Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
offenes Diskussionsforum
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
arn, Hachtl, GAMS, Johann Pascher, Icke, Martin Brenner

Rucksack Steirische

Startbeitrag von Martin Brenner am 01.06.2005 06:59

Wer besitzt eine Steirische Rucksackharmonika? (Fa. Schneeberg/Zwosta)
3-reihig, II chörig.
Wer kann mir Informationen über die spielbarkeit und den Klang vermitteln. Bin für jede Info dankbar, da die Instrumente nur auf Bestellung hergestellt werden.
Gruß Martin

Antworten:

Ich weiß nur, daß die Harmonikabälge aus "DDR"-Produktion sehr schwer gingen (Spiralwirkung) und noch heute entweder aufgebraucht oder noch immer mit den gleichen Materialien produziert werden.
Icke

von Icke - am 13.11.2005 15:40
Habe selber keine aber ich kenn Jemanden der zwei davon besitzt.
Eine diatonisch und die andere chromatisch. (B-Griff).

Habe die Instrumente ausprobiert, sind verblüffend leicht zu spielen wenig Luftverbrauch.
Die Einschränkungen sind halt Baubedingt.
Klar ist ja, dass weniger Tasten vorhanden sind.
Der Bass ist nicht so kräftig da wohl Kontrabässe eingebaut sind aber die Stimmzungen sind kleiner.
Insgesamt ist der Klang etwas heller als bei Größeren Instrumenten, das läst sich aber auch nicht ändern da dies in erste Line durch die geringeren Abmessungen beding ist.
Mich wundert eigentlich, dass der Schneeberg jetzt kein Instrument auf Lager hat.
Ansonsten denke ich das du bekommst was du verlangst.
Der Tastenhub war bei dem Modell das ich probiert habe zu groß, aber wenn man mit Herrn Schneeberg darüber spricht wird er wohl kleinere Anpassungen für den Kunden machen.

Mit freundlichen Grüßen Johann Pascher


von Johann Pascher - am 11.12.2005 17:57

Rucksacksteirische

Hallo miteinander, ich wieder mal. Ehe ich meine Frage stelle, kurz zu meinem letzten Thema -Steirische Lernen-. Ich war paar Tage bei Erich und Raimund Pauli und habe dort spontan einen wunderbaren Einstieg in das Instrument bekommen (Erste Stunde auf dem Haustürstock). Supertypen! Ich habe nun eine GCFB und übe nun täglich nach der Paulischule. Ich würde gerne nochmehr üben, aber dafür ist der Vierreiher zu groß und zu schwer, als dass ich ihn den ganzen Tag mit rumschleppen kann. Des Weiteren ist mein Sohn genauso begeistert wie ich und legt bei der Interpretation der Griffschrift erstaunliches Talent an den Tag - kommt aber mangels Körpergröße mit seinen erst fast sechs Jahren nicht an beide Seiten der Ziach gleichzeitig ran, so dass er kleine Passagen erst auf dem Diskant und dann auf der Baßseite spielt. Aus diesen beiden Gründen erwäge ich den Kauf einer sog. Rucksacksteirischen. Die ist ein eingeschränkter Dreireiher und nur zwischen 25 und 30cm hoch. Im Net erscheint unter diesem Begriff das meiste von Udo Schneeberg aus Zwota im Vogtland. Aber ich glaube den Begriff auch schon mal im Alpenraum gehört zu haben. Was meint ihr dazu? Die kleine Ziach wäre für ihn buchstäblich "tragbar" und ich könnte sie auch tagsüber mitführen. Jede Minute hilft schließlich. Ist doch bestimmt kein Fehler, oder? Hat vielleicht einer eine?

Schöne Grüße

Arn

von arn - am 24.05.2009 12:14

Re: Rucksacksteirische

Griaß God Arn!

Wenn du ein günstiges Modell einer Rucksackharmonika suchst, dann sieh doch unter [www.harmonika-parz.at] nach.

Die Parz ist - meiner Meinung - nicht das Wahnsinnsinstrument, also erwarte dir keine Öllerer - Qualität, aber sie bietet ein wirklich faires Preis/Leistungsverhältnis und das Rucksackmodell kenne ich persönlich und kann sagen: es ist als Rucksack/Anfänger/Kinder - Instument für seinen Preis durchaus in Ordnung.

Liabe Griaß

Hachtl


von Hachtl - am 26.05.2009 14:46

Re: Rucksacksteirische

Griaß di Arn!

Mein Bruder (Hachtl) in Ehren, aber ich würde sagen: Zahle ein wenig mehr und kaufe dir etwas wirklich Gutes!

Öllerer Schulmodell 231 - so die genaue Bezeichnung - ¤ 1849.- Listenpreis.
Das ist Qualität mit der du auch in 20 Jahren noch eine Freude hast!!!

Ich bin selbst - wie man unschwer erkennen kann - ein totaler Öllerer - Freund. Und das nicht aus Markendenken oder dgl., sondern ich habe unter anderem eine 11 Jahre alte Harmonika dieses Fabrikats und kann trotz oftmaligem Gebrauch nur sagen:
Wenn ich mir andere Marken mit vergleichbaren Daten ansehe, dann weiß ich, dass ich die paar Euro (damals noch Schillinge), die dieses Instrument mehr kostete als andere Marken, sehr gut investiert habe!!!!!



Liabe Griaß

GAMS

von GAMS - am 26.05.2009 15:03

Re: Rucksacksteirische

Besten Dank euch beiden, schau mer mal..

Arn

von arn - am 28.05.2009 22:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.