) Kopfschmerzen, Sehstörungen, Herzrasen
m. Angstzuständen, starke Schwindelgehfühle, wo ich meine, jeden Moment umzufallen. Wer kann mir Ratschläge über eine mögliche Behandlung geben. Medikramente scheint es ja nicht dagegen zu geben ?

Wolfgang

von wolfgang - am 29.04.2003 18:45

Re: Forum eröffnet - EBV

Hallo Wolfgang,

bei mir haben die Untersuchungen ca. 1 Jahr gedauert, bis die Ärzte endlich definitiv eine EBV-Infektion festgestellt haben. So wie es aussieht, habe ich EBV schon zum zweiten Mal. Im Krankenhaus habe ich Vitamin- und Neurium-Infusionen erhalten. Des Weiteren muss ich Aciclovir-ratiopharm 400 einnehmen und es hilft (leider langsam, aber es hilft!!). Gute Besserung!!!!!!!!!

Gruß Anja

von Anja - am 01.06.2003 17:55

Re: Forum eröffnet - EBV

Hallo Wolfgang,

bei mir haben die Untersuchungen ca. 1 Jahr gedauert, bis die Ärzte endlich definitiv eine EBV-Infektion festgestellt haben. So wie es aussieht, habe ich EBV schon zum zweiten Mal. Im Krankenhaus habe ich Vitamin- und Neurium-Infusionen erhalten. Des Weiteren muss ich Aciclovir-ratiopharm 400 einnehmen und es hilft (leider langsam, aber es hilft!!). Gute Besserung!!!!!!!!!

Gruß Anja

von Anja - am 01.06.2003 17:55

Re: Forum eröffnet - EBV

Hallo Wolfgang,

bei mir haben die Untersuchungen ca. 1 Jahr gedauert, bis die Ärzte endlich definitiv eine EBV-Infektion festgestellt haben. So wie es aussieht, habe ich EBV schon zum zweiten Mal. Im Krankenhaus habe ich Vitamin- und Neurium-Infusionen erhalten. Des Weiteren muss ich Aciclovir-ratiopharm 400 einnehmen und es hilft (leider langsam, aber es hilft!!). Gute Besserung!!!!!!!!!

Gruß Anja

von Anja - am 01.06.2003 17:56

Behandlung

Liebe Anja

Ich bin auch gerade dabei, mir meine Therapie zusammenzusuchen. Was ist Aciclovir-ratiopharm 400, von dem du sprichst? Ist es ein Entzündungshemmer, ein Schmerzmittel oder ein Immunstärker?

Liebe Grüsse
Celia

von Celia - am 04.06.2003 20:07
Hallo Wolfgang

Ich habe die definitive Diagnose EBV erst vor 2 Tagen erhalten. Allerdings schleppe ich mich schon seit 5 Jahren damit durch mein Leben. Nun denn, jetzt bin ich ein Mitglied jener 1%, bei denen EBV chronisch verläuft...

Im Laufe des letzten Jahres habe ich einiges ausprobiert. Hier meine Erfahrungen:

Als Schmerzmittel, bzw. Entzündungshemmer auf chemischer Basis nehme ich entweder Irfen (Wirkstoff Ibuprofen) oder Inflamac Retard. -> ich weiss allerdings nicht, ob die Medi in Deutschland gleich heissen (ich bin aus der Schweiz).
Ein pflanzlicher Entzündungshemmer, der auch immunologisch wirkt ist Weihrauch=Bowellia (in Tablettenform).

Für die Stärkung meines Immunsystems nehme ich pflanzliche Arzneien. Bewährt haben sich:
Eleutherococcus-Urtinktur
Gingko-Urtinktur

Gegen die Schlafstörungen und die Unruhe:
Valeriana-Urtinktur (Baldrian)
Hypericum-Urtinktur (Johanniskraut)

Zur Stärkung der Leber und der Niere:
Solidago-Tropfen
Symbioflor-Tropfen
L-Glutamin-Kapseln (gibts z.B von der Firma Burgerstein)

Klingt echt verrückt, wenn man das alles so untereinander auflistet...;-)
Vielleicht gibt dir meine Liste einige Anregungen.
Laut chinesischer Medizin (da bin ich inzwischen gelandet ;-) ist das Einzige, was wirklich helfen kann bei EBV, dass man den Körper so stark wie möglich hält und ihn bei der Abwehr des Virus unterstützt. Deshalb die vielen aufbauenden pflanzlichen Tinkturen. Es ist eine langfristige Therapie, weil sie eben nicht Symptome bekämpft (also unterdrückt) sondern dem Körper hilft, sich selber zu helfen.

Wenn du noch was wissen möchtest, frag mich einfach.

Liebe Grüsse
Celia

von Celia - am 04.06.2003 20:24
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.