Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Schweiz
Beiträge im Thema:
26
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
drahtlos, smid, dxbruelhart, Rolf, der Frequenzenfänger, Stefan Heimers, Maxtech, Manager., UM74, CBS

TV-Daten Publica Data Mediapulse 2. Quartal 2012

Startbeitrag von drahtlos am 06.01.2013 00:34

Es gibt/gab wieder neue Zahlen zu den TV-Zuschauerzahlen im Jahre 2012.

Für mich überraschend sind 3+ und Tele Züri. Erstere überraschend, letztere enttäuschend. (in den Werbeblocks von TZ tönt das jeweils anders).

Sehe ich das falsch?

Ferner:

Pro7 bei den 15-29 jährigen Zuschauern vor SF2 und nicht mal SF1 !?

Was bedeutet die Zuschauer-Bezeichnung in der 1. Tabelle mit 3+ ?

Jetzt sind sehr viele Programme gelistet und dann kommt rechts die Skala ANDERE und diese hat immer so um die 30%. Welche Programme könnten dies noch sein?

http://www.publicadata.ch/fileadmin/twwc/redakteur/pdf/tv/tv-daten/2012/Marktanteile_DS_2012_2.pdf

Antworten:

Zitat
drahtlos
Was bedeutet die Zuschauer-Bezeichnung in der 1. Tabelle mit 3+ ?


Personen ab 3 Jahre.

Zitat
drahtlos
Jetzt sind sehr viele Programme gelistet und dann kommt rechts die Skala ANDERE und diese hat immer so um die 30%. Welche Programme könnten dies noch sein?


Alle, die nicht gelistet sind. ;) Das sind ja mittlerweile recht viele und wenn ich da so von meinem Bekanntenkreis ausgehe, werden auch solche vermeintlich unbedeutenden Programme wie DMAX durchaus öfters geschaut. Oder bei der Zielgruppe ab 3 Jahren z.B. der KiKa. Nicht zu vergessen auch die vielen Lokal- und Regionalprogramme. Da wäre eine detaillierte Auflistung auch mal spannend.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 06.01.2013 07:12
Spannend, dass da Joiz auch bei der Jugend fehlt.

von smid - am 06.01.2013 08:13
Unter ANDERE sind vermutlich die neuen Zusatzkanäle von ARD und ZDF, sowie die dritten Programme der ARD. Auch unabhängige deutsche und oesterreichische Privatsender wie ANIXE und ServusTV werden darunter sein.

Ich bin auch sicher, dass einige von diesen anderen schon alleine weit vor dem SSF und StarTV liegen würden.

Die Liste zeigt vermutlich die Programme welche Kunden von Publicadata sind einzeln, und den Rest unter ANDERE.

von Stefan Heimers - am 06.01.2013 11:23
Ok, teilweise verstanden....

Die Tabelle 3+ (nicht das Programm) hat den grössten SF1 Anteil, d.h. die Kinder schauen das Guetnacht-Gschichtli, sofern es dies beim SRF noch gibt? ;-)

Da hat es mich selbst in die rechte Kolonne "verschlagen", da ich zu 50% ARTE schaue....

von drahtlos - am 06.01.2013 15:35
Zitat
drahtlos
Die Tabelle 3+ (nicht das Programm) hat den grössten SF1 Anteil, d.h. die Kinder schauen das Guetnacht-Gschichtli, sofern es dies beim SRF noch gibt? ;-)


Kinder und über 59-Jährige. Der SF1 Anteil sinkt auch mit sinkender Altersobergrenze, wenn man sich die vier Seiten ansieht.


Wobei ich den Daten allgemein nicht ganz traue. ARD und ZDF würde ich weiter vorne vermuten.

von Stefan Heimers - am 06.01.2013 18:10
Zitat
Stefan Heimers
Wobei ich den Daten allgemein nicht ganz traue.


Ich fände es auch sinnvoller, solche Daten von einem wirklich unabhängigen Institut erheben zu lassen. Bei Mediapulse sitzen meiner Ansicht nach zu viele "Interessenvertreter" in der Führung. Ich will jetzt nicht unterstellen, dass die Daten beeinflusst werden, aber gerade die hohen Anteile "anderer" Programme sollten schon genauer aufgeschlüsselt werden, finde ich.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 06.01.2013 19:16
Die Zahlen von SF1 sind auch innerhalb eines Jahres von rund 30% auf unter 20% gefallen; da wurde wirklich mit (ganz) anderen Ellen gemessen.

von dxbruelhart - am 06.01.2013 21:03
hier nun ein paar Ergänzungen zu der PublicaData Ergebnissen:

http://www.publicadata.ch/fileadmin/twwc/redakteur/pdf/radio/radio-daten/2012/Semester_2012_II_DS_mit_Legende__gerankt_.pdf

von drahtlos - am 25.01.2013 20:00
Vor ein paar Wochen gab man keine Zahlen über die Einschaltquoten heraus.
Nun hat 20 Minuten Online diese Statistiken veröffentlicht.

