Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
offenes Diskussionsforum
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
dk-v, Dreiklangseligkeit, volXmusik, Hachtl, Franz Fuchs

Hört euch auch das an

Startbeitrag von Franz Fuchs am 19.05.2009 15:58

Der Mudshurko hat wieder einmal zugeschlagen und ein von mir veröffentlichtes trad. Stück verändert :rp:
Auf [www.matscheko.at] ist es zu hören.
Das Original hat er von [www.volksmusik.cc].
Was sagt ihr dazu? VolXmusik mit großem X?
Liebe Grüße, Franz

Antworten:

In meiner Heimat sind Landler und Steirer zuhause - und bei solchen fragwürdigen Darbietungen kommt mir wirklich das Grausen!!!!!!!

:sneg:



Hachtl

von Hachtl - am 19.05.2009 19:08
Pfuideiffi!

Bittschön, Franz: Nenn das wie du willst, aber bitte nicht volXmusik! Wofür reden wir uns alle sonst seit Jahren den Mund fransig. ;-)

Vielleicht wäre "Volks-MIDI-Brei" ein passender Begriff hierfür? :D:

von volXmusik - am 19.05.2009 20:56
Lieber Franz,

zwar kenne ich nicht deine Komposition, aber das, was du hier verlinkt hast, klingt einigermaßen dezent! - Ein Landler, auf Saiteninstrumenten gespielt, in Kombination mit dezentem Schlagwerk. - Typisch Alpenländisch ist sie nicht, die Musik. -
Sie erinnert ein wenig an Hubert von Goisern, der ja auch Alpenländisches Liedgut singt mit Begleitung am Schlagwerk (und die Monika Drasch spuit oa Saxophon dazua!).

Ich war vergangenes Wochenende in Paris, um Alpenländisches Liedgut rüber zu bringen.
Im Rahmen des "Tages der Nationen" und der Städtepartnerschaft haben wir 3 Damen und ein Zitherspieler die deutsche Delegation vertreten und einige Alpenländische Lieder vorgetragen. - Wir mussten allerdings mit Mikro singen und durften wegen Regens nur 2o Minuten singen. Schade! - Unser letztes Lied war allerdings das berühmte Volkslied "Wahre Freundschaft kann nicht wanken", als Anspielung auf die Städtepartnerschaft.

Sangesakrobatische Jodelgrüße, Hollari,

Dreiklangseligkeit :)

von Dreiklangseligkeit - am 21.05.2009 18:08
Hallo Franz,

das hat mit Volxmusik gar nix zu tun. Gehört eher in die Kategorie Murxmusik.

Da hat jemand gezeigt, dass er ganz gut mit dem Computer umgehen kann. Handwerklich gut gemacht, geschmacklich total verirrt.

"Ein schlechter Fotograf macht mit der besten Kamera auch keine guten Bilder!"

Es kann ja jeder machen, was er will. Volxmusik wird erst zur Volxmusik, wenn sie mit Lust, Liebe und Herzblut daherkommt. Der eine hat's , der andere halt nicht. Wer dafür kein Gefühl hat, kann einem schon leid tun.

@Dreiklangseligkeit: Das sind keine Saiteninstrumente, sondern Keyboard-Midi-Klänge.

Volxmusikalische Grüße,

Dieter

von dk-v - am 22.05.2009 08:57
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.