Auffalend die deutschen Privatsender die massiv Zuschauer einbüsten. Aber auch Tele Züri verlor Marktanteile was sicher mit der Übernahme durch die AZ Medien zu tun hat.

von Maxtech - am 22.03.2013 12:21
Gut so. Es wird Zeit, dass die echten Quoten gemessen werden und keine "Gefälligkeitsquoten"!

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 23.03.2013 07:52
Es wäre schön, wenn das Privat-TV so viel verlieren würde.

von smid - am 23.03.2013 09:12
Zitat
20min
Die teilweise extremen Veränderungen verglichen mit dem Vorjahr irritieren. Experten zweifeln deshalb, ob die neuen Zahlen die Mediennutzung korrekt abbilden.


Wer sagt denn, dass vorher alles korrekt war, nicht wahr? ;-)

Leider kommen auf 20min auch gleich wieder Dummschwätzkommentare wie so was daher: "Geld das dann hier bleibt-Es geht sowieso zu viel Werbegeld nach Deutschland!".

von CBS - am 24.03.2013 09:00
Der Quotenstreit geht weiter

20 Min. vom 28.3.2013

Das 3+ weniger Zuschauer hat, ist nicht aus der Luft gegriffen.
Das Programm ist nicht ausgewogen und zu viele Wiederholungen.

von Maxtech - am 28.03.2013 22:58
3+ wollte ja auch ORF eins aus dem analogen Kabel haben.

Von dem Sender halte ich aus "TV politischen" Gründen nichts.

von smid - am 29.03.2013 09:30
Hoffentlich wird 4+ bei der Quotenerfassung nicht mit dem derzeitigen SWR-Programm verwechselt... ;)

[attachment 1292 swr4+.jpg]

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 29.03.2013 19:36
Ich habe schon lange vermutet, dass 3+ der "schlechte Verlierer" ist. Leider bin ich nicht nur ein Besserwisser, sondern auch noch ein Rechthaber! :D

von Stefan Heimers - am 29.03.2013 23:08
Geht es nach den Wutbürgern vom Tagi ist aber 3+ das Gelbe vom Ei

http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/unternehmen-und-konjunktur/SRG-schreibt-gemaess-Roger-de-Weck-ein-Rekorddefizit/story/13411086?comments=1

Ein private SRG wäre eine Katastrophe. Aber so weit denken die Kritiker nicht. Über gewisse Sparübungen kann man sicher reden.

von smid - am 31.03.2013 10:09
Gemäss BAKOM Untersuchung ist das neue Messystem brauchbar.

BAKOM Mitteilung

Somit liegen die vorab veröffnetlichten Zahlen doch nicht so daneben.

von Maxtech - am 23.05.2013 09:27
Hier noch die Präsentation von Publisuisse, sie umfasst die SRG-Sender und die kommerziellen deutschen Sender, die öffentlich-rechtlichen Sender ARD, ZDF & Co.., sowie ORF fehlen hier wohl (obwohl diese auch Werbeträger sind): http://www.publisuisse.ch/mm/mm005/TV_Zuschauerzahlen_2013_D.pdf

von dxbruelhart - am 19.06.2013 14:18
Könnte es sein, dass ARD/ZDF und ORF keine Direktwerbung für Schweizer Firmen machen? Ich habe in den letzten Jahren nichts mehr dergleichen gesehen. Muss aber zugeben ARD/ZDF und ORF sehe ich kaum mehr zu Zeiten wo Werbung gemacht wird.

von drahtlos - am 20.06.2013 16:31
Zitat
drahtlos
Könnte es sein, dass ARD/ZDF und ORF keine Direktwerbung vür Schweizer Firmen machen? Ich habe in den letzten Jahren nichts mehr dergleichen gesehen. Muss aber zugeben ARD/ZDF und ORF sehe ich kaum mehr zu Zeiten wo Werbung gemacht wird.


ARD/ZDF vermarkten sicher keine Werbung in der Schweiz.Das gibt es weder jetzt noch gab es das in der Vergangenheit.Das dürften die wohl garnicht.

von UM74 - am 22.06.2013 16:33
Irgendwo habe ich mal Werbung für Valser Wasser gesehen (vor 8-10 Jahren) - könnte dies Südwest 3 gewesen sein? Die haben eine Zeitlang ihre Produkte auch direkt im SWR-Land verkauft. Beim Radio SWR3 hingegen gab es Schweizer Werbung mit Sicherheit.

Aber egal, es geht ja darum, dass ARD/ZDF/ORF nicht in Publica Date Mediapule erscheinen, somit dürfte dies auch gerecht sein.

von drahtlos - am 22.06.2013 18:45
Zitat
drahtlos
könnte dies Südwest 3 gewesen sein?

Nein, die dritten TV-Programme in D sind werbefrei.

von Manager. - am 23.06.2013 07:24
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